Deutschland-Journal.de

Aktuell | Deutschland-Scout | Business | Politik | Tourismus | Lifestyle | .Gallery | Video | Panorama | .Click | SHOP | ?

Jugendfeuerwehr-Aktionstage im MTZ:

großer Publikumsandrang, viel Prominenz

Sulzbach (ots)Als eine „großartige Gelegenheit, so vielen Menschen die Arbeit der Freiwilligen Feuerwehr nahe zu bringen und Nachwuchs zu werben“, hat der Präsident des Landesfeuerwehrverbandes, Dr. Ralf Ackermann, die Aktionstage im MTZ bezeichnet.

Viel Action bei den Jugendfeuerwehr-Aktionstagen im Main-Taunus-Zentrum Sulzbach. Quellenangabe: „obs/Hessische Jugendfeuerwehr/Stefanie Koesling“

Vor zahlreichen Zuhörern erläuterte er zusammen mit Innenminister Peter Beuth, Center-Manager Matthias Borutta und weiteren Vertretern von Jugendfeuerwehr und Politik die Idee hinter diesem ungewöhnlichen Event. „Für das Main-Taunus-Zentrum ist das ein absolutes Novum“, sagte Borutta. Er sei begeistert, „dass es hier so viele tolle Aktionen und Vorführungen zu sehen gibt, die einem ein gutes Bild geben, wie kreativ und interessant es bei den Jugendfeuerwehren zugeht, aber auch, was die Freiwillige Feuerwehr in Hessen leistet.“

Als „echte Herzensangelegenheit“ bezeichnete Hessens Innenminister Peter Beuth seinen Besuch bei den Aktionstagen. Sie seien ein gutes Beispiel für die Kameradschaft und den Teamgeist, die Erwachsene und Jugendliche bei den Freiwilligen Feuerwehren verbänden. Ohne deren Engagement sei auch in unseren Zeiten ein schlagkräftiger Brand- und Katastrophenschutz nicht denkbar: „Das Ehrenamt hält unsere Gesellschaft zusammen und ist bei den Jugendfeuerwehren und Feuerwehren besonders wertvoll.“ Das Innenministerium unterstützt die Hessische Jugendfeuerwehr mit einer jährlichen Zuwendung von über 160.000 Euro und hat die aktuelle Werbekampagne mit 560.000 Euro finanziert.

Schauübung der Jugendfeuerwehr, Mitmachaktionen wie Zielspritzen mit einem Strahlrohr und kleine Wettbewerbe wie Knotenbinden und Leinenwurfspiele – das sind für Landesjugendfeuerwehrwart Markus Potthof gelungene Beispiele aus dem Alltag der Jugendfeuerwehren: „Wir haben ein sehr attraktives Freizeit- und Bildungsangebot für Jugendliche. Unsere pädagogisch geschulten Betreuerteams vermitteln nicht nur Fachwissen, sondern auch Sozialkompetenzen und wichtige Werte wie Teamgeist, Toleranz und Spaß am Ehrenamt.“

Landrat Michael Cyriax unterstrich, dass auch der Main-Taunus-Kreis auf Nachwuchs für die Freiwillige Feuerwehr dringend angewiesen ist: „Rund 5.000 Einsätze im Jahr sind anders nicht zu stemmen.“ Er sei deshalb froh, dass die Premiere dieses neuen Formats in seinem Kreis stattfinde. Sie biete den „vielen Eltern und Kindern, die an diesen Tagen an unseren Ständen hier im MTZ sind, ein gutes Bild, wie attraktiv es sein kann, sich für die Gesellschaft zu engagieren“.

Die MTZ-Aktionstage sind eine Initiative der Hessischen Jugendfeuerwehr im Landesfeuerwehrverband Hessen e.V. in Zusammenarbeit mit dem Main-Taunus-Zentrum. Die Aktionen innerhalb des Centers werden durch die Freiwilligen Feuerwehren und ihre Jugendabteilungen der Gemeinden Bad Soden, Schwalbach, Eschborn, Hattersheim, Liederbach, Kriftel, Flörsheim-Weilbach, Hochheim, Kelkheim und Eppstein umgesetzt.

www.deinejugendfeuerwehr.de


Sie wollen diesen Artikel kommentieren, oder selbst einen Beitrag schreiben?
Bitte Ihren Beitrag an die E-Mail: presse@dpwa.de senden.
Danke.


(C) bei WordPress & Sitemap & Deutschland-Journal.de & Deutschland-Journal.com & Impressum.