Deutschland-Journal.de

Aktuell | Deutschland-Scout | Business | Politik | Tourismus | Lifestyle | Foto | Video | Panorama | Web-A-Z | SHOP | ?

Vorhang auf zur 11. gemeinsamen Museumsnacht von Halle und Leipzig

(halle.de/ps) Oberbürgermeister Dr. Bernd Wiegand und Leipzigs Bürgermeisterin und Beigeordnete für Kultur, Skadi Jennicke, eröffnen am Samstag, 11. Mai 2019, die elfte gemeinsame Museumsnacht der beiden Städte.

Die Eröffnung findet um 17.30 Uhr im Hof der Moritzburg, Friedemann-Bach-Platz 5, statt. Die Museumsnacht steht in diesem Jahr unter dem Motto „Vorhang auf“. 81 Museen und Sammlungen laden am Samstag bis 24 Uhr zu einem Besuch ein. Angeboten werden Führungen, exklusive Performances und familienfreundliche Programme.
Die Tickets für die Museumsnacht kosten zehn, ermäßigt acht Euro. Für Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre ist der Eintritt frei. Das komplette Programm im Internet unter: www.museumsnacht-halle-leipzig.de

Die Eintrittskarte gilt zur Museumsnacht von 18:00 bis 24:00 Uhr für alle im Programm genannten Museen und Sammlungen. KINDER UND JUGENDLICHE BIS EINSCHLIESSLICH 18 JAHREN ERHALTEN EIN KOSTENFREIES TICKET.

Die Eintrittskarten [einschließlich der Kinder­ und Jugendtickets] gelten von 16:00 bis 3:00 Uhr als Fahrkarten in den Zonen 110 [Leipzig], 162, 163, 225 und 210 [Halle] für alle Verkehrsmittel des MDV* [S ­Bahn, Zug, Tram und Bus]. Außerdem fahren speziell ab­ gestimmte SONDERLINIEN bequem und KOSTENFREI durch Halle und Leipzig.WICHTIG ! Das kostenfreie Kinderticket berechtigt nur in Beglei­tung einer Person ab 19 Jahre, die im Besitz einer gültigen Ein­ trittskarte ist, zur Fahrt innerhalb der o.g. Zonen. Das kostenfreie Jugendticket berechtigt nicht zur Mitnahme von Kindern.

Die Museumsnacht Halle-Leipzig in den Ausstellungen des Händel-Hauses und des Wilhelm-Friedemann-Bach-Hauses

Foto: Thomas Ziegler

Am morgigen Samstag, 10. Mai 2019, findet die bereits 11. gemeinsame Museumsnacht Halle – Leipzig statt. Beteiligt sind mehr als 80 Museen und Ausstellungen. In einer Publikation und im Internet sind die Programme zusammengefasst. Auch die Stiftung Händel-Haus lockt ab 18 Uhr mit verschiedenen Programmen, Führungen mit Slampoeten und -poetinnen und Aktionen in die Museen des Händel-Hauses und des Wilhelm-Friedemann-Bach-Hauses.


DAS PROGRAMM

WILHELM-FRIEDEMANN-BACH-HAUS (geöffnet von 18:00 bis 23:00 Uhr)

18.00 Uhr

Carl Loewe und Reichardts schöne Töchter
Führung: Dr. Konstanze Musketa
Eva-Maria Emmer (Gesang und Laute)
Ort: Salon «Robert Franz»
HÄNDEL-HAUS (geöffnet: 18.00 Uhr bis 24.00 Uhr)
18.00 bis 22.00 Uhr

Laternen für Nachtschwärmer
Kreatives Gestalten mit Doris Behm (Designerin) und Gudrun Müske (Museumspädagogin)
Ort: Kinder-KLANGSTATT

17.00 bis 22.00 Uhr

Flohmarkt
Bücher, Noten, Schallplatten und andere Raritäten zugunsten der Bibliothek der Stiftung Händel-Haus
Ort: Foyer

18.00 bis 20.30 Uhr

Schnitzeljagd
Kreativangebot für Familien mit Studierenden der Grundschulpädagogik der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg unter Anleitung von Dr. Kerstin Bräuning
Ort: Händel-Ausstellung, Dachgeschoss

18.30 bis 19:30 Uhr

Sklavinnen der Tugend – Frauenleben zur Händel-Zeit
Ein musikalischer Rundgang durch die Jahresausstellung «LADIES FIRST»
PARFOIS PARFAIT: Solvej Donadel (Sopran), Caroline Weiss (Alt), Thierry Gelloz (historische Tasteninstrumente)
Führung: Karl Altenburg (Kurator der Jahresausstellung)
Treffpunkt: Museumskasse

19.30 bis 20:30 Uhr

LADIES FIRST, Mr. Handel
Ein Streifzug durchs Museum mit Christiane Barth und den Slampoeten und -poetinnen Dirk Fehse, Paula Günnisdottir, Marlene und Charlotte Engelbrecht
In Kooperation mit HALternativ e. V.
Treffpunkt: Museumskasse

20.30 Uhr

Auf den Spuren der Frau Cammerdiener Händelin
Thematische Führung durch die Jahresausstellung: Dr. Konstanze Musketa
Treffpunkt: Museumskasse

21.00 Uhr

Im Zauber der Nacht – magische Momente mit Händels Harlekinen
Musik-Impro-Theater: Johannes Frank (Klavier), Uta Lesch (Leitung und Moderation)
Ort: Kammermusiksaal

22.00 bis 22:45 Uhr

LADIES FIRST, Mr. Handel
Ein Streifzug durchs Museum mit Clemens Birnbaum und den Slampoeten und -poetinnen Dirk Fehse, Paula Günnisdottir, Marlene und Charlotte Engelbrecht
In Kooperation mit HALternativ e. V
Treffpunkt: Museumskasse

Tickets: 10 Euro; erm. 8 Euro (Schüler, Studierende, Auszubildende, Wehr- und Bundesfreiwilligendienstleistende und Schwerbeschädigte nach Vorlage der Berechtigung) und 5 Euro (Inhaber des Leipzig-Passes, des Halle-Passes und des Familien-Passes Sachsen-Anhalt)

Nähere Informationen unter: http://www.museumsnacht-halle-leipzig.de/ Das Programm des Händel-Hauses und des Wilhelm-Friedemann-Bach-Hauses: https://haendelhaus.de/de/content/museumsnacht-halle-und-leipzig


Sie wollen diesen Artikel kommentieren, oder selbst einen Beitrag schreiben?
Bitte Ihren Beitrag an die E-Mail: presse@dpwa.de senden.
Danke.



(C) bei WordPress & Sitemap & Deutschland-Journal.de & Deutschland-Journal.com & Impressum.