Dieter Hallervorden als Ex-Knacki in „Oskar, das Schlitzohr und Fanny Supergirl“

Am 3. Januar 2022 im Ersten und ab 2. Januar in der ARD Mediathek

München (ots) Dieter Hallervorden versteht es, ernste Rollen mit einem unnachahmlichen Augenzwinkern zu verkörpern.

ARD Degeto OSKAR, DAS SCHLITZOHR UND FANNY SUPERGIRL, am Montag (03.01.22) um 20:15 Uhr und um 03:05 Uhr im ERSTEN, online first ab Samstag (01.01.22) in der ARD MEDIATHEK Oskar (Dieter Hallervorden) mit seiner Enkelin Fanny (Julia Kovacs). © ARD Degeto/Knut Koops

In „Oskar, das Schlitzohr und Fanny Supergirl“ schlüpft der gefeierte Charakterdarsteller und beliebte Unterhaltungskünstler in die Rolle eines gewitzten Ex-Knackis, der seine autistische Enkelin Fanny – beeindruckend gespielt von Julia Kovacs – und ihre Träume ernst nimmt. Mit Feingefühl blickt die Komödie auf die kleine Superheldin und zeigt humorvoll, wie sie die Engstirnigkeit anderer überwinden kann. Zu dem exzellent besetzten Ensemble gehören neben Chiara Schoras in der Rolle der überforderten Mutter Tilda auch Gesine Cukrowski, Bernhard Piesk und Jan Sosniok. Das Erste zeigt „Oskar, das Schlitzohr und Fanny Supergirl“ am Montag, den 3. Januar 2022 um 20:15 Uhr. Ab dem 2. Januar ist der Film online first in der ARD Mediathek zu sehen. „Oskar, das Schlitzohr und Fanny Supergirl“ ist eine Produktion der Neue Schönhauser Filmproduktion Auftrag der ARD Degeto für die ARD. Produzent*innen sind Boris Schönfelder und Katharina Possert, Regie führte Markus Herling, das Drehbuch stammt von Silke Steiner. Die Redaktion verantworten Sascha Mürl und Christoph Pellander (beide ARD Degeto).

Web: degeto.de