D-NEWS.TV – Dom in Halberstadt im Harz

Willkommen bei D-NEWS.TV
Mein Name ist PIA, ich berichte hier
im ersten virtuellen TV Studio
von und für Deutschland, auf dem Portal: Deutschland-Journal.de

Halberstädter Dom im Harz

Heute berichte ich vom Halberstädter Dom. Der Dom St. Stephanus und St. Sixtus in Halberstadt, eine evangelische Kirche, gilt als einer der wenigen großen Kirchenbauten des französischen Kathedralschemas in Deutschland. Er befindet sich inmitten von romanischen, barocken, neogotischen und modernen Bauten am Rande des historischen Kerns der im nördlichen Harzvorland gelegenen Stadt. Der Dom wurde im Zweiten Weltkrieg bei den Luftangriffen auf Halberstadt schwer beschädigt. Er befindet sich im Eigentum der Kulturstiftung Sachsen-Anhalt. Der Dom ist eine langgestreckte, dreischiffige, hoch- bis spätgotische Basilika über kreuzförmigem Grundriss. Südlich schließen sich die Klausurgebäude mit dem vierflügeligen Kreuzgang, dem Remter und der Neuenstädter Kapelle an. Der Typus der klassischen französischen Kathedrale wurde in Deutschland nur bei wenigen Großbauten so konsequent übernommen, wie es hier deutlich wird. Der Innenraum blieb von nachmittelalterlichen Veränderungen weitgehend verschont. Der überwiegend mit einfachen Kreuzrippen eingewölbte Sakralraum weist nur in den Seitenschiffen und dem Querschiff reichere (spätgotische) Gewölbeformen auf. Besonders in der Marienkapelle haben sich trotz Kriegsverlusten noch einige bedeutende gotische Glasmalereien erhalten. Dort befinden sich im Achsfenster die ältesten und künstlerisch bedeutendsten Scheiben aus dem Jahre 1340. Der vierflügelige, zweigeschossige Kreuzgang stammt aus dem 13. Jahrhundert und weist ebenfalls durchgehend einfache Kreuzgratgewölbe auf. Die „frühgotischen“ Arkadenfüllungen sind allerdings eine Zutat des 19. Jahrhunderts. Im Obergeschoss sind Teile des bedeutenden Domschatzes untergebracht.
Besuchen Sie den Dom in Halberstadt.
Ihre Pia. Danke.

„And Just Like That…“ kommt ab 9. Dezember zu Sky Comedy und Sky Ticket

Unterföhring (ots)

Foto: © [2021] WarnerMedia Direct LLC. All rights reserved. HBO MaxTM is used under license / Sky /

Sky hat heute den ersten offiziellen Teaser zu And Just Like That… veröffentlicht, dem neuen Kapitel der bahnbrechenden Serie „Sex and the City“ von Executive Producer Michael Patrick King. Die Serie wird ab dem 9. Dezember auf Sky Comedy und dem Streamingdienst Sky Ticket zu sehen sein.

Die beiden ersten Episoden sind am 9. Dezember in deutscher Erstausstrahlung zu sehen, die weiteren acht Episoden werden immer donnerstags mit einer Episode pro Woche ausgestrahlt.

And Just Like That…“ folgt Carrie (Sarah Jessica Parker), Miranda (Cynthia Nixon) und Charlotte (Kristin Davis) auf ihrem Weg von der komplizierten Realität des Lebens und der Freundschaft in ihren 30ern zu der noch komplizierteren Realität des Lebens und der Freundschaft in ihren 50ern.

Derzeit finden noch Dreharbeiten statt. In weiteren Rollen sind Sara Ramírez, Sarita Choudhury, Nicole Ari Parker, Karen Pittman, Chris Noth, Mario Cantone, David Eigenberg, Willie Garson und Evan Handler zu sehen.

Als Executive Producer fungieren Sarah Jessica Parker, Kristin Davis, Cynthia Nixon, Julie Rottenberg, Elisa Zuritsky, John Melfi und Michael Patrick King. Zu den Autoren zählen Michael Patrick King, Samantha Irby, Rachna Fruchbom, Keli Goff, Julie Rottenberg und Elisa Zuritsky. Die Serie „Sex and the City“ wurde kreiert von Darren Star und basiert auf dem gleichnamigen Buch von Candace Bushnell.

Alle Staffeln von „Sex and the City“ sind derzeit auf dem Streamingdienst Sky Ticket verfügbar.

„And Just Like That…“ wird in allen Sky Märkten, einschließlich UK, Irland, Italien, Österreich, Schweiz und Deutschland verfügbar sein.

Ausstrahlungstermine:

Ab 9. Dezember 2021 wahlweise auf Deutsch oder im Original ab 20.15 Uhr auf Sky Comedy sowie auf Sky Ticket und über Sky Q auf Abruf. Wöchentliche Ausstrahlung.

Über Sky Ticket:

Der Streamingdienst Sky Ticket ist jederzeit, überall und ohne lange Vertragsbindung verfügbar. Sky Ticket Kunden benötigen lediglich ein internetfähiges Gerät, um sofort preisgekrönte Serien, die neuesten Blockbuster, ein umfassendes Kinder-Programm und den besten Live-Sport zu streamen. Ein Receiver ist nicht nötig.

Entertainment-Fans genießen neben exklusiven Sky Originals auch die neuesten HBO-Serien, zahlreiche weitere Top-Serien, spannende Dokumentationen sowie ein buntes und abwechslungsreiches Kids-Programm.

Cineasten haben die Auswahl aus über 1000 Filmen für jede Stimmung, von den neuesten Blockbustern kurz nach dem Kino, bis hin zu beliebten Klassikern.

Sport-Kunden erleben den besten Live-Sport, darunter die Topspiele der Bundesliga, alle Spiele der 2. Bundesliga, des DFB-Pokals und der Premier League, alle Formel 1-Rennen, den Porsche Supercup, die LIQUY MOLY Handball Bundesliga, die National Hockey League sowie das Beste aus der Welt des Tennis und Golfsports. Sky Ticket ermöglicht es auf bis zu zwei Geräten gleichzeitig zu streamen und alle Lieblingsserien sowie Filme on- als auch offline zu genießen. Für weitere Informationen besuchen Sie https://skyticket.sky.de/

Über 200.000 Alben verkauft: ABBA feiern Rekordstart und Mega-Comeback in den Offiziellen Deutschen Charts

Baden-Baden (ots) Die ABBA-Mania hat die Offiziellen Deutschen Charts, ermittelt von GfK Entertainment, fest im Griff. Fast drei Jahrzehnte nach ihrem Best Of „Gold – Greatest Hits“ (1992) bzw. beinahe vier Jahrzehnte nach ihrer letzten Nummer-eins-Platzierung mit einem Studioalbum („The Visitors“, 1982) führt die „Voyage“ der schwedischen Pop-Legenden nun wieder an die Spitze der Hitliste. Dabei sorgt das Quartett für etliche eindrucksvolle Highlights:

Top 5 Offizielle Deutsche Charts KW 45.2021 / Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/11911 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke unter Beachtung ggf. genannter Nutzungsbedingungen honorarfrei. Veröffentlichung bitte mit Bildrechte-Hinweis.
  • Mit über 200.000 Verkäufen erzielt „Voyage“ den erfolgreichsten Album-Start der vergangenen zweieinhalb Jahre sowie den besten Start eines internationalen Acts der vergangenen sechs Jahre.
  • Das Album verkauft sich besser als die restliche Top 100 zusammengerechnet.
  • Nach nur einer Woche besteigt „Voyage“ bereits den Thron der bisherigen Jahrescharts, die final Anfang Dezember erscheinen.
  • Das Best Of-Album „Gold – Greatest Hits“ klettert von Rang 85 auf 16. Es ist mit 369 Wochen das am häufigsten platzierte internationale Album bzw. das am zweithäufigsten platzierte Album insgesamt seit Start der Offiziellen Deutschen Charts im Jahr 1977.
  • Mit „The Albums“ (24) ist noch ein drittes ABBA-Album vertreten; zudem kehren die drei Songs „Don’t Shut Me Down“ (28), „I Still Have Faith In You“ (37) und „Just A Notion“ (55) in die Single-Charts zurück.

„Wetten, dass..?“ pusht Musikverkäufe

Bei der fulminanten Rückkehr von „Wetten, dass..?“ am vergangenen Samstag waren neben Björn Ulvaeus und Benny Andersson von ABBA auch Helene Fischer und Udo Lindenberg anwesend. In den aktuellen Album-Charts notieren die beiden Musik-Schwergewichte auf Platz zwei („Rausch“) und fünf („Udopium – Das Beste“, vorher Position 78). Hohe New Entries gelingen Lea („Fluss“, sechs), Radiohead („Kid A Mnesia“, sieben) und Bullet For My Valentine („Bullet For My Valentine“, neun). Dank der neu veröffentlichten Sonderedition zum 30-jährigen Jubiläum bugsieren Die Toten Hosen ihre Kultplatte „Learning English Lesson 1“ zurück auf Rang drei.

Katja Krasavice mit vierter Nummer-eins-Single

Auch das Rennen um die Krone der Single-Charts war diese Woche eine eindeutige Angelegenheit. Katja Krasavices „Raindrops“ (mit Leony) machen die Konkurrenz nass und bescheren der Rapperin ihren vierten Nummer-eins-Hit in 2021. Niemand konnte dieses Jahr bislang mehr Lieder an der Spitze unterbringen. Das Podium komplettieren der unverändert starke Ed Sheeran („Shivers“) sowie Elton John & Dua Lipa („Cold Heart“). Frisches Song-Material bringen KC Rebell & RAF Camora („Gelebt“, zehn) und Apache 207 („Kapitel III Thunfisch & Weinbrand (2sad2disco)“, 13) mit.

Die Top 100 der Offiziellen Deutschen Single- und Album-Charts werden freitags ab 18 Uhr auf www.mtv.de veröffentlicht.

Die Offiziellen Deutschen Charts werden von GfK Entertainment ermittelt. Sie decken 90 Prozent aller Musikverkäufe ab und sind das zentrale Erfolgsbarometer für Industrie, Medien und Musikfans. Basis der Hitlisten sind die Verkaufs- bzw. Nutzungsdaten von 2.800 Händlern sämtlicher Absatzwege. Dazu zählen der stationäre Handel, E-Commerce-Anbieter, Download-Portale und Musik-Streaming-Plattformen.

Web: gfk.com

EVG Saarland: Protest gegen die Zerschlagung der Bahn

Auch Anke Rehlinger kompromisslos pro integrierten Konzern

Saarbrücken (ots) Wieder protestieren hunderte Eisenbahnerinnen und Eisenbahner gegen die Zerschlagung der Deutschen Bahn AG – diesmal in Saarbrücken vorm Landesparteitag der SPD. Aus den Koalitionsgesprächen fordern FDP und GRÜNE die Aufspaltung der DB AG, seitdem gibt sich die Eisenbahn- und Verkehrsgewerkschaft (EVG) kampfbereit.

Protestkundgebung in Saarbrücken: Mitte: Ralf Damde (EVG) & Anke Rehlinger (SPD)

In orangener Warnweste und mit klaren Botschaften adressiert Ralf Damde, EVG-Landesvorsitzender & Mitglied des EVG-Bundesvorstandes, seine Wut:

„Die Zerschlagung der Bahn ist für uns ein absolutes Tabu. Die Spaltung bedeutet Arbeitsplatzverlust, Lohndumping sowie die Abkehr von Verkehrswende und Klimawandel. Die Verkehrspolitik wäre gelähmt, die Verkehrswende käme zum Erliegen und der Klimawandel wäre damit verraten!

Unter dem Deckmantel des Wettbewerbs drohen Sozial- und Tarifdumping. Statt gute und sichere Jobs kriegen wir Fremdvergaben und Prekärbeschäftigung – das betrifft zuerst die Servicejobs in Bus und Bahn wie beispielsweise Reinigung und Sicherheit. Genau das müssen wir verhindern – genau dagegen protestieren wir! Gerade in den Monaten der Pandemie wird mehr als deutlich, dass der Markt eben nicht alles regelt! Die Zerschlagung ist ein klarer Holzweg – nichts wird besser durch Trennung.“

Auch Saarlands Wirtschaftsministerin Anke Rehlinger (SPD) findet klare Worte. So gäbe es zwar Kompromisse bei Koalitionsverhandlungen – aber nicht, wenn es um die Zerschlagung der DB geht! Auch für Rehlinger ist die Klimawende nur mit der Verkehrswende möglich und diese wiederum nur mit einem integrierten Bahnkonzern.

Die EVG mobilisiert bundesweit deutlichen Widerstand gegen die Zerschlagung der Bahn – mit dem Ziel den integrierten Konzern inklusive Optionen für strukturelle Änderungen zu erhalten. Am 16. November ruft die EVG um fünf vor zwölf zur Großdemo „HÄNDE WEG VON DER BAHN“ in Berlin vor den Parteizentralen von FDP und BÜNDNIS 90 / DIE GRÜNEN aus. Es werden über 1000 Demonstranten erwartet.

Web: www.evg-online.org

Nationalpark-Kalender 2022 noch erhältlich

Einnahmen unterstützen das Harzer Luchsprojekt

Wer sich jetzt schon Gedanken um Weihnachtsgeschenke für die Lieben macht, für den haben wir einen Tipp: Unser beliebter Nationalpark-Kalender für das kommende Jahr ist noch erhältlich.

Mit 13 tollen Bildern des Fotowettbewerb HarzNATUR 2021 bringt er Wildnis-Feeling ins Zuhause und der Erlös aus dem Verkauf der Kalender kommt zu 100% dem Harzer Luchsprojekt zugute. Zum Preis von 14,95 € ist der auf 1.000 Exemplare limitierte Kalender im Format 48 x 35 cm in allen Verkaufsstellen des Nationalparks und in zahlreichen Buchhandlungen der Region erhältlich. Private Bestellungen zum Ladenpreis sind beim Nationalpark-Besucherzentrum TorfHaus unter post@torfhaus.info oder Telefon 05320/33179-0 möglich.

In jedem Jahr wird der Nationalparkkalender von der Jungfer Druckerei und Verlag GmbH und der silverLynx Media GmbH  aus Herzberg zur Verfügung gestellt und von der  Gesellschaft zur Förderung des Nationalparks Harz e.V. verkauft. Sollten Sie größere Mengen des Kalenders benötigen, wenden Sie sich bitte direkt an das Luchsprojekt: 05582/9189-34 (luchsprojekt-harz@posteo.de).

Bitte beachten: Aufgrund der Maßnahmen gegen die Corona-Pandemie können die Ladenöffnungszeiten der Verkaufsstellen von der Norm abweichen. Bitte informieren Sie sich dazu auf unserer Corona-Hinweisseite.

Web: https://www.nationalpark-harz.de