HealthCare Anbieter EcoCare eröffnet Corona Testzentrum im Flughafen Hamburg

Düsseldorf / Hamburg (ots) Täglich 16 Stunden umfassende Testmöglichkeiten für Fluggäste und Bewohner der Region

Ab 01. April bietet EcoCare am Flughafen Hamburg umfassende Corona-Testkapazitäten im Terminal Tango – Es werden PCR-Tests und PoC Antigen-Schnelltest angeboten – Für internationale Reisen werden Testzertifikate mehrsprachig ausgestellt

EcoCare Testzentrum Flughafen Hamburg am 1. April eröffnet

Ab heute, dem 1. April bietet Ecolog Deutschland unter seiner internationalen Healthcare-Marke EcoCare am Flughafen Hamburg umfassende Corona-Test-Möglichkeiten an. Getestet werden können Passagiere und Anwohner der Region täglich zwischen 06:00 Uhr morgens und 22:00 Uhr schnell und komfortabel im neu aufgebauten Testzentrum im Terminal Tango (150m vom Terminal 1). Hier stehen für die Tests 10 Testkabinen zur Verfügung.

EcoCare betreibt bereits mehrere Testzentren an verschiedenen Flughafen-Standorten. Im Flughafen Hamburg werden sowohl PCR-Tests und PoC Antigen-Schnelltests angeboten. Die Ergebnisse des Standard-PCR-Tests stehen nach 24 Stunden nach dem Test zur Verfügung. Das Ergebnis der Antigen-Schnelltests ist innerhalb von 15-20 Minuten verfügbar. Des Weiteren werden in Kürze auch kostenfreie Bürgertests angeboten. Das Testzentrum ist täglich 16 Stunden von 6 Uhr morgens bis 22 Uhr geöffnet. Die Testzertifikate können in den Sprachen Deutsch, Englisch, Französisch, Türkisch, Russisch, Griechisch und Chinesisch ausgestellt werden.

Die Testtarife im Überblick:

-  PoC Antigen-Schnelltest: 35 Euro, Ergebnis nach 15 Minuten 
-  PCR-Test, 69 Euro, Ergebnis nach 24 Stunden  

Ablauf:

Die Anmeldung zum Test funktioniert einfach und komfortabel: Jeder, der sich testen lassen will, registriert sich über die Webseite flughafen-hamburg.ecocare.center oder kann die EcoCare-App herunterladen. Die Webseite wird ab dem 31.3. Spätnachmittags erreichbar sein. Dort kann anschießend direkt ein Termin gebucht werden, alternativ ist eine Anmeldung auch vor Ort möglich. Im Test-Center werden der Registrierungs-QR-Code und ein Ausweisdokument benötigt, um den Test schnell und ohne weiteren Aufwand durchzuführen. Über das Vorliegen des Testergebnis werden die Getesteten per E-Mail benachrichtigt und können ihr Testergebnis dann online oder in der EcoCare App einsehen und herunterladen.

Dr. Stephanie Goldhammer, Chief Medical Officer von EcoCare Deutschland, sagt zu der Eröffnung des EcoCare Testzentrums am Flughafen Hamburg: „Wir freuen uns, nun auch am Hamburg Airport als wichtigem internationalen Flughafen in Norddeutschland verlässliche und schnelle Tests anbieten zu können. Wir richten uns gleichermaßen an Fluggäste wie Bewohner der Region. Mit einem Test kann jeder einen wirkungsvollen Beitrag zur Pandemiebekämpfung und für die Sicherheit seiner Angehörigen, Freunde, Kollegen und Mitreisenden leisten.“

Michael Eggenschwiler, Vorsitzender der Geschäftsführung am Hamburg Airport, sagt: „Aufgrund der höheren Nachfrage haben die Fluggesellschaften bereits zu Ostern ihr Angebot am Flughafen Hamburg ausgeweitet. Und wir haben große Hoffnung, dass im Sommer wieder mehr Reisen möglich sein werden. Ein wichtiger Baustein dafür sind Corona-Tests. Deshalb freue ich mich, dass mit EcoCare ein sehr erfahrener Anbieter am Hamburg Airport ein zusätzliches Testzentrum eröffnet. Auf diese Weise werden die Testkapazitäten am Flughafen noch einmal deutlich erhöht.“

Über EcoCare

EcoCare ist eine Marke von Ecolog. Ecolog ist ein weltweit führender Anbieter von integrierten Dienstleistungen in den Bereichen Gesundheit, Logistik und IT.

Seit dem Auftreten der COVID-19 Pandemie bietet das Unternehmen schwerpunktmäßig auch Gesundheitsdienstleistungen im Zusammenhang mit der Bekämpfung der Pandemie über seine Marke EcoCare an. Diese hat Ihren Sitz in Düsseldorf und ist umfassend im Bereich Healthcare bei der Bekämpfung der COVID-19-Pandemie aktiv. Das Unternehmen organisiert international Massentests, z.B. landesweit für die Regierung von Luxemburg oder bei Reiserückkehrern an etlichen Flughäfen oder Autobahnen in Europa. Hier organisiert EcoCare die eigentlichen Tests, die Logistik der Testübermittlung an die entsprechenden Labore sowie die Kommunikation der Testergebnisse an die Testpersonen und bei Bedarf an die zuständigen Behörden. Zudem betreibt EcoCare seit Ende 2020 an sieben Standorten in Deutschland große Zentren für Massenimpfungen mit einer Kapazität über 10.000 Impfungen pro Tag und unterhält zudem 30 mobile Impfteams.

Web: www.ecocare.center

D-NEWS.TV – Landschaftspflege wird ab heute mit Elefanten in der Salzstadt Staßfurt durchgeführt.

Willkommen bei D-NEWS.TV
Mein Name ist PIA, ich berichte hier im ersten virtuellen TV Studio von und für Deutschland, auf dem Portal: Deutschland-Journal.de

Landschaftspflege an der Bode

Pünktlich zum 1.April wird in der Salzstadt Staßfurt die Landschaftspflege an der Bode, dank des Klimawandels mit Hilfe von Elefanten durchgeführt. Die extra dafür neu gegründete Gesellschaft „Landschaftspflege Staßfurter Dickhäuter GmbH & Co.KG kurz „LSD“ übernimmt ab sofort in einem bundesweiten Pilotprojekt, die Grünflächenpflege im Bereich der Staßfurter Bodebrücke und Umland. Wie der Leiter der „LSD“ Paul Münchhausen uns wissen ließ, ist die Eingewöhnung der Elefanten abgeschlossen und dem Beginn der Landschaftspflege steht nichts mehr im Wege. Die Elefanten können neben dem Kurzhalten der Grasflächen auch zum Entfernen von kleinen Sträuchern und Bäumen eingesetzt werden. Die Grünen begrüßten diese Maßnahme, machten aber klar, Elefanten sind nicht zu 100% klimaneutral. Dem widersprach der Leiter der „LSD“ Paul Münchhausen, denn den Dung der Dickhäuter kann man prima als Dünger einsetzen. Die AfD monierte, man solle doch auf einheimische Tierarten setzen, schließlich ist im Staßfurter Wappen ein Schaf verankert. Die CDU ist auch für die Elefanten, denn Schafe gibt es in der Politik schon genug. Hier ist wohl das letzte Wort noch nicht gesprochen, den Elefanten ist es egal. Ihre Pia. Danke.