1,7 Prozent Marktanteil – WELT 2021 erneut auf Rekordniveau

Werktägliche Daytime des Nachrichtensenders mit Allzeithoch

Berlin (ots) 2021 begann mit dem Sturm auf das Kapitol und der Amtseinführung von Joe Biden. Es war geprägt von der weltweiten Covid-19-Pandemie. Am 26. September wählte Deutschland einen neuen Bundestag und am 8. Dezember wurde Olaf Scholz vereidigt. Sein erstes TV-Interview als Bundeskanzler gab er am selben Tag im WELT-Studio im Axel-Springer-Neubau, aus dem WELT seit dem 24. April 2021 sendet.

Erstes Interview nach Amtseid: Chefredakteur Jan Philipp Burgard interviewt den neuen Bundeskanzler Olaf Scholz im WELT-Nachrichtenstudio.

Gemeinsam vermarktetes Angebot erneut auf Rekordwert

Das gemeinsam vermarktete Angebot von WELT (Nachrichtensender und Timeshift-Sender N24 Doku) erreichte 2021 einen Marktanteil von 1,7 Prozent beim werberelevanten Publikum (14 bis 49 Jahre) und wiederholte den Rekordwert aus dem Vorjahr. Mit durchschnittlich 5,2 Millionen Einschaltern pro Tag (ab 3 Jahre) war es auch 2021 das Angebot mit der höchsten Netto-Reichweite der dritten und vierten Sendergeneration. Der Nachrichtensender WELT erzielte einen Jahresmarktanteil von 1,2 Prozent bei den 14- bis 49-Jährigen. N24 Doku kam auf 0,4 Prozent Marktanteil. Die durchschnittliche Verweildauer erreichte bei N24 Doku mit 20 Minuten einen neuen Spitzenwert.

Frank Hoffmann, Geschäftsführer WeltN24: „Mit unserem Angebot von Liveberichterstattung sowie Reportagen und Dokumentationen sind wir bei WELT und N24 Doku nah an der Lebenswirklichkeit und bieten einen echten, informativen Mehrwert, eine Navigation im Alltag. Unsere Rekordwerte – gerade auch in der Daytime unseres Nachrichtensenders – zeigen die wachsende Bedeutung professioneller Liveberichterstattung für unser Publikum.“

Erfolgsstory Livestrecke – Daytime im Allzeithoch

Eine absolute Erfolgsstory ist die werktägliche, 14-stündige Livestrecke von 6 bis 20 Uhr auf dem Nachrichtensender WELT. Sie wuchs 2021 um 11 Prozent auf 1,6 Prozent Marktanteil bei den 14- bis 49-Jährigen (2020: 1,4 Prozent Marktanteil). Das ist ein Allzeithoch in der Sendergeschichte. Plus 234 Prozent Marktanteilswachstum bei Frauen 14 bis 49 Jahre im Vergleich zu vor der Pandemie und plus 23 Prozent bei den täglichen Einschaltern (ab 3 Jahre) zeigen die Relevanz des Angebotes (März 2020 bis Dezember 2021 vs. Januar 2019 bis Februar 2020).

2021 sendete der Nachrichtensender WELT mehr als 3300 Stunden live (2020 ca. 2900 Stunden, 2019 ca. 1960 Stunden).

Den höchsten Tagesmarktanteil erzielte WELT Nachrichtensender am 19. Januar 2021 mit 3,9 Prozent Marktanteil (14 bis 49 Jahre). An diesem Tag wurde bei einem Bund-Länder-Gipfel über Corona-Maßnahmen beraten. Erst um 21.42 Uhr traten an diesem Dienstag Angela Merkel, Michael Müller und Markus Söder vor die Presse.

YouTube-Zahlen: Mehr als eine Million Abos und über eine halbe Milliarde Video-Views

Rekordwerte gab es für WELT in diesem Jahr auch auf YouTube. Das Angebot liegt nun bei über 1 Million Abonnenten und erzielte 2021 erstmals über 520 Millionen Video-Views. Der Channel „WELT Nachrichtensender“ verbuchte im November mit 57,6 Millionen Video-Views einen neuen Monatsrekord.

Quellen: AGF Videoforschung in Zusammenarbeit mit GfK, VIDEOSCOPE 1.4, Marktstandard: TV / Auswertungszeitraum: Mo-So 3-3 Uhr, Livestrecke Mo-Fr 6-20 Uhr ohne Feiertage, 01.01.-31.12.2021, Definition Einschalter: Netto-Seher Verweildauer mindestens 1 Minute konsekutiv, Daten z.T. vorläufig gewichtet / YouTube Analytics: Stand: 01.01.2022 / WeltN24 Marketing & Commercial Sales

Web: welt.de