Sommer, Urlaub, Reisen: Vier „ZDF.reportagen“ im August

Mainz (ots) Das Sommergefühl 2021 – und wie die Deutschen in diesem zweiten Jahr unter Corona-Einschränkungen Urlaub machen – beleuchten vier „ZDF.reportagen“ im August.

„Baden, Grillen. Träumen – Sommer zu Hause“: Viele Menschen wollen raus und den Sommer am Badestrand genießen.

Zum Auftakt rückt am Sonntag, 1. August 2021, 17.55 Uhr im ZDF, „Baden, Grillen. Träumen – Sommer zu Hause“ in den Fokus: Die „ZDF.reportage“ erkundet, wie Partys in der Stadt und Waldbäder auf dem Land derzeit erlebt werden.

In der Woche darauf, am Sonntag, 8. August 2021, 17.55 Uhr, blickt die „ZDF.reportage: Bodensee – Urlauberlust und Anwohnerfrust“ hinter die Kulissen eines der beliebtesten Urlaubsziele Deutschlands.

Wie Urlaub im zweiten Pandemie-Sommer funktioniert, zeigt am Sonntag, 15. August 2021, 17.55 Uhr, die „ZDF.reportage: Endlich raus – Urlaub in Deutschland“.

Und das Camping-Leben im Sommer 2021 nimmt dann am Sonntag, 22. August 2021, 17.55 Uhr, die „ZDF.reportage: Große Freiheit Wohnmobil – Camper legen los“ in den Blick, die bereits in der ZDFmediathek zu sehen ist. Alle anderen „ZDF.reportagen“ stehen jeweils am Freitag vor dem Sendetermin ab 9.00 Uhr zur Verfügung.

Viele Menschen wollen raus und den Sommer genießen – auf Open-Air-Events, in der Gartenkolonie, in Seen, Freibädern oder im heimischen Pool. Dass dies zu Konflikten führen kann, besonders dort, wo viele nah aufeinandersitzen, beleuchtet die „ZDF.reportage“ über den „Sommer zu Hause“.

Der größte Binnensee im Dreiländereck Deutschland, Österreich und der Schweiz zieht jedes Jahr Millionen Urlauber an. Vor welchen Herausforderungen in diesem Sommer unter anderem die Wasserschutzpolizei am Bodensee, die Gärtnergruppe auf der Blumeninsel Mainau und die Gastronomen in Konstanz und Umgebung stehen, ist in „Urlaubslust und Anwohnerfrust“ zu sehen.

Dass Ferien in Deutschland längst nicht mehr nur Ersatz für die in Corona-Zeiten erschwerten Auslandsreisen sind, zeigt die „ZDF.reportage“ über „Urlaub in Deutschland“. Der Blick richtet sich unter anderem auf die Mosel, den Granzower See in Mecklenburg-Vorpommern oder den Forggensee in Bayern.

Coronabedingt gab es im vergangenen Jahr bereits einen Camping-Boom. Wegen des Anstiegs der Corona-Zahlen im Herbst/Winter 2020 waren dann die Campingplätze bis Pfingsten 2021 geschlossen. In diesem Sommer könnte der Run auf Campingplätze und Wohnmobile noch stärker sein. Das Camping-Leben im Sommer 2021 beleuchtet die „ZDF.reportage“ über die „Große Freiheit Wohnmobil“.

Sendungsseite: https://reportage.zdf.de/