D-NEWS.TV – Landschaftspflege wird ab heute mit Elefanten in der Salzstadt Staßfurt durchgeführt.

Willkommen bei D-NEWS.TV
Mein Name ist PIA, ich berichte hier im ersten virtuellen TV Studio von und für Deutschland, auf dem Portal: Deutschland-Journal.de

Landschaftspflege an der Bode

Pünktlich zum 1.April wird in der Salzstadt Staßfurt die Landschaftspflege an der Bode, dank des Klimawandels mit Hilfe von Elefanten durchgeführt. Die extra dafür neu gegründete Gesellschaft „Landschaftspflege Staßfurter Dickhäuter GmbH & Co.KG kurz „LSD“ übernimmt ab sofort in einem bundesweiten Pilotprojekt, die Grünflächenpflege im Bereich der Staßfurter Bodebrücke und Umland. Wie der Leiter der „LSD“ Paul Münchhausen uns wissen ließ, ist die Eingewöhnung der Elefanten abgeschlossen und dem Beginn der Landschaftspflege steht nichts mehr im Wege. Die Elefanten können neben dem Kurzhalten der Grasflächen auch zum Entfernen von kleinen Sträuchern und Bäumen eingesetzt werden. Die Grünen begrüßten diese Maßnahme, machten aber klar, Elefanten sind nicht zu 100% klimaneutral. Dem widersprach der Leiter der „LSD“ Paul Münchhausen, denn den Dung der Dickhäuter kann man prima als Dünger einsetzen. Die AfD monierte, man solle doch auf einheimische Tierarten setzen, schließlich ist im Staßfurter Wappen ein Schaf verankert. Die CDU ist auch für die Elefanten, denn Schafe gibt es in der Politik schon genug. Hier ist wohl das letzte Wort noch nicht gesprochen, den Elefanten ist es egal. Ihre Pia. Danke.