Schlagwort-Archive: IT & Web & Computer

Meilenstein in der Online-Identifikation: Modulbestätigung der Bundesnetzagentur für Nect Robo-Ident-Technologie

Hamburg (ots)Nect erhält für Robo-Ident als erste Videoidentifizierung mit automatisierten Verfahren eine Modulbestätigung der Bundesnetzagentur.

Die Online-Identifizierung mit Nect gilt damit als ebenso verlässlich wie die Vor-Ort-Prüfung durch einen Menschen.

Die patentierte Robo-Ident-Technologie von Nect ermöglicht Nutzern rund um die Uhr eine bequeme und vollautomatische Identifizierung per App.

Nect-CEO Jürgens: „Ein wichtiger Schritt für die Zukunft der Online-Identifikation generell und Meilenstein für unsere EU-weite Expansion“

Die Robo-Ident-Technologie von Nect wurde von der Bundesnetzagentur nach Prüfung durch die akkreditierte Konformitätsbewertungsstelle datenschutz cert GmbH als erstes und derzeit einziges Modul für Videoidentifizierung mit automatisierten Verfahren in die offizielle Liste geprüfter und genehmigter Anwendungen zur Identitätsfeststellung aufgenommen. Die Bundesnetzagentur ist im Einvernehmen mit dem Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) dafür verantwortlich, die im Sinne des Art. 24 der europäischen eIDAS-Richtlinie (electronic IDentification, Authentication and Trust Services) lokal anerkannten Identifizierungsmethoden und die jeweils geltenden Mindestanforderungen festzulegen. Demnach wurde für die Robo-Ident-Technologie von Nect eine im Vergleich zur persönlichen Anwesenheit gleichwertige Verlässlichkeit der ermittelten Identität festgestellt.

Benny Bennet Jürgens, Gründer und CEO von Nect: „Die Modulbestätigung bei der Bundesnetzagentur ist ein wichtiger Schritt für die Zukunft der Online-Identifikation insgesamt. Mit der behördlichen Akzeptanz wurden wir für unsere Vorangehen und Strategie belohnt. Damit nehmen wir eine führende Rolle in der KI-basierten, optischen Fernidentifizierung von Personen ein. Zudem haben wir damit einen wichtigen Meilenstein für unsere EU-weite Expansion erreicht.“

Durch die Nect-Lösung auf Basis künstlicher Intelligenz (KI) können Unternehmen ihren Kunden einen sicheren und zugleich einfachen Zugang zu ihren Dienstleistungen ermöglichen. Der Einsatz der patentierten Technologie ermöglicht dem Nutzer eine bequeme Fernidentifizierung – 24 Stunden am Tag und mit Ausweisdokumenten aus nahezu allen Ländern der Erde.

Praxiserprobte Sicherheit und Robustheit

Die Nect Robo-Ident-Technologie wird bereits von vielen Unternehmen regulierter Branchen, etwa Versicherungen, Krankenkassen und Telekommunikationsanbietern, für die schnelle, einfache und sichere Identifizierung ihrer Kunden eingesetzt. Seit April 2021 können die so identifizierten Nutzer ihre Identität darüber hinaus in der Nect Wallet verwalten und wiederverwenden. Insgesamt haben so inzwischen in Deutschland rund 4 Millionen Bestandsnutzer die Möglichkeit, sich mit der Nect App in wenigen Sekunden online zu identifizieren. Die Nect App gehört gemessen am Ranking im Play- sowie AppStore seit Monaten zu den Top-100 Apps in Deutschland.

Benny Bennet Jürgens: „Wir haben allein im ersten Halbjahr dieses Jahres bereits 1,8 Millionen Identifizierungen durchgeführt; 2020 waren es mehr als zwei Millionen. Umfangreiche Stichproben durch Spezialisten und maschinelle Robustheitstests der künstlichen Intelligenz zeigen nicht einen einzigen von unserer Technologie unentdeckten Betrugsfall. Damit haben wir die Verlässlichkeit unserer Technologie bewiesen.“

Carlo Ulbrich, CSO und Mitgründer ergänzt: „Mit der nun auf Basis von Robo-Ident möglichen qualifizierten elektronischen Signatur (QES) wollen wir die Banken in Europa ansprechen.“

Erstmalig wurde die Technologie von Nect im Jahr 2018 bei der R+V Versicherung eingesetzt. Mittlerweile gehören zahlreiche weitere namhafte Versicherungsunternehmen zum Kundenstamm, wie beispielsweise die HUK-Coburg, die Barmer und die WGV Versicherung. Darüber hinaus haben sich auch Organisationen, Unternehmen und Institutionen aus anderen Bereichen für die leistungsfähige und sichere Lösung entschieden, etwa die Deutsche Telekom, die Bundesagentur für Arbeit und die Hamburgische Investitions- und Förderbank.

Über Nect

Die Nect GmbH ist ein mehrfach ausgezeichnetes IT-Unternehmen mit Sitz in Hamburg. Nect steht für die Entwicklung und Implementierung von hochentwickelten, sicheren und zugleich maximal nutzerfreundlichen Identifikationslösungen für digitale Anwendungen im Internet.

Datensicherheit und Datenschutz stehen im Fokus der Nect-Lösungen. Dies wird sowohl durch die komplette Eigenentwicklung der Softwarekomponenten als auch die Nutzung von hochgradig gesicherten Rechenzentren in Deutschland und den Verzicht auf Cloudlösungen sichergestellt.

Für seine innovativen und zukunftsweisenden Lösungen wurde Nect u. a. mit dem Hamburger Gründerpreis und dem Deutschen Exzellenz-Preis ausgezeichnet. Neben dem ersten Kunden, der R+V Versicherung, gehören mittlerweile weitere namhafte Unternehmen, u. a. die Telekom Deutschland, die Barmer, die Hamburgische Investitions- und Förderbank (IFB) und die Bundesagentur für Arbeit, zum Kundenstamm der Nect GmbH.

Web: nect.com

Zahnersatz Dentallabor Westend, Charlottenburg, Dahlem – Zahnfabrik Berlin ist der richtige Partner vor Ort

Berlin Westend (ots) Der Geschäftsleiter der Zahnfabrik Berlin, Martin Janenz, stellt Ihnen in seiner Praxis unterschiedlichste Services zur Verfügung. Die Firmenphilosophie liegt darin, eine gemeinschaftliche und äußerst gute Zusammenarbeit zu gewährleisten.

Zahnersatz Dentallabor Westend, Charlottenburg, Dahlem – Zahnfabrik Berlin ist der richtige Partner vor Ort

Gerade wenn Sie auf der Recherche nach „Zahnersatz Dentallabor Westend, Charlottenburg, Dahlem“ sind, haben Sie mit dem Dentallabor Zahnfabrik Berlin den optimalen Anbieter gefunden.

Die digitale Zukunft des Zahnersatz hat Berlin erreicht – Kronen, Kronenbrücken, Brücken, Implantate auf dem digitalen Weg.

Zu den Dienstleistungen der Zahnfabrik Berlin zählen zuerst ein großartiger Service sowie eine erstklassige Arbeitsleistung. Zusätzlich zu der Vorab-Planung vor Ort offeriert das Expertenteam auch eine Farbbestimmung wie auch noch weitere Dienstleistungen an. Dank Sirona Connect ist es dem Expertenteam möglich, die gesamte Tätigkeit digital mit Ihnen durchzugehen und unterschiedlichste Steps zu erstellen.

Die Dienstleistungen der Spezialisten für Zahnersatz inkludieren eine Farbbestimmung in der Zahnarztpraxis oder im Labor sowie Planungen des Zahnersatzes in der Praxis oder im Labor. Zusammen mit einem Zahntechnikmeister können Sie Einproben in der Praxis machen, weiterhin werden die Zähne im Zahnlabor mittels Planfinder oder Facehunter vermessen. Zum ganz persönlichen Service der Zahnfabrik Berlin gehört das Sirona Connect, welches digitale Prozesse unproblematisch ermöglicht.

Des Weiteren offeriert das Team der Zahnfabrik Berlin ebenso eine gemeinschaftliche Konzeption der Prothetik an, welche vor Ort umgesetzt werden kann. Ein großes Augenmerk wird auf einen exzellenten Service gelegt. Ob am Telefon oder im persönlichen Gespräch, der Service ist zu jeder Zeit verlässlich. Sie erhalten zeitnah eine Entscheidung wie auch schnelle KV’s durch die Praxis. Die Innovativität steht für die Spezialisten für Zahnersatz ebenfalls weit oben. Mittels modernster Programme und Geräte erhalten Sie ausnahmslos die modernste Behandlung. Elektronische Fotodokumentationen durch Lateralblitztechnik ermöglich einen sehr guten Einblick in die kommende Behandlung. Eine Zahnfarbenbestimmung können Sie des Weiteren im Labor oder in der Zahnfabrik selbst vornehmen lassen.

Durch die Kombination aus hochentwickelter Technik und erstklassiger Handarbeit können Sie zu jeder Zeit auf einen excellenten Service vertrauen. Die Technologie mit Hilfe taktilem Scanner, CAD CAM sowie einem 3D-Drucker ist auf dem aktuellsten Stand. Ihre Wünsche werden von den erfahrenen Zahntechnikern in höchstmöglicher Güte umgesetzt, nachdem eine perfekte Lösung gefunden wurde. Die Abwicklung gestaltet sich zuverlässig, termingemäß und nahtlos.

Zum Angebot der Zahnfabrik Berlin zählt ebenfalls die CAM/CAD Technik, welche auch diversen Fräsmaschinen, Druckern und taktilen Scannern besteht. Monolithische Brücken und Vollkeramikbrücken sowie totale Prothesen nach TIF oder Gutowski gehören neben den Reparaturen jedweder Couleur zum Bestand der Zahnfabrik. Des Weiteren bietet das Expertenteam Ihnen Presskeramik sowie konventionelle Mehrschichttechnik auf NEM, Gold und Zirkon an, alles selbstverständlich in Keramik.

Das Fachpersonal der Zahnfabrik Berlin legt immensen Wert auf Ehrlichkeit, Perfektion und Spaß. Ebendiese sind ein Team, bestehend aus Experten in individuellen Gebieten der Zahntechnik. Das ganze Spektrum der Praxis beinhaltet jahrelange Erfahrung wie auch ausgezeichnete Leistungen der Zahntechnik. Vertrauen, Ideenaustausch und Zuverlässigkeit führen zu Ihrer optimalen Zufriedenheit wie auch zu technischer Präzision. Die enge und gute Kooperation hat hierbei Priorität.

Das Team zeigt Ihnen herausragende Ergebnisse und Ideen, welche aus exzellenter Qualität hervorgehen. Sie übernehmen darüber hinaus volle Verantwortung für Ihre Zufriedenheit und die des Zahnarztes. Darüber hinaus finden in der Zahnfabrik turnusmäßig Weiterbildungen, Seminare und Fortbildungen statt. Der Umwelt zuliebe nutzten die Beschäftigten der Zahnfabrik Berlin statt Plastiktüten nur Papiertüten. Eine konstruktive Geschäftsbeziehung ist zu jeder Zeit gegeben.

Mehr Information, auch zum Thema „Zahnersatz Dentallabor Westend, Charlottenburg, Dahlem“, bekommen Sie auf https://zahnfabrik-berlin.de/

Academy4Company – Die Digitale Akademie für Unternehmen

Die Lernplattform für Ausbildung, Weiterbildung, Fortbildung und Wissensvermittlung

Ludwigshafen (ots) Digitalisierung ist wichtiger denn je zuvor. Die Corona-Krise zeigt, dass wir uns immer schneller an sich verändernde Rahmenbedingungen anpassen müssen. Digitale Lösungen wie die Lernplattform „Academy4Company“ des Ludwigshafener Software-Herstellers Fasihi GmbH für Unternehmen helfen dabei, wettbewerbsfähig zu bleiben.

Academy4Company unterstützt Firmen bei Aus- und Fortbildung ihrer Mitarbeitenden. Grafik: Fasihi GmbH.

Weiterbildung ist ein zentraler Faktor für vorbildliche Firmen. Je spezieller die Anforderungen, desto eher lohnt sich eine eigene Bildungseinrichtung in Form einer Unternehmensakademie, von der die Mitarbeitenden durch E-Learning profitieren können. Mit Academy4Company hat die Fasihi GmbH dafür eine eigene digitale Plattform für mittelständische und große Firmen entwickelt. Wissen als intellektuelles Kapital

Mit Academy4Company sind Unternehmen in der Lage, alle Schulungen im Unternehmen digital durchzuführen. Das kann gewaltige Vorteile im Wettbewerb bringen: Denn Wissen als intellektuelles Kapital nimmt einen immer höher werdenden Stellenwert in Unternehmen und Organisationen ein. Ihr Marktwert besteht nicht mehr nur aus dem reinen Buchwert, sondern zusätzlich aus dem Know-how, das im Unternehmen oder in der Organisation verankert ist. Wissen bedeutet Innovation, bessere Qualität der Produkte und Dienstleistungen, weniger Arbeitsunfälle, höhere Kundenzufriedenheit, weniger Nacharbeiten, usw. Geschäftsführer Rolf Lutzer: „Umso wichtiger ist es, dieses Wissen im Unternehmen auf die Mitarbeitenden zu transferieren und auszubauen.“

Verschmelzung analoger und digitaler Formen

Viele Plattformen rund um das Thema „Aus- und Weiterbildung“ offerieren heute ein reines Teilnehmer-Management für die angebotenen Seminare. Academy4Company geht einen Schritt weiter und bietet zusätzlich die Möglichkeit, diese Seminare in digitaler Form durchzuführen. Mittels virtueller Klassenräume können Stundenpläne, Kursinhalte, Aufgaben und Übungen, E-Learnings, Online-Konferenzen, Mitteilungen mit elektronischer Kenntnisnahme, Bewertungen und Auswertungen usw. dargestellt werden. Über neue Features lassen sich analoge und digitale Formen verschmelzen. So können etwa Funktionen aus der Plattform aktiviert und auf dem Smartphone komfortabel ausgeführt werden. Dabei können z.B. analoge Dokumente sehr schnell über das Smartphone gescannt und in die Lernplattform übertragen oder Unterschriften für Kenntnisnahmen auf dem Mobilteil ausgeführt werden. Die Plattform wurde mit höchster Beachtung einer bedienerfreundlichen Handhabung für Teilnehmer, Dozenten und Verwaltung erstellt.

Academy4Company ist ab sofort einsatzbereit und mit Basisfunktionen für Ausbildung, Weiterbildungen (z.B. Sprachkurse oder fachspezifische Seminare), Fortbildung (z.B. Meister*innen, Techniker*innen) ausgestattet. Weitere firmenspezifische Module können wunschgemäß integriert werden. „Unsere digitale Lernplattform unterstützt Unternehmen, um mit dem Ziel einer Langzeitstrategie den Wissenstransfer durch Seminare und Schulungen mit intelligenten und einfach zu bedienenden Tools zu verwalten“, erläutert Lutzer.

Digitalisierung wird Arbeitsplätze verändern

Das mehrfach preisgekrönte Software-Unternehmen verfügt über beste Erfahrungen, die es weitergeben kann. Denn seit 2015 profitieren sowohl Mitarbeitende als auch Kund*innen von den Schulungen in der Fasihi Akademie. Deren Leiter Marius Pollmer sagt: „Wir haben unsere Akademie zur richtigen Zeit gegründet. Sie leistet schon jetzt einen wichtigen Beitrag zum Unternehmenserfolg. Ich kann anderen Unternehmen nur empfehlen, einen ähnlichen Weg zu gehen, denn durch die Digitalisierung werden sich die Arbeitsplätze in der Zukunft ganz wesentlich verändern.“

„Viele Unternehmen und ihre Mitarbeitenden stehen vor der Herausforderung, ein Leben lang zu lernen. Die Qualifizierung von Personal ist ein wichtiges strategisches Ziel und ein wesentlicher Beitrag zum Unternehmenserfolg“, ergänzt Lutzer, verantwortlich für die Entwicklung der Plattform.

Weitere Informationen unter academy4company.de

Online Automarkt – Auktionsautoverkauf

Kassel – die Automotive Market GmbH bietet den einfachsten und bequemsten Weg zu Ihrem Traumfahrzeug

Kassel (ots) Die Automotive Market GmbH ist Ihr Team für den Autokauf- und verkauf. Der Fahrzeugmarktplatz befindet sich in Kassel-Calden oder auch online. Automotive Market bietet Ihnen eine umfassende Beratung sowie Gutachten für Ihr Fahrzeug.

Online Automarkt – Auktionsautoverkauf Kassel – die Automotive Market GmbH bietet den einfachsten und bequemsten Weg zu Ihrem Traumfahrzeug

Gerade wenn Sie nach „Online Automarkt – Auktionsautoverkauf Kassel “ suchen, haben Sie mit Automotive Market GmbH den goldrichtige Experten gefunden.

Zu den Leistungen der Automotive Market GmbH, Spezialist für den Auktionsautoverkauf, gehört zum einen die Beratung für den Autoverkauf. Mit Hilfe eines umfassenden Mängel- und Wertgutachtens hilft Ihnen die GmbH dabei, Ihr Auto zum besten Preis verkaufen zu können und eine gute Grundlage für Verhandlungen zu haben. Zusammen mit dem Kooperationspartner IhrGutachter24 gibt Ihnen die GmbH eine zusätzliche Sicherheit beim Autoverkauf, die Sonderkonditionen hierfür werden dabei mit dem Kooperationspartner ausgehandelt.

Ein weiterer Vorteil dieser Beratung ist, dass die Privatkäufe, welche oftmals große Unsicherheiten mit sich bringen, besser abgesichert werden, da Sie vor dem Kauf sämtliche Mängel des Fahrzeugs einsehen können, der Wiederverkaufswert genauestens ermittelt wird und mögliche Investitionen berechnet werden. Gerade bei Privatkäufen stellen die Verkäufer die Klausel „Gekauft wie gesehen“ ein, was Ihnen sämtliche Gewährleistung nimmt. Das Mängelgutachten lässt Sie hier auf Nummer Sicher gehen.

Als privater Anbieter ist es Ihnen ebenso möglich, Ihr Fahrzeug auf der Plattform zum Verkauf anzubieten. Sie profitieren hier von dem gehobenen Ambiente, welches auf psychologischer Basis eine faire Verhandlungsbasis erschafft. Dadurch kommt es für ein zufriedenstellendes Abschlussgeschäft für beide Seiten. Durch die Plattform treten nur seriöse Kaufinteressenten mit Ihnen in Kontakt.

Auch für gewerbliche Käufer und Verkäufer bietet das Unternehmen viele Leistungen an. Gerade bei Jahres- oder Neuwagen erhalten Sie vom Autohaus eine Gewährleistung, doch die Preise für die Autos sind oftmals überteuert. Die Automotive Market GmbH, Spezialist für den Auktionsautoverkauf, berät Sie vor dem Kauf über den Preis, welcher für genau diesen Wagen verlangt werden darf. Dafür werden Sie vor überhöhten Preisen geschützt. Auf der Online-Plattform haben Sie im Übrigen die Möglichkeit, die Fahrzeuge mit einem direkten Preisvergleich anzusehen und sich somit das beste Angebot für sich zu sichern.

Weiterhin gibt die Automotive Market GmbH Ihnen die Möglichkeit, sich als gewerblicher Anbieter einen zweiten Standort aufzubauen. Durch das feste Kontingent an Fahrzeugen wird Ihnen ermöglicht, mit Hilfe einer Wechselausstellung einen repräsentativen und flexiblen zweiten Standort zu eröffnen. Die GmbH stellt Ihnen ihren Platz zur Verfügung, auf welchem Sie eine einmalige Ausstellung all Ihrer Fahrzeuge veranstalten können.

Der zweite Standort hilft Ihnen im Übrigen, dass Sie Ihre Sichtbarkeit und Bekanntheit erhöhen können, einen größeren Kreis an Kunden generieren und überzeugen können und die Neugier Ihrer Kunden dauerhaft erhalten können, um somit höhere Erlöse durch Verkäufe zu generieren. Das gehobene Ambiente des Fahrzeugmarktes repräsentiert Ihr Unternehmen zusätzlich in einem guten Licht und zieht somit Kunden an, welche auch zahlungskräftig sind. Im Großen und Ganzen wirkt sich dies positiv auf das Image Ihres Unternehmens aus.

Weitere Informationen, nicht nur zum Thema „Online Automarkt – Auktionsautoverkauf Kassel“, erhalten Sie auf der Webseite https://automotive-market.de/

Nürnberg startet mit touristischer Recovery-Kampagne zum Sommer 2021

Nürnberg (ots) Pünktlich zum Beginn der Sommerferien in Deutschland startet die Congress- und Tourismus-Zentrale Nürnberg (CTZ) unter dem Motto „Alles dreht sich um Dich – Erlebe #Stadtglück-Momente in Nürnberg“ eine crossmediale Kampagne. Dabei stehen besondere Tipps aus den Bereichen Kulinarik, Kultur und Outdoor im Fokus.

Stadtglück-Momente in Nürnberg

Auf der neuen Landingpage tourismus.nuernberg.de/stadtglueck-momente/ inspiriert die CTZ mit besonderen Glücksmomenten, die gerade nach den Ereignissen der vergangenen eineinhalb Jahre für eine unbeschwerte Zeit in Nürnberg sorgen. So geht es bei den kulinarischen Stadtglück-Momenten um die Klassiker der lokalen Küche, aber auch um Highlights wie z. B. der Besuch in einem der ausgezeichneten Sterne-Restaurants. Bei den kulturellen Stadtglück-Momenten sorgen vor allem die kreativen neuen Formate, die durch die Herausforderungen der Corona-Auflagen entstanden sind, wie die Seebühne am Dutzendteich, die Sommerbühne des Staatstheaters oder der neue Musikspeicher, für neue Erlebnisse. Die aktiven Stadtglück-Momente zeigen Tipps für Rad- und Wandertouren sowie für entspannte Pausen in den grünen Oasen.

„Bereits im letzten Jahr konnten wir unter dem Hashtag #Stadtglück eine positive Botschaft über die Destination Nürnberg transportieren. Dies möchten wir nachhaltig in diesem Jahr fortsetzen und Reisenden zeigen, dass eine entspannte Städtereise möglich ist „, sagt Yvonne Coulin, Geschäftsführerin der CTZ.

Nürnbergs Wirtschafts- und Wissenschaftsreferent Dr. Michael Fraas betont mit Blick auf den Neustart: „Tourismus ist ein wichtiger Wirtschaftsfaktor für Nürnberg. Zudem steht ein gutes Gastgewerbe auch für ein Stück Lebensqualität – für Gäste sowie für die Nürnbergerinnen und Nürnberger. Deshalb arbeiten wir daran, den Wirtschaftsmotor Tourismus gemeinsam wieder anzuwerfen. Dies tun wir unter anderem mit den Mitteln des Tourismusfonds, guter Vernetzung und frischen Ideen. Lassen Sie sich von der neuen Kampagnenwebseite inspirieren und entdecken Sie neue Facetten, Quartiere und Veranstaltungen in Nürnberg!

Crossmediale Vermarktung der Kampagne

In der Vermarktung der Städtedestination Nürnberg liegt der Fokus in diesem Jahr auf der DACH-Region, da hier eine schnellere Erholung der Übernachtungszahlen zu erwarten ist. So werden großformatige Plakate in den Städten Berlin, Hamburg, Köln, Düsseldorf und Stuttgart zum Start der jeweiligen Sommerferien für Nürnberg werben, ebenso wie Advertorials in Beilegern verschiedener Publikationen wie DIE WELT, Essen & Trinken und DIE ZEIT.

Zur Generierung von Übernachtungen für Nürnberg, hat die CTZ in diesem Jahr bei den OTAs (Online Travel Agencies), Expedia und Urlaubsguru, Content-Kampagnen gebucht. Das neue Kampagnen-Video „Alles dreht sich um Dich“ wird seit Ende Juni Internutzern im wichtigsten deutschen Quellmarkt für Nürnberg NRW, in den Städten Köln, Düsseldorf und Dortmund, zielgruppengenau ausgespielt. Um auch die junge Zielgruppe auf Instagram zu einer Reise zu inspirieren, arbeitet die CTZ wieder mit Bloggern und Influencern, wie z. B. Julia Reiterics von „Chic Choolee“, zusammen.

Weiterführende Links

Landingpage: https://tourismus.nuernberg.de/stadtglueck-momente/

Kampagnen-Video: https://www.youtube.com/watch?v=keBNM_7Mdnw

Neuer Youtube-Kanal von Motor Presse TV: „Garagengold“ nimmt Fahrt auf

Stuttgart (ots) Ab sofort glänzt „Garagengold“ in einem neuen Youtube-Channel, zunächst zwei Mal wöchentlich dienstags und donnerstags jeweils mit einer neuen Folge. In den kurzen Videos fokussiert der Kanal dabei die schönsten und faszinierendsten Auto-Modelle vergangener Jahrzehnte.

Garagengold / Motor Presse TV / Motor Presse Stuttgart

Es geht um Geschichten über Autos der vielleicht besten Epoche des Autobaus. Früher war zwar nicht alles besser, aber mindestens schöner. Die Goldstücke dieser Ära, ihre Besitzer und ihre Geschichten prägen den Charakter von „Garagengold“. Die große Bandbreite der Themen reicht vom einfachen Schrauber über die feine Sammler-Garage bis hin zur Rennstrecken-Action. Egal ob Renault 5 Turbo, Aston Martin DB5, VW Bus und Transporter oder Porsche 911 Carrera RSR in Jägermeister-Lackierung – zu diesen Autos und noch vielen mehr erzählen die Besitzer, was sie bewegt; und vor allem wie. Mit dabei sind auch immer wieder Auto-Experten wie der AUTO-MOTOR-UND-SPORT-Chefreporter und TV-Moderator Alexander Bloch oder US-Sammler Magnus Walker.

In der ersten Folge steht Robert Redlich im Mittelpunkt. Der „Steelhunter“ besitzt sechs Autos und gut 30 Motorräder. Aber keines seiner Fahrzeuge sieht aus wie man sich das Exponat einer Oldtimer-Sammlung vorstellt. Denn alle dürfen zeigen, dass sie „gelebt“ haben. Was für manche Schrott ist, ist für Robert Redlich gerade gut genug. Eines seiner Autos ist eine 1958er VW T1 Pritsche, die wiederbelebt werden soll. Ob das gut geht und was dafür getan werden muss? Die Antworten gibts jetzt im neuen Youtube-Kanal.

Produziert wird „Garagengold“ von der Motor-Presse-Stuttgart-Tochter Motor Presse TV, die in der Fernseh-Stadt Köln unter anderem ebenfalls den YouTube-Auftritt von AUTO MOTOR UND SPORT sowie den Pay-TV-Kanal AUTO MOTOR UND SPORT CHANNEL verantwortet und als Produktionsfirma rund ums Thema Automobil Bewegtbild-Inhalte schafft.

Die MOTOR PRESSE STUTTGART (www.motorpresse.de) ist eines der führenden Special-Interest-Medienhäuser international und mit Lizenzausgaben und Syndikationen in 20 Ländern rund um die Welt verlegerisch aktiv. Die Gruppe publiziert rund 80 Zeitschriften, darunter AUTO MOTOR UND SPORT, MOTORRAD, MEN’S HEALTH, MOUNTAINBIKE und viele, auch digitale, Special Interest Medien in den Themenfeldern Auto, Motorrad, Luft- und Raumfahrt, Lifestyle, Sport und Freizeit. Alleininhaber der MOTOR PRESSE STUTTGART sind die Gründerfamilien Pietsch und Scholten zusammen mit Herrn Dr. Hermann Dietrich-Troeltsch.

Trotz Corona-Krise: Die dpa steigert Umsatz und Gewinn leicht

Hamburg (ots) Deutschlands größte Nachrichtenagentur dpa hat das Geschäftsjahr 2020 erfolgreich abgeschlossen. In einem coronabedingt schwierigen Marktumfeld ist es der Kerngesellschaft Deutsche Presse-Agentur GmbH gelungen, den Umsatz auf 93,9 Millionen Euro zu steigern (2019: 93,0 Millionen). Der Gewinn beträgt 1,6 Millionen Euro (2019: 1,3 Millionen).

72. Gesellschafterversammlung der dpa in Hamburg: Sven Gösmann (Chefredakteur, dpa), David Brandstätter (Vorsitzender des dpa-Aufsichtsrats und Geschäftsführer der Main-Post GmbH, Würzburg), Peter Kropsch (Vorsitzender der Geschäftsführung, dpa), vlnr.

Auch die dpa-Unternehmensgruppe mit ihren Töchtern und Beteiligungen weist für 2020 eine positive Entwicklung auf. Der Konzernumsatz wuchs demnach auf 143,9 Millionen Euro (2019: 142,5 Millionen). Diese Zahlen gab die dpa heute bei ihrer 72. Gesellschafterversammlung in Hamburg bekannt.

„Es macht mich stolz, dass es uns gemeinsam mit unseren Beschäftigten gelungen ist, die dpa während der Corona-Krise in sicherem Fahrwasser zu halten“, sagt Peter Kropsch, Vorsitzender der dpa-Geschäftsführung. „Die Monate der Pandemie waren erfüllt vom Geist der Zusammenarbeit. Insbesondere auch im Hinblick auf unsere Gesellschafter und Kunden. Das unterstreicht den hohen Stellenwert des Gemeinschaftsunternehmens dpa in Krisenzeiten“, so Peter Kropsch weiter.

Im Mittelpunkt der strategischen Aktivitäten der Agentur stand der Ausbau des dpa-Marktplatzes und die zunehmende Verbreitung der dpa-ID. Agentur und Kunden sind in diesem Prozess stetig enger zusammengerückt. Die dpa investiert im Rahmen ihrer Marktplatzstrategie intensiv in die Bereiche Vernetzung, Kooperationen und Dateninformiertheit als die wesentlichen Treiber der digitalen Transformation. Bereits rund 17000 Medienschaffende und Kommunikationsfachleute nutzen mittlerweile die übergreifende dpa-ID, um mit den Services der Agentur und ihrer Partnerunternehmen zu arbeiten.

Der dpa ist es im abgelaufenen Geschäftsjahr gelungen, den Medienwandel in ihrem neuen zeitgemäßen Preismodell abzubilden und ein erfolgreiches Verrechnungsmodell für digitale Reichweiten aufzubauen. Der Kundenkreis, der dieses Modell in Anspruch nimmt, wächst stetig. Damit passt sich die Agentur der fortschreitenden Transformation auf Seiten der Kunden an, deren digitale Erlöse einen immer größeren Anteil am Gesamtgeschäft einnehmen.

„Die dpa ist in den Monaten der Pandemie zu jeder Zeit ihrer Kernaufgabe gerecht geworden: der zuverlässigen Versorgung der Medien mit unabhängigen und verifizierten Nachrichten“, so Chefredakteur Sven Gösmann. „Wir haben zudem Innovations-Projekte auf den Weg gebracht. Dazu zählen unsere neuen Podcast-Angebote für Spotify und OMS oder der dpa-Audio Hub, unser neues Audioarchiv für die Kunden. Und wir haben mit der Integration von TeleNewsNetwork als Video-Unit der dpa unser Angebot mit TV-fähigem Bewegtbild komplettiert“, so Sven Gösmann weiter.

Wesentliche Aufmerksamkeit richtet die Agentur auf die Entwicklung ihrer neuen multimedialen und modular aufgebauten Produktionsplattform Rubix. Mit ihrer Hilfe können neue Produkte hergestellt, miteinander vernetzt und an andere Systeme angebunden werden. Rubix, dessen Prototyp im Herbst starten soll, ermöglicht die Kollaboration der dpa-Journalistinnen und -Journalisten und stellt dateninformiertes Arbeiten sowie die schnellere Auslieferung von Produkten sicher.

Die Deutsche Presse-Agentur sieht sich in ihrer gesamtgesellschaftlichen Verantwortung aufgerufen, einen starken Beitrag zur Eindämmung von Falschinformationen zu leisten. So hat die Agentur ihre Faktencheck- und Verifikations-Teams ausgebaut. Mittlerweile werden Faktenchecks in sechs europäischen Ländern produziert (Deutschland, Österreich, Schweiz, Niederlande, Belgien und Luxemburg). Außerdem gibt die Agentur ihr Know-how im Rahmen des Projekts „Faktencheck 21“ an Journalistinnen und Journalisten aus zahlreichen Medienhäusern weiter und hat mit „dpa factify“ eine eigene Schulungs-Datenbank aufgesetzt.

Einen wesentlichen Beitrag zum Erfolg der dpa Gruppe haben erneut die Tochtergesellschaften und Beteiligungen geleistet. So konnte die news aktuell GmbH mit ihren Services für PR und Kommunikation ihren Umsatz auch in Corona-Zeiten spürbar steigern. Auch die Digitaltochter dpa-infocom GmbH hat ihre positive Entwicklung bestätigt und erneut einen höheren Umsatz zum Gesamterfolg der Gruppe beigesteuert. Stabil abgeschlossen hat außerdem die Bildtochter dpa Picture-Alliance GmbH, die trotz coronabedingter Umsatzausfälle aufgrund von abgesagten Sportgroßereignissen und Kulturveranstaltungen auf ein insgesamt gutes Geschäftsjahr zurückblicken kann.

Der Geschäftsbericht 2020 trägt den Titel „Transformation. dpa im Wandel“. Im Mittelpunkt des Berichts steht der hohe Veränderungsdruck, den die Pandemie auf die Beschäftigten von Deutschlands größter Nachrichtenagentur ausübt. Der Change-Prozess der vergangenen Monate kann aber auch als Chance begriffen werden, frischen Gedanken und Plänen freie Bahn zu verschaffen. Zum Beispiel bei Innovationen, bei Workflows oder auch im Kundendialog.

Über dpa

Die Deutsche Presse-Agentur (dpa) wurde 1949 gegründet und gehört zu den weltweit führenden unabhängigen Nachrichtenagenturen. dpa beliefert Medien, Unternehmen und Organisationen mit redaktionellen Angeboten. Dazu zählen Texte, Fotos, Videos, Grafiken, Hörfunkbeiträge und andere Formate. Als international tätige Agentur berichtet dpa in sieben Sprachen. Rund 1000 Journalistinnen und Journalisten arbeiten von etwa 150 Standorten im In- und Ausland aus. Gesellschafter der dpa sind 174 deutsche Medienunternehmen. Die dpa-Redaktion arbeitet nach den im dpa-Statut festgelegten Grundsätzen: unabhängig von Weltanschauungen, Wirtschaftsunternehmen oder Regierungen. Die Zentralredaktion unter der Leitung von Chefredakteur Sven Gösmann befindet sich in Berlin. Die Geschäftsführung um ihren Vorsitzenden Peter Kropsch ist am Unternehmenssitz in Hamburg tätig. Vorsitzender des Aufsichtsrats ist David Brandstätter (Main-Post GmbH, Würzburg).

Mehr unter www.dpa.com (deutsch, englisch, spanisch, arabisch)

Social media: www.dpa.com/de/social-media

Ideen zur Demokratiebegeisterung unter jungen Menschen: UNMUTE NOW startet mit 30 Initiativen und 100 Stipendiat:innen in die Umsetzung

Berlin (ots) Musik der Initiative „Hip Hop Parlament“, politische Aktionskunst der Organisation „Radikale Töchter“ oder Instagram-Live-Streams mit ostdeutschen Politiker:innen: 30 Initiativen stärken ab sofort die demokratische Beteiligung junger Menschen mit unterschiedlichen Ansätzen. – Eine unabhängige Expert:innen-Jury und ein Jugendbeirat haben aus über 300 Bewerbungen 30 Initiativen ausgewählt, die unterstützt durch Stipendien und Ressourcen in die Umsetzung von UNMUTE NOW starten. – Ziel von UNMUTE NOW ist es, die aktive politische und gesellschaftliche Mitwirkung von jungen Menschen zu fördern. Initiiert wurde UNMUTE NOW von der gemeinnützigen Organisation ProjectTogether. Die Alfred Landecker Foundation unterstützt das Programm als Förderpartnerin mit 3,1 Millionen Euro.

UNMUTE NOW will junge Menschen für Demokratie begeistern.

Die heiße Phase des Wahlkampfs beginnt und alle Spitzenpolitiker:innen reden über die Zukunft. Gerade junge Menschen werden jedoch nicht ausreichend angesprochen, integriert und gehört oder in die Gestaltung der Zukunft einbezogen. In der Demokratie braucht es neue Formate, die gezielt junge Menschen ansprechen und ihnen die Möglichkeit geben, sich zu politischen Themen zu äußern sowie Nicht-Wähler:innen für Demokratie begeistern und aktivieren. Genau deshalb fördert UNMUTE NOW 30 Initiativen, die junge Menschen in politische Prozesse integrieren und ihnen demokratische Teilhabe ermöglichen.

Aus über 300 Bewerbungen hat eine 13-köpfige Jury – bestehend aus Expert:innen wie Ferdous Nasri, Gründerin und Leiterin von code curious oder Simon Schnetzer, Jugendforscher, Speaker und Futurist – 30 Initiativen ausgewählt. Ein 12-köpfiger Jugendbeirat war ebenfalls an der Entscheidung beteiligt.

Breites Spektrum an innovativen Ideen startet in die Umsetzung

Die Ansätze der Initiativen sind vielfältig: Von der Ansprache neuer Wähler:innen-Gruppen über Austauschformate mit politischen Vertreter:innen sowie neue Medienformate bis hin zu künstlerischen Angeboten.

„Dass die Jury aus über 300 Bewerbungen auswählen konnte, zeigt, wie groß die Notwendigkeit ist, demokratische Beteiligung zu stärken. Wir freuen uns auf die enge Zusammenarbeit mit den vielen Initiativen. Gemeinsam erproben wir neue Formate, Inhalte und Kanäle und wollen konkret zeigen, wie eine Politik 2.0 für junge Menschen aussehen kann“, so Henrike Schlottmann, Geschäftsführerin von ProjectTogether.

Teil von UNMUTE NOW sind bekannte Organisationen wie „Radikale Töchter“, ein Kollektiv für Aktionskunst, oder die beim Grimme Online Award ausgezeichneten „KARAKAYA TALKS“, eine Talkshow auf YouTube über Pop und Politik. Die Menschen vor Ort will „Y´alla Nachbarschaft!“ erreichen und über digitale Dialog- und Interviewformate Erstwähler:innen für politische Themen sensibilisieren. Das Team von „Landlichter“ fährt im Bus in ländliche Gebiete und eröffnet mit Outdoor-Angeboten Räume für die ungezwungene gesellschaftlich-politische Teilhabe.

Die Initiative „Wir sind der Osten“ nimmt ebenfalls am Umsetzungsprogramm teil. Mit dem neuen Format „Wir sind Politik“ möchte das Team vor der Bundestagswahl mit Social-Media und Events junge Nichtwähler:innen ansprechen, Politiker:innen und Parteien vorstellen und Austausch ermöglichen – insbesondere zu den Herausforderungen für die in den ostdeutschen Bundesländern lebenden jungen Menschen.

Alle ausgewählten Initiativen teilen die Mission, die Demokratiebegeisterung junger Menschen nachhaltig zu erhöhen. Sie zeigen neue Wege auf, wie sich junge Menschen mit für sie relevanten politischen Themen auseinandersetzen können – dort, wo sich die junge Generation bewegt. Weitere Informationen zu den 30 Projekten und ihren Lösungsansätzen bietet der Initiativenkatalog von UNMUTE NOW unter https://unmutenow.org/initativen.

Andreas Eberhardt,Geschäftsführer der Alfred Landecker Foundation, erklärt: „Wir brauchen Innovationen für die Demokratie, damit sich junge Menschen aktiv beteiligen können und wollen. UNMUTE NOW verbindet demokratischen Aktivismus mit einer Start-up-Mentalität: Die Projekte werden schnell entwickelt, getestet und sind konsequent an den Bedürfnissen junger Menschen ausgerichtet.“

Bedarfsgerechte Unterstützung: Ressourcen, Vernetzung, Coaching & Know-How

Die Initiativen werden in den kommenden Monaten bei der Entwicklung, Erprobung und Umsetzung ihrer Ideen begleitet und unterstützt. Neben der finanziellen Förderung durch die Engagement-Stipendien, die mit 2.500 Euro pro Monat die Lebensunterhaltskosten und Projektkosten der Empfänger:innen für die Dauer der Initiativen abdecken, erhalten die Projekte Zugang zu einem Netzwerk von Mentor:innen, Coaches und Expert:innen sowie regelmäßige Workshops und Pro-bono-Ressourcen, etwa von Programmierer:innen und Designer:innen. Ziel ist die bedarfsgerechte Unterstützung, um schnell mögliche Lösungen für die fehlende Beteiligung junger Menschen am politischen Diskurs zu erkennen, zu erproben und umzusetzen.

Veränderung durch Mitgestaltung: Open Social Innovation

UNMUTE NOW basiert auf Open Social Innovation – einer Methodik, die für einen breiten Beteiligungsprozess (Open) steht, um gesellschaftliche Herausforderungen (Social) mit neuen Lösungen (Innovation) anzugehen. Dabei steht das parallele Erproben von zahlreichen Lösungsansätzen im Vordergrund, um schnell herauszufinden, was funktioniert und was nicht. Bewährte Ansätze werden mittels Kooperationen in die Umsetzung gebracht und verstetigt.

Mehr zu UNMUTE NOW auf der Website: www.unmutenow.org

„Ausnahmeerscheinung in den deutschen Medien“: Opinary-Gründerin Pia Frey erhält scoop Award 2021

Hamburg (ots) Feierliche Preisverleihung im Rahmen des scoopcamps vom 15.-16. September – Online-Teilnahme an der Medieninnovationskonferenz mit Digitalpass kostenlos – Tages-Tickets (99 Euro) für Besucher ab sofort auf www.scoopcamp.de erhältlich

Mit Online-Umfragen verleiht sie Millionen Menschen im Netz eine Stimme. Publisher auf der ganzen Welt verwenden ihre Technologie. Und ihr Start-up ist eines der erfolgreichsten und am schnellsten wachsenden Deutschlands. Nun erhält Pia Frey, Gründerin von Opinary, den scoop Award für digitalen Pionier- und Unternehmergeist im Medienbusiness.

Pia Frey, Gründerin von Opinary, erhält im Rahmen des 13. scoopcamps in Hamburg den scoop Award für digitalen Pionier- und Unternehmergeist im Medienbusiness

„Pia Frey vereint Eigenschaften, die selten zusammenkommen: sie denkt unternehmerisch und journalistisch zugleich. Sie geht Risiken ein, ohne sich Feedback zu verschließen. Deswegen hat sie es in unglaublich kurzer Zeit zu einer Ausnahmeerscheinung in den deutschen Medien gebracht“, erklärt Juliane Leopold, Chefredakteurin für Digitales bei ARD-aktuell. Sie wird Pia Frey den Award auf dem scoopcamp in Hamburg überreichen.

Die Innovationskonferenz für Medien von nextMedia.Hamburg und der Deutschen Presse-Agentur (dpa) findet am 15. und 16. September zum 13. Mal statt. Die Verleihung des scoop Awards ist nur einer ihrer Höhepunkte. Die Veranstalter ehren damit jedes Jahr herausragende Persönlichkeiten der Medien- und Digitalwirtschaft, die Journalismus weiterdenken und auf innovative Weise mit den Möglichkeiten neuer Technologien verknüpfen. So wie Pia Frey mit Opinary.

Digitale Geschäftsmodelle aus Deutschland im Einsatz auf der ganzen Welt

Opinary ermöglicht Lesern auf redaktionellen Webseiten mit einem Klick, ihre Meinung zu einem Thema abzugeben. Ob Kanzlerfrage oder Corona-Debatte, mitten im Content visualisieren die Tools von Opinary nach Abstimmung den Stand der Debatte und fördern so das Nutzer -Engagement. Zudem generieren Verlage durch Opinary zusätzlichen Umsatz über gesponserte Umfragen und erhalten wertvolle Erkenntnisse über ihre Zielgruppen in der Post-Cookie-Ära.

„Mit Opinary hat Pia Redaktionen ein einfach zu verstehendes digitales Werkzeug an die Hand gegeben, ihr Publikum besser zu verstehen. Das hilft dem Journalismus, besser zu werden. Deswegen ist sie eine würdige Preisträgerin des scoop Awards 2021“, so Juliane Leopold. Und Nina Klaß, Leiterin der Standortinitiative nextMedia.Hamburg, ergänzt: „Die Erfolgsgeschichte von Opinary zeigt, dass digitale Geschäftsmodelle aus Deutschland journalistische Angebote auf der ganzen Welt prägen – bis hin nach Großbritannien und in die USA, wo jeweils Leitmedien wie die Times und die HuffPost Opinary einsetzen.“

Schwappt ein neuer Medientrend aus den USA nach Deutschland über?

Gegründet hat Pia Frey Opinary 2016 mit ihrem Bruder Cornelius. Zuvor arbeitete sie als Journalistin und Produktentwicklerin bei Axel Springer und im Silicon Valley. Noch heute ist sie journalistisch aktiv: In ihrem Podcast „OMR Media“ interviewt sie Gestalter der Medienwelt. Und im Anschluss an ihre Ehrung wird sie über einen neuen Trend berichten, der in den USA bereits um sich greift und die Medienlandschaft dort massiv verändert.

Befeuert von Plattformen wie Substack, über die Autoren kostenpflichtige Newsletter an Abonnenten vermarkten können, diversifiziert sich der Markt für bezahlpflichtigen Journalismus zunehmend. Die Konkurrenz für Abo-Angebote traditioneller Medienhäuser wächst. Wie können Redaktionen darauf reagieren? Antworten auf diese und mehr Fragen gibt Pia Frey in ihrer Keynote auf dem scoopcamp. Weitere Informationen zu den diesjährigen Speakern und das komplette Programm der Medieninnovationskonferenz werden in Kürze bekanntgegeben.

Hamburg, das Tor zur Medienwelt, lädt ein

In diesem Jahr wird das scoopcamp erstmals zwei Tage lang Journalisten, Content-Pioniere und Innovatoren aus aller Welt in der Medienmetropole Hamburg zusammenbringen. Während am 16. September die aktuellen Trends und Herausforderungen, die der digitale Wandel im Journalismus mit sich bringt, im Fokus stehen, beginnt das Branchenevent am 15. September mit einem Fachtag zu der Frage, wie Journalismus junge Zielgruppen erreichen kann und wie sich Nachrichtenkompetenz bei Jugendlichen und jungen Erwachsenen fördern lässt.

Alle Vorträge und Panels können online kostenlos verfolgt werden. Digitalpässe für den Livestream sind bereits auf www.scoopcamp.de erhältlich. Ab sofort können Interessierte dort auch eine limitierte Anzahl Tages-Tickets (à 99 Euro) für einen persönlichen Besuch der Konferenz erwerben. Denn einvernehmlich mit den derzeit geltenden Corona-Beschränkungen dürfen 100 Gäste die Veranstaltung live in Hamburgs Designzentrum designxport erleben. Die Tages-Tickets gelten exklusiv für den zweiten Konferenztag (16. September). Der erste (15. September) ist geladenen Gästen vorbehalten.

Unterstützt wird das diesjährige scoopcamp von NOZ Medien und ZEIT ONLINE.Der scoopcamp-Fachtag wird ermöglicht durch eine Partnerschaft mit der Journalistenvereinigung Netzwerk Recherche e.V. sowie dem dpa-Projekt #UseTheNews und unterstützt von der Schöpflin Stiftung und der ZEIT-Stiftung.

Zusammengefasst: Das Wichtigste auf einen Blick

-  Was: scoopcamp 2021 - Die Innovationskonferenz für Medien 
-  Wann: 15. und 16.9.2021 
-  Wo: vor Ort im designxport, Hongkongstraße 8, 20457 Hamburg und online via Livestream 
-  Tickets: 99 Euro pro Tages-Ticket, Digitalpass für beide Tage kostenlos 
-  Veranstalter: nextMedia.Hamburg und die Nachrichtenagentur dpa mit dem Partner Netzwerk Recherche und dem Projekt #UseTheNews 
-  Anmeldung und Informationen: www.scoopcamp.de
-  Twitter: www.twitter.com/scoopcamp
-  Facebook: www.facebook.com/scoopcamp 

Über das scoopcamp:

Das scoopcamp ist die Innovationskonferenz für Medien. Seit 2009 lädt nextMedia.Hamburg jährlich zusammen mit der Deutsche Presse-Agentur (dpa) mehr als 250 Expert*innen, Entscheider*innen und Innovator*innen der IT- und Medienbranche zur Diskussion über Trends und aktuelle Themen an der Schnittstelle zwischen Redaktion, Programmierung und Produktentwicklung ein. Weitere Informationen zur Veranstaltung unter www.scoopcamp.de.

Über nextMedia.Hamburg:

nextMedia.Hamburg ist die Standortinitiative der Hamburger Medien- und Digitalwirtschaft. Ihr Ziel ist es, Hamburgs Spitzenposition als Medien- und Digitalstandort auszubauen. Dazu fördert die Initiative eine innovationsorientierte Zusammenarbeit sowie den Wissenstransfer zwischen den Akteur*innen der Branche mit unterschiedlichen Programmen, Events und Inhalten. nextMedia.Hamburg wird von der Freien und Hansestadt Hamburg sowie engagierten Unternehmen und Innovator*innen getragen und ist Teil der Hamburg Kreativ Gesellschaft. Weitere Informationen zur Initiative unter www.nextmedia-hamburg.de.

Über die dpa:

Die Deutsche Presse-Agentur (dpa) wurde 1949 gegründet und gehört zu den weltweit führenden unabhängigen Nachrichtenagenturen. dpa beliefert Medien, Unternehmen und Organisationen mit redaktionellen Angeboten. Dazu zählen Texte, Fotos, Videos, Grafiken, Hörfunkbeiträge und andere Formate. Als international tätige Agentur berichtet dpa in sieben Sprachen. Rund 1000 Journalistinnen und Journalisten arbeiten von mehr als 150 Standorten im In- und Ausland aus. Gesellschafter der dpa sind 174 deutsche Medienunternehmen. Die dpa-Redaktion arbeitet nach den im dpa-Statut festgelegten Grundsätzen: unabhängig von Weltanschauungen, Wirtschaftsunternehmen oder Regierungen. Die Zentralredaktion unter der Leitung von Chefredakteur Sven Gösmann befindet sich in Berlin. Die Geschäftsführung um ihren Vorsitzenden Peter Kropsch ist am Unternehmenssitz in Hamburg tätig. Vorsitzender des Aufsichtsrats ist David Brandstätter (Main-Post GmbH, Würzburg).

Internet: www.dpa.com (deutsch, englisch, spanisch, arabisch)

Hörbuch-Streaming: BookBeat Gruppe meldet 500.000 zahlende Nutzer

Berlin (ots) Grund zur Freude beim Hörbuch Streaming Anbieter BookBeat: im Juni 2021 wurde der Meilenstein von 500.000 zahlenden Nutzern überschritten. Vor rund fünf Jahren in Schweden und Finnland gestartet, ist der Dienst seit Herbst 2017 auch in Deutschland verfügbar.

Hörbuch-Streaming: BookBeat Gruppe meldet 500.000 zahlende Nutzer / Hamburg Hauptbahnhof /

Diese drei Kernmärkte zählen mittlerweile jeder für sich mehr als 100.000 zahlende Nutzer. Auch Dänemark und Polen tragen nach ihrem erfolgreichen Launch im letzten Jahr zum Kundenwachstum bei. Neue BookBeat-Kernmärkte sind Österreich und die Schweiz, die beide im Juni 2021 an den Start gegangen sind und ebenfalls mit lokalem Marketing unterstützt werden.

„Fünf Jahre nach dem breiten Start auf dem schwedischen Markt im Frühjahr 2016 haben wir einen weiteren großen Meilenstein auf unserer Reise erreicht. Eine halbe Million Menschen in ganz Europa haben BookBeat zu einem selbstverständlichen Teil ihres täglichen Lebens gemacht. Ich bin unglaublich stolz auf das Team und wie es in einem Markt nach dem anderen beweist, dass wir nachhaltiges Wachstum schaffen können. Ob Schweden, Finnland oder Deutschland – wir haben es geschafft, dass in allen diesen Ländern jeweils mehr als 100.000 Kunden bereit sind, für BookBeat und Hörbuch-Streaming zu zahlen“, sagt Niclas Sandin, CEO der BookBeat Gruppe in Stockholm.

Web: bookbeat.com