Deutschland-Journal.de

Aktuell | Deutschland-Scout | Business | Politik | Tourismus | Lifestyle | Foto | Video | Panorama | Web-A-Z | SHOP | ?

Lesen gegen das Vergessen – Die Bernburg-Premiere

Am 10. Mai fand auf dem Karlsplatz in Bernburg erstmals die Veranstaltung „Lesen gegen das Vergessen“ statt. Eingeladen hatte der Kreisverband DIE LINKE des Salzlandkreises.

„Lesen gegen das Vergessen“ ist eine mahnende Erinnerung an die Bücherverbrennung der Nazis vom 10. Mai 1933 in Berlin. In Bernburg wurde gelesen aus den Werken damals geächteter Autorinnen und Autoren, wie z.B. Heinrich Heine, Anna Seghers, Bertha von Suttner, Erich Kästner, Joachim Ringelnatz, Rosa Luxemburg u.a.m.

Auch später als 1933 entstandene Texte, die mit dem Erinnern an dieses Ereignis verbunden sind, waren zu hören. So von dem Geistlichen Dietrich Bonhoeffer, den die Nazis ermordeten oder von dem Liedermacher Reinhard Mey.

Neben LINKEN Vorlesenden, wie Eva von Angern, Lothar Boese, Doreen Hildebrandt und Sabine Dirlich, gab es auch über die Partei hinaus Mitwirkende. Zu ihnen gehörten z.B. der Bernburger Gymnasialschüler Fabian Naumann, die Pfarrerin Annett Lazay und die Vorsitzende der Jugendkulturinitiative Bernburg, Juliane Bäse.

Wie beim LINKEN Marx-Jubiläum im vorigen Jahr an gleicher Stelle war auch wieder das Theatrum Hohenerxleben dabei: Judith Kruder gab die Rede von Clara Zetkin im Reichstag 1932 wieder.

Außerdem konnten die Gäste ein besonderes musikalisches Ereignis genießen: Der Cellist Matthias Marggraff aus Magdeburg erfreute mit seiner Spielkunst und gab dem Programm eine eigene Ausstrahlung.

DIE LINKE, Kreisvorstand Salzlandkreis, Postfach 1104, 06391 Bernburg (Saale); E-Mail: dielinke-slk@t-online.de, Internet: www.dielinke-salzlandkreis.de


Sie wollen diesen Artikel kommentieren, oder selbst einen Beitrag schreiben?
Bitte Ihren Beitrag an die E-Mail: presse@dpwa.de senden.
Danke.



(C) bei WordPress & Sitemap & Deutschland-Journal.de & Deutschland-Journal.com & Impressum.