Das Maschseefest 2022 ist eröffnet!

Vom 27. Juli bis zum 14. August wird Deutschlands größtes Seefest und ausgezeichnetes Food Festival rund um den Maschsee gefeiert.

Hannover (ots) Internationale Kulinarik, neue gastronomische Konzepte, kostenlose Konzerte unter freiem Himmel, Tanzabende direkt am Maschsee und romantische Sonnenuntergänge garantieren 19 Tage pures Urlaubsfeeling.

Hannovers Oberbürgermeister Belit Onay und Hans Nolte, Geschäftsführer der Hannover Veranstaltungs GmbH eröffnen das 35. Maschseefest

“Das 35. Maschseefest ist eröffnet” – um 18 Uhr haben Gastgeber Hans Christian Nolte, Geschäftsführer der Hannover Veranstaltungs GmbH (HVG) und Belit Onay, Oberbürgermeister der Stadt Hannover, mit vielen weiteren Gästen das diesjährige Maschseefest für die Besucher geöffnet.

Erstmals wurde die Eröffnung auf der Maschsee-Bühne am Nordufer gefeiert: Umringt von bunten Stelzenkünstlern, zahlreichen Musikern und farbenfrohen, maritimen Figuren wurde die Bühne heute freigegeben für das 19-tägige Fest. Bei entspannten Restaurantbesuchen und Cocktailabenden oder einfach nur beim Flanieren entlang der Uferpromenade können die Besucher in das deutschlandweit einmalige Ambiente mitten in der Stadt eintauchen und ihren persönlichen Urlaub vom Alltag erleben.

Internationale Kulinarik auf rund 20.000m²

Das internationale Reiseportal Big 7 Travel hat das Mascheefest als einziges deutsches Sommerfestival unter die TOP 10 der Food Festivals gewählt. In dem Anfang Juni veröffentlichten Voting ist das Maschseefest auf Platz 9 gewählt worden. Aus der Begründung heißt es: “… dieses Fest am See ist ein Paradies für Feinschmecker. Mit internationaler Küche von Asien bis Mexiko gibt es eine große Auswahl…” Mit den diesjährigen Angeboten und besonders auch den vielen neuen gastronomischen Konzepten wird auch die 35. Ausgabe des Maschseefest dieser Auszeichnung alle Ehre machen. Insgesamt gibt es über 4.000 Sitzplätze und viele Angebote “auf die Hand” rund um den Maschsee verteilt. Beginnend im Nordwesten des Maschsees bietet die RADIO 21 Lounge einen schönen Blick in Richtung Nordufer. Bei “Waldkater meets Spain” gibt es viele spanische Spezialitäten. Über den SeeBiergarten geht es dann weiter zum Nordufer des Maschsees: Der Maschsee Pavillon by TUI BLUE steht auch in diesem Jahr wieder für gute Cocktails – Weitblick inklusive. Das “Bährenstarke Leuchtturmeck” kann traditionell als beliebtes Ziel für Bier- und Grillspezialitäten empfohlen werden, bei “Welcome to Miami” können die Besucher ausgefallene Burger oder frische Bowls genießen. Das AL-DAR bietet seinen Gästen ein Urlaubserlebnis mit orientalischer Atmosphäre, direkt nebenan nehmen die Betreiber des “Tulum” ihre Gäste mit auf einen Kurzurlaub nach Mexiko. Bei der “StrandAlm” trifft historische Almhütte auf Sandstrand, deutsche Küche auf alpenländische Spezialitäten. Maki, Nigiri, Sashimi & Hot Sushi Rolls stehen beim Sushin auf der Speisekarte. Lindenblatt goes Maschseefest: In Kooperation mit dem Aresto wird das Beste aus den Restaurants “800 Grad” und “Lokal 4” auf dem Maschseefest zusammengeführt. In der “WATERKANT – Madsack SeeSalon” stehen die Spezialitäten, die die deutsche Küste zu bieten hat auf der Speisekarte – gute Küsten-Weine inklusive. Weiter geht es am Rudolf-von-Bennigsen-Ufer mit dem ältesten Speise- & Stimmungslokal auf der Hamburger Reeperbahn, dem “Hamborger Veermaster”, im benachbarten skandinavischen Fischerdorf finden die Besucher

in den typisch bunten Häuser alles rund um Flammlachs, Backfisch und vegetarischer Küche. Auf der Mitte des Ostufers landet man bei “San Francisco” direkt an der Westküste Amerikas, bei “Hygge am Maschsee” steht die leichte nordische Sommerküche im Mittelpunkt. Im Clichy gibt es neben einem Restaurantbereich, auch einen Barbereich, der zu einer Reise durch Frankreich einlädt. Weiter Richtung Löwenbastion lädt der “Pier Garten” zu einer Erfrischung ein. Im “Strandwärts” am Halfway-House kann man bei kühlen Drinks und ausgewählten Speisen aus dem “SupperClub 34” direkt am Ufer entspannen. “Streetfood am See – Die kulinarische Weltreise der Löwenbastion” bietet rund 15 verschiedene Foodtrucks von deutschlandweit bekannten Gastronomen wie “Dr. Bob´s Insektenküche”, “Kessel-Künstler” oder “Mr.Veggie”. Weiter geht es dann zum “Irish- Folk” mit Cider und Ale, eigenen Craft-Beer-Sorten und umfangreichen landestypischen Speisen. Im Südwesten eröffnet erstmals der “Musik-Park an der Maschseequelle”, mit leckeren Drinks und ausgewählten veganen und internationalen Speisen in entspannter Atmosphäre.

Tischreservierung und Öffnungszeiten

Viele Restaurants rund um den See bieten während der 19 Festtage exklusive Events wie Winzerabende, Tastings, Frühschoppen und spezielle Themenabende an. Reservierungen sind unter www.maschseefest.de/tischreservierung möglich. Von Montag bis Samstag beginnen die regulären Öffnungszeiten um 14 Uhr, sonntags um 11 Uhr.

Das Musikprogramm – Open Air und kostenlos

Auf den Bühnen rund um den Maschsee warten an den 19 Tagen viele musikalische und künstlerische Highlights auf die Maschseefest-Fans – Open Air und kostenlos! Zu den Highlights auf der Maschsee-Bühne gehören die Auftritte von Munique am 30.7., von Marquess, präsentiert von Antenne Niedersachsen, am 5.8. sowie The Jetlags am 13.8, präsentiert von RADIO 21. Beim Hamborger Veermaster gibt es ein maritimes Programm mit Shanty- und Seemanns-Chören, Themenabenden und dem beliebten Tanzen am See. Beim neuen Musik-Park an der Maschseequelle sind mittwochs, freitags und samstags national und international renommierte Cover-Bands zu Gast. Sonntags wird es im “House-Garten” ebenfalls tanzbar, zum Beispiel am 14.8. mit Boris Dlugosch. Das komplette Programm gibt es, auch zum Download, unter: www.maschseefest.de

Hin und weg: Tipps zur An- und Abreise

Die HVG empfiehlt die Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln. Eigens für das Maschseefest pendelt die Buslinie 267 der ÜSTRA zwischen der Haltestelle Kröpcke und dem Strandbad. Auf der Strecke gibt es mehrere Stopps direkt an der Uferpromenade. Den Übersichtsplan gibt es unter www.maschseefest.de