Archiv der Kategorie: Messe & Ausstellungen

Platzreservierung für größere BUGA-Veranstaltungen in Erfurt startet

Erfurt (ots)

Die BUGA in Erfurt hat mit dem Wegfall der Testpflicht und der Öffnung der Ausstellungen, Hallenschauen und des Wüsten- und Urwaldhauses Danakil richtig Fahrt aufgenommen.

Jeden Donnerstag erklingt Musik zum entspannten Jazzy Sundowner auf dem BUGA-Gelände Petersberg in Erfurt.

Auch die Kultur hat nun einen festen Platz auf den Geländen Petersberg und egapark eingenommen. Die BUGA klingt, singt, tanzt und beschert den Besuchern ganz besondere Momente. „Veränderungen gibt es noch bei den großen Veranstaltungen. Aufgrund der COVID-Pandemie und der damit verbundenen Festlegungen stehen auch auf den großen Veranstaltungsarealen der BUGA nur begrenzt Plätze zur Verfügung. Plätze reservieren kann man auf der BUGA-Internetseite im Bereich Veranstaltungen immer eine Woche vor dem Termin. Dort findet man auch einen Hinweis, für welche Termine das gilt. Gegen eine Buchungsgebühr von einem Euro erhält man dann einen garantierten Platz. Wir starten erstmals am 20. Juni 2021 mit der Platzreservierung. Musik in den Epochengärten, Geschichten unterm Lesebaum oder Sportangebote im egapark sind weiterhin ohne Platzreservierung zu besuchen, das gilt auch für den Jazzy Sundowner auf dem Petersberg oder die BUGA Lounge im Liliengarten“, erläutert die Leiterin Veranstaltungen und Kultur der BUGA Erfurt 2021, Nadja Kersten.

Reinhard Krehl nächster Artist in Residence

Am Freitag (18.06.2021) ist auch der zwei Künstler mit seiner Residence in der Defensionskaserne gestartet. Bis 5. August wird Reinhard Krehl dort an seinem Kunstprojekt arbeiten. Er widmet sich der Sicht auf die Natur und arbeitet interdisziplinär mit Drucken, der Spaziergangswissenschaft und poetischen Texten.

„Ich möchte in Erfurt einen ungewöhnlichen Blick auf Pflanzenpaare lenken: Nutzpflanzen und ihre scheinbar unnützen Begleiter, die man entfernt. Vielleicht sind diese ja wundervollen Liebespaare, voller Besonderheiten oder eigener Schönheit. Davon will ich Drucke erstellen, davon soll meine Kunst sprechen. Und darüber will ich Spaziergänge machen, als Vorträge im Gehen die von Kunst, Kultur und vom schönen Schein erzählen, sodass jeder Gast die Geschichten hinter meinen Bildern erspüren kann“, erzählt er über seine Vorhaben für die Zeit in Erfurt.

Die BUGA Erfurt 2021 lobte im Jahr 2020 deutschlandweit ein Artist in Residence-Programm aus. Professionelle Künstler/-innen waren aufgefordert, das Phänomen Gartenschau im 21. Jahrhundert in einer Stadt mit langer Gartenbautradition mittels zeitgenössischer Kunstformen zu reflektieren. Aus über einhundert Bewerber/-innen wurden von einer Jury drei bildende Künstler/-innen ausgewählt, die für jeweils fünf Wochen ihr Atelier in der Defensionskaserne auf dem Petersberg beziehen und ihre vorgeschlagenen Projekte umsetzen werden. Besucher/-innen der BUGA Erfurt 2021 bekommen durch Ausstellungen, Werkstattformate und Künstlergespräche Einblick in die Arbeit der Residenten/-innen.

Zwei Rosenneuzüchtungen auf der BUGA getauft

„Erfurter Perle“ heißt die Züchtung von Andrea Andrea Braun aus dem Odenwald.

Sie hat eine cremefarbene Rose für die BUGA in Erfurt gezüchtet. Die königliche Blume ist auch im neu gestalteten egapark-Rosengarten zu finden.

Rönigk’s Rose „Lebensfreude“ ist die zweite Neuzüchtung, die ihren Namen auf der BUGA Erfurt 2021 erhalten hat.

Züchter Volker Rönigk und egapark-Blumenkönigin Luise

Züchter Volker Rönigk aus der Rosenstadt Bad Langensalza stellte die ebenfalls cremefarbene, leicht duftende Schönheit am 18. Juni einem interessierten Fachpublikum vor. egapark-Blumenkönigin Luise taufte die Blume gemeinsam mit dem Züchter. Die Rose ist auch im neu gestalteten egapark-Rosengarten zu sehen und kann im Gärtnermarkt mit nach Hause genommen werden.

Web: buga2021.de

Sommerlaune auf der BUGA- in Erfurt wird auf 18.000 m² umgepflanzt

Erfurt (ots) Gartenlust und Blütenpracht

Das Frühlingslied auf den Ausstellungsflächen egapark und Petersberg ist verklungen. Die Blütezeit der Tulpen, Kaiserkronen, Vergissmeinnicht und Narzissen ist vorbei und die Zeit für die Sommerbepflanzung gekommen.

Erfurt , 20.05.2021 , BUGA Erfurt 2021 , Petersberg – Tulpenpracht weicht jetzt dem Sommerflor Im Bild: BUGA2021 auf dem Petersberg, Renaissancegarten mit Peterskirche Foto: Steve Bauerschmidt

An den ersten Junitagen beginnt der große Wechsel auf ca. 18.000 m² im egapark und auf dem Petersberg. Nun schlägt die Stunde der Begonien, der schwarzäugigen Susanne, der Canna und verschiedener Löwenmäulchen, eine akzentuierte und kraftvolle Sommermelodie auf dem großen Blumenbeet und den anderen Wechselflorflächen.

Erfurt , 29.05.2021 , BUGA Erfurt 2021 , egapark , Grabgestaltung und Denkmal – Neubepflanzung im Sommerflor Im Bild: Clemens Piegeler, Blumen Krisam, Gartenbau, Floristik und Friedhofsgärtnerei aus Solingen Foto: Steve Bauerschmidt

Komponist und Dirigent der sommerlichen Umgestaltung ist u. a. Garten- und Landschaftsarchitektin Christine Orel, die bei ihrer 54. Gartenschau und Europas größtes, ornamental bepflanztes Blumenbeet gestalten darf. Den Frühling hatte sie in farbigen Bändern, schwingenden Ornamenten und wundervollen Blumen in den Farben Weiß, Rosa, Rot, Orange, Gelb, Blau und Violett gezeigt. Die Farben und Formen bleiben, die Sorten verändern sich.

Knapp drei Wochen haben die zehn beteiligten Firmen auf dem Großen Blumenbeet zu tun, um dem Sommer den Vorrang auf den 6000 ornamental bepflanzten Quadratmetern zu geben. Neben den schwingenden Formen, die das gesamte Beet überziehen, ist es die große Vielfalt an Pflanzen, die das Herz jedes Garten- und Pflanzenfans höher schlagen lässt.

Erfurt , 29.05.2021 , BUGA Erfurt 2021 , egapark , Ausstellungsbeitrag Grabgestaltung und Denkmal – auch hier wird der Sommerflor gepflanzt Im Bild: Claudia Zander, Friedhofsgärtnerei Seppelfricke Gelsenkirchen Foto: Steve Bauerschmidt / Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/152102 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke unter Beachtung ggf. genannter Nutzungsbedingungen honorarfrei. Veröffentlichung bitte mit Bildrechte-Hinweis.

Die ersten 400 m Fußweg auf der Bundesgartenschau im egapark sind ein Pilgerweg der Gartenlust entlang des Großen Blumenbeetes, das eine prächtige Bühne für das Sommerspektakel bietet. Gerahmt wird das kunterbunte Blumenbild von sattgrünem Rasen. Mehr als 60.000 Blumen zaubern den Sommer aufs Beet. Das ornamental bepflanzte Blumenbeet ist eine Sinfonie in acht Teilen – auf jedem ist Pflanzplanerin Christine Orel eine ganz eigene Interpretation des Sommers gelungen: in Kombinationen von Weiß, Lila, Rosa, Blau oder Orange, Gelb oder Violett. Das Farbschema folgt dem des Frühlings. .

In dieser Sommermusik geben Duftnessel und Brandschopf ganz klar den Takt an, umrahmt von einer ungewöhnlichen Vielfalt bekannter und im Gegensatz dazu eher seltener Pflanzen. Nirgendwo sonst ist die Pflanzenanzahl und Sortenauswahl so groß.

Erfurt , 29.05.2021 , BUGA Erfurt 2021 , egapark , Ausstellungsbeitrag Grabgestaltung und Denkmal – Sommerumgestaltung Im Bild: Torsten Stückert, Friedhofsgärtnerei Torsten Stückert Neukirchen-Vluyn Foto: Steve Bauerschmidt

„Tummel Hummel“ ist das Motto auf der gegenüberliegenden Wechselflorfläche an der Lindenstraße von Planerin Petra Pelz. Hauptdarsteller sind Salbei und Zinnien, in Nebenrollen sind Sonnenlieschen und Lobelien zu erleben. Einen schmucken Rahmen setzen Ziergräser. Hier werden sich Insekten wahrhaft wie in einem Blumenparadies fühlen und die Gärtner in der Wettbewerbspflege ganze Arbeit leisten, wie auch auf dem großen Blumenbeet. Der Wechselflorbereit am Danakil von Gestalterin Ingrid Gock verwandelt sich in einem großzügigen Dahliengarten, der dann im Herbst seine volle Blüte zum BUGA-Ausklang zeigt.

Blütenpracht und -vielfalt finden die Besucher auch auf dem Petersberg. Im Willkommensbereich bereiten Zierfenchel, Tabak und Fleißiges Lieschen einen farbenfrohen Empfang – 14.000 Pflanzen in Summe hat Planerin Hanne Roth ausgewählt. In den Erfurter Gartenschätzen im Festungsgraben schlägt die Stunde des Gemüses, des Blumen-, Weiß und Spitzkohls, der Salatpflanzen, Kräuter und Puffbohnen. In den traditionellen Streifen der Gartenschaubeete des 19. Jahrhunderts gepflanzt, sind sie mehr als eine Reminiszenz an Erfurts Gartenbau- und Gartenschautradition.

Neben den vielen aktuellen grünen Themen im Wechselflor gibt es in den Themengärten jede Menge Gartenlust entdecken: die Rosenblüte ab Mitte Juni, Duft und Farbenpracht der Lilien im Frühsommer, darunter bis zu 1,5 m hohe Baumlilien, Staudenvielfalt und Vielseitigkeit im Karl-Foerster-Garten oder entlang der großen Staudenschau, die bis in den Herbst hinein immer prächtiger und bunter werden.

Wo sonst gibt es eine solche Form der gekonnten Pflanzenverwendung, spektakuläre Kombinationen und harmonisches Nebeneinander im Beet? Und was wächst alles in der Komposition von Christine Orel: Drei Sorten Begonien in Rosa und Weiß, Elfensporn, Lobelien, Pelargonien in Rot, Weinrot und Lavendel, Sonnenhut, Salbei in Weiß, Blau und Violett, Tagetes in fünf verschiedenen Gelb- und Orangetönen, Zinnien in einem Spektrum von Weiß über Orange bis Himbeerrosa, Köcherblümchen, Wolfsmilch, hoch aufragende Prachtkerzen in Schneeweiß und Blasspink, kugelig wachsende Jamesbrittenia mit knopfartigen Blüten und Verbenen mit violettem Flor, Thitonien, Dahlien, Wachsblumen mit stahlblauen Blüten, aparte Cosmea, Süßkartoffeln mit ihren schmückenden Blättern, Blattmangold, eleganter Gartendost, der dauerblühende Kugelamarant, Ziergräser als Auflockerung, Leberbalsam und Löwenmäulchen, der exotische Federbusch, Wandelröschen, Trommelstöckchen, Bartfaden, Husarenknöpfchen oder Sommerastern. Wie sie alle gekonnt ihre Vorzüge entfalten können, zeigt Christine Orel mit ihrer Pflanzplanung für den Sommer.

Weil so viel Gartenentdeckungen auch eine kleine Pause brauchen: auf dem Petersberg und im egapark begrüßen Thüringer Gastronomen mit einheimischer Küche, regionalen Spezialitäten und bekannt freundlicher Gastlichkeit.

Wo es so viel zu entdecken gibt, kommt man gern wieder: BUGA darf immer wieder sein – bis zum 10. Oktober 2021 laden die BUGA-Flächen Petersberg und egapark dazu ein, unvergessliche Momente zu genießen.

Web: buga2021.de

Buchbranche überrascht sich selbst Der SALES AWARD 2020 auf der digitalen Leipziger Buchmesse 2021

Leipzig (ots) Zum 18. Mal wurde heute der SALES AWARD, einziger Preis der Buchbranche für herausragende Leistungen in Verkauf und Vertrieb, im Rahmen von „Leipig liest extra“ auf der digitalen Buchmesse verliehen.

v.l.n.r.: Jan Lenarz, Ein guter Plan (Berlin); Anna Morlinghaus, KRUMULUS – Buchhandlung, Galerie und Druckwerkstatt für Kinder (Berlin); Jens Klingelhöfer, BOOKWIRE – Partner in Digital Publishing (Frankfurt)

Ausgezeichnet wurden in diesem Jahr Buchhandlungen und Verlage in den Kategorien „Hauptpreis Sortiment“, „Hauptpreis Verlag“ und „Innovation“.

Anna Morlinghaus von KRUMULUS – „Buchhandlung, Galerie und Druckwerkstatt für Kinder“ (Berlin) sowie Jan Lenarz von EIN GUTER PLAN Verlag (Berlin), erhielten den SALES AWARD 2020 des BuchmarktFORUMs. Der Sonderpreis „Innovation“ ging an Jens Klingelhöfer von BOOKWIRE – „Partner in Digital Publishing“ (Frankfurt).

Für das Jahr 2020 konzentrierte sich der SALES AWARD auf diejenigen Buchhandlungen und Verlage, deren Initiative zu überdurchschnittlichen Umsätzen während der Lockdown-Phasen führten. Hauptkriterium der Jury war die Frage, was Auslöser und Ursachen für die überragende Kund*innenloyalität in der Corona-Zeit 2020 vor dem Hintergrund besonders innovativer, zukunftsorientierter Konzepte waren.

Der Buchhandel hat seit dem letzten Jahr buchstäblich „Überraschendes“ geleistet – niemand in der Branche hatte speziell den unabhängigen Händlern diese Performance und diese extrem starke „Kundenbindung“ zugetraut.

„Vielseitiges Engagement und außergewöhnliche Kreativität haben in der Corona-Zeit für teilweise herausragende verkäuferische Initiativen und Umsatzzahlen gesorgt. Mit Leidenschaft und Kreativität stemmten Buchhändler*innen ihren Job und entwickelten Ideen, wie Buch und Leser*in aufeinandertreffen konnten. Die Buchbranche hat so etwas wie ein „Corona-Wunder“ vollbracht.“ (Angelika Siebrands, Jury-Vorsitzende SALES AWARD 2020)

Die Ursachen für die Corona-Erfolge – vor allem Stammkundschaft und Kund*innenloyalität durch individuelle und differenzierende Höchstleistungen vor Corona – wurden in einer Fallstudie von Studierenden der Ludwig-Maximilian-Universität München untersucht. Die Ergebnisse sind auf der Plattform www.bookafuture.de nachzulesen.

Der SALES AWARD wurde 2003 erstmalig vom BuchmarktFORUM verliehen. Der Preis zeichnet außergewöhnliche verkäuferische Konzepte von Buchhandlungen oder Verlagen aus, die explizit Endkunden bzw. LeserInnen im Visier haben sowie dem Aspekt der „Einzigartigkeit“ entsprechen.

Weitere Informationen unter: www.buchmarktforum.de

Gründer des SALES AWARD: Dr. Klaus Beckschulte (Börsenverein, Landesverband Bayern), Dr. Andreas Meyer (Verlagsconsult, Mitinitiator von BuchmarktFORUM), Arnd Roszinsky-Terjung, (Buchconsult), Christian von Zittwitz (BuchMarkt)

Unterstützer: eBuch, Leipziger Buchmesse, Libri

Medien-Partner: Börsenblatt, BuchMarkt, bookafuture.de

Organisation: Der Landesverband Bayern (Börsenverein des Deutschen Buchhandels) und das BuchmarktFORUM verleihen seit 2003 gemeinsam den SALES AWARD, den Preis für strategische Vertriebskonzepte

Erfurter Gartenschätze

Erfurt (ots) Wo 2017 noch eine grüne Wiese und ein großer Erdhügel mit Gras bedeckt waren, blühen jetzt die Frühblüher.

Erfurt , 05.05.2021 , BUGA Erfurt 2021 , Petersberg Im Bild: Rutschenhang im Festungsgraben

Drei Rutschen führen inmitten von Tulpen den Hang hinunter und im alten Festungsgraben wachsen historische Färber- und Faserpflanzen, Gemüse und Arzneipflanzen. Der Petersberg ist einer der zwei Standorte der BUGA 2021 in Erfurt und erwacht pünktlich zum Start aus seinem Dornröschenschlaf.

Erfurt , 05.05.2021 , BUGA Erfurt 2021 , Petersberg Im Bild: Erfurter Gartenschätze im Festungsgraben

Haben Sie schon einmal von dem „Erfurter Zwerg“ (Blumenkohl), dem „Roten Riesen“ (Radieschen) und dem „Braunen Trotzkopf“ (Salat) gehört? All diese Gemüsesorten findet der Besucher auf 34.000 Quadratmetern im Festungsgraben im Norden des Petersberges.

Erfurt , 05.05.2021 , BUGA Erfurt 2021 , Petersberg Im Bild: Erfurter Gartenschätze im Festungsgraben

In Anlehnung an den Erfurter Garten- und Pflanzenrevolutionär Christian Reichart (17./18. Jahrhundert), bekam dieses Areal den Namen „Erfurter Gartenschätze“. „Dessen sechsteilige Schriften des „Land- und Gartenschatzes“ standen sogar im Regal von Goethe.“ so BUGA-Führerin Corinna Köhlert. „Die Gemüsesorten wurden so angelegt, wie die Blumenfelder um Erfurt herum im 19. Jahrhundert.“

Um die 100 verschiedenen Gemüsearten und -sorten, wie die Erfurter Puffbohne, sieben Kohlsorten und ein circa zwei Quadratmeter großes Brunnenkressebecken erwarten den Besucher. Schon gewusst? Die Brunnenkresse gilt mit über vier Vitaminen, Jod, Eisen, Kalzium als gesündestes Gemüse der Welt.

Die Beete der Gemüsesorten wurden so angelegt, dass sie als eine Gegenüberstellung der historischen und modernen Pflanzen zum Vergleich dienen.

Erfurt , 05.05.2021 , BUGA Erfurt 2021 , Petersberg Im Bild: Festungsgraben

Auch althergebrachte Kräuter- und Arzneipflanzen sind im Beet in 40 kleine Parzellen mit 3500 Setzlingen angelegt. Angeordnet wurden sie aufgrund ihrer Heilwirkung. So finden sich Thymian und Salbei im Bereich für Atmung, Rachen, Lunge und Hals und Eisenkraut zum Beispiel bei Niere und Harnsystem.

Web: www.buga2021.de