D-NEWS.TV – Roßtrappe im Bodetal bei Thale im Harz

Willkommen bei D-NEWS.TV
Mein Name ist PIA, ich berichte hier im ersten virtuellen TV Studio

von und für Deutschland, auf dem Portal: Deutschland-Journal.de

Roßtrappe über dem Harzer Bodetal

Ich berichte heute von der Roßtrappe über dem Harzer Bodetal.
Die bekannte Roßtrappe liegt gegenüber dem Hexentanzplatz in der Nähe der Stadt Thale im sachsen-anhaltischen Landkreis Harz. Die sagenhafte Roßtrappe im Harzer Bodetal bei Thale muss man erwandern, man wird mit einer tollen Aussicht ins Tal belohnt. Es gibt auch einen Sessellift von Thale. Nun können auch ältere Menschen bequem die Roßtrappe besuchen. Festes Schuhwerk ist aber auf jeden Fall zu empfehlen. Schon in den ältesten Reisebeschreibungen und Nachrichten von der Roßtrappe tritt die Sage auf, aber auch immer wieder in den verschiedensten Fassungen, die Gebrüder Grimm bringen allein fünf verschiedene Arten derselben, jedoch ist der Kern stets derselbe, eine fliehende, verfolgte Königstochter, die in der Angst der Verzweiflung den grässlichen Sprung wagt und glücklich vollendet, während der Verfolger in die Tiefe stürzt. Tief prägt sich der Huf von dem gewaltigen Aufschlag in den Felsen ein, doch Brunhilde ist gerettet. Nur die goldene Krone ist von ihrem Haupte gefallen und von den Fluten des Bergstromes verschlungen. Man hat von der Roßtrappe einen sprichwörtlich sagenhaften Ausblick. Von der Roßtrappe kann man über die Schurre, einen in Serpentinen angelegten Pfad, ins Bodetal absteigen. Als Aufstieg empfiehlt sich der Präsidentenweg (Länge rund 4 km). Wenn man im Harz ist muss man die Roßtrappe einfach besuchen. Ihre Pia, Danke.

D-NEWS.TV – Lokfest in Staßfurt im Salzlandkreis

Willkommen bei D-NEWS.TV
Mein Name ist PIA, ich berichte hier im ersten virtuellen TV Studio

von und für Deutschland, auf dem Portal: Deutschland-Journal.de

Lokfest in der Salzstadt Staßfurt

Heute berichte ich vom Lokfest in der Salzstadt Staßfurt. Wo findet man historische Dampfloks zum anfassen und bestaunen. Im ehemaligen Bahnbetriebswerk Staßfurt, das heute eines der bekanntesten deutschen Eisenbahnmuseen beherbergt, hier kann auf eine 160-jährige Geschichte zurückgeblickt werden. Bereits in den 1980er-Jahren war das Traditionsbahnbetriebswerk den Eisenbahnfreunden im In- und Ausland ein Begriff. Seit 1982 setzte die Dienststelle die imposanten Dampflokomotiven der Baureihe 41 im Personen- und Güterzugdienst ein. Nach der Wende musste ein neues Konzept für den Erhalt und den weiteren Ausbau des Traditions-Bahnbetriebswerks Staßfurt gefunden werden. Dies führte schließlich am 30. Oktober 1990 zur Gründung des Vereins Eisenbahnfreunde Traditionsbahnbetriebswerk Staßfurt e.V. Ein besonderer Höhepunkt des Lokfestes ist sicher die Fahrt im Führerstand einer Historischen Dampflok. Zu den Glanzstücken der Staßfurter Sammlung gehören die Dampfloks, verschiedener Baureihen. Die Besucher können außerdem verschiedene Diesellokomotiven verschiedener Baureihen bewundern. Besuchen Sie das Lokfest in Staßfurt. Ihre Pia. Danke.

Aktion “Spende Dein Pfand” feiert zehn Millionen gesammelte Flaschen

Dank Pfanderlösen von 2,5 Millionen Euro 39 Arbeitsplätze geschaffen

Köln (ots) Die Aktion “Spende Dein Pfand” an acht deutschen Flughäfen hat zehn Millionen Einwegflaschen gesammelt und damit 2,5 Millionen Euro an Pfandgeldern gemeinnützigen Zwecken zugeführt.

Spende Dein Pfand: 10 Millionen Flaschen gesammelt.

“‘Spende Dein Pfand’ ist in doppelter Hinsicht ein Gewinn. Menschen, die keinen Zugang mehr zum ersten Arbeitsmarkt haben, erhalten eine Perspektive und zugleich wird die Umwelt geschützt”, so Jörg Deppmeyer, Geschäftsführer Der Grüne Punkt, zur Aktion, die im nächsten Jahr ihr zehnjähriges Jubiläum feiern darf und vorbildlich Umwelt- und Ressourcenschutz mit sozialem Engagement vereint. “Der Grüne Punkt hat von Anfang an sehr gern sein Know-how als versierter Pfand-Dienstleister in dieses Projekt eingebracht und dankt allen, die sich bei ‘Spende Dein Pfand’ engagieren.”

Idee von Studierenden kommt ganz groß raus

Die Aktion “Spende Dein Pfand”, von “Enactus”-Studierenden der Universität Regensburg erdacht, startete 2013 am Flughafen in Stuttgart. Die Idee dahinter: Bepfandete Einweggetränkeflaschen, die nicht mit an Bord genommen werden dürfen, an den Sicherheitskontrollen in Flughäfen über speziell gekennzeichnete, transparente Sammelbehälter erfassen und das so gesammelte Pfandgeld zur Einrichtung von Arbeitsplätzen für sozial benachteiligte Menschen einsetzen. Mit dem eingenommenen Geld wurden bisher 39 Stellen mit Zugang zur Sozialversicherung möglich gemacht.

Die Arbeitsplätze werden durch gemeinnützige Organisationen gestellt und betreut. Meist ehemalige Langzeitarbeitslose erledigen dabei als “Pfandbeauftragte” die Entleerung, Säuberung und Pflege der Behälter. Sie sortieren auch die Flaschen nach Einweg und Mehrweg und verpacken sie in spezielle Säcke. Der Grüne Punkt kümmert sich dann um alles Weitere. Er übernimmt die gesammelten und sortierten Flaschen, sorgt für die gesamte Logistik und führt das eingenommene Pfandgeld direkt an das jeweilige Projekt zurück.

www.spendedeinpfand.de

Kampagne der Verdener Katzenfutter-Marke Miamor: Was die Deutschen an ihren Stubentigern lieben

Verden (ots) Die Katze ist das beliebteste Haustier der Deutschen: 16,7 Millionen Stubentiger tummeln sich heute in Haushalten zwischen Flensburg und Passau – Tendenz steigend.

Miamor “Weil ich meine Katze liebe” Videoporträt von Sarah mit ihren beiden Katern.

Wieso gerade Katzen die Herzen vieler Menschen so stark bewegen, wollen jetzt die Macher der Firma Finnern wissen. Das Unternehmen aus dem niedersächsischen Verden an der Aller ist mit Marken wie Rinti, Miamor, Kattovit und Schmusy Deutschlands führender Hersteller von Hunde- und Katzenfutter. Finnern-Marketingchef Antonio Krahl: “Eine von uns in Auftrag gegebene repräsentative Umfrage des Instituts für Demoskopie Allensbach ergab, dass die Population der Hauskatzen in den kommenden Jahren noch einmal stark zunehmen wird. Rund 1,3 Millionen Deutsche planen, eine Katze anzuschaffen. Für uns ist es deshalb besonders wichtig, herauszufinden, was Menschen gerade an Katzen gefällt, damit wir unsere Strategie noch stärker Verbraucherorientiert ausrichten können”. Neben repräsentativen Umfragen startet Finnern deshalb jetzt unter der Premium-Marke “Miamor” eine attraktive Kampagne, die zusätzliche Informationen generieren soll.

Unter dem Motto “Weil ich meine Katze liebe” ruft Miamor bundesweit alle Kater- und Katzen-Fans zur Abgabe eines Statements auf, was genau für sie das Besondere an ihrer Fellnase ist – und warum sie sie deshalb lieben. Die 20 interessantesten Posts auf der Markenseite miamor.de – ermittelt von einer Jury – werden mit einem “Miamor”-Futterpaket (Wert 50 Euro) ausgezeichnet. Diese 20 “Finalisten” treten dann noch einmal in einer Endrunde an. Hauptpreis: Ein Profi-Film über den oder die siegreiche KatzenhalterinIn und den vierpfotigen Liebling! Bewerbungszeitraum: 5. bis 18. September 2022.

Laut Allensbach-Institut schätzen viele Fans der Stubentiger, dass der Umgang mit dem Tier entspannende Distanz vom Alltagsstress schaffe. Das bestätigt Studentin Sarah (26) aus Braunschweig in einem Video auf miamor.de: “Meine beiden Kater sind so ein bisschen der Ruhepol, wenn man nach Hause kommt”. Semin aus Bremen schätzt an seinem rotfelligen Frank, dass er “unfassbar verspielt” ist, weswegen die beiden sich gut ergänzen, wie der 33jährige berichtet. Denn auch Semin zockt gern – als Gamer, Kicker- und Dart-Spieler.

Zur Kampagnenseite: https://www.miamor.de/aktionen/gewinnspiel-weil-ich-meine-katze-liebe