Sonntagsführung im August auf der Wasserburg in Egeln

Am Sonntag d.07.08.2022 um 14:00—17:00 Uhr

Die Wasserburg in Egeln ist heute das kulturelle Zentrum der Region und Austragungsort von Veranstaltungen aller Art. In früheren Zeit hatte sie aber noch größere Bedeutung und erlebte solch hohe  Besucher wie Königin Luise von Preußen, General Blücher, General Bernadotte oder der schwedische Generalfeldmarschall Johan Banér.

Wasserburg Egeln mit Bergfried

Was sich sonst noch dort im laufe der Geschichte abspielte kann man bei einer Führung erleben bei der der Museumsleiter Uwe Lachmuth in seiner Rolle als Burgherr Otto von Hadmersleben näheres über Gebäude, Funktion und Bewohner erzählt.

Museumsleiter Uwe Lachmuth in seiner Rolle als Burgherr Otto von Hadmersleben

Die Führung beginnt am Sonntag den 7. August um 14:00 Uhr im Torhaus der Burg und dauert ca. eine Stunde.

Wasserburg Egeln Innenhof

Anschließend kann das umfangreiche Museum vom Burgverlies bis zum Bergfried besichtigt werden und oder auch im historischen Café der Burg einkehren.

Willkommen im historischen BurgCafè

Vor der Führung ist bereits das Atelier des Maler und Grafiker Klaus Gumpert geöffnet.

Klaus Gumpert auf der Wasserburg Egeln

Hier kann man nicht nur seine Bilder anschauen, sondern auch besondere Musikinstrumente und historische Möbel.

WEB: Wasserburg-Egeln.de

D-NEWS.TV – Hundertwasserhaus “Grüne Zitadelle” in Magdeburg

Willkommen bei D-NEWS.TV
Mein Name ist PIA, ich berichte hier im ersten virtuellen TV Studio

von und für Deutschland, auf dem Portal: Deutschland-Journal.de

Hundertwasserhaus “Grünen Zitadelle” in Magdeburg

Heute berichte ich von der “Grünen Zitadelle” im Zentrum der Landeshauptstadt Magdeburg in Sachsen-Anhalt. Die Grüne Zitadelle ist ein von Friedensreich Hundertwasser entworfenes Gebäude in Magdeburg. Friedensreich Hundertwasser war ein österreichischer Künstler, der vorrangig als Maler, aber auch in den Bereichen Architektur und Umweltschutz tätig war. Er trat zeitlebens als Gegner der „geraden Linie“ und jeglicher Standardisierung auf, was insbesondere bei seinen Arbeiten im Bereich der Baugestaltung bedeutsam ist, die sich durch fantasievolle Lebendigkeit und Individualität, vor allem aber durch die Einbeziehung der Natur in die Architektur auszeichnen. Fertiggestellt wurde die “Grüne Zitadelle” Magdeburg im Jahr 2005. Es handelt sich dabei um das letzte Projekt, an dem Hundertwasser vor seinem Tod gearbeitet hat. Mit der Hundertwasserschule in der Lutherstadt Wittenberg hat er ein weiteres Gebäude in Sachsen-Anhalt künstlerisch gestaltet. Das Haus befindet sich in der Innenstadt in unmittelbarer Nähe des Domplatzes und des Landtages; der Bau war umstritten. Die künstlerische Oberleitung oblag der von Hundertwasser gegründeten Gruener Janura AG, Wien, vertreten durch den Nachlassverwalter Joram Harel und den Architekten Heinz M. Springmann. Die Kosten beliefen sich auf etwa 27 Millionen Euro. Der Name des Hauses hat seine Grundlage im grasbewachsenen Dach. Zudem befindet sich eine große Anzahl Bäume auf, im und am Gebäude. Einige wurden auf dem Dach gepflanzt, und andere wurzeln an den Außenwänden der Wohnungen. Diese „Baummieter“ befinden sich in der Obhut des jeweiligen Mieters und werden von diesem gepflegt. Die Grüne Zitadelle umschließt zwei Innenhöfe, im größeren gibt es einen Springbrunnen. Die “Grüne Zitadelle” in Magdeburg bietet eine Auswahl an gemütlichen Kaffees und einem einzigartigen asiatischen Restaurant. Vom Elbweg-Radteller bis zum Sushi lässt sich für jedermann etwas finden. Es gibt auch Theater in der Grünen Zitadelle – dem einzigen Theater in einem Hundertwasserhaus weltweit. In diesem besonderen Ambiente wird seit 2011 ein bunt gemischtes Unterhaltungsprogramm geboten. Mit seinen Architekturprojekten und den Konzepten “Fensterrecht” und “Baumpflicht” bemühte er sich um individuelle Wohnräume für den Menschen in Harmonie mit der Natur. Er betrachtete es als die hohe Aufgabe der Architektur, den Menschen ins verloren geglaubte Paradies zurückzuführen. Besuchen Sie die “Grüne Zitadelle” in Magdeburg.
Ihre Pia, Danke.

D-NEWS.TV – Miniaturenpark im Bürgerpark Wernigerode im Harz

Willkommen bei D-NEWS.TV
Mein Name ist PIA, ich berichte hier im ersten virtuellen TV Studio

von und für Deutschland, auf dem Portal: Deutschland-Journal.de

Miniaturenpark in Wernigerode im Harz

Heute berichte ich über den Miniaturenpark in Wernigerode. Einer der schönsten Miniaturenparks Deutschlands zeigt mehr als 60 Harzer Sehenswürdigkeiten in einer faszinierenden Miniatur-Landschaft mit Zwerggehölzen, Felsen und Wasserläufen. Zwischen den Modellen schlängeln sich schnaubend die Harzer Schmalspurbahnen zum Brocken empor. Die Burg Falkenstein im schönen Selketal können Sie bewundern, genauso wie die Seilbahn Thale über dem Bodetal. Das historische Josephskreuz auf dem Auerberg, bis zur Miniaturansicht der Warnstedter Mühle. Natürlich finden Sie hier das Rathaus von Wernigerode und das Schloß Wernigerode, die kleinen Modelle im Maßstab 1 zu 25 bestechen durch ihre Detailtreue. Erleben Sie aus einer sonst nicht sichtbaren Perspektive die Gebäude des Brockens. die Stiftskirche in Quedlinburg, auch als St. Servati oder Quedlinburger Dom bezeichnet. Der Dom in Halberstadt ist zu sehen, die Stiftskirche St. Cyriakus in Gernrode ist eines der bedeutendsten ottonischen Architekturdenkmale in Deutschland und viele weitere Bauwerke im Harz sind im Miniaturenpark “Kleiner Harz” in Wernigerode auf wenigen Quadratmetern vereint. In den Werkstätten der Oskar-Kämmer-Schule sind mehr als 50 Miniaturbauwerke der bekanntesten Gebäude im Harz entstanden. Jeder kleine Fenstersims, jeder Dachziegel, jede Verzierung und die originalgetreue Farbgebung wurden vom Original übernommen. Besuchen Sie den Miniaturenpark in Wernigerode.
Ihre Pia. Danke.

SeeGeflüster 2022 in Staßfurt

Seegeflüster 2022 Open Air Festival mit VIZE, Peter Wackel, Mütze Katze, Gebrüder Brett uvm.

Es ist wieder Zeit ein komplettes Wochenende lang, sämtliche Sorgen zu vergessen.

Camping ist am Strandbad Staßfurt möglich. Die notwendigen Informationen zum Camping findet Ihr bei den Camping-Tickets. Duschen und Toilettenmöglichkeiten sind gegeben. Zelte sind selbst mitzubringen. Den Anweisungen der Ordner im Camping- und Parkplatzbereich sind stets Folge zu leisten

https://shop.ticketpay.de/97P8INDF

Philipp Lahm Sommercamp und ALDI Nord: Auch der Fußball-Weltmeister von 2014 war dabei

Essen/Schönhagen (ots) Prominenter Besuch in Schönhagen: Fußball-Weltmeister Philipp Lahm besuchte das Philipp Lahm Sommercamp an der Ostsee. Seine Stiftung richtete mit den Sponsoren ALDI Nord und Schneekoppe das Camp aus, in dem 80 Kinder vom 10. bis 16. Juli eine Ferienwoche verbringen konnten. Heute, Samstag, geht das Camp zu Ende – die Kinder nehmen viele wertvolle Erfahrungen mit nach Hause.

Gruppenbild mit Philipp Lahm

Das Philipp Lahm Sommercamp (kurz PLSC) wird seit 2009 durchgeführt. Das Konzept: In sieben Tagen lernen 80 Kinder im Alter von neun bis zwölf Jahren spielerisch das Thema Gesundheit kennen – mit allem, was dazugehört: Bewegung, Ernährung und Persönlichkeitsentwicklung. Die Kinder werden jedes Jahr neu ausgewählt – mindestens die Hälfte der Plätze (40 Plätze der Philipp Lahm-Stiftung) werden an Kinder aus sozialen Einrichtungen vergeben. Die übrigen 40 Plätze werden vom Hauptsponsor vergeben – in diesem Jahr ALDI Nord.

Philipp Lahm, Initiator des Sommercamps und Kapitän der Weltmeistermannschaft von 2014, ließ es sich zur großen Freude der Teilnehmer nicht nehmen, selbst in Schönhagen vorbeizuschauen. Und bei der Gelegenheit machte er noch einmal deutlich, warum ihm das Thema bewusste Ernährung von Kindern so wichtig ist:

“Körperliche und mentale Gesundheit sind die Basis für ein gutes Leben – nicht nur für mich als Profisportler, sondern für jeden Menschen. Ich will aufzeigen, dass jeder etwas dafür tun kann, und dass man nicht früh genug damit beginnen kann. Gesunde Ernährung und gesunde Bewegung im gesunden sozialen Rahmen: das ist Freude und Lebensqualität. Das Philipp Lahm Sommercamp bringt diese Themen Kindern und Jugendlichen näher”, sagt Philipp Lahm.

ALDI Nord ist in diesem Jahr erstmals als Kooperationspartner eines Philipp Lahm Sommercamps auf den Plan getreten. Bewusste Ernährung und ALDI – wie passt das zusammen? “Das passt sehr gut zusammen, denn ALDI engagiert sich auf unterschiedlichen Ebenen für das Thema bewusste Ernährung. Als verantwortungsvoller Lebensmitteleinzelhändler möchten wir zu einem gesunden Lebensstil beitragen – und zeigen, dass eine bewusste Ernährung einfach und günstig sein kann”, sagt Katrin Beyer, Bereichsgeschäftsführerin im Category Management bei ALDI Nord. “So bieten wir täglich frisches Obst und Gemüse, vielfältige Lebensmittel für eine ausgewogene Ernährung und arbeiten kontinuierlich daran, den Anteil von Zucker, Salz und Fett in den Produkten unserer Eigenmarken zu reduzieren.”

Web: aldi-nord.de

Auf den Hund gekommen: Roboterhund Spot digitalisiert Baustellen

Stuttgart (ots) Er bellt nicht, beißt nicht, hat sechs Augen und einen Elektromotor im Bauch: Spot ist ein hundeähnlicher Roboter mit vielen Talenten. Für die New Yorker Polizei durchkämmt er gefährliche Umgebungen in Notfallszenarien, die Feuerwehr setzt ihn für Such- und Rettungsmissionen ein und auf den abgelegenen Weiden Neuseelands hütet er Schafe.

Der Roboterhund scannt seine Umgebung und liefert damit die Datengrundlage für den digitalen Zwilling.

In Zukunft wird Spot, der vom US-amerikanischen Robotikunternehmen Boston Dynamics entwickelt wurde, auch über heimische Baustellen wachen. Das auf Bau und Immobilien spezialisierte Beratungsunternehmen Drees & Sommer SE erforscht an seinem Hauptsitz in Stuttgart verschiedene Einsatzmöglichkeiten für Neubau und Bestand.

Spot kann die Baustellendokumentation auf ein völlig neues Level heben, weil er regelmäßig und sicher alle baulichen Veränderungen aufzeichnen und speichern kann. Das bringt erhebliche Vorteile mit sich, denn Baupläne sind geduldig, und in der Realität sind Verzögerungen und Abweichungen von der ursprünglichen Planung eher die Regel als die Ausnahme. Ganz gleich, ob Probleme bei der Materialbeschaffung, Störungen in den Lieferketten, oder Ausfall von Gewerken – fast immer wird anders gebaut als ursprünglich geplant. “Bisher lag es im Zuständigkeitsbereich des Baumanagements, den Baufortschritt und eventuelle Verzögerungen zu prüfen, zu dokumentieren und etwaige Änderungen im digitalen Zwilling zu aktualisieren” erklärt Wolfgang Kroll, der als Teamleiter bei Drees & Sommer die Digitalisierung des Baumanagements vorantreibt. “Nun gibt es für diese zeitaufwändigen Aufgaben einen stabilen vierbeinigen Helfer. Unser langfristiges Ziel ist es, den gesamten Baufortschritt eines Projekts in einem einzigen konsistenten Modell darzustellen und den Soll-Zustand aus der Planung mit dem Ist-Zustand auf der Baustelle abzugleichen.”

Vierbeiniger Helfer sammelt Daten

Spots Weg kann zwar vorab programmiert werden. Aktuell wird er noch – da die gesetzlichen Rahmenbedingungen autonome Laufwege verbieten – via Tablet in alle Winkel der Baustelle gesteuert, wobei der 73 Kilogramm schwere Roboterhund nicht nur auf Treppen und Brettern mit Trittfestigkeit überzeugt, sondern auch Menschen oder Zementsäcken ausweichen kann. “Sehen” kann Spot mittels Laserscanner der Firma Faro, die auf seinem Rücken montiert werden und mit denen er ein 360-Grad-Blickfeld hat. Deren hochpräzise Laserstrahlen tasten alle Oberflächen ab und erzeugen ein Netz aus Millionen einzelner Punkte. Dabei entsteht eine sogenannte Punktwolke – eine millimetergenaue, geometrisch exakte Abbildung der Umgebung, die als Grundlage eines digitalen Zwillings dient. Der Soll-Ist-Abgleich aus Planung und tatsächlichem Baufortschritt soll somit erleichtert werden.

Digitaler Zwilling für Neu- und Bestandsbauten

Erste Erfahrungen mit dem Soll-Ist-Abgleich hat Spot letztes Jahr beim Neubau des Drees & Sommer-Headquarters OWP 12 in Stuttgart gesammelt. Neben Neubauprojekten ist aber auch denkbar, Spot für den Scan von Bestandsgebäuden einzusetzen. Hier liegt großes Potenzial, denn immerhin wurde ein Großteil aller Gebäude gebaut, bevor es den digitalen Zwilling gab. Für die Bauplanung birgt das Herausforderungen, wenn es an Umbau oder Umnutzung geht. Existiert allerdings ein vollständiger Scan des Objekts, können die Planer:innen aus den einzelnen Datenpunkten ein realitätsgetreues, virtuelles Modell erstellen und anhand dessen Bauprozess und -logistik besser koordinieren. Für Bauherrn und Nutzer:innen hat das einen weiteren Vorteil: Sie können sich in dem digitalen Modell virtuell bewegen und sehen anhand einer 3D-Umgebung alle geplanten Strukturen. Damit können sie sich das Gebäude viel leichter vorstellen als auf einem zweidimensional gezeichneten Bauplan. Im Drees & Sommer-Innovation Center in Stuttgart wird aktuell getestet, wie gut Spot sich in Bestandsgebäuden zurecht findet.

Forschungsprojekt soll Einsatzmöglichkeiten verbessern

Bevor der RoboDog zur Serienreife gelangt und über die heimischen Baustellen wachen kann, muss er noch einiges lernen. Bisher erkennt der Hund beispielsweise sogenannte Scanschatten nicht. Stehen etwa Baumaterialien herum, werden diese ebenfalls erfasst und in die Punktwolke als Gebäudedaten übertragen. Was Spot einmal können soll, stellt sich Kroll so vor: “Der Roboter soll selbst entscheiden können, wann ein Scanschatten vorliegt und wann nicht. Er muss lernen, wichtige von unwichtigen Änderungen automatisiert zu erkennen.” Wie das gelingen kann, untersuchen die Laserscan-Spezialisten von Faro in einem gemeinsamen Forschungsprojekt mit den Baumanagement- und Digitalisierungsexperten von Drees & Sommer. Vielversprechend sind Ansätze, die Künstlichen Intelligenz und klassische Mustererkennung verbinden. So soll der Roboterhund unterscheiden lernen, welche Datenpunkte zum Gebäude gehören und welche er löschen kann. Doch eine solche Hundeschule braucht Zeit: Bis Spot autonom über die Baustelle spazieren und dort den Baufortschritt dokumentieren kann, wird es noch eine Weile dauern. Bis dahin macht er seine Gänge zusammen mit der Baumanagerin oder dem Baumanager. Zuverlässig und ganz ohne Leine.

WEB: dreso.com

Staßfurter Bürgervertreter *innen erneuern und erweitern Tierpatenschaft im Staßfurter Tiergarten

Bereits im Sommer 2021, parallel zur kommunalpolitischen Diskussion über die weitere Bezuschussung des Staßfurter Tiergartens, entschlossen sich die Vertreter*innen der UBvS – Unabhängigen Bürgervertretung Staßfurt, eine Tierpatenschaft für eine Schneeeule zu übernehmen und somit ein praktisches Zeichen in Staßfurt zu setzen.

Tierpatenschaft im Staßfurter Tiergarten

“Da zu uns nun mehr Menschen gehören, kam einfach mehr Geld zusammen, so dass diesmal die Tierpatenschaft für die Schneeeule erneuert werden konnte und gleich noch 2 Meerschweinchen zu den Paten gehören”  informierte Ralf-P. Schmidt am Tiergehege.

Dies freute nicht nur Tiergartenleiterin Frau Dieckmann, die zum Vor-Ort-Termin die beiden Patenschaftsurkunden übergab und einige Informationen zu den Tieren vermittelte, sondern auch die mitgekommenen Kinder und Enkel der UBvS-Gemeinschaft.

Mit der Patenschaft, so Harald Weise von der UBvS im Staßfurter Stadtrat, bekräftigte wir, dass der Staßfurter Tiergarten den Bürgervertretern am Herzen liege.

Der Nachmittag ludt die Bürgervertreter, die sich in Ortschaftsrat, Stadtrat, Kreistag, in Vereinen, Verbänden und Initiativen engagieren, ein, diesmal mit “Kind und Kegel” im Schatten bei dieser Sommerhitze mit Eisessen, kühlen Getränken, weiteren Tierbesuchen, Spielplatz  eine willkommen Abwechslung, zu den sonst  strittigen und nervenaufreibenden Themen der Bürgervertreter von Staßfurt, zu genießen.

Und auch wurde versprochen: Wir kommen in einem Jahr wieder und erneuern dann die Patenschaften, so die UBvSler einstimmig.

Doch eins sei noch erwähnt, so Schmidt zum Schluss: Unsere Idee darf nachgemacht werden, von Kindern, Familien, Vereinen, Betrieben usw. Also: Nachmachen ausdrücklich erlaubt!

Ralf-P. Schmidt

UBvS – Unabhängige Bürgervertretung Staßfurt

Hier der Link zur Tierpatenschaft:

https://www.lebenshilfe-boerdeland.de/kulturfreizeitgastronomie/tiergarten/tierpatenschaft

Neue Folge des Apotheken Umschau-Podcast “Siege der Medizin”

“Warum Medizin auch schön macht – die Geschichte der plastischen Chirurgie”

“Neue Folge des Apotheken Umschau-Podcast “Siege der Medizin”: “Warum Medizin auch schön macht – die Geschichte der plastischen Chirurgie”” Fotocredit: W&B/Marion von der Mehden/Getty Images

Baierbrunn (ots) Wer jetzt nur an aufgespritzte Lippen denkt, liegt falsch, denn in der plastischen Chirurgie geht es um vieles mehr als um Schönheitsoperationen. Und das schon seit dem Alten Ägypten! Die ganze Geschichte erzählt Schauspieler Ulrich Noethen in der neuen Folge des medizinhistorischen Podcasts der Apotheken Umschau.

Siege der Medizin

“Natürliche Schönheit bedeutet, dass bestimmte Proportionen, wie der goldene Schnitt, eine Ausgewogenheit, eine Harmonie vorliegen. Und das wird von Menschen als besonders schön empfunden.” Das sagt Professor Lukas Prantl, plastischer Chirurg und der Leiter des Hochschulzentrums für plastische und ästhetische, Hand- und Wiederherstellungschirurgie an der Uni Regensburg.

In der neuen Folge des medizinhistorischen Podcasts lernen wir, dass die Anfänge der plastischen Chirurgie eng mit den Anfängen der Medizin und der Chirurgie im Allgemeinen verknüpft sind – und das schon seit sehr langer Zeit. 1200 v. Chr. war man in Indien bereits in der Lage, abgeschnittene Nasen wieder herzustellen (und davon gab es einige, denn Verbrechen wie Ehebruch wurden mit dem Abschneiden der Nase bestraft), und die alten Ägypter legten Wert darauf, dass die Ohren eine bestimmte Größe hatten und operierten nicht nur diese, sondern auch andere Gesichtspartien.

Plastische Chirurgie beinhaltet mehr als Schönheitsoperationen. Nämlich etwa die rekonstruktive Chirurgie, wo verlorengegangene Funktionen wiederhergestellt werden, die Verbrennungschirurgie und die Handchirurgie. Das Spektrum der modernen plastischen Chirurgie ist groß, hat sich aber erst ab dem 19. Jahrhundert richtig entwickelt. Um 1845 ging es vor allem um die Rekonstruktion von Nasen, Unterlippen, Lippen-Kiefer-Gaumenspalten und Defekten im Wangenbereich, später kamen Brustrekonstruktionen an Krebspatientinnen dazu sowie verheerende Gesichtsverletzungen durch den Ersten Weltkrieg. Und nach dem Zweiten Weltkrieg wurden die USA zum Mekka der ästhetischen Chirurgie.

Mittlerweile sind Schönheitsoperationen auch hierzulande oft gang und gäbe – längst nicht mehr nur in bestimmten Bevölkerungsschichten, sondern in allen Alters- und Bevölkerungsgruppen, Berufen und Einkommen. Und das immer mehr: “Die Nachfrage an ästhetischen Korrekturen nehmen zu”, sagt Lukas Prantl. Woran das liegt? Das erfahren Sie in der neuen Podcast-Folge Warum Medizin auch schön macht” – und hören auch, warum 2010 in Sachen plastische Chirurgie ein ganz besonderer Sieg der Medizin gelang.

Alle Themen und Termine der zweiten Staffel von “Siege der Medizin”:

Folge 9 (28.04.) Wie der Brutkasten Leben rettet: Die Geschichte des Inkubators

Folge 10 (11.05.) Die Impfung: der größte Sieg der Medizin? Wie Vakzine erfunden wurden

Folge 11 (25.05.) Operation am schlagenden Herzen: Die Geschichte der Kardiologie

Folge 12 (08.06.) Wenn fremde Organe Leben retten: Die Geschichte der Organtransplantation

Folge 13 (22.06.) Von Zahnwürmern zum digitalen Zahnabdruck: Die Entwicklung der Zahnmedizin

Folge 14 (06.07.) Schmerzen besiegen – und warum das nicht ungefährlich ist: Geschichte der Schmerzmedizin

Folge 15 (20.07.) Es bleibe Licht: Die Geschichte der Augenheilkunde

Folge 16 (03.08.) Warum Medizin auch schön macht: Die Geschichte der plastischen Chirurgie

Folge 17 (17.08.) Letzte Hilfe: Die Geschichte der Palliativmedizin

Folge 18 (31.08.) Wie Medizin beim Sex hilft: Die Geschichte der Aphrodisiaka und Potenzmittel

Folge 19 (14.09.) Die Geschichte des Apothekerberufs

“Siege der Medizin” auf einen Blick:

Der Podcast dreht sich um die größten medizinischen Errungenschaften – spannend und plastisch erzählt von Schauspieler Ulrich Noethen. Neben Expert:innen lässt Noethen die Geschichte selbst zu Wort kommen und nimmt die Hörer:innen mit auf eine Zeitreise in die jeweiligen Situationen und Orte der medizinhistorischen Meilensteine. Mit hörspielartigen Dialogen, Expertenstimmen sowie einem herausragenden, sparsam eingesetzten Sounddesign aus Musik und reduzierten Geräuscheffekten verbindet der Podcast Informationsvermittlung mit Gänsehaut beim Zuhören und macht aus Medizingeschichte ein besonderes Hörerlebnis. Und das kommt an: Insgesamt hat der Podcast bisher über 510.000 Abrufe und mehr als 277.000 Abos erreicht (Stand: 02.08.22).Die zweite Staffel von “Siege der Medizin” kommt alle vierzehn Tage immer mittwochs von www.gesundheit-hoeren.de, dem Audio-Angebot der Apotheken Umschau.”Siege der Medizin” ist bei Apple Podcasts, Deezer, Google Podcasts, Spotify und allen weiteren bekannten Podcast-Plattformen und auf apotheken-umschau.de zu finden.

Hier geht’s zum “Siege der Medizin”-Trailer: https://youtu.be

WEB: www.wortundbildverlag.de