Deutschland-Journal.de

Aktuell | D-NEWS.TV | Business | Politik | Tourismus | Lifestyle | Foto | Video | Panorama | Doc-Einstein | Web-A-Z | SHOP | ?

Die LINKE im Salzlandkreis wählt Kandidierende zum Kreistag

Im modernen Ambiente der Schönebecker Stadtwerke fand am 2. März 2019 die Kreismitgliederversammlung der LINKEN statt.

Beschlossen wurde das Wahlprogramm zur Kreistagswahl im Salzlandkreis.

https://deutschland-journal.de/wp-content/uploads/2019/03/Kreiswahlprogamm-DIE-LINKE-SLK-2019.pdf

Beschlossen wurde das Wahlprogramm zur Kreistagswahl im Salzlandkreis. Neben dem in allen Kapiteln anzutreffenden sozialen Engagement sind auch selbstkritische Überlegungen zur Überwindung von Einbußen im ländlichen Raum zu finden. DIE LINKE drängt im Wahlprogramm auf eine radikale Verbesserung der Finanzausstattung von Gemeinden und Städten. Sie verweist auf das Steuerkonzept ihrer Partei, demnach der Salzlandkreis in wenigen Jahren schuldenfrei wäre und endlich die kommunale Selbstverwaltung nicht länger durch Sparzwänge eingeschränkt würde.

Die Mitglieder bestimmten in geheimer Wahl ihre Personalvorschläge für die Wahlbereiche der Kreistagswahl. Gute Platzierungen erhielten eine Reihe junger Kandidierender, so die Calbenserin Jule Recklebe und der erst 19-jährige Robin Uhder aus Saale-Wipper. Bekannte langjährige Kommunalpolitiker/innen der LINKEN belegen in den 7 Wahlbereichen die Spitzenplätze: Sabine Dirlich in Schönebeck, Bianca Görke in Staßfurt, Elke Reinke in Aschersleben, Christian Behlau in Calbe, Lothar Boese in Bernburg, Wolfgang Weißbart in der Egelner Mulde und Ernst –Hermann Brink in der Saale-Wipper-Region.

Nach dem Bonner Bundesparteitag der LINKEN positionierte sich die Kreisversammlung auch klar für eine soziale und humanistische Zukunft Europas.

Neben dem in allen Kapiteln anzutreffenden sozialen Engagement sind auch selbstkritische Überlegungen zur Überwindung von Einbußen im ländlichen Raum zu finden. DIE LINKE drängt im Wahlprogramm auf eine radikale Verbesserung der Finanzausstattung von Gemeinden und Städten. Sie verweist auf das Steuerkonzept ihrer Partei, demnach der Salzlandkreis in wenigen Jahren schuldenfrei wäre und endlich die kommunale Selbstverwaltung nicht länger durch Sparzwänge eingeschränkt würde.

Die Mitglieder bestimmten in geheimer Wahl ihre Personalvorschläge für die Wahlbereiche der Kreistagswahl. Gute Platzierungen erhielten eine Reihe junger Kandidierender, so die Calbenserin Jule Recklebe und der erst 19-jährige Robin Uhder aus Saale-Wipper. Bekannte langjährige Kommunalpolitiker/innen der LINKEN belegen in den 7 Wahlbereichen die Spitzenplätze: Sabine Dirlich in Schönebeck, Bianca Görke in Staßfurt, Elke Reinke in Aschersleben, Christian Behlau in Calbe, Lothar Boese in Bernburg, Wolfgang Weißbart in der Egelner Mulde und Ernst –Hermann Brink in der Saale-Wipper-Region.

Mit freundlichen Grüßen

Jörg Lemmert, stellvertretender Kreisvorsitzender


Sie wollen diesen Artikel kommentieren, oder selbst einen Beitrag schreiben?
Bitte Ihren Beitrag an die E-Mail: presse@dpwa.de senden.
Danke.

(C) bei WordPress & Sitemap & Deutschland-Journal.de & Deutschland-Journal.com & Impressum.
Partnerseiten: Harz-Tourismus.de
& HarzTour.de & DrohnenflugVideo.de & Bilder-Shop.com