Archiv der Kategorie: Aktuell:

Deutschland-Scout.de – Baumwipfelpfad bei Bad Harzburg im Harz

Hallo ich bin Ben, Ihr Deutschland Scout.
Ich werde Sie, an viele schöne und historische Orte in Deutschland führen.

Baumwipfelpfad in Bad Harzburg im Harz

Heute stehe ich vor dem Baumwipfelpfad in Bad Harzburg:
Die Natur aus einer anderen Perspektive erleben. Auf geht’s! Rauf geht’s! Niedersachsens ersten Baumwipfelpfad erleben. Die Fotos stammen von Paul Bertrams. Der Harz ist um eine Attraktion reicher. Hoch hinaus geht es auf dem Baumwipfelpfad Harz in Bad Harzburg. Jung und jung gebliebene, Familien, Senioren und Menschen mit Behinderung haben auf dem ersten Baumwipfelpfad des Harzes und Niedersachsens die Möglichkeit barrierefrei die Natur aus einer völlig neuen Perspektive kennen zu lernen. Am Fuße des Burgbergs mitten im Kurpark Bad Harzburgs gelegen, startet der rund 1.000 Meter lange Pfad und führt den Gast auf über 20 Metern Höhe durch die alten Baumkronen des Kalten Tals. Dabei erfährt der Gast Informatives zur Holzwirtschaft, Natur und Umwelt. Die Höhe des Einstiegsturms beträgt ca. 30 Meter. Die Höhe der Aussichtsplattform an der Eingangskrone: ist ca. 26 Meter. Es gibt 20 Brücken mit Höhen von 10 bis 35 Meter. Eines der besonderen Baumwipfelpfaden Deutschlands ist er auch aufgrund seiner Geologiestation, die anhand einer Felswand die Gesteinsschichten des Harzes erklärt. Zudem führt der Pfad über einen Teich,gewährt Einblicke in den Nationalpark Harz und gibt letztlich einen Einblick in die spannende Tier und Pflanzenwelt des nördlichsten Mittelgebirges Deutschlands. Es gibt 33 Erlebniselemente auf den Plattformen, welche aus Lärchenholz für Laufbelege, Podeste, Wege, Handlauf, etc gefertigt wurden. Auf 18 Plattformen findet der Gast 33 verschiedene Erlebniselemente, Ruhestationen und Wissenswertes vor. Thematische Führungen zu Insekten, der Natur oder Sonnenauf- und Sonnenuntergangsführungen sind dabei nur ein kleiner Teil des Jahresprogrammes. Der Baumwipfelpfad Bad HarzBurg ist ein Projekt der Kur-, Tourismus- und Wirtschaftsbetriebe der Stadt Bad Harzburg. Betrieben wird er durch die HarzVenture GmbH – die Erlebnismanufaktur. Der Pfad ist ganzjährig geöffnet. Von April bis Oktober ist er von 09.30 Uhr bis 18.00 Uhr erlebbar und von November bis März von 10.00 Uhr bis 16.00 Uhr. Im Internet finden Sie weitere Informationen unter: www.baumwipfelpfad-harz.de
Danke.

Deutschland-Scout.de – Glasmanufaktur Harzkristall in Derenburg im Harz

Hallo ich bin Ben, Ihr Deutschland Scout.
Ich werde Sie, an viele schöne und historische Orte in Deutschland führen.

Harzkristall Manufaktur in Derenburg

Heute besuche ich die Harzkristall Manufaktur in Derenburg bei Wernigerode. Sie gehört zu den wenigen noch produzierenden Glashütten in Deutschland. Die 1949 durch sudetendeutsche Glasmacher gegründete Hütte ist die einzige Hütte im Harz und die nördlichste Glashütte Deutschlands. Die zweistöckige Einkaufswelt mit zwei ganzjährigen Weihnachtsabteilungen lädt zum ausgiebigen Einkaufsbummel ein. Hier erlebt man Glas in allen Formen und Farben. Ein Großteil der Produkte wird noch heute in der Glasmanufaktur hergestellt. Von Glasschmuck über dekorative Glastiere und Outdoor-Produkte bis hin zu exklusiven Glasvasen und Lampenschirmen aus Glas findet man hier ein vielfältiges Sortiment aus Glas. In den zwei ganzjährigen Weihnachtsabteilungen gibt es klassische Weihnachtsbaumkugeln und anderen Weihnachtsbaumschmuck aus Glas zum bewundern und kaufen. Es gibt auch eine Harzhexe aus Glas. Sehenswert, die direkte Vorführung bei der Gestaltung von Glasprodukten. Der Erlebnisrundgang ManufaktOur läßt Glas mit allen Sinnen erleben. Weiterhin alles über die Entstehung und Verarbeitung des Rohstoffs Glas erfahren. Hier kann man Glasbläser hautnah bei der Produktion mundgeblasener Glasprodukte beobachten, während man die Hitze des Schmelzofens im Gesicht spürt. Die Führungen werden täglich angeboten. Nach dem Rundgang gibt es Kaffee, Kuchen und andere Köstlichkeiten im Café Harzkristall. Es ist komplett ebenerdig und verfügt über knapp 100 Sitzplätze im Innenbereich und weitere 80 Plätze im Außenbereich. Weiterhin gibt es einen tollen Spielplatz für die jüngsten Besucher. Also auf nach Derenburg im Harz.
Danke.

A-ROSA erfindet die Städtereise neu: E-Motion Ship 2021 bringt alle Hotel-Annehmlichkeiten auf den Fluss

Rostock (ots) Mit Batterieantrieb und neuartiger Luftblasentechnik für saubere Städte und Flüsse sowie dem Design und Platzangebot eines Hotels präsentiert sich das E-Motion Ship von A-ROSA als echter Branchenvorreiter. Ab 2021 wird es auf dem Rhein die neue Ära der Städtereisen einleiten.

Mit Batterieantrieb und neuartiger Luftblasentechnik für saubere Städte und Flüsse sowie dem Design und Platzangebot eines Hotels präsentiert sich das E-Motion Ship von A-ROSA als echter Branchenvorreiter. Ab 2021 wird es auf dem Rhein die neue Ära der Städtereisen einleiten.

Statt der bisher üblichen Breite von 11,4 Meter weist das für das Fahrtgebiet nördlicher Rhein vorgesehene Schiff 17,7 Meter auf.

Dank eines zusätzlichen vierten Decks präsentiert es sich als echtes Raumwunder mit ausschließlich großzügigen Balkonkabinen außerhalb der Family-Area, einem festen Kids Club sowie einem weitläufigen Sonnendeck mit separatem Erwachsenen- und Kinderpool.

Mit Batterieantrieb und neuartiger Luftblasentechnik für saubere Städte und Flüsse sowie dem Design und Platzangebot eines Hotels präsentiert sich das E-Motion Ship von A-ROSA als echter Branchenvorreiter. Ab 2021 wird es auf dem Rhein die neue Ära der Städtereisen einleiten.

„Eigentlich sind wir fast mehr ein Hotel als ein Schiff“, erläutert Jörg Eichler; Geschäftsführer und Gesellschafter der A-ROSA Flussschiff GmbH. „Nur dass wir zusätzlich die Vorteile und die einmaligen Eindrücke einer Kreuzfahrt zu bieten haben. Unseren Neubau haben wir anhand der Wünsche unsere Gäste konzipiert. Sie schätzen es, dass sie bei uns alle Urlaubsformen in einer haben: Städtetrip, Erholungs- und Aktivurlaub, Natur- und Kulturreise, Wellness-Auszeit – bei uns müssen sie sich nicht entscheiden, sie bekommen alles.

Web: a-rosa.de

Kinder in der Pandemie: Thementag im ZDF und in der ZDFmediathek

Mainz (ots) Die Situation von Kindern und Jugendlichen in der Coronapandemie wurde lange zu wenig beleuchtet. Dass ihnen nicht nur der Unterricht fehlte, sondern besonders in beengten Wohnverhältnissen auch Bewegung und Fitness zurückgingen, ist eine von vielen Erkenntnissen.

Wie Grundschüler wieder in den Schulalltag zurückfinden, ist eines der Themen des Schwerpunkts #KinderInDerPandemie. Nutzung des Bildes nur in Verbindung mit der Sendung.

Welche Auswirkungen die Pandemiemonate auf die Verfassung von Kindern, auf ihre Schulerfahrungen und auf ihr Sozialleben hatten und haben – dieser Frage geht das ZDF am Montag, 21. Juni 2021, im Themenschwerpunkt „Kinder in der Pandemie“ nach: Von „Volle Kanne – Service täglich“ über das „ZDF-Mittagsmagazin“ bis zum „heute journal“ berichten die aktuellen Nachrichten- und Magazinsendungen an diesem Tag über die verschiedenen Probleme, die sich für den Nachwuchs aus der Coronakrise ergeben, verbunden mit dem Ausblick, wie es nach den Sommerferien weitergehen kann.

Unter dem Hashtag #KinderInDerPandemie und im Online-Nachrichtenangebot ZDFheute gibt es dazu weiteren Infomehrwert: von Zahlen und Fakten zu Kindern und Jugendlichen in Deutschland bis zu der viel diskutierten Frage, ob Kinderrechte ins Grundgesetz gehören. In der ZDFmediathek ist das Schwerpunktthema am Montag, 21. Juni 2021, top-gesetzt.

Zum Start des Thementages bietet „Volle Kanne“ mit Moderator Florian Weiss ab 9.03 Uhr im ZDF zum Thema „Kinder und Jugendliche während Corona“ einen Talk mit einem Jugendtherapeuten. Gerade die Engpässe bei der psychologischen Betreuung traten in den zurückliegenden Monaten deutlich zutage. Und auch die gestiegenen Zahlen zur häuslichen Gewalt gegen Kinder zeigten die zusätzlichen negativen Auswirkungen der Coronapandemie an.

Wie Kinder in der Pandemie leiden, welche Auffälligkeiten und Krankheiten sie entwickeln, das schildert ab 13.00 Uhr im „ZDF-Mittagsmagazin“ mit Moderator Daniel Pontzen eine Reportage aus dem Alltag eines Jugendhauses und einer Klinik. Und auch in der 19-Uhr-„heute“-Ausgabe mit Moderatorin Barbara Hahlweg werden die überfüllten Kinderpsychiatrien ein Thema sein. Wie wiederum Schulsozialarbeiter mit den Folgen der Pandemie bei Grundschülern umgehen, das beleuchtet ab 21.45 Uhr im „heute journal“ mit Moderatorin Bettina Schausten ein Beitrag darüber, wie Grundschülerinnen und Gründschüler in Weimar wieder in den Schulalltag integriert werden.

Auch das Thema „Impfungen von Kindern und Jugendlichen“ ist Teil des Schwerpunkttages im ZDF. So gibt ZDFheute einen Überblick über Studien aus den USA zu etwaigen Nachwirkungen von Impfungen bei Kindern und Jugendlichen.

Der Themenschwerpunkt in der ZDFmediathek bietet nicht nur die Beiträge vom Tage, sondern darüber hinaus viele weitere Dokus und Berichte zu den Belastungen für Kinder durch die Corona-Einschränkungen, zu den Folgen der Coronapandemie, zu Coronapandemie und Schule sowie zur Debatte um Impfungen für Kinder.

"Kinder in der Pandemie" ab Montag, 21. Juni 2021, in der ZDFmediathek:
https://zdf.de/politik-gesellschaft/kinder-in-der-pandemie-100.html 

Platzreservierung für größere BUGA-Veranstaltungen in Erfurt startet

Erfurt (ots)

Die BUGA in Erfurt hat mit dem Wegfall der Testpflicht und der Öffnung der Ausstellungen, Hallenschauen und des Wüsten- und Urwaldhauses Danakil richtig Fahrt aufgenommen.

Jeden Donnerstag erklingt Musik zum entspannten Jazzy Sundowner auf dem BUGA-Gelände Petersberg in Erfurt.

Auch die Kultur hat nun einen festen Platz auf den Geländen Petersberg und egapark eingenommen. Die BUGA klingt, singt, tanzt und beschert den Besuchern ganz besondere Momente. „Veränderungen gibt es noch bei den großen Veranstaltungen. Aufgrund der COVID-Pandemie und der damit verbundenen Festlegungen stehen auch auf den großen Veranstaltungsarealen der BUGA nur begrenzt Plätze zur Verfügung. Plätze reservieren kann man auf der BUGA-Internetseite im Bereich Veranstaltungen immer eine Woche vor dem Termin. Dort findet man auch einen Hinweis, für welche Termine das gilt. Gegen eine Buchungsgebühr von einem Euro erhält man dann einen garantierten Platz. Wir starten erstmals am 20. Juni 2021 mit der Platzreservierung. Musik in den Epochengärten, Geschichten unterm Lesebaum oder Sportangebote im egapark sind weiterhin ohne Platzreservierung zu besuchen, das gilt auch für den Jazzy Sundowner auf dem Petersberg oder die BUGA Lounge im Liliengarten“, erläutert die Leiterin Veranstaltungen und Kultur der BUGA Erfurt 2021, Nadja Kersten.

Reinhard Krehl nächster Artist in Residence

Am Freitag (18.06.2021) ist auch der zwei Künstler mit seiner Residence in der Defensionskaserne gestartet. Bis 5. August wird Reinhard Krehl dort an seinem Kunstprojekt arbeiten. Er widmet sich der Sicht auf die Natur und arbeitet interdisziplinär mit Drucken, der Spaziergangswissenschaft und poetischen Texten.

„Ich möchte in Erfurt einen ungewöhnlichen Blick auf Pflanzenpaare lenken: Nutzpflanzen und ihre scheinbar unnützen Begleiter, die man entfernt. Vielleicht sind diese ja wundervollen Liebespaare, voller Besonderheiten oder eigener Schönheit. Davon will ich Drucke erstellen, davon soll meine Kunst sprechen. Und darüber will ich Spaziergänge machen, als Vorträge im Gehen die von Kunst, Kultur und vom schönen Schein erzählen, sodass jeder Gast die Geschichten hinter meinen Bildern erspüren kann“, erzählt er über seine Vorhaben für die Zeit in Erfurt.

Die BUGA Erfurt 2021 lobte im Jahr 2020 deutschlandweit ein Artist in Residence-Programm aus. Professionelle Künstler/-innen waren aufgefordert, das Phänomen Gartenschau im 21. Jahrhundert in einer Stadt mit langer Gartenbautradition mittels zeitgenössischer Kunstformen zu reflektieren. Aus über einhundert Bewerber/-innen wurden von einer Jury drei bildende Künstler/-innen ausgewählt, die für jeweils fünf Wochen ihr Atelier in der Defensionskaserne auf dem Petersberg beziehen und ihre vorgeschlagenen Projekte umsetzen werden. Besucher/-innen der BUGA Erfurt 2021 bekommen durch Ausstellungen, Werkstattformate und Künstlergespräche Einblick in die Arbeit der Residenten/-innen.

Zwei Rosenneuzüchtungen auf der BUGA getauft

„Erfurter Perle“ heißt die Züchtung von Andrea Andrea Braun aus dem Odenwald.

Sie hat eine cremefarbene Rose für die BUGA in Erfurt gezüchtet. Die königliche Blume ist auch im neu gestalteten egapark-Rosengarten zu finden.

Rönigk’s Rose „Lebensfreude“ ist die zweite Neuzüchtung, die ihren Namen auf der BUGA Erfurt 2021 erhalten hat.

Züchter Volker Rönigk und egapark-Blumenkönigin Luise

Züchter Volker Rönigk aus der Rosenstadt Bad Langensalza stellte die ebenfalls cremefarbene, leicht duftende Schönheit am 18. Juni einem interessierten Fachpublikum vor. egapark-Blumenkönigin Luise taufte die Blume gemeinsam mit dem Züchter. Die Rose ist auch im neu gestalteten egapark-Rosengarten zu sehen und kann im Gärtnermarkt mit nach Hause genommen werden.

Web: buga2021.de

Mehr als 10.000 Kunden durch Verisure Deutschland geschützt

Familie in NRW ist deutschlandweit 10.000ster Kunde

Ratingen / Bergisches Land (ots) In nur 2,5 Jahren seit Gründung hat das Sicherheitsunternehmen in Deutschland trotz anhaltender Pandemie bereits über 10.000 Kunden zu einem sorgenfreien Leben verholfen.

Verisure feiert mit Fam. Blumenthal aus dem Bergischen den 10.000sten Kunden. Die temperamentvolle Kundin ist superhappy und feiert ihrerseits die Sicherheitsanbieter und ihre smarte Alarmanlage mit 24/7 Fernüberwachung.

Jüngst installierten die Sicherheitsexperten von Verisure die 10.000ste Hochsicherheits-Alarmanlage, die mit der hauseigenen 24/7 Notruf- und Serviceleitstelle (NSL) des Unternehmens in Ratingen verbunden ist. Ende Mai hatte sich Familie Blumenthal im Bergischen für die smarte Alarmanlage mit Fernüberwachung entschieden und ist seitdem beruhigt, dass nun erfahrene Sicherheits-Profis zu jeder Zeit sowohl auf die Familie als auch auf ihr Haus aufpassen.

Die Blumenthals wohnen südöstlich von Bonn auf dem Land, ihr Haus liegt am Waldrand. Wenn ihr Mann beruflich unterwegs ist, ist Frau Blumenthal manchmal mit den Kindern dort allein. Trotz der Kameras, die sie früher installiert hatten, fühlte sie sich in ihrem Zuhause nicht sicher. Das Ehepaar informierte sich daher über verschiedene Sicherheitslösungen. Nicht zuletzt aufgrund des mit Abstand besten Preis-Leistungs-Verhältnisses, so Frau Blumenthal, fiel die Wahl auf den Rundum-Schutz von Verisure. Nach der unproblematischen Installation melden nun Kameras, Schocksensoren und Fotodetektoren bereits den leisesten Annäherungsversuch an die NSL-Mitarbeiter in Ratingen, die dann umgehend agieren. Besonders begeistert ist Frau Blumenthal davon, dass sie die smarte Alarmanlage über ihr Mobiltelefon auch von unterwegs aus steuern kann und sich jetzt keine Gedanken mehr um das Haus machen muss, wenn die Familie mal nicht vor Ort ist.

Kontrolle per App und im Notfall durch Profis

Die Sicherheitslösung von Verisure schützt Privathaushalte und Kleinunternehmen vor Einbruch und bei anderen Risiken wie Brand oder einem medizinischen Notfall. Die Menschen können sich auf die moderne Technik verlassen, die direkt Alarm schlägt, und erhalten professionelle Hilfe von fachkundigen Mitarbeitern der VdS-zertifizierten NSL, die Gefahren innerhalb von Sekunden verifizieren und sofort entsprechende Hilfsmaßnahmen ergreifen. Wenn die NSL-Fachkraft bei Alarm feststellt, dass sich ein Einbrecher in den Räumen aufhält, löst sie den nebelartigen ZeroVision® Sichtschutz aus, der den Eindringling effektiv vertreibt während ein Kollege bereits die Polizei ruft.

Der Kunde steuert die Funktionen der Sicherheitslösung entweder über das Verisure Portal zuhause oder über die Verisure App auf seinem Smartphone. So kann er/sie jederzeit auf die Aufnahmen der Sicherheitskameras und Fotodetektoren zugreifen, von überall aus zuhause nach dem Rechten sehen und sich bei Alarm selbst ein Bild machen. Wird Hilfe benötigt, auch unterwegs, kann man über eine SOS-Taste selbst einen Alarm in der NSL auslösen. Für gewerbliche Kunden ist optional auch eine Überfalltaste verfügbar, die als stiller Alarm ein vereinbartes Sicherheitsprotokoll aktiviert.

Kunden von Verisure in Deutschland

In Deutschland bietet Verisure seine Sicherheitslösung seit Ende 2018 an. „Dass sich schon nach so kurzer Zeit und trotz Pandemie der 10.000ste Kunde für Verisure entschieden hat, freut uns sehr. Dieses Vertrauen in uns und das Wissen, den Menschen 24/7 Sicherheit zum erschwinglichen Preis zu bieten, ist für uns ein Ansporn, jeden Tag unser Bestes zu geben“, versichert Alvaro Grande Royo-Villanova, Geschäftsführer von Verisure Deutschland. „Ungefähr die Hälfte unserer Kunden sind Privathaushalte, die anderen kleine bis mittlere Unternehmen. Unser System passt sich flexibel an die Bedürfnisse unserer verschiedenen Kunden an: junge Familien, Alleinstehende oder Menschen, die mit einem betagten Elternteil zusammenwohnen, zählen ebenso zu unseren Kunden wie Inhaber von Unternehmen, die ihre Ladengeschäfte oder Büros durch uns rund um die Uhr schützen lassen.“

Was macht Verisure?

Verisure ist der führende europäische Anbieter von professionell überwachten Hochsicherheits-Alarmsystemen und zertifiziertem Rund-um-die Uhr Fern-Monitoring. Mit durchschnittlich 600.000 Installationen jährlich sorgt Verisure für die Sicherheit von 3,8 Millionen Kunden in 16 Ländern Europas und Lateinamerikas. Das Unternehmen schützt Privathaushalte und Kleinunternehmern mittels modernster Sicherheitslösungen und verhilft ihnen damit zu einem sorgenfreieren Leben. Verisure ist in vielen Ländern bereits bekannt für seine innovativen Produkte und Dienstleistungen, hohe Kundenorientierung sowie exzellenten Vertriebsleistungen. Auch in Deutschland wächst Verisure trotz der weltweiten Pandemie rapide. Obwohl das Unternehmen hier erst seit Ende 2018 aktiv ist, schützen die Sicherheitsexperten unter der Leitung von Alvaro Grande Royo-Villanova mit mittlerweile über 300 Mitarbeitern bereits mehr als 10.000 zufriedene Kunden in NRW, Hessen, Berlin, Rheinland-Pfalz, Baden-Württemberg und Hamburg.

Verisure, das Unternehmen

1988 als Sparte der schwedischen Firma Securitas AB gegründet, wurde Verisure (bzw. Securitas Direct) rasch zum eigenständigen Anbieter erschwinglicher Alarmanlagen für Privathaushalte. 1993 kam das live-Monitoring, also die Rund-um-die Uhr-Überwachung durch Mitarbeiter der eigenen Notruf- und Serviceleitstellen hinzu. 1996 wurde das Angebot auf Kleinunternehmen ausgeweitet. Seit den 1990er Jahren expandiert die Verisure Gruppe mit Hauptsitz in Genf in Europa sowie in Latein- und Südamerika. Das globale Unternehmen geführt von CEO Austin Lally tätigt heute rund 600.000 Installationen im Jahr, beschäftigt über 17.000 Mitarbeiter und schützt insgesamt über 3,8 Millionen Kunden in 16 Ländern, darunter Schweden, Norwegen, Finnland, Dänemark, Niederlande, Belgien, Großbritannien, Spanien, Portugal, Frankreich, Italien und seit Ende 2018 auch Deutschland.

Was bedeutet Verisure?

„Veri“ kommt von Verifizierung. Damit ist gemeint, dass die VdS-zertifizierten Fachkräfte der hauseigenen 24/7 Notruf- und Serviceleitstelle in Ratingen bei eingehenden Signalen des Hochsicherheits-Alarmsystems überprüfen, ob es sich um einen Fehlalarm oder einen Notfall handelt. Bei letzterem werden sofort Wachdienst, Polizei, Feuerwehr oder Notarzt eingeschaltet und bei Bedarf die nebelartige ZeroVision® Sichtbarriere ausgelöst. Das „Sure“ steht für Sicherheit, Zuverlässigkeit und den von Verisure gewährten Rundum-Schutz.

Web: verisure.de

Driverama nimmt Fahrt auf und revolutioniert den Gebrauchtwagenhandel in Deutschland

Hamburg (ots) Gebrauchtwagenplattform Driverama bildet strategische Allianz mit stop+go Deutschland – Attraktives Shop-in-Shop-Konzept wird auf über 20 stop+go-Standorte ausgeweitet – Einzigartiges Echtzeit-KI-Preismodell liefert fairen und transparenten Wert für den Kunden

Driverama CEO Dr. Stanislav Galik

Driverama, die neue technologiegetriebene Online-Plattform für Käufer und Verkäufer von Gebrauchtwagen in ganz Europa, gibt heute die Unterzeichnung ihrer ersten Partnerschaftsvereinbarung bekannt: stop+go, eine der führenden nationalen Autowerkstattketten, stellt künftig Standorte als physische Inspektionspunkte bereit.

Driverama wird im Rahmen dieser Allianz vollständig gebrandete modulare „Store in Store“-Drop-off-Filialen innerhalb der bestehenden Standorte von stop+go eröffnen, die es der Kundschaft ermöglichen, ihr Auto schnell, einfach und mit vollkommener Transparenz an Driverama zu verkaufen. Die erste Drop-off-Mikrofiliale wird im Juli in Düsseldorf eröffnet werden, bevor dieses Konzept in der ersten Hälfte des Jahres 2022 an mehr als 20 stop+go-Standorten eingeführt wird.

Diese kundenfreundlichen Mikrofilialen werden als physische Inspektionspunkte für Fahrzeuge dienen. Nachdem der Kunde online Details zu seinem Fahrzeug wie Modell, Alter, Zustand und Kilometerstand eingegeben hat, erhält er eine sofortige Bewertung. Diese wird durch Driveramas einzigartiges algorithmisches Echtzeitpreismodell, Data Science und anbietereigene Technologie ermöglicht. Das hoch entwickelte Modell ermöglicht Driverama realistische, genaue und transparente Preisschätzungen und revolutioniert den Prozess, indem es dem Kunden die Sorge nimmt, einen niedrigeren Preis zu erhalten, wenn sein Fahrzeug in einer Filiale begutachtet wird.

Nach Eingabe der Fahrzeugdaten kann der Kunde einfach einen Termin für die Abgabe seines Fahrzeugs in einer Driverama-Mikrofiliale buchen, wo eine schnelle und problemlose Inspektion mit Driveramas marktführender Software durchgeführt wird. Im Anschluss erfolgt eine endgültige Bewertung.

Strategisch günstig gelegene stop+go-Standorte

stop+go ist eine der führenden Deutschlands führende Autowerkstattkette, die sich durch hochmoderne Werkstätten, Aftermarket-Teile, kompetente Techniker und die Verpflichtung, den besten Wert für den Kunden zu liefern, auszeichnet. Diese Werte decken sich mit Driveramas Fokus auf das Ermöglichen der fairsten und bequemsten Erfahrung für die Verbraucher. Die Partnerschaft wird für beide Unternehmen attraktive Vorteile mit sich bringen, und nicht zuletzt die Kunden werden von den sich ergänzenden Dienstleistungen an einem Ort profitieren. stop+gos Standorte in ganz Deutschland liegen strategisch günstig in der Nähe von dicht besiedelten Stadtzentren und bieten eine attraktive Basis für Driverama.

Dr. Stan Galik, Vorstandsvorsitzender von Driverama, sagt: „Seit dem ersten Tag geht es bei Driverama darum, eine fairere und ehrlichere Art des Kaufs und Verkaufs von Gebrauchtwagen zu schaffen. Wir wollen das beste Kundenerlebnis bieten, das durch eine ausgereifte und skalierbare Tech-Plattform unterstützt wird. Dieser Ansatz deckt sich mit der Geschäftsphilosophie von stop+go und dem langjährigen Ruf als zuverlässiger, vertrauensvoller und professioneller Dienstleister, weshalb ich mich sehr über die strategische Allianz freue. Sie markiert einen weiteren wichtigen operativen Meilenstein für Driverama und trägt dazu bei, unsere Markenpräsenz in Deutschland, dem Epizentrum der Automobilwelt, auszubauen. Bald werden unsere modernen Mikrofilialen im ganzen Land eröffnen, und wir können es kaum erwarten, endlich Kunden unter unserem Dach zu begrüßen.“

Detlef Saemisch, CEO von stop+go, fügt hinzu: „Wir bei stop+go sind stolz darauf, unseren Kunden den besten Service zu bieten. Sie verlassen sich auf unsere Techniker, die gewährleisten, dass die Fahrzeuge der Kunden sicher sind und einwandfrei funktionieren. Driverama teilt dieses Engagement, einen hervorragenden Kundenservice durch unermüdliche Innovation zu liefern, und ich bin zuversichtlich, dass diese Allianz enorme Vorteile für uns beide bringen wird. Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit und sind stolz darauf, mit einem so zukunftsorientierten, qualitativ hochwertigen und stetig wachsenden Unternehmen zusammenzuarbeiten.“

Über Driverama

Driverama ist die neue Online-Plattform für Käufer und Verkäufer von Gebrauchtwagen in Europa. Der Launch startete in München, zunächst mit über 5.000 Fahrzeugen auf Lager. Bis 2022 sollen insgesamt elf Märkte erschlossen werden. Damit will Driverama der erste wirklich grenzenlose Händler werden. Driverama ist eine neue Marke, ein neues Konzept und eine neue Geschäftseinheit, die von der AURES Holdings ins Leben gerufen und entwickelt wurde, und kombiniert das Beste aus allen Kanälen im Gebrauchtwagenhandel – die bewährte, jahrzehntelange Erfahrung, das Know-how und die physische Infrastruktur von AURES zusammen mit Driveramas führenden Data-Science-Fähigkeiten sowie Skalierung, maschinellen Lernwerkzeugen, künstlicher Intelligenz und proprietären Algorithmen.

Über AURES

Die AURES Holdings Group ist der größte unabhängige Gebrauchtwagenhändler in Mittel- und Osteuropa mit mehr als 700 Millionen Euro Umsatz und 44 Millionen Euro EBITDA. AURES betreibt ein Netzwerk von 47 Gebrauchtwagenhändlern in der Tschechischen Republik, der Slowakei, Polen und Ungarn. Seit ihrer Gründung im Jahr 1992 hat sie mehr als 2,5 Millionen Kunden bedient und durchschnittlich 80.000 Autos pro Jahr gekauft und verkauft, zusammen mit Finanzierungs- und Versicherungsprodukten über Dritte. Über 40.000 Autos wurden online nach Westeuropa verkauft, die Hälfte davon an Kunden in Deutschland. AURES betreibt die Autovermietung Mototechna Drive und verkauft nahezu neue Autos unter der Marke Mototechna. Die Gruppe wird regelmäßig in den Charts der CZECH TOP 100 der größten tschechischen Unternehmen und der Czech 100 Best gelistet. Für die Jahre 2017 und 2018 war das Unternehmen Inhaber der renommierten Auszeichnung Superbrands und belegte den zweiten Platz bei den European Business Awards 2016/2017.

Web: https://www.driverama.com

Alles, was man über Apotheken wissen muss: Statistisches Jahrbuch 2021 erschienen

Berlin (ots) Bis zu 450.000 Botendienste pro Tag durchgeführt, mehr als 5,1 Millionen Liter Desinfektionsmittel hergestellt und 19,3 Millionen Grippeimpfdosen an den Arzt oder die Ärztin geliefert:

Die neue Ausgabe des Statistischen Jahrbuchs „Die Apotheke: Zahlen, Daten, Fakten 2021“ der ABDA – Bundesvereinigung Deutscher Apothekerverbände steht ab sofort online auf www.abda.de bereit.

Das sind nur einige der Leistungen, die die deutschen Apotheken im Corona-Jahr 2020 erbracht haben. Diese und weitere Versorgungsdaten sind in der neuen Ausgabe des Statistischen Jahrbuchs „Die Apotheke: Zahlen, Daten, Fakten 2021“ der ABDA – Bundesvereinigung Deutscher Apothekerverbände zu finden. Das gut neunzig Seiten starke Dokument steht ab sofort online auf www.abda.de bereit und wird zusätzlich in einer Druckauflage von mehr als 10.000 Stück an Empfänger in Politik, Wirtschaft, Wissenschaft, Presse und Apotheke versandt.

Neben bewährten Rubriken zur Entwicklung der Apothekenzahl oder zum Management von Lieferengpässen enthält das Statistische Jahrbuch 2021 auch neue Zahlenreihen zu Themen von öffentlichem Interesse. Erstmalig aufgenommen wurden Daten zur Rolle der Apotheken in der Drogenersatztherapie. Bei den Arzneimitteln mit spezifischen Anforderungen sind nun auch Hämophilie-Präparate gegen Blutgerinnungsstörungen ausgewiesen, die in Folge einer Gesetzesänderung seit September 2020 in Apotheken erhältlich sind. Neu sind auch Daten zu Schmerz- und Betäubungsmitteln, bei denen die verschreibungspflichtigen Präparate den Großteil des Umsatzes ausmachen.

Weitere Informationen unter www.abda.de

Wohnwagen für Anwohner oft ein Ärgernis

Abgekoppelte Anhänger nicht länger als zwei Wochen auf demselben Parkplatz abstellen – Wohnmobile am Straßenrand grundsätzlich erlaubt

München (ots) Während der Corona-Pandemie hat Urlaub mit dem Wohnmobil oder Wohnanhänger stark an Beliebtheit gewonnen. Immer mehr dieser Fahrzeuge werden deshalb jetzt außerhalb der Urlaubszeit über Monate in Wohngebieten abgestellt. Der ADAC stellt klar, wie lange und wo die Fahrzeuge geparkt werden dürfen.

Laut ADAC haben Anwohner, die auf der Suche nach einem Parkplatz sind, nur wenig rechtliche Ansprüche. Die meisten der Wohnmobile, Caravans oder Gespanne parken legal am Straßenrand oder auf Parkplätzen. Einschränkungen sind in der Straßenverkehrsordnung (StVO) geregelt und gelten in der Regel nur für Fahrzeuge über 7,5 Tonnen zulässiges Gesamtgewicht. Auch ein Zeitlimit gibt es für das Abstellen eines Campers nicht.

An engen Straßenstellen ist das Parken jedoch verboten. Da Wohnmobile und Camper normalerweise breiter sind als normale Pkw, kann es sein, dass die Durchfahrt eines Fahrzeugs mit 2,55 Meter Breite zuzüglich eines Sicherheitsabstands von mindestens 0,5 Metern nicht mehr möglich ist.

Anders sehen die Vorschriften bei Wohnanhängern aus. Solange sie angekoppelt sind, ist das Parken ohne Zeitbegrenzung erlaubt. Abgekoppelte Anhänger unter zwei Tonnen Gesamtgewicht dürfen zwar in Wohngebieten parken, aber nicht länger als zwei Wochen auf ein und demselben Parkplatz. Erst wenn ein Wohnwagen bewegt und auf einem anderen Parkplatz abgestellt wurde, beginnt ein neuer Zwei-Wochen-Zeitraum. Die Polizei kontrolliert anhand der Ventilstellung parkender Anhänger, ob der Hänger durchgängig stand oder bewegt wurde. Zusätzliche Einschränkungen gibt es für schwerere Anhänger über zwei Tonnen: In Wohngebieten darf etwa in der Zeit von 22 bis 6 Uhr sowie an Sonn- und Feiertagen nicht geparkt werden.

Generell gilt, dass Wohnwagen und Wohnmobile nicht über Parkplatzmarkierungen hinausragen dürfen. Außerdem ist in verkehrsberuhigten Bereichen das Parken nur innerhalb der dafür gekennzeichneten Flächen erlaubt. Soweit Verkehrszeichen das Parken auf Gehwegen ausnahmsweise erlauben, gilt dies jedoch nur für Fahrzeuge mit einem zulässigen Gesamtgewicht bis zu 2,8 Tonnen.

Der ADAC empfiehlt Fahrern von Campern, beim Parken ihres Fahrzeugs auch die Sicherheit anderer Verkehrsteilnehmer im Blick zu behalten. So kann etwa auf Schulwegen ein Wohnmobil rechtlich korrekt abgestellt sein. Da dennoch Schulkindern dadurch die Sicht beim Überqueren der Straße erschwert werden könnte, sollten Wohnmobil und Wohnwagen nicht vor der Schule oder einem Kindergarten geparkt werden – selbst wenn es erlaubt ist.

Web: adac.de

Index für Wohnimmobilien erreicht Allzeithoch

Berlin (ots) Wie die Juniausgabe des Real Estate Monitors der Wirtschaftsprüfungs- und Beratungsgesellschaft PwC Deutschland zeigt, erreichen die Bewertungen der deutschen Wohnimmobiliengesellschaften erneut ein Allzeithoch (435). Nach der deutlichen Erholung zum Jahresende 2020 stagnieren die Marktwerte von Gewerbeimmobiliengesellschaften (338) hingegen seit einigen Monaten weiter auf Vorkrisenniveau.

Residential neighborhood, Baden Württemberg.

Der ungebremste Preisanstieg der Wohnimmobiliengesellschaften ist unter anderem auf die expansive Geldpolitik der Notenbanken zurückzuführen. „Diese befeuert weiterhin die Preisentwicklung bei Immobilien, was sich wiederum mittelbar auf die Bewertung von deutschen Immobilien-Bestandshaltern auswirkt“, erläutert Dr. Patrick Lehmann, Senior Manager bei PwC Deutschland.

Darüber hinaus ist Mitte April der Berliner Mietendeckel durch das Bundesverfassungsgericht zurückgewiesen worden. Eine Entscheidung, die die Anspannung der Investoren auf dem deutschen Wohnimmobilienmarkt kurzfristig gelöst hat. Nicht zuletzt ist das Rekordhoch des PwC Real Estate Index für Wohnimmobiliengesellschaften auch auf entsprechende Fusionsgespräche in der Immobilienbranche zurückzuführen. „Mit einer Einjahresperformance von 21,5% können vor allem die Werte für Wohnimmobilien den Wachstumstrend am Markt mitgehen“, so Dirk Hennig, Partner bei PwC Deutschland.

Der Index für Gewerbeimmobilien-Bestandshalter stagniert dagegen seit Beginn des Jahres, obwohl die Unternehmen überwiegend positive AdHoc-Mitteilungen vermelden und ihre Ziele für 2021 bestätigen. Im Segment der Handelsimmobilien stehen die Bestandshalter weiterhin noch vor großen Herausforderungen, insbesondere die Shoppingcenter-Betreiber. Die coronabedingten flächendeckenden Geschäftsschließungen sorgten für einen Gewinneinbruch im ersten Quartal.

Über den PwC Real Estate Monitor

Der Real Estate Monitor wird monatlich vom Real Estate Institute von PwC Deutschland veröffentlicht. Der Monitor enthält eine umfassende Analyse relevanter Kennzahlen (WACC, EBITDA-Multiplikatoren, FFO 1, EPRA NAV ratio) auf Basis der Daten von 25 führenden börsennotierten Immobilienunternehmen in Deutschland.

Web: pwc.com