Arbeitgeberverband HessenChemie erhält MediaVAward

Talentsharing-Plattform Ausbildungsradar mit Sonderpreis prämiert

Wiesbaden (ots) Auf der Preisverleihung des MediaVAwards in Köln ist die Talentsharing-Plattform „Ausbildungsradar“ des Arbeitgeberverbands HessenChemie mit dem Sonderpreis für „Herausragende Kreativität im Bereich Recruiting“ ausgezeichnet worden. Das Tool wurde gemeinsam mit Vertretern aus Mitgliedsunternehmen und dem Fuldaer Start-up stafftastic GmbH entwickelt.

v.l.: Jürgen Funk – HessenChemie; Malte Bürger, Hendrik Heil, Jan Herold Müller – stafftastic GmbH

„Mit dem Ausbildungsradar haben wir eine innovative Idee aus der Mitgliedschaft für unsere Mitgliedsunternehmen umgesetzt, die das Problem des Fachkräftemangels in der chemisch-pharmazeutischen Industrie angeht“, so Jürgen Funk, der für Ausbildungsthemen zuständige Geschäftsführer von HessenChemie. „Es freut uns, dass die Jury das Potenzial der Talentsharing-Plattform erkannt und mit der Auszeichnung gewürdigt hat.“

Mit der Talentsharing-Plattform Ausbildungsradar können Mitgliedsunternehmen des Arbeitgeberverbandes talentierte Bewerber, denen sie trotz Eignung aus Kapazitätsgründen keinen Ausbildungsplatz anbieten können, an andere Unternehmen im Verbandsnetzwerk weiterempfehlen. Die Bewerber haben dadurch die Chance, doch noch einen Ausbildungsplatz in ihrem Wunschberuf zu finden. Beim Ausbildungsradar gilt das Motto: „Empfehlen ist besser als absagen“, erläutert Funk die Funktionsweise der Plattform.

Der MediaVAward ist ein Wettbewerb für Verbände, der jährlich durch den Verbändereport, ein Fachmagazin für Verbandsführungskräfte, durchgeführt wird und in dreizehn Kategorien herausragende Kommunikationsprojekte, Druckstücke, Onlineauftritte und Nachwuchskräftekampagnen auszeichnet. HessenChemie hatte sich mit der Talentsharing-Plattform Ausbildungsradar gemeinsam mit einer TikTok-Kampagne zum Ausbildungsmarketing des Bundesarbeitgeberverbands Chemie und einer Kampagne zum Ausbildungsberuf als Immobilienkaufmann/-frau des Bundesverbands deutscher Wohnungs- und Immobilienunternehmen aus einer Vielzahl an Einreichungen für die TOP Drei in der Kategorie „Beste Nachwuchsinitiative“ qualifiziert. Das Projekt wurde auf der Preisverleihung mit dem Sonderpreis für „Herausragende Kreativität im Bereich Recruiting“ jedoch besonders gewürdigt.

„Der Sonderpreis ist eine bedeutende Auszeichnung unserer geleisteten Arbeit. Er würdigt die innovative Idee des Ausbildungsradars und trägt dem Alleinstellungsmerkmal unserer Talentsharing-Plattform im Markt Rechnung“, so Funk.

Über HessenChemie

Im Arbeitgeberverband HessenChemie sind 310 Mitgliedsunternehmen mit 105.000 Beschäftigten der chemisch-pharmazeutischen und kunststoffverarbeitenden Industrie sowie einiger industrienaher Serviceunternehmen zusammengeschlossen. Derzeit befinden sich ca. 4.600 junge Menschen in Ausbildung. HessenChemie vertritt die tarif- und sozialpolitischen Interessen seiner Mitglieder gegenüber Gewerkschaft, Politik und Öffentlichkeit und unterstützt seine Mitglieder unter anderem durch die Kampagne Elementare Vielfalt und den Ausbildungsradar bei der Nachwuchskräftesicherung.

Weitere Informationen zum Ausbildungsradar sind unter www.ausbildungsradar.de/hessenchemie abrufbar.

Internet: www.hessenchemie.de