Archiv der Kategorie: Aktuell:

Erste Drive-in Teststationen im Salzlandkreis eröffnet

Themen in diesem Video: Erste Drive-in des Salzlandkreises erweitern Angebote, um sich auf das Corona-Virus testen zu lassen.

Drive-in auf dem Neumarkt in Staßfurt

Was man beachten muss und wie es im Landkreis weitergeht. Mehr Informationen zu diesem Beitrag unter: https://bit.ly/2PikKXH​ Termin buchen, Abstreichen lassen, Gewissheit haben – die ersten vom Salzlandkreis organisierten Schnelltest-Angebote können seit dem heutigen Mittwoch in Aschersleben und Staßfurt in Anspruch genommen werden. Bürgerinnen und Bürger können sich in der Teststation im Ballhaus in Aschersleben, in einem Drive-in auf dem Parkplatz des Ballhauses in Aschersleben sowie in einem Drive-in auf dem Neumarkt in Staßfurt kostenlos auf das Corona-Virus mit Hilfe eines sogenannten Antigen-Tests testen lassen. Das Ergebnis liegt nach etwa 15 Minuten vor. BBGLIVE bietet eine Vielzahl an 10 Jahren Regionalgeschichte aus Bernburg und dem Salzlandkreis. ✔ Social Media: ► Website: https://www.bbglive.de/​​ ► Facebook: https://www.facebook.com/salzlandmaga…​ ► Twitter: https://twitter.com/bbglive​

HealthCare Anbieter EcoCare eröffnet Corona Testzentrum im Flughafen Hamburg

Düsseldorf / Hamburg (ots) Täglich 16 Stunden umfassende Testmöglichkeiten für Fluggäste und Bewohner der Region

Ab 01. April bietet EcoCare am Flughafen Hamburg umfassende Corona-Testkapazitäten im Terminal Tango – Es werden PCR-Tests und PoC Antigen-Schnelltest angeboten – Für internationale Reisen werden Testzertifikate mehrsprachig ausgestellt

EcoCare Testzentrum Flughafen Hamburg am 1. April eröffnet

Ab heute, dem 1. April bietet Ecolog Deutschland unter seiner internationalen Healthcare-Marke EcoCare am Flughafen Hamburg umfassende Corona-Test-Möglichkeiten an. Getestet werden können Passagiere und Anwohner der Region täglich zwischen 06:00 Uhr morgens und 22:00 Uhr schnell und komfortabel im neu aufgebauten Testzentrum im Terminal Tango (150m vom Terminal 1). Hier stehen für die Tests 10 Testkabinen zur Verfügung.

EcoCare betreibt bereits mehrere Testzentren an verschiedenen Flughafen-Standorten. Im Flughafen Hamburg werden sowohl PCR-Tests und PoC Antigen-Schnelltests angeboten. Die Ergebnisse des Standard-PCR-Tests stehen nach 24 Stunden nach dem Test zur Verfügung. Das Ergebnis der Antigen-Schnelltests ist innerhalb von 15-20 Minuten verfügbar. Des Weiteren werden in Kürze auch kostenfreie Bürgertests angeboten. Das Testzentrum ist täglich 16 Stunden von 6 Uhr morgens bis 22 Uhr geöffnet. Die Testzertifikate können in den Sprachen Deutsch, Englisch, Französisch, Türkisch, Russisch, Griechisch und Chinesisch ausgestellt werden.

Die Testtarife im Überblick:

-  PoC Antigen-Schnelltest: 35 Euro, Ergebnis nach 15 Minuten 
-  PCR-Test, 69 Euro, Ergebnis nach 24 Stunden  

Ablauf:

Die Anmeldung zum Test funktioniert einfach und komfortabel: Jeder, der sich testen lassen will, registriert sich über die Webseite flughafen-hamburg.ecocare.center oder kann die EcoCare-App herunterladen. Die Webseite wird ab dem 31.3. Spätnachmittags erreichbar sein. Dort kann anschießend direkt ein Termin gebucht werden, alternativ ist eine Anmeldung auch vor Ort möglich. Im Test-Center werden der Registrierungs-QR-Code und ein Ausweisdokument benötigt, um den Test schnell und ohne weiteren Aufwand durchzuführen. Über das Vorliegen des Testergebnis werden die Getesteten per E-Mail benachrichtigt und können ihr Testergebnis dann online oder in der EcoCare App einsehen und herunterladen.

Dr. Stephanie Goldhammer, Chief Medical Officer von EcoCare Deutschland, sagt zu der Eröffnung des EcoCare Testzentrums am Flughafen Hamburg: „Wir freuen uns, nun auch am Hamburg Airport als wichtigem internationalen Flughafen in Norddeutschland verlässliche und schnelle Tests anbieten zu können. Wir richten uns gleichermaßen an Fluggäste wie Bewohner der Region. Mit einem Test kann jeder einen wirkungsvollen Beitrag zur Pandemiebekämpfung und für die Sicherheit seiner Angehörigen, Freunde, Kollegen und Mitreisenden leisten.“

Michael Eggenschwiler, Vorsitzender der Geschäftsführung am Hamburg Airport, sagt: „Aufgrund der höheren Nachfrage haben die Fluggesellschaften bereits zu Ostern ihr Angebot am Flughafen Hamburg ausgeweitet. Und wir haben große Hoffnung, dass im Sommer wieder mehr Reisen möglich sein werden. Ein wichtiger Baustein dafür sind Corona-Tests. Deshalb freue ich mich, dass mit EcoCare ein sehr erfahrener Anbieter am Hamburg Airport ein zusätzliches Testzentrum eröffnet. Auf diese Weise werden die Testkapazitäten am Flughafen noch einmal deutlich erhöht.“

Über EcoCare

EcoCare ist eine Marke von Ecolog. Ecolog ist ein weltweit führender Anbieter von integrierten Dienstleistungen in den Bereichen Gesundheit, Logistik und IT.

Seit dem Auftreten der COVID-19 Pandemie bietet das Unternehmen schwerpunktmäßig auch Gesundheitsdienstleistungen im Zusammenhang mit der Bekämpfung der Pandemie über seine Marke EcoCare an. Diese hat Ihren Sitz in Düsseldorf und ist umfassend im Bereich Healthcare bei der Bekämpfung der COVID-19-Pandemie aktiv. Das Unternehmen organisiert international Massentests, z.B. landesweit für die Regierung von Luxemburg oder bei Reiserückkehrern an etlichen Flughäfen oder Autobahnen in Europa. Hier organisiert EcoCare die eigentlichen Tests, die Logistik der Testübermittlung an die entsprechenden Labore sowie die Kommunikation der Testergebnisse an die Testpersonen und bei Bedarf an die zuständigen Behörden. Zudem betreibt EcoCare seit Ende 2020 an sieben Standorten in Deutschland große Zentren für Massenimpfungen mit einer Kapazität über 10.000 Impfungen pro Tag und unterhält zudem 30 mobile Impfteams.

Web: www.ecocare.center

D-NEWS.TV – Landschaftspflege wird ab heute mit Elefanten in der Salzstadt Staßfurt durchgeführt.

Willkommen bei D-NEWS.TV
Mein Name ist PIA, ich berichte hier im ersten virtuellen TV Studio von und für Deutschland, auf dem Portal: Deutschland-Journal.de

Landschaftspflege an der Bode

Pünktlich zum 1.April wird in der Salzstadt Staßfurt die Landschaftspflege an der Bode, dank des Klimawandels mit Hilfe von Elefanten durchgeführt. Die extra dafür neu gegründete Gesellschaft „Landschaftspflege Staßfurter Dickhäuter GmbH & Co.KG kurz „LSD“ übernimmt ab sofort in einem bundesweiten Pilotprojekt, die Grünflächenpflege im Bereich der Staßfurter Bodebrücke und Umland. Wie der Leiter der „LSD“ Paul Münchhausen uns wissen ließ, ist die Eingewöhnung der Elefanten abgeschlossen und dem Beginn der Landschaftspflege steht nichts mehr im Wege. Die Elefanten können neben dem Kurzhalten der Grasflächen auch zum Entfernen von kleinen Sträuchern und Bäumen eingesetzt werden. Die Grünen begrüßten diese Maßnahme, machten aber klar, Elefanten sind nicht zu 100% klimaneutral. Dem widersprach der Leiter der „LSD“ Paul Münchhausen, denn den Dung der Dickhäuter kann man prima als Dünger einsetzen. Die AfD monierte, man solle doch auf einheimische Tierarten setzen, schließlich ist im Staßfurter Wappen ein Schaf verankert. Die CDU ist auch für die Elefanten, denn Schafe gibt es in der Politik schon genug. Hier ist wohl das letzte Wort noch nicht gesprochen, den Elefanten ist es egal. Ihre Pia. Danke.

egapark im Blütenrausch – Endspurt in den BUGA-Vorbereitungen

Erfurt, egapark (ots) 100.000 Violen in vielen Farben und Farbschattierungen, mit unterschiedlichen Blütenformen und -größen werden innerhalb von drei Wochen auf dem 6000 m² großen Blumenbeet gepflanzt.

31/03/2021 – Erfurt: Gärtnerinnen und Gärtner bepflanzen am 31. März 2021 das große Blumenbeet auf dem egapark-Gelände. / Im Bild Pflanzplanerin Christine Orel, die das 6000 m² große Beet geplant hat.

70.000 bereits im Herbst gesteckte Blumenzwiebeln wie Tulpen und Kaiserkronen sorgen mit den Violen und Anemonen auf Europas größtem, ornamental bepflanzten Blumen für einen wahren Blütenrausch. Der egapark ist eine der zwei Ausstellungsflächen für die diesjährige Bundesgartenschau in Thüringens Landeshauptstadt. Auch auf dem zweiten Areal, dem Petersberg inmitten der Erfurter Altstadt, hat der Frühling Einzug gehalten. 260.000 Blumenzwiebeln setzen auf dem Weg zum Plateau Farbtupfer.

31/03/2021 – Erfurt: Letzte Arbeiten vor der BUGA – Zwei Arbeiter installieren die Veranstaltungstafeln an der Halle 1 auf dem egapark-Gelände am 31. März 2021.

40.000 Blumenzwiebeln und 33.000 Frühjahrsblumen zeigen die zweite BUGA-Ausstellungsfläche von ihrer schönsten Seite. Pflanzplanerin Christine Orel hat die Gestaltung für das Beet gemacht, auf dem zehn Gärtnerfirmen im Wettbewerb stehen. Für Christine Orel ist es die 54. Bundesgartenschau. Auf beiden Ausstellungsflächen herrscht nicht nur bei den Gärtnern Endspurtstimmung. Es wird intensiv gebaut und gestaltet.

Web: buga2021.de

Erfolgreiche Abnahme der Fregatte „SACHSEN-ANHALT“

Koblenz/Wilhelmshaven (ots) Als drittes von insgesamt vier Schiffen der Fregatten der Klasse F125 hat das Bundesamt für Ausrüstung, Informationstechnik und Nutzung der Bundeswehr (BAAINBw) heute die „SACHSEN-ANHALT“ von der Arbeitsgemeinschaft (ARGE) F125, einem Firmenverbund von thyssenkrupp Marine Systems und der Fr. Lürssen Werft GmbH, abgenommen.

Symbolische Übergabe der Fregatte F125 „SACHSEN-ANHALT“

Vertreten wurde das BAAINBw bei dem kleinen, unter pandemiebedingten Auflagen durchgeführten Akt durch den Leiter der Abnahmekommission, Herr Matthias Rohde von der Wehrtechnischen Dienststelle 71 in Eckernförde, sowie dem zuständigen Projektleiter im BAAINBw, Herr Marc Steffens. Letzterer anlässlich der Abnahme:

„Die Deutsche Marine bekommt mit einer weiteren Einheit der Klasse F125, der SACHSEN-ANHALT, Zuwachs. Es ist schön zu sehen, dass wir uns heute in der Realisierung dieses bedeutenden Rüstungsprojektes weiter der Ziellinie nähern. Die Leistungsmerkmale der F125-Klasse wie etwa der hohe Automatisierungsgrad, die speziellen Fähigkeiten auf dem Gebiet maritimer Stabilisierungsoperationen oder die Unterstützung von Spezialkräften sind in der Marine einzigartig. Darauf hat die Truppe lange gewartet und wir freuen uns darauf, dass die SACHSEN-ANHALT möglichst bald für Einsätze zur Verfügung steht.“

Bis zur Indienststellung durch die Marine im Mai werden die verbleibenden Wochen genutzt, die vollständige Betriebsbereitschaft der Fregatte herzustellen. Dies beinhaltet neben ausstehenden Restarbeiten auch die Anbindung an den Kommunikationsverbund der Marine. Die „SACHSEN-ANHALT“ wird zukünftig, wie alle F125 Fregatten, dem 4. Fregattengeschwader in Wilhelmshaven angehören.

Noch in diesem Jahr plant das BAAINBw mit der „RHEINLAND-PFALZ“ das letzte Schiff der Klasse F125 von der Industrie abzunehmen, um somit die Voraussetzung zum Erreichen der Einsatzreife aller vier Schiffe zu schaffen.

Web: bundeswehr.org

D-NEWS.TV – Kasseler Wasserpiele im Bergpark Wilhelmshöhe

Willkommen bei D-NEWS.TV
Mein Name ist PIA, ich berichte hier im ersten virtuellen TV Studio
von und für Deutschland, auf dem Portal: Deutschland-Journal.com
.

Kasseler Wasserspielen im Bergpark Wilhelmshöhe

Heute berichte ich, von den Kasseler Wasserspielen im Bergpark Wilhelmshöhe. Der Bergpark Wilhelmshöhe befindet sich im Kasseler Stadtteil Bad Wilhelmshöhe. Die Landgrafen und Kurfürsten von Hessen-Kassel ließen den Park im Jahr 1696 anlegen. In den folgenden 150 Jahren wurde er erweitert. Der Bergpark ist einmalig in der Geschichte der europäischen Gartenkunst. Bekannt ist der Bergpark insbesondere aufgrund der Wasserspiele, die sich im Park vom Herkules über die Kaskaden in Richtung Osten bzw. Schloss Wilhelmshöhe ergießen, und durch die aufwendig gestaltete Gartenkunst. Der Schlosspark ist ein Abbild der europäischen Kunst- und Kulturgeschichte durch mehrere Epochen. Die Anlage ist Weltkulturerbe. Seit dem Jahr 2009 gehört der Park zum European Garden Heritage Network. Der Park wird seit dem Jahr 2006 von der Museumslandschaft Hessen Kassel betreut. Besuchen Sie die Kasseler Wasserspiele. Ihre Pia. Danke.

Unheilig – Geboren um zu leben (Live vom Abschiedskonzert in Köln)

BEST OF VOL.2 – Pures Gold (1CD) bzw. Rares Gold (2CD/Lim. Del. Fanedition) überall erhältlich!

Alle Infos & Links auf http://www.unheilig.com​ Folge Unheilig: ► Facebook: https://www.facebook.com/Unheilig​ ► Instagram: https://www.instagram.com/unheilig_of…​ ► Twitter: https://twitter.com/unheilig_com​ ► Subscribe to our channel: https://www.youtube.com/channel/UCje9…#unheilig#Abschiedskonzert

D-NEWS.TV – Roßtrappe über dem Bodetal bei Thale Harz

Willkommen bei D-NEWS.TV
Mein Name ist PIA, ich berichte hier im ersten virtuellen TV Studio von und für Deutschland, auf dem Portal: Deutschland-Journal.de

Roßtrappe über dem Harzer Bodetal

Ich berichte heute von der Roßtrappe über dem Harzer Bodetal.
Die sagenhafte Roßtrappe im Harzer Bodetal bei Thale muss man erwandern, man wird mit einer tollen Aussicht ins Tal belohnt. Es gibt auch einen Sessellift von Thale. Nun können auch ältere Menschen bequem die Roßtrappe besuchen. Festes Schuhwerk ist aber auf jeden Fall zu empfehlen. Schon in den ältesten Reisebeschreibungen und Nachrichten von der Roßtrappe tritt die Sage auf, aber auch immer wieder in den verschiedensten Fassungen, die Gebrüder Grimm bringen allein fünf verschiedene Arten derselben, jedoch ist der Kern stets derselbe, eine fliehende, verfolgte Königstochter, die in der Angst der Verzweiflung den grässlichen Sprung wagt und glücklich vollendet, während der Verfolger in die Tiefe stürzt. Tief prägt sich der Huf von dem gewaltigen Aufschlag in den Felsen ein, doch Brunhilde ist gerettet. Nur die goldene Krone ist von ihrem Haupte gefallen und von den Fluten des Bergstromes verschlungen. Man hat von der Roßtrappe einen sprichwörtlich sagenhaften Ausblick. Von der Rosstrappe kann man über die Schurre, einen in Serpentinen angelegten Pfad, ins Bodetal absteigen. Als Aufstieg empfiehlt sich der Präsidentenweg (Länge rund 4 km). Wenn man im Harz ist muss man die Rosstrappe einfach besuchen.
Ihre Pia, Danke.

Reinhard Mey & Freunde – Nein, meine Söhne geb‘ ich nicht

Alle Beteiligten Künstlerinnen und Künstler haben mit ihrem Gesang, ihrer Kunst und ihrem Handwerk aus Idealismus und persönlichem Engagement dieses einmalige Projekt verwirklicht.

Reinhard Mey & Freunde

Alle, ausnahmslos alle haben auf eine Gage und die Erstattung ihrer Kosten verzichtet, es war nicht einmal die Rede davon. Es ist ein Geschenk, das wir uns beim Aufnehmen des Liedes gegenseitig gemacht haben und das wir Euch nun weiterschenken. Wir verzichten bewusst auf Werbung im Zusammenhang mit diesem Lied, damit auch auf alle Einkünfte daraus. Wer aber will kann im Namen der Mitwirkenden als Anerkennung die Arbeit von Friedensdorf International e.V. (https://friedensdorf.de​) unterstützen. ▶️ Online Spende: https://friedensdorf.de/onlinespende​ (Bitte bei dem Feld „Nachricht“ als Verwendungszweck „Reinhard Mey & Freunde“ angeben) ▶️ Song streamen: https://spinnup.link/378985-nein-mein…​ Initiatoren des außergewöhnlichen Projekts waren dabei Ronny Zeisberg (Fotograf, Regisseur und Videokünstler) sowie der Produzent Rick J. Jordan. Diese Sängerinnen, Sänger und Musiker – in der Reihenfolge ihres Auftritts – wirkten bei den Aufnahmen und dem Video mit: Moira Serfling (Sängerin der Hamburg Pop-Duos „Nervling“), Silke Meyer (ehemals Violinistin bei „Subway To Sally“, jetzt bei „Sidetrack“), Holly Loose (Leadsänger der Band „Letzte Instanz“, nebenbei Komponist und Buchautor), Katja Moslehner (ehemalige Leadsängerin der Band „Faun“, jetzt als Solokünstlerin unterwegs), Eric Fish (Leadsänger der Band „Subway To Sally“, Initiator der Formation Eric Fish & Friends), Eric Burton (ehemaliger Profimusiker und heute Musikmanager, u.a. von Joachim Witt), Andreas Stitz (Leadsänger, Gründer und Songwriter der Band Leichtmatrose), Esther Jung (Solistin des Projekts „Hamburg Singt“, Teil des Projekts „Sonja und Esther“), Seraphina Kalze (klassisch ausgebildete Sängerin, Moderatorin bei Kabel Eins – Abenteuer Leben), Daniel Schulz (Solist (Der Schulz) und Leadsänger der Rockband „Unzucht“), B.Deutung (Cellist, Schauspieler und Musikproduzent), Joachim Witt (Ikone der „Neuen Deutschen Welle“ in der 80er Jahren, Sänger und Schauspieler), Luci Van Org (ehemals Sängerin der Gruppe „Lucilectric“, jetzt Solistin) und Ally Storch (Violinistin der Band „Subway To Sally“) und Reinhard Mey. Für den einfühlsamen und zum Ende hin harten Rock-Sound ist vor allem die Band Leichtmatrose verantwortlich, die von Andreas Stitz gegründet und durch Thomas Fest (Komponist, Keyboarder, Gitarrist & Produktion) und Rick J. Jordan (Bass & Produktion), einem Mitbegründer der Techno-Pop Band Scooter (bis 2014), vervollständigt wird. Die Drums steuert Tom Günzel (Schlagzeug) bei. Der Videoschnitt stammt von Sophia Saggau. Drohne: Tobias Wölki Gesangsaufnahmen Reinhard Mey : Megalith Studios Sylt