Neuer Pegel-Höchstand der Bode in Staßfurt im Salzlandkreis

Die Bode in Staßfurt steigt weiter an, aber eine Entspannung ist in Sicht.
Die Lage an den Deichen ist unter Kontrolle, auch wenn in den Ortsteilen rund um Löderburg die Lage kritisch ist.

In der Kernstadt stabilisiert sich die Lage etwas, hier kommen den Bewohnern auch die Maßnahmen zu Gute, welche nach dem letzten grossen Hochwasser durchgeführt wurden.

So wurden im Bereich der “Neuen Welt” die Dämme erhöht und eine Schutzwand erstellt, welche zur Zeit noch funktioniert.

So sah es an gleicher Stelle beim letzten großen Hochwasser ohne Schutzwand aus.

In Teilen Sachsen-Anhalts ist auch in den kommenden Tagen weiter mit teils ergiebigem Regen zu rechnen, der die Pegel der Flüsse weiter ansteigen lassen könnte.

Der Deutsche Wetterdienst hat eine amtliche Unwetterwarnung vor ergiebigem Dauerregen für den Kreis Harz – Bergland (Oberharz) veröffentlicht, die voraussichtlich noch bis Donnerstag, 4. Januar 2024, 0 Uhr gilt.

https://hochwasservorhersage.sachsen-anhalt.de