Deutschland-Journal.de

Aktuell | Deutschland-Scout | Business | Politik | Tourismus | Lifestyle | .Gallery | Video | Panorama | .Click | SHOP | ?

Chefs wollen die volle Kraft auf die Straße bringen.

5. Unternehmer-Dinner von Porsche Consulting in Berlin.

Stuttgart (ots) Die volle Kraft auf die Straße bringen – und dabei nicht die Bodenhaftung verlieren.

Unternehmer-Dinner 2019 in Berlins Mitte. Von links: Hartmut Mehdorn und Kai Diekmann trafen Moderator Thomas Roth und Gastgeber Eberhard Weiblen (Porsche Consulting) zum Dialog am Potsdamer Platz. Quellenangabe: „obs/Porsche Consulting GmbH“

Das ist der Idealzustand für jedes Unternehmen. Englisch gesagt: High Performance Enterprise. Wie die optimale Leistungsentfaltung Wirklichkeit werden kann, darüber diskutierten 40 Vorstände und Geschäftsführer beim 5. Unternehmer-Dinner von Porsche Consulting in Berlin. Eingeladen hatte Eberhard Weiblen, Chef der Managementberatung.

Dr. Hadi Saleh, Vorsitzender der Geschäftsführung der CeramTec Gruppe (Technische Hochleistungskeramik) verglich den Erfolg von perfekt vorbereiteten Hochleistungssportlern mit den Erfolgen von herausragenden Teams in Unternehmen. Und Dinner-Moderator Thomas Roth (früher „ARD-Tagesthemen“) ließ sich von Lufthansa-Langstreckenpilotin Dr. Tanja Becker erklären, warum High Performance nicht allein im Jet-Cockpit stattfindet, sondern ein kompliziertes Zusammenspiel in der Luft und am Boden ist. Dr. Becker kam gleich in Doppelfunktion: Die Pilotin ist Mitgründerin und Chief Technical Officer von Jetlite – die Hamburger Spezialisten haben ein Licht entwickelt, das an Bord von Flugzeugen, die mehrere Zeitzonen durchfliegen, dem Jetlag der Passagiere vorbeugt. Das Fachwissen bringt die Ingenieurin aus dem Studium mit. An der Berliner Charité promovierte sie über Schlaflosigkeit.

Und noch eine junge Unternehmerin fand viel Beachtung und großen Respekt: Laura Tönnies, Mathematikerin und Philosophin räumt am Bau auf: Die von der 24-Jährigen und ihren Mitgründern entwickelte Software verspricht weniger Stillstand beim Baggern und Bohren. Sensoren an schweren Baumaschinen überwachen den Zustand der Geräte und melden Reparatur- und Wartungsbedarf rechtzeitig bevor die stark beanspruchten Aggregate streiken. Tönnies‘ Firma Corrux könnte also den Bau mitbeschleunigen. Wie wichtig das ist, weiß die Erfinderin – sie stammt aus einer Bauunternehmer-Familie.

Für Performance ganz anderer Art war beim Dinner-Dialog am Potsdamer Platz ein Mann zuständig, der sein Handwerk am Rand der Schwäbischen Alb erlernt hat: Küchendirektor Michael Kempf. Mit seinem Team überrascht er die Gäste des Unternehmer-Dinners jedes Jahr mit neuen Höchstleistungen – mit filigranen Kunstwerken für den Gaumen. Und fürs Auge.

Zum Schluss formulierte Kai Diekmann, langjähriger Herausgeber der BILD-Zeitung und heute Chef der Berliner Storymachine (Digital-Kommunikation), sein Verständnis von „High Performance Enterprise“ in einem einfachen Satz: „Unternehmer sollten Mitarbeiter dazu bringen, Dinge tun zu wollen und nicht tun zu müssen“. Bis zum Abschied nach Mitternacht wurden viele Adressen getauscht, neue Maschen im Netzwerk geknüpft und gemeinsame Termine avisiert. Ein Tag ist schon vorreserviert – der fürs 6. Unternehmer-Dinner von Porsche Consulting.

Das vollständige Video ist abrufbar unter: https://www.porsche-consulting.com/de/medien/videos/


Sie wollen diesen Artikel kommentieren, oder selbst einen Beitrag schreiben?
Bitte Ihren Beitrag an die E-Mail: presse@dpwa.de senden.
Danke.


(C) bei WordPress & Sitemap & Deutschland-Journal.de & Deutschland-Journal.com & Impressum.