Schlagwort-Archive: Events

Himmelsscheiben aus Zinn gießen

Wer in der Bronzezeit Gewinnung, Transport und Verarbeitung von Metallen beherrschte, gelangte zu Reichtum, Einfluss und Ansehen.

Bronze II – Himmelsscheibe aus Zinn gießen. Arche Nebra, Stedtler.

Der Umgang mit dem »flüssigen Stein« war sehr anspruchsvoll und erforderte Fachwissen und Erfahrung. Die erforderlichen Arbeitsschritte für den Metallguss vollziehen Sie im Experiment nach: Sie bauen eine Gussform aus Sand, gießen eine kleine Himmelsscheibe aus Zinn und bearbeiten Ihr Gussstück bis zur Vollendung.

1,5 Stunden
4,00 € pro Person, zzgl. Eintritt

Bitte reservieren Sie möglichst frühzeitig Ihren Wunschtermin – am besten telefonisch.

Bei Buchungsanfragen per Mail benötigen wir folgende Informationen von Ihnen:

  • Termin
  • Gewünschtes Aktivangebot
  • Gruppengröße
  • Telefonnummer

Bitte beachten Sie: Die Buchung ist erst verbindlich, wenn Ihre Anfrage bestätigt wurde.

Wenn Sie keine Mailadresse haben, können Sie auch unser Buchungsformular nutzen. Dazu drucken Sie bitte das Buchungsformular aus, füllen es aus und schicken es uns per Fax oder Post.

Kontakt

T: 034461 2552 0 oder 2552 13
F: 034461 2552 17
info(at)himmelsscheibe-erleben.de

Hinweis

Wir empfehlen die Buchung zusammen mit einer Führung und Planetariumsshow. Der Eintritt fällt dann natürlich nur einmal an.

WEB: https://www.himmelsscheibe-erleben.de

Feuerwehr Köln und Lüneburger Heide gewinnen PR-Bild Award 2022

Hamburg (ots) Der PR-Bild Award für das beste PR-Foto des Jahres Deutschland geht 2022 erstmals an zwei Gewinner: Die Feuerwehr Köln und die Lüneburger Heide GmbH erreichten in der Abstimmung die gleiche Punktzahl und konnten sich daher gleichermaßen gegen rund 450 Bewerbungen durchsetzen.

Feuerwehr Köln und Lüneburger Heide GmbH gewinnen den PR-Bild Award 2022 für Deutschland. Aufgrund von Punktgleichstand konnten sie sich gleichermaßen gegen rund 450 Bewerbungen durchsetzen. Collage der beiden Gewinnerbilder: Foto Feuerwehr Köln: Lars Jäger, Foto Lüneburger Heide GmbH: Thorsten Link. Honorarfreie Nutzung dieses Fotos nur in Zusammenhang mit Berichterstattung zum PR-Bild Award.

Mit dem Bild „#durchatmen“ will die Feuerwehr Köln auf die körperliche Leistung ihrer Einsatzkräfte aufmerksam machen.

Platz 1 beim PR-Bild Award 2022 in der Kategorie Porträt und PR-Bild des Jahres Deutschland: #durchatmen, eingereicht von Feuerwehr Köln. Foto: Lars Jäger. Honorarfreie Nutzung dieses Fotos nur in Zusammenhang mit Berichterstattung zum PR-Bild Award.

Das prämierte Foto der Lüneburger Heide GmbH mit dem Titel „Erwacht: die Heide blüht“ zeigt den lila blühenden Wacholderwald Schmarbeck bei Sonnenaufgang. Die dpa-Tochter news aktuell vergibt bereits zum 17. Mal den PR-Bild Award für herausragende PR-Fotografie von Unternehmen, Organisationen und Agenturen.

Platz 2 beim PR-Bild Award 2022 in der Kategorie Reisen und PR-Bild des Jahres Deutschland: „Erwacht: die Heide blüht“, eingereicht von Lüneburger Heide GmbH. Foto: Thorsten Link. Honorarfreie Nutzung dieses Fotos nur in Zusammenhang mit Berichterstattung zum PR-Bild Award.

„Die Siegerbilder des diesjährigen PR-Bild Award erzählen die unterschiedlichsten Geschichten – aber alle auf höchstem handwerklichem Niveau und mit enorm viel Kreativität. Den Bildern gemeinsam ist, dass sie Gefühle in uns wecken – die wichtigste Aufgabe für herausragende PR-Fotografie. Viele der prämierten Motive regen außerdem zum Nachdenken an, denn sie greifen wichtige Themen unserer Zeit auf – ob Klimakrise, soziales Engagement oder Digitalisierung. Ihre Prämierung zeigt, dass das Bedürfnis nach Authentizität, Menschlichkeit und mehr Sinnstiftung in der Öffentlichkeit zugenommen hat“, sagt Edith Stier-Thompson, Geschäftsführerin von news aktuell und Initiatorin des PR-Bild Award.

Verleihung PR-Bild Award 2022 am 28.11.2022 im Ballsaal des Le Méridien in Hamburg. news aktuell zeichnet zum 17. Mal die besten PR-Bilder des Jahres in Deutschland, Österreich und der Schweiz aus. Im Bild: Moderatorin Alicia Alvarez mit news aktuell Geschäftsführerin und PR-Bild-Award-Initiatorin Edith-Stier Thompson, news aktuell Geschäftsführer Frank Rumpf, der Fachjury und den Gewinnern des PR-Bild Award 2022.Foto: Georg Wendt/news aktuell

Susanne Hörle, Stabsstelle Öffentlichkeitsarbeit bei der Kölner Feuerwehr: „Es ehrt und freut uns sehr, den PR-Bild Award für das beste PR-Foto des Jahres zu erhalten. Mit diesem Bild wollten wir die Menschen darauf aufmerksam machen, unter welcher körperlicher, aber auch seelischer Belastung unsere Einsatzkräfte arbeiten. Die wenigsten können sich vermutlich vorstellen, wie schwer so eine komplette Ausrüstung ist. Von der Einsatzkleidung über das Atemschutzgerät bis hin zur Sauerstoffflasche: Da kommen schon mal 30 Kilogramm zusammen – und dieses Gewicht tragen unsere haupt- und ehrenamtlichen Einsatzkräfte bei ausgedehnten Bränden mehrere Stunden lang. Umso wichtiger ist es, sich ab und zu mal die Zeit zu nehmen, innezuhalten und durchzuatmen. Genau diesen kleinen, aber entscheidenden Moment, hat der Fotograf Lars Jäger festgehalten.“

Ulrich von dem Bruch, Geschäftsführer der Lüneburger Heide GmbH: „Wir sind ganz begeistert über die Auszeichnung! Die Heideblüte ist der absolute Höhepunkt des Jahres in der Lüneburger Heide, denn dann verwandelt sich die Heidelandschaft zu einem lila blühenden Meer aus Tausenden Blüten. Insbesondere in der Früh, kurz nach Sonnenaufgang, wird die Heide zu einem besonderen Sehnsuchtsort für Naturgenießer und Erholungsuchende. Das ist ein noch intimer Moment, bevor die Wanderer tagsüber die Gegend erkunden. Genau diesen magischen Moment hat unser Fotograf Thorsten Link eingefangen.“

news aktuell Geschäftsführerin Edith Stier-Thompson zu den beiden Siegerfotos: „Das Foto der Lüneburger Heide ist einfach spektakulär. Die Heidelandschaft in ihrer lilafarbenen Blüte im Sommer entfaltet eine ganz besondere Atmosphäre, fast schon magisch-mystisch. Ein grandioses Bild für die Schönheit der Natur in Deutschland und ein tolles Beispiel für beste Destinationsvermarktung! Das Bild der Feuerwehr Köln wiederum öffnet uns auf genial simple Weise die Augen, was Einsatzkräfte körperlich leisten müssen. Es zeigt einen Feuerwehrmann in kompletter Montur, aber eben nicht in Aktion, sondern beim kurzen Durchatmen und Innehalten. Das Motiv tritt eine ganze Geschichte im Kopf los und regt uns zum Nachdenken an – genau das zeichnet herausragende PR-Fotografie aus.“

Die Fotos der Lüneburger Heide GmbH (Titel: „Erwacht: die Heide blüht“) und der Feuerwehr Köln (Titel: „#durchatmen“) überzeugten Jury und Öffentlichkeit gleichermaßen und erreichten beide punktgleich das beste Gesamturteil für Deutschland. „#durchatmen“ belegt außerdem den ersten Platz in der Kategorie Porträt; „Erwacht: die Heide blüht“ den zweiten Platz in der Kategorie Reisen.

Für die Schweiz gewann in diesem Jahr das Bild „Danke im OP-Saal!“, eingereicht vom Universitäts-Kinderspital Zürich. Das beste PR-Bild des Jahres aus Österreich ist das Foto „Zurück in die Tagesstruktur“ des Vereins Jugend am Werk.

Insgesamt gab es beim diesjährigen PR-Bild Award rund 450 Bildeinreichungen. In einem ersten Schritt hatte eine Fachjury aus Kommunikations- und Medienprofis 60 Motive auf eine Shortlist gewählt. Im Anschluss stimmte die Fachöffentlichkeit aus Kommunikationsexpertinnen und -experten mit mehr als 42.000 Votes über die Bilder ab. Das Voting der Öffentlichkeit sowie die Stimmen der Fachjury haben gemeinsam über die Gewinnerinnen und Gewinner entschieden. Bei der Preisverleihung wurden die ersten drei Plätze aus den sechs Kategorien Lifestyle, NGO, Social-Media-Foto, Storys & Kampagnen, Reisen und Porträt ausgezeichnet, sowie die Siegerbilder für Deutschland, Österreich und die Schweiz.

Nach zwei Jahren Corona-bedingter Pause fand die feierliche Preisverleihung wieder in Präsenz statt, dieses Jahr in kleinerer Runde mit geladenen Gästen im Ballsaal des Hamburger Le Méridien. Durch den Abend führte die Radiomoderatorin und Journalistin Alicia Alvarez.

Medienpartner:

Deutschland: PR Report, https://www.prreport.de

Österreich: Horizont AT, www.horizont.at

Schweiz: persönlich Verlags AG, www.persoenlich.com

Lebendiger Adventskalender in Quedlinburg

Der größte Adventskalender Deutschlands ist in Quedlinburg zu erleben.

Lebendiger Adventskalender in Quedlinburg auf dem Schlossberg Quedlinburg

Jeden Tag, vom 1. bis zum 24. Dezember, öffnet sich jeweils eine Tür von 24 weihnachtlich geschmückten Häusern auf dem Quedlinburger Schlossberg. Welche märchenhafte und süße Überraschung sich dahinter verbirgt, erfahren die Kinder immer erst dann, wenn die Tür geöffnet wird. Dazu treffen sich Quedlinburger Kinder mit ihren Eltern und Gäste jeden Tag um 16:30 Uhr (am 24. Dezember schon um 15 Uhr) am Finkenhäuschen, der Tourist-Information am Finkenherd der Quedlinburg-Tourismus-Marketing GmbH, Finkenherd 1/2. Von dort aus suchen alle gemeinsam das Haus mit dem großen A – A für Adventsstadt Quedlinburg. Und so verkürzt sich Tag für Tag die Wartezeit der kleinen und großen Kinder auf den Heiligen Abend. Der lebendige Adventskalender wird durch engagieren Bewohner des Schlossbergs organisiert und durchgeführt.

WEB: https://www.quedlinburg-info.de

Central European Rally 2023: FIA World Rally Championship in Deutschland, Tschechien und Österreich

München (ots) Einzigartig, völkerverbindend und nachhaltig: Das ist die neue Central European Rally. Der ADAC e. V., der Autoklub aus Tschechien und die Austrian Motorsport Federation (AMF) aus Österreich bringen die FIA World Rally Championship mit einem innovativen Konzept in das Herz Europas.

Die Central European Rally führt 2023 durch Tschechien, Österreich und Bayern.

Der Automobilweltverband FIA hat die Central European Rally 2023 in den WM-Kalender aufgenommen, die Premiere ist vom 26. bis 29. Oktober 2023 geplant. Die gemeinsame Austragung des Sportgroßevents in Deutschland, Tschechien und Österreich ist ein klares Zeichen des Zusammenhalts zwischen den Nationen und ein einzigartiges Gemeinschaftsprojekt im europäischen Motorsport.

Der Start der Central European Rally ist in Prag geplant, anschließend geht es für die Teilnehmer auf abwechslungsreiche und herausfordernde Wertungsprüfungen in Tschechien, Österreich und in Niederbayern in den Landkreisen Freyung-Grafenau und Passau. Der Zieleinlauf ist in Passau geplant. Dort treffen nicht nur drei Flüsse zusammen, dort findet auch die in drei Nationen ausgetragene Central European Rally mit der Siegerzeremonie ein würdiges Ende. Durch seine zentrale Lage in der Dreiländer-Region bildet Passau an vier Tagen das Herzstück der Rally mit dem Servicepark auf dem Messegelände Passau-Kohlbruck.

Die FIA World Rally Championship ist eine global beachtete Weltmeisterschaft mit einer TV-Übertragung in mehr als 150 Nationen. Die Fahrzeuge in der Topklasse demonstrieren mit effizienter Hybridtechnik und nachhaltigem, 100 % fossilfreiem Kraftstoff Zukunftstechnologie wie auch neue Wege der Mobilität und sind damit ein wichtiger Multiplikator in Sachen Nachhaltigkeit.

ADAC Sportpräsident Dr. Gerd Ennser: „Wir freuen uns sehr, dass die FIA WRC 2023 nach Deutschland zurückkehrt und wir in Niederbayern auf die bei der ADAC 3-Städte-Rallye erprobten Strecken in den Landkreisen Freyung-Grafenau und Passau zählen können. Die gemeinsame Ausrichtung mit dem tschechischen Autoklub und der AMF ist ein wichtiges Zeichen in Richtung Völkerverständigung und wird weit über die Region hinaus für eine intensive Verbindung sorgen. Mit unseren starken Partnern werden wir diesen WM-Lauf zu einem tollen Erlebnis für die Zuschauer und Besucher aus ganz Europa machen. Die FIA WRC ist mit ihren Fahrzeugtechnologien und zukunftsweisenden Kraftstoffen eine WM, die nachhaltigen und zeitgemäßen Motorsport erlebbar macht. Damit ist die Central European Rally als Weltmeisterschaftslauf ein europäisches Sportgroßevent, das perfekt zum ADAC passt.“

Jan Stovicek, Präsident Autoklub Ceské Republiky und Mitglied FIA World Motorsport Council: „Ein Lauf der FIA WRC in Tschechien ist ein Traum von Fans aus vielen Generationen. Gemeinsam mit unseren Freunden von unseren Partnerverbänden in Deutschland und Österreich ist uns die Erfüllung dieses Traums gelungen. Rallye ist eine der beliebtesten Motorsport-Disziplinen in Tschechien, viele Fans sind von der FIA WRC begeistert und haben erstmals die Chance, die WM in ihrer Heimat zu sehen. Wir können aufgrund der langen Tradition der tschechischen Automobilindustrie mit Stolz auf die Rallye-Weltmeisterschaft blicken, um das Erbe unserer Vorfahren, die Pioniere im Automobilbau waren, zu erfüllen. Das Konzept der Central European Rally wurde in Einklang mit modernen Standards für Top-Events auf der Grundlage einer grenzüberschreitenden Zusammenarbeit entwickelt. Ich bin überzeugt davon, dass die Rallye neben unvergesslichen Erlebnissen auch zu einer gesteigerten internationalen Wahrnehmung der Tschechien Republik als Motorsportnation beiträgt und einen bedeutenden Beitrag zum Tourismus und der Wirtschaft unseres Landes leisten wird. Das einzigartige Konzept der Central European Rally zeichnet auch der Start in Prag, im Herz von Europa, aus. Ich möchte allen danken, die die Verwirklichung dieser Idee unterstützt haben, und meinen Kollegen vom FIA World Motorsport Council für ihr Vertrauen.“

Univ.-Prof. Dr. Harald Hertz, Präsident der Austrian Motorsport Federation AMF: „Wir sind froh und stolz, die FIA WRC 2023 in Österreich präsentieren zu können. Die Begeisterung für Motorsport hat in Österreich Tradition: Als vergleichsweise kleines europäisches Land sind wir schon seit vielen Jahren Gastgeberland für hochrangige Motorsport Weltmeisterschaften wie Formel 1 und MotoGP. Auch die Rallye-Tradition im Mühlviertel, die Jänner-Rallye oder die Sonderprüfungen der 3-Städte-Rallye, die wir schon seit Jahren in Oberösterreich abhalten, belegen die Bedeutung des Motorsports in Österreich. Die besucherstärksten Veranstaltungen in Österreich sind stets Motorsportevents und gemeinsam mit unseren Partnern werden wir dafür sorgen, dass auch die FIA WRC zum Publikumsmagneten wird. Die FIA WRC ist aber nicht nur ein Erlebnis für Motorsportbegeisterte, sondern ein wichtiges Symbol der grenzüberschreitenden Zusammenarbeit in Europa.“

Alternativ können Sie die Pressekonferenz im Livestream unter youtube.com/adac (https://youtu.be/cxTnEekKYmk) verfolgen.

Advent im Museum. Marlis Sturm singt Weihnachtslieder

„O du fröhliche“ ist nicht nur ein stimmungsvolles Weihnachtlied, sondern auch schon über 200 Jahre alt. Genauso alt ist auch die Geschichte des Halberstädter Theaters, die gerade in einer Sonderausstellung im Städtischen Museum Halberstadt zu erkunden ist. Ein Grund mehr in der Vorweihnachtszeit zauberhafte Weihnachtsmelodien und Theatergeschichte zu vereinen.

Marlies Sturm

Wir haben uns hierzu eine ehemalige Sopranistin und Opernsängerin aus dem Halberstädter Theater eingeladen, die viele noch kennen und schätzen – Marlies Sturm.

Bei Punsch und Lebkuchen laden wir Sie an diesen zweiten Advent auf einen schönen Nachmittag bei wunderbaren Weihnachtsmelodien herzlich ein.

Unser kleines weihnachtliches Konzert findet am Sonntag, dem 4.12.2022 um 16.00 Uhr im Städtischen Museum Halberstadt am Domplatz 36 statt.

Lauschen, und vielleicht singen Sie mit der ehemaligen Sopranisten Marlies Sturm, genießen Sie einen guten Punsch und hören Sie kleine Gedichte rund um die Weihnachtszeit.

Der Kartenvorverkauf startet ab sofort. Die Eintrittskarte inklusive Punsch und Lebkuchen kostet pro Person 15,00 Euro und ist im Städtischen Museum Halberstadt am Domplatz 36 zu den Öffnungszeiten erhältlich.

WEB: https://www.museum-halberstadt.de

Nikolauszirkus Probst kommt nach Staßfurt

Familie Petrache – Probst  – Stätte guter Zirkuskunst

Jessika Petrache und Ihre Familie veranstalten in der Saison 2018/2019 erstmals einen Nikolauszirkus in Staßfurt. “Die Tradition des Zirkus Probst mit seinem Gründer, meinem Opa Rudolf Probst, liegt mir sehr am Herzen. Er wäre sicher Stolz, wenn er wüsste das wir das gerne fortführen wollen.”

Zirkuszelt wird aufgebaut

Zirkus ist eine Herzenssache, das möchte ich einfach nicht aufgeben, ist sich die Enkelin des einstigem Prinzipal sicher. Keine leichte Aufgabe aber wir möchten es versuchen, denn der Zirkus ist Tief mit uns verbunden.

Eintrittspreise

ErwachseneErmäßigt
Loge27,00 €22,00 €
Bankreihen24,00 €19,00 €
KinderErmäßigt
22,00 €17,00 €
19,00 €14.00 €

Kinder zahlen von 3 bis 13 Jahren
Keine EC Karten Zahlung möglich.

Rentner, Schwerbehinderte mit Ausweis zahlen ermäßigte Preise.
Rollstuhlplätze befinden sich im Bereich der Logen auf Bedarf.- Rollstuhlfahrer und eine Begleitperson bezahlen den ermäßigten Preis

WEB:http://www.stassfurter-nikolauszirkus.de

Stadtrat Brink liest in der Kita in Osmarsleben

Der linke Fraktionsvorsitzende im Stadtrat Güsten Ernst Hermann Brink nahm – wie jedes Jahr – am Bundesweiten Vorlesetag teil.

Kinder hören gerne zu

Er hat am Freitag, 18.11.2022 in der Kindertagesstätte „Pünktchens Stromerland“ im Güstener Ortsteil Osmarsleben vorgelesen. Seine Zuhörer war die große Gruppe „Glücksbärchis“ von Frau Anja Schirrmeister. Nachdem die Kinder das Märchen vom gestiefelten Kater gehört hatten, beantworteten sie alle Fragen: Was der Müller welchem der Söhne übergeben hat und nach den Taten des Katers. Dies zeigt, dass sie alle sehr aufmerksam zugehört haben.

Der Kommunalpolitiker Ernst Hermann Brink unterstützt das bundesweite Vorlesen bereits seit 2013, da er den Kindern eine Welt neben Computerspielen und Handys näher bringen will. Kinder sollen eine positive Einstellung zum Lesen gewinnen. Studien zeigen, Kindern, denen regelmäßig vorgelesen wird, verfügen über einen größeren Wortschatz, haben bessere Noten und mehr Spaß am Selberlesen. In fast jeder dritten Familie bekommen Kinder zu wenig – oder gar nicht vorgelesen. Mit dem diesjährigen Motto: „Gemeinsam einzigartig“ stellen wir – die Vorleser – die Bedeutung des Einzelnen und die der Gemeinschaft in den Fokus. Denn regelmäßiges Zusammenleben und Wertschätzung untereinander sind wichtige Bestandteile der demokratischen Gesellschaft. Gemeinsames Lesen und Vorlesen macht Spaß, regt die Fantasie an und fördert nebenher auch die Lesekompetenz und Sprachentwicklung. Jugendliche, denen in ihrer frühen Kindheit vorgelesen wurde, entwickeln einen ausgeprägten Gerechtigkeitssinn, Verantwortungsgefühl, Fantasie, Sprachkompetenz und haben nachweislich bessere Chancen auf einen erfolgreichen Bildungsweg. Der Vorlesetag ist eine gute Imagewerbung für eine der wichtigsten und schönsten Kulturtraditionen: „Deutschland – das Land der Dichter und Denker!“

Ernst H. Brink

OV Saale-Wipper

Weihnachtsmarkt & Weihnachtswald in Goslar im Harz

vom 23.11. – 30.12.2022

Alle Jahre wieder erstrahlt Goslar in der kalten Jahreszeit im festlichen Glanz. In diesem Jahr kehrt auch endlich der Weihnachtsmarkt & Weihnachtswald nach Goslar zurück und taucht die Stadt vom 23. November bis 30. Dezember in eine weihnachtliche Atmosphäre.

Goslar-Weihnachtsmarkt

Der Marktplatz wird von der mittelalterlichen Kulisse der Altstadt romantisch eingerahmt und lädt mit urigen, liebevoll dekorierten Holzhütten zum Stöbern, Schlemmen und Genießen ein. Klassische Weihnachtsklänge, verführerischer Duft nach gebrannten Mandeln und heißer Glühwein locken sowohl Touristen als auch Goslarer in die Innenstadt.

Zur Eröffnung des Weihnachtsmarktes wird es den traditionellen Laternenumzug geben, bei dem alle Kinder und ihre Eltern herzlich eingeladen sind, mit funkelnden Laternen und stimmungsvollen Weihnachtsliedern durch die Straßen zu ziehen. Los geht es in diesem Jahr am 23. November um 17:00 Uhr mit einem neuen Treffpunkt auf dem Parkplatz der Volksbank-Filiale in der Straße „Vititorwall“.

Mit der Neueröffnung des historischen Rathauses im April hat die Welterbestadt Goslar einen neuen touristischen Mittelpunkt mit Tourist-Information und Welterbe-Infozentrum hinzugewonnen. Die Besucher können sich somit auf eine neue, stimmungsvolle Fläche auf dem Marktkirchenplateau freuen, die mit festlichen Illuminationen sowie mit kunsthandwerklichen Angeboten eine völlig neue Verbindung zwischen dem Marktkirchhof und dem Weihnachtswald schafft. Der märchenhafte Weihnachtswald auf dem Schuhhof, in dem es sich vor mittelalterlicher Kulisse gemütlich Glühwein trinken lässt, darf in diesem Jahr natürlich nicht fehlen. Duftender Waldboden, romantisch beleuchtete Nadelbäume und die festliche Atmosphäre verzaubern alle Gäste!

Neben weihnachtlichen Leckereien wird es auch ein unterschiedliches Sortiment an Kunsthandwerk, individueller Dekoration und originellen Weihnachtsgeschenken geben. Besonders die kleinen Weihnachtsfans können sich in diesem Jahr auf ein ausgeweitetes Programm mit vielen tollen Highlights freuen, zum Beispiel auf den Besuch des Nikolauses am 6. Dezember.

Neu in diesem Jahr ist eine Weihnachtswerkstatt, in der es vom 2. bis 23. Dezember jeden Freitag bis Sonntag von 14:00 bis 18:00 Uhr eine Betreuung und kreative Angebote für Kinder im ehemaligen Friseursalon Kunze in der Marktstraße 2 gibt. Von Bastelangeboten wie Kerzenfärben oder dem Basteln von Adventsgestecken bis hin zu Puppentheater und einem Weihnachtsmann-Briefkasten für Wunschzettel werden zahlreiche Aktionen für Kinder angeboten. Damit jeder die Chance hat, die vielen Angebote wahrzunehmen, werden für jedes Kind ca. 1,5 Stunden eingeplant. Ein Ampelsystem am Eingang zeigt die jeweils aktuelle Auslastung. Das empfohlene Mindestalter liegt bei 6 Jahren.

Am Mittwoch, den 14. Dezember, ist außerdem Familiennachmittag auf dem Weihnachtsmarkt, an dem besonders die kleinen Besucher im Mittelpunkt stehen. Von 15:00 bis 18:00 Uhr gibt es Freifahrten mit dem Karussell und der Kindereisenbahn durch den Mini-Weihnachtswald. Viele Stände bieten Ermäßigungen auf Teile ihres Sortiments und von 14:00 bis 19:00 Uhr verzaubert der Weihnachtsengel „Klara Glanz“ die Besucher mit kleinen Überraschungen.

Tipp: Anreisenden mit PKW wird empfohlen, den Parkplatz auf dem Osterfeld anzusteuern und von dort aus mit dem kostenfreien Goslar-Shuttle bis zur Haltestelle „Brusttuch“ zu fahren, von wo aus der Weihnachtsmarkt schon sichtbar ist. Der Shuttle fährt von Montag bis Samstag zwischen 10:00 Uhr und 18:00 Uhr und hat eine Kapazität von acht Personen.

Öffnungszeiten Weihnachtsmarkt:
• Montag – Sonntag: 11 – 20 Uhr (Weihnachtswald bis 22 Uhr)
• Heiligabend (24.12.): 11 – 14 Uhr
• 1. und 2. Weihnachtsfeiertag (25. + 26.12.): 12 – 19 Uhr
• 30. Dezember (letzter Weihnachtsmarkttag): 11 – 18 Uhr

Nähere Information erhalten Sie im Internet auf www.goslar.de und www.weihnachtswald.de

PR-Bild Award 2022: Preisverleihung am 28. November in Hamburg

Hamburg (ots) Am 28. November verleiht news aktuell im Hotel Le Méridien in Hamburg den PR-Bild Award 2022. Rund 200 Unternehmen, Organisationen und PR-Agenturen hatten über 450 Bilder eingereicht, von denen es 60 Motive auf die Shortlist schafften. Die dpa-Tochter vergibt den renommierten Branchenpreis bereits zum 17. Mal. Durch die Preisverleihung führt die Radiomoderatorin und Journalistin Alicia Alvarez.

Am 28. November verleiht news aktuell im Hotel Le Méridien in Hamburg den PR-Bild Award 2022. Die dpa-Tochter news aktuell vergibt den PR-Bild Award zum 17. Mal.

„Mit 42.000 Stimmen war die Beteiligung bei der öffentlichen Abstimmung so hoch wie noch nie. Umso gespannter bin ich, wer 2022 das Rennen um die besten PR-Bilder machen wird. Die Motive der diesjährigen Shortlist machen eine Entscheidung nicht leicht, denn sie sind alle auf einem sehr hohen handwerklichen und kreativen Niveau. Und sie beweisen, dass die Kommunikationsbranche visuelles Storytelling in den vergangenen Jahren stetig weiter professionalisiert hat“, sagt Edith Stier-Thompson, Geschäftsführerin von news aktuell und Initiatorin des PR-Bild-Award.

Eine 21-köpfige Jury aus Medien- und PR-Profis hat über 450 Fotos gesichtet und aus den Einreichungen 60 Motive auf eine Shortlist gewählt. Im Anschluss hat die Fachöffentlichkeit aus Kommunikationsexpertinnen und -experten mit mehr als 42.000 Votes über die Bilder abgestimmt. Das Voting der Öffentlichkeit sowie die Stimmen der Fachjury entscheiden gemeinsam über die Gewinnerinnen und Gewinner.

Zur Preisverleihung im Hamburger Méridien erwartet news aktuell geladene Gäste in einem exklusiven, festlichen Rahmen. Moderiert wird der PR-Bild Award 2022 von Alicia Alvarez. Die Wahlhamburgerin ist u.a. Moderatorin und Redakteurin bei Radio Hamburg.

Bilder aus den folgenden Kategorien werden am 28. November ausgezeichnet:

– Hauptpreise: PR-Bild des Jahres jeweils für Deutschland, Österreich und die Schweiz

– Porträt

– NGO-Foto

– Social-Media-Foto

– Storys & Kampagnen

– Lifestyle

– Reisen

Die Bilder der Shortlist 2022 können unter dem nachfolgenden Link heruntergeladen werden. Diese 60 Bilder dürfen ausschließlich in einem redaktionellen Umfeld eingesetzt werden, immer mit Bezug auf den PR-Bild Award 2022: https://dpafoto.egnyte.com/fl/Rs51TSu7wx

Shortlist 2022:

Lifestyle

Aid by Trade Foundation / D

Allerhand für CALA Boards / D

ETH Zürich / CH

Friedrich-Schiller-Universität Jena / D

infokontor GmbH für ElectricBrands / D

mococo medienmanufaktur für EDEKA Kulinarikwelten Stengel in Fürth / D

Philippines Department of Tourism / D (2 Nominierungen)

REGIO Appenzell AR-St.Gallen-Bodensee / CH

Videmi GmbH & Co. KG / D

NGO

Aktion gegen den Hunger / D

CARE Deutschland / D (2 Nominierungen)

CBM Christoffel-Blindenmission Christian Blind Mission e.V. / D

Dein-Sternenkind Stiftung / D

DRK Landesverband Sachsen e.V. / D

German Doctors e.V. / D

Give CHILDREN a Hand / CH

Tier im Fokus (TIF) / CH

Universitäts-Kinderspital Zürich / CH

Porträt

anja jahn photography für Verlag Hoffmann und Campe / D

Feuerwehr Köln / D

HfK+G, Hochschule für Kommunikation und Gestaltung Stuttgart / D

infokontor GmbH für das BMI (Bundesministerium des Innern und für Heimat) / D

Klinikum Dortmund / D

semmel concerts / D

Universitäts-Kinderspital Zürich / CH (3 Nominierungen)

Windhoff Bahn- und Anlagentechnik GmbH / D

Reisen

AHM Kommunikation für Füssen Tourismus und Marketing / D

CabriO Stanserhorn-Bahn / CH

Lieb Management & Beteiligungs GmbH für PADI (Professional Association of Driving Instructors) / D

Lieb Management & Beteiligungs GmbH für Royal Commission for AlUla / D

Lüneburger Heide GmbH / D

piroth.kommunikation GmbH für Pfronten Tourismus / D

Schweiz Tourismus / CH (2 Nominierungen)

KPRN network für Voice4Africa / D (2 Nominierungen)

Social-Media-Foto

Animal Rights Watch e.V. (ARIWA) / D

Braunvieh Schweiz / CH

DKMS gGmbH / D

Festspielhaus Management GmbH / D

Feuerwehr Köln / D

Flughafen Stuttgart GmbH / D

Friedrich-Schiller-Universität Jena / D

Jucker Farm AG / CH

Stiftung Welterbe im Harz – Oberharzer Bergwerksmuseum / D

Universitäts-Kinderspital Zürich / CH

Storys & Kampagnen

Agentur BBK für St. Galler Kantonalschwingfest / CH

Audio Service GmbH / D

Deutsche Stiftung Denkmalschutz / D

Fink & Fuchs AG für Amazon Fire TV / D

Jugend am Werk / AT

Robeco Switzerland Ltd. / CH

Robert Josipovic Photography für Landestheater Linz / AT

Universitäts-Kinderspital Zürich / CH

WERTGARANTIE Group / D

WPR COMMUNICATION GmbH & Co. KG für UFOP e. V. / D

JURY 2022:

– Matthias Ackeret, Chefredakteur „persönlich“

– Christina von Beckerath, PR & Internal Communications Managerin CLARK; Top #30u30 by PR Report

– Mirjam Berle, Mirjam Berle Consulting

– Christina Eistert, Kommunikationsexpertin

– Boris Entrup, Hair- & Make-up Artist

– Silva Imken, Director Marketing & Communications ananné AG Swiss Mountain Organics

– Hans-Peter Junker, Redaktionsleiter und Vize-Chefredakteur der „Gala“

– Klaus Küpper, Mitglied der Geschäftsleitung Jeschenko MedienAgentur Köln

– Susanne Marell, CEO Hill+Knowlton Strategies (H+K)

– Johannes Müller, Head of Sustainability & Communications Airbus Defence and Space, freiberuflicher Dokumentarfotograf

– Eldi Nazifi, Head of Sales news aktuell (Schweiz)

– Johann Oberauer, Herausgeber Verlag Johann Oberauer

– Michael Ostermeier, Head of Entertainment PR DACH Amazon

– Dr. Judith Pöverlein, PR Manager Wort & Bild Verlag

– Marianne Radel, Head of Communications Swatch Group (Deutschland)

– Frank Rumpf, Geschäftsführer news aktuell

– Susan Saß, Leiterin Unternehmenskommunikation familie redlich AG

– Rüdiger Scharf, Juryvorsitzender PR-Bild Award 2022 und Leiter Public Relations / Pressesprecher DAK-Gesundheit

– Jana Schwesig, Director of Communications FREE NOW

– Julia Wippersberg, Geschäftsführerin APA-OTS Originaltext-Service

– Maximilian Wolf, Content Strategist TikTok; Top #30u30 by PR Report

Social-Media-Hashtag: #prba22

Kategorien:

www.pr-bild-award.de/bildkategorien

Wahlverfahren:

www.pr-bild-award.de/wahlverfahren

Teilnahmebedingungen:

www.pr-bild-award.de/teilnahmebedingungen

Sieger 2021:

www.pr-bild-award.de/sieger2021/

Medienpartner:

Deutschland: PR Report, https://www.prreport.de

Österreich: Horizont AT, www.horizont.at

Schweiz: persönlich Verlags AG, www.persoenlich.com

Der Totalumbau ist beendet: Stadträtin Dr. Tatjana Körner eröffnet den neuen XXXLutz in Nürnberg

Nürnberg (ots)

  • Binnen sieben Monaten wurde das Möbelhaus mit dem Roten Stuhl auf einer Verkaufsfläche von über 35.000 Quadratmetern komplett umgebaut
  • Beim Umbau und in der Produktpallette spielt Nachhaltigkeit eine tragende Rolle
  • Die Gesamtinvestition von rund zehn Millionen Euro und die Schaffung 60 zusätzlicher Arbeitsplätze unterstreichen die Position von XXXLutz als Vorreiter in der Einrichtungsbranche
  • Völlig neues Einkaufserlebnis: XXXLutz präsentiert in Nürnberg ein digitales Möbelhaus der Extra-Klasse und zeigt dabei auch eine neue Art der Erlebnisgastronomie
  • Die deutschlandweite Tierwohl-Kooperation der XXXLutz Restaurants mit „Hütthalers Hofkultur“ feiert in Nürnberg ihren ersten Geburtstag
  • XXXLutz Versprechen: Unerreichte Auswahl, Präsenz aller namhaften Hersteller und gelebter Rundum-Service in exzellenter Qualität, dazu der garantiert beste Preis
XXXL-Neueröffnung: Stellvertretend für Nürnbergs Oberbürgermeister Marcus König eröffnete Stadträtin Dr. Tatjana Körner gemeinsam mit Gebietsverkaufsleiter Günter Raudner (links), Hausleiter Sebastian Lüders (Zweiter von links) sowie Alois Kobler (rechts, CEO XXXLutz Deutschland) das neue XXXLutz Möbelhaus.

Der Startschuss ist gefallen, die neue Einrichtungs-Attraktion der Region ist offiziell eröffnet: Stellvertretend für Nürnbergs Oberbürgermeister Marcus König hat Stadträtin Dr. Tatjana Körner an diesem Donnerstag (24. November 2022) das symbolische rote Band des neuen XXXLutz Möbelhauses in der Ingolstädter Straße durchtrennt. In der Rekord-Umbauzeit von gerade einmal sieben Monaten ist ein nahezu komplett neues und digitales Möbelhaus entstanden: XXXLutz in Nürnberg setzt damit einmal mehr Maßstäbe und bietet mit der Fertigstellung des Millionen-Projektes ein Einkaufserlebnis der Superlative für die ganze Familie.

„XXXLutz hat hier bei uns in Nürnberg rund zehn Millionen Euro in diesen großen Umbau investiert, um sich fit und digital aufzustellen. Das Ergebnis ist erstaunlich, das kann jeder sehen. Was wir aber nicht gleich auf den ersten Blick erkennen, sind die vielen energetischen Aspekte, die Sie bei diesem Umbau berücksichtigt haben. Hut ab, damit dürften Sie wieder einmal Pionier sein – diesmal in Sachen Energieoptimierung! Ich möchte mich für jetzt schon fast 20 Jahre Dienst am Kunden und die Bereicherung der Nürnberger Einkaufswelt bedanken. Ich wünsche Ihnen aber vor allem viel Erfolg für diesen Neustart!“, sagte Stadträtin Dr. Tatjana Körner.

Die umfassenden Maßnahmen sind ein klares Bekenntnis zum Erfolgs-Standort Nürnberg: Das inhabergeführte Unternehmen hat in den Komplettumbau rund zehn Millionen Euro investiert und dabei 60 zusätzliche und zukunftssichere Arbeitsplätze in der Region geschaffen. Die Zahl der Beschäftigten ist auf mehr als 250 allein im Einrichtungshaus angewachsen. Auf der baulich veränderten und neu konzipierten Verkaufsfläche von über 35.000 Quadratmetern lässt das Möbelhaus mit dem weithin sichtbaren Roten Stuhl keine Wünsche offen und präsentiert alles rund ums Einrichten in Perfektion. Noch mehr Auswahl, noch größere Markenvielfalt und der bekannt exzellente Service – darauf dürfen sich die Kunden mit der großen Neueröffnung bei XXXLutz freuen. Gefeiert wird mit zahlreichen Aktionen für Groß und Klein. Auch über die Eröffnungstage hinaus gibt es Nachlässe von 40 Prozent in allen Abteilungen. Inhaber der Freundschaftskarte erhalten zusätzlich nochmals Nachlässe von weiteren 15 Prozent.

Große Resonanz bereits während der Umbauphase

„Unser Möbelhaus in Nürnberg ist seit der Errichtung im Jahr 2004 schon immer ein ganz besonderes: So schaffte es seinerzeit der Rote Stuhl mit einer Höhe von 25 Metern, der auch jetzt in neuem Glanz erstrahlt, ins weltbekannte Guinness Buch der Rekorde. Auch wenn das Einrichtungshaus noch vergleichsweise jung ist, so bleibt es unser Anspruch, der Zeit voraus zu sein und unseren treuen Kunden mit völlig neuen Konzepten ein unvergessliches Einkaufserlebnis zu bieten. Genau deshalb haben wir an diesem attraktiven Standort für den Möbeleinzelhandel eine echte Erfolgsgeschichte schreiben können, die jetzt um ein weiteres, großes Kapitel reicher ist“, betont XXXLutz Hausleiter Sebastian Lüders: „Die Resonanz und das Interesse waren schon während der Bauphase sehr groß. Die Kunden wissen um die Attraktivität des Hauses hier in Nürnberg und sind eng mit ihm verbunden. Das haben wir gerade in dieser Zeit gespürt. Die Neugierde war groß und zudem das Verständnis vorhanden, dass wir den Umbau während des laufenden Betriebes gemeistert haben. Diese außergewöhnliche Treue ist zusätzlicher Ansporn für uns, all den Kundenwünschen in Sachen Auswahl und Service sowie Preis-Leistung über alle Maße hinaus gerecht zu werden.“

Klares Bekenntnis zum Standort: 60 neue Arbeitsplätze

In den Totalumbau des Möbelhauses der Superlative hat die XXXLutz Unternehmensgruppe als zweitgrößter Möbelhändler der Welt rund zehn Millionen Euro investiert. Insgesamt sind bei XXXLutz in Nürnberg über 250 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Einrichtungshaus beschäftigt, durch die Umbaumaßnahme sind nochmals etwa 60 neue Arbeitsplätze in den Bereichen wie etwa Verkauf und Logistik geschaffen worden, darunter auch über 20 Ausbildungsplätze. Architektonisches Highlight ist dabei die weithin sichtbare, weil neu konzipierte Fassade. Tiefgarage und Parkhaus wurden ebenfalls saniert und mit energiesparender LED-Beleuchtung ausgestattet – insgesamt stehen den XXXLutz Kunden in Nürnberg weit mehr als 1000 Parkplätze zur Verfügung.

Auf der baulich komplett veränderten und neu konzipierten Verkaufsfläche von über 35.000 Quadratmetern lässt das Möbelhaus mit dem Roten Stuhl keine Wünsche offen und präsentiert alles rund ums Einrichten in Perfektion – entstanden sind dabei über 1000 Wohnbilder. Noch mehr Auswahl, noch größere Markenvielfalt und der bekannt exzellente Service mit den großen Kompetenz-Centern und der Expertise der Einrichtungs-Profis in allen Bereichen. Auf vier Ebenen finden sich fortan Möbel und Einrichtung aller namhafter Hersteller und sämtlicher XXXLutz Exklusivmarken. Hinzu kommen Fachsortimente wie beispielsweise Leuchten, Heimtextilien, Deko-, Haushalts- und Babyartikel. Premiere feiert der „Depot“-Shop mit einer bekannt breiten und innovativen Produktauswahl im neuen Lichthof. Allein die Küchenausstellung bietet ein eigenes Beratungscenter und jetzt über 150 Küchen in allen Preiskategorien und Designs – von modern bis traditionell, ausgestattet mit modernster Technik. Als zusätzlichen Service bietet XXXLutz auch vorab online buchbare Planungstermine – etwa bei Küchen – unter www.xxxlutz.de an.

Eröffnungsrabatte und 1500 Gratis-Frühstücke

„Die Eröffnung feiern wir mit großzügigen Sonderangeboten“, kündigt der Hausleiter an. Ein kunterbuntes Programm wartet von Donnerstag (24. November 2022) bis Samstag (26. November 2022) auf Groß und Klein, dazu gibt’s sensationelle Eröffnungsangebote mit Nachlässen von bis zu über 50 Prozent. An jedem der drei Eröffnungstage gibt es zudem für die ersten 500 Gäste ein kostenfreies Bauern-Frühstück im neuen XXXLutz Restaurant.

WEB: xxxlgroup.com

Weihnachtsmarkt Wernigerode 2022

Vom 25.11. bis 22.12.2022

Der Wernigeröder Weihnachtsmarkt öffnet seine Pforten.

Sonntags bis Donnerstags von 10.00 bis 19.00 Uhr
Freitags und Samstags von 10.00 bis 21.00 Uhr

Weihnachtsmarkt Wernigerode

Einer der schönsten Weihnachtsmärkte im Harz. Nach zwei Jahren Coronapause sorgen Kunsthandwerker, diverse Verkaufshütten für weihnachtliche Stimmung rund um den historischen Marktplatz in Wernigerode. Der Nicolaiplatz bietet neben Verkaufshütten vor allem eine Adventslandschaft für die Kinder.

Schenken Sie sich Zeit, zu bleiben für Weihnachtszauber. Tauchen Sie ein in weihnachtlichen Lichterglanz und lassen Sie sich von regionalen Spezialitäten und besonderen Angeboten verführen. Es erwarten Sie traditionelle Handwerkskunst,
kulinarische Leckereien, Livemusik, Attraktionen für Kinder und natürlich Glühwein in allen Varianten.

Informationen zur Anreise und zum Parken
Vom Hauptbahnhof Wernigerode und vom ZOB ist die Altstadt zu Fuß oder mit dem Citybus erreichbar.

Für PKW stehen folgende Parkmöglichkeiten zur Verfügung:
Parkplatz “Hist. Altstadt / Schloss”
Parkplatz “Marktstraße / Schöne Ecke”
Parkplatz “Am Katzenteich”
Parkhaus “Zentrum”
sowie an den Adventswochenenden der Parkplatz “Feldstraße”

WEB: https://www.wernigerode-tourismus.de

Weihnachtsmarkt in Halle Saale

Vom 22. November bis zum 23. Dezember 2022 lockt der Hallesche Weihnachtsmarkt in die geschichtsträchtige Altstadt.

Am 22. November um 15 Uhr wurde der Weihnachtsmarkt mit dem Einschalten der Baumbeleuchtung, musikalisch begleitet vom Opernchor der TOOH, offiziell eröffnet.

Weihnachtsmarkt in Halle Saale

Auf dem Marktplatz und dem Vorplatz Konzerthalle Ulrichskirche beteiligen sich rund 95 Geschäfte. Dazu gehören wie immer Stände mit weihnachtlichem Kunsthandwerk, Süßwaren, Getränken, Imbissgeschäfte und Kinderfahrgeschäften. Ergänzt wird das Angebot durch Stände des Wochenmarktes. Durch gute Erfahrungen im vergangenen Jahr werden auch wieder der Domplatz und der Hallmarkt durch dritte Veranstalter bespielt.

Zum ersten Mal wird der „Stadtgutschein“ in das weihnachtliche Markt-Geschehen integriert. Dabei handelt es sich um eine mit Guthaben aufgeladene Karte, die das bargeldlose Bezahlen von Getränken auf dem Weihnachtsmarkt und dem Hallmarkt bei teilnehmenden Händlern möglich macht. Die Rückgabe des Pfandgeldes erfolgt in bar. Der Gutschein kann über www.stadtgutschein-halle.de erworben werden. Dort finden Sie auch alle weiteren Infos rund um den Stadtgutschein. Für den Weihnachtsmarkt empfiehlt sich der Kauf in der Tourist-Information. Dort gibt’s den Gutschein im weihnachtlichen Finni-und-Rudi-Design.

Winterzauber

Winterzauber auf dem Hallmarkt Nach der erfolgreichen Premiere 2019 gibt es den „Winterzauber“ auf dem Hallmarkt auch in diesem Jahr. Dort können Hallenserinnen und Hallenser sowie Gäste der Stadt ihre Runden wieder auf einer Eisbahn drehen und sich kulinarisch auf Weihnachten einstimmen. Außerdem gibt es hier wieder drei Fahrgeschäfte. Der „Winterzauber“ auf dem Hallmarkt bleibt am 24. und 25. Dezember sowie zu Silvester geschlossen.

WEB: https://www.halle.de

Filmdreh mit den Junior Rangern im Nationalpark Harz

Volunteer-Ranger*innen stellen im KIKA das JuniorRanger-Programm und seinen ehrenamtlichen Einsatz für die Natur vor

Für die Dreharbeiten zur KIKA-Sendung TickTack Tu Was im Nationalpark Harz organisierten die JuniorRanger unter anderem eine Pflanz- und Müllsammelaktion (Foto: Annika Schröder)

Große Aufregung bei den Junior Rangern – die Zwillinge Lisa und Lena, bei einem jungen Publikum bekannte TikTok- und Youtube-Stars, kamen im Juli 2022 zum Filmdreh in den Nationalpark Harz. Hintergrund ist die Sendereihe „TickTack – Tu was”, wobei sich die aktuelle Sendung mit dem Thema Ehrenamt und Naturschutz beschäftigt. Zu sehen war die Folge “Ranger: Abenteuer im Wald” Anfang November im KiKA-Fernsehprogramm. Wer sie verpasst hat, kann Sie hier in der ARD-Mediathek nachschauen.

Unsere beiden Volunteer-Rangerinnen Derya und Meral führten Lisa und Lena durch das Programm und erläuterten den beiden die Arbeit der Ranger, die Aufgaben der Volunteer-Ranger und die Idee des Junior-Ranger Progamms. Anhand einer Pflanz- und Müllsammelaktion erklärten insbesondere Meral und Derya sowie auch einige unserer Junior-Ranger den Zwillingen Lisa und Lena den Nationalpark Harz und machten auf aktuelle Probleme und Sorgen im Naturschutz aufmerksam.

Da staunten nicht nur die Zwillinge, sondern auch das gesamte Filmteam nicht schlecht, wie engagiert, interessiert und informiert die Junior Ranger sind. Mit dabei waren auch unsere langjährigen Gruppenbetreuer der „Wölfe” und „Hirsche” Bernd Boy und Robby Meißner, so dass das Gefühl aufkam, ein ganz normaler Junior-Ranger-Aktionstag stünde an – nur dass die Aktionen eben öfters mal wiederholt werden mussten, bis die Kamera alles im Kasten hatte

Die Dreharbeiten waren eine spannende Erfahrung für alle Teilnehmenden (Foto: Annika Schröder)

Und wie haben Derya und Meral den Filmdreh mit Lena und Lisa im Nationalpark Harz erlebt?

Ihre Rückschau auf einen ganz besonderen Tag

Über 13 Millionen Follower haben Lisa und Lena – natürlich kannten auch wir die beiden schon lange von ihren Social-Media-Kanälen. Auch im Fernsehen waren die Zwillinge schon öfter zu sehen gewesen. Gerade bei uns jungen Leuten haben sie absoluten Promi-Status. Und nun erfuhren wir im Frühjahr von unseren Jugendgruppenleitern, dass die beiden eine Doku im Nationalpark Harz über junge Menschen im Ehrenamt machen wollten. Und wir wurden gefragt, ob wir da mitmachen möchten. Natürlich wollten wir!

Aber warum eigentlich wir und was machen wir so Besonderes? Schon immer hatten Derya und ich eine enge Verbindung zur Natur. Nach dem Waldkindergarten sind wir dann direkt in die Junior-Ranger-Jugendgruppe vom Nationalpark Harz gegangen. Hier haben wir uns regelmäßig mit Gleichgesinnten getroffen und wurden mit ganz viel Spaß von unseren Gruppenleitern, echten Rangern, ausgebildet. Nach unserer Prüfung zu Junior-Rangern wurden wir dann Volunteer-Ranger. Inzwischen sind wir beide mit die „dienstältesten” Volunteer-Ranger in unseren Nationalpark-Harz-Jugendgruppen. Von unseren Jugendgruppenleitern wurden wir beide also für das Projekt vorgeschlagen. Den Kontakt zum Filmteam hatte der Nationalpark und wir bekamen von unseren Jugendgruppenleitern dann das Drehbuch, das wir vorab gemeinsam besprochen haben.

Gut vorbereitet und echt aufgeregt starteten wir dann am Drehtag mittags in Braunlage. Hier trafen wir dann auf weitere Junior-Ranger aus der Braunlager Jugendgruppe, die uns in dem Beitrag besonders bei der Baumpflanzaktion unterstützen sollten. Und dann standen sie vor uns: Lisa und Lena! So wie man sie kennt: Locker, fröhlich und überhaupt nicht eingebildet. Lisa und Lena sind echte Profis und haben uns mit ihrer Natürlichkeit von Anfang an auch die Scheu vor der Kamera genommen. Uns war von Anfang an freigestellt worden, ob wir die Dialoge aus dem Drehbuch übernehmen oder aber frei sprechen möchten. Wir haben uns beide für letzteres entschieden. Die Thematik war für uns ja nicht neu und es kam uns deutlich natürlicher und authentischer vor, wenn wir unsere eigenen Worte verwenden.

Der Drehtag war ein absolut tolles Erlebnis. Es war interessant, mit einem professionellen Filmteam zu drehen und zu sehen, wie so etwas genau abläuft. Unser Einsatz als Darsteller war auch völlig neu für uns. Mit Lisa und Lena haben wir uns prima verstanden und sie haben uns unseren Part mit ihrer Natürlichkeit und ihrer Professionalität sehr erleichtert. So hatten wir die einzelnen Beiträge auch schneller „im Kasten” als ursprünglich geplant. Bei Einbruch der Dunkelheit haben wir uns dann von den beiden herzlich verabschiedet. Sie hatten bereits am nächsten Tag ihren nächsten Kameraeinsatz in Hannover.

Natürlich haben wir mehr gedreht als letzten Endes bei der Doku tatsächlich im Fernsehen gesendet wird. So waren wir dann auch gespannt auf das Endergebnis, das am 08.11.22 auf Kika gesendet wurde und nun auch in der ARD-Mediathek abrufbar ist. Insgesamt gibt der Beitrag einen guten Überblick über unser Wirken im und für den Nationalpark Harz und Naturschutz allgemein.

Wir danken unseren Mitarbeitenden und Rangern vom Nationalpark Harz für dieses einmalige und tolle Erlebnis. Viele Grüße und Dank auch an die anderen Junior-Ranger, die im Hintergrund mitgewirkt und damit den Beitrag sehr bereichert haben.

Wir hatten mit dieser Doku die Möglichkeit, das Engagement und die Bedeutung unserer Junior-Ranger-Gruppen für den Nationalpark Harz und den Naturschutz allgemein ziemlich umfassend vorzustellen. Aus unserer eigenen Erfahrung können wir sagen, dass wir sehr viel Wissen, das wir hier von unseren Ausbildern mit viel Spaß vermittelt bekommen haben, in die Schule und in unseren Alltag mitnehmen können. Nachhaltigkeit wird immer mehr zum Schlüssel für unsere Zukunft. Während andere erst darüber nachdenken, sind wir mit unseren Junior-Ranger-Gruppen schon lange dabei, es umzusetzen. Wir verstehen uns alle als Botschafter für die Natur und hoffen, dass dieser Beitrag weitere Kinder und Jugendliche inspiriert, sich unseren Gruppen oder ähnlichen Organisationen anzuschließen oder sich auch mal bei einer Aktion zu beteiligen. Gemeinsam haben wir dabei immer sehr viel Spaß. Lasst uns gemeinsam weitermachen. Die Natur braucht uns!

Hier ist noch mal der Link zu der Doku: https://www.ardmediathek.de/video/ticktack-tu-was/ranger-abenteuer-im-wald/das-erste/Y3JpZDovL3N3ci5kZS9hZXgvbzE3NTAyMDY

Eure Derya und Meral von der Harzburger Junior-Ranger-„Bären”-Gruppe

Erinnerungsfoto nach den Dreharbeiten im Nationalpark Harz: Lisa und Lena (außen) mit Derya und Meral (mitte) (Foto: Annika Schröder)

WEB:https://www.nationalpark-harz.de

Magdeburger Weihnachtsmarkt

Wenn sich ab 21. November 2022 die Türen des Weihnachtsmarktes öffnen, dann machen Kinder große Augen. Ob Bastelhaus, Märchengasse oder Weihnachtsmann-​​Wohnung, bunte Karussells oder süße Leckereien – der Advent wird auf dem Alten Markt erst so richtig schön.

Magdeburger Weihnachtsmarkt

Die gesamte Magdeburger Innenstadt funkelt und glitzert mit der Lichterwelt Magdeburg. Über 1,2 Millionen LED-Lämpchen und 80 große Leuchtelemente lassen die Stadt erstrahlen. Genießen Sie den abendlichen
Rundgang durch die beleuchtete Stadt. Die mittelalterliche „Kaiser Otto Pfalz“ begeistert die Besucher ebenso wie viele Leckereien auf dem Alten Markt. Händler und Handwerker freuen sich auf die Besucher.
Erzgebirgisches Kunsthandwerk, Glasbläser und frische weihnachtliche Düfte sowie Gewürze erfreuen die Besucher.

Wer es sportlich mag, dem sei die Eislaufbahn „Winterfreuden on Ice“ empfohlen. Vom 24. November 2022 bis zum 8. Januar 2023 lädt Sie an der Elbseite des Allee-Center Magdeburg zum Kufenspaß ein.

Auch die Magdeburger Innenstadt funkelt und glitzert mit der Lichterwelt Magdeburg. Über eine Million LED-Lämpchen und 60 große Leuchtelemente lassen die Stadt erstrahlen. Genießen Sie den abendlichen Rundgang durch die beleuchtete Stadt. Die mittelalterliche „Kaiser Otto Pfalz“ begeistert die Besucher ebenso wie viele Leckereien auf dem Alten Markt. Viele Händler und Handwerker freuen sich auf die Besucher. Erzgebirgisches Kunsthandwerk, Glasbläser und frische weihnachtliche Düfte und Gewürze erfreuen die Besucher.

Die Magdeburger Glühweinkultur ist legendär. Über 50 verschiedene Glühweinsorten locken an die unterschiedlichen Buden. Wer es sportlich mag, dem sei die Eislaufbahn „Winterfreuden on Ice“ empfohlen.

Der Magdeburger Weihnachtsmarkt 2022 beginnt am 21. November 2022 und endet am 29. Dezember 2022.

Herzlich willkommen in der funkelnden Ottostadt Magdeburg.

WEB: https://www.weihnachtsmarkt-magdeburg.de/

LupoLeo Award-Sieger Bülent Ceylan überglücklich: „Ich fühle mich mega geehrt!“

Größter Förderpreis f. soziales Engagement im Kinder- und Jugendbereich (Dtl) für Roger Grolimund und Villa Wertvoll

Braunschweig (ots) Am 19. November 2022 fand die Preisverleihung der 2. LupoLeo Awards im Staatstheater in Braunschweig statt. In den Kategorien „Projekt-Award“, „Wahre Helden“ und „Persönlichkeit des Jahres“ haben sich das Projekt Villa Wertvoll aus Magdeburg, Roger Grolimund von der Gorilla Deutschland gGmbH aus Wolfratshausen sowie der Comedian Bülent Ceylan durchgesetzt. Der mit insgesamt 100.000 Euro dotierte, größte Förderpreis für soziales Engagement im Kinder- und Jugendbereich in Deutschland stand in diesem Jahr unter dem Motto „Gestärkt aus der Krise“. Der LupoLeo Award zeichnete Projekte und Personen aus, die Kinder und Jugendliche in der Corona-Pandemie besonders unterstützt haben.

Preistraeger „Projekt 1“ Simon und Bettina Becker (Villa Wertvoll), Preistraeger „Projekt 2“ Solveigh Disselkamp-Niewiarra und Silke Hanheide (Soulbuddies), Preistraeger „Wahrer Held“ Roger Grolimund und Tobias Kupfer (Gorilla), Buelent Ceylan und Preistraeger „Projekt 3“ Vera und Jasmin Falck (Dunkelziffer e.V.) 2. LupoLeo Award unter dem Motto „Gestärkt aus der Krise“ initiiert des Kindernetzwerk United Kids Foundations im Staatstheater in Braunschweig am 19.11.2022 Foto: BrauerPhotos / G.Nitschke

Die 550 geladenen Gäste verfolgten eine Gala der Extraklasse, die unter anderem durch die Auftritte von Dr. Eckart von Hirschhausen sowie der kanadischen Star-Sopranistin Anna Maria Kaufmann zusammen mit dem Staatsorchester Braunschweig einen würdigen Rahmen bot. Veranstalter des LupoLeo Awards ist United Kids Foundations, das Kindernetzwerk der Volksbank BraWo, in Zusammenarbeit mit dem EngagementZentrum Braunschweig und der PHINEO gAG Berlin. Durch den Abend führte RTL-Spendenmarathon-Moderator Wolfram Kons, der auch Jury-Mitglied des Awards ist.

„Ich sende ein herzliches Dankeschön an die Initiatoren des LupoLeo Awards und ein großes Kompliment, dass dieser bereits einer der Sozialpreise ist, auf die in Deutschland geschaut wird. Es freut uns sehr, wenn aus Niedersachsen heraus so eine bundesweite Initiative entsteht. Das Motto des diesjährigen Awards ‚Gestärkt aus der Krise‘ bringt die Aufgabe auf den Punkt, denn gerade Kinder und Jugendliche hatten an den Folgen der Pandemie zu tragen“, sprach Niedersachsens Ministerpräsident Stephan Weil per Video-Botschaft zu den Gästen. Weil fungierte auch beim 2. LupoLeo Award als Schirmherr und wurde am Abend von der Niedersächsischen Sozialministerin Daniela Behrens vertreten, die ebenfalls Mitglied der LupoLeo Award-Jury ist.

Persönlichkeit des Jahres: Bülent Ceylan

Bülent Ceylan erhielt die Auszeichnung „Persönlichkeit des Jahres“. Dieser Preis ist mit einem Förderbetrag in Höhe von 20.000 Euro für ein gemeinnütziges Projekt der eigenen Wahl verbunden. Bülent Ceylan stellt die Summe seiner eigenen Stiftung zur Verfügung und möchte damit Schulen unterstützen, die nicht die Möglichkeit haben, Kindern das Spielen auf richtigen Musikinstrumenten beizubringen.

„Ich fühle mich mega geehrt! Kinder und Jugendliche haben nochmal einen ganz anderen Blickwinkel und sehen genau, was wichtig ist! Ich bin überglücklich, dass gerade junge Leute mich gewählt haben. Mit dieser Ehre habe ich bei diesen Nominierten gar nicht gerechnet. Wow!“, betont Ceylan. Der Comedian engagiert sich in vielfältiger Weise ehrenamtlich und sorgte u. a. für die Ausstattung von zahlreichen schulpflichtigen Jugendlichen mit technischen Geräten während des Homeschoolings. Am 14. September hat er sogar den Deutschen Fernsehpreis für die Projekte „Don’t Stop the Music“ und „Don’t Stop the Music KIDS“ gewonnen. Das als Langzeitprojekt von über sieben Monaten angelegte Format gab Kindern aus benachteiligten Familien die Chance ein Musikinstrument zu lernen oder im Chor zu singen, um gemeinsam auf ein großes Abschlusskonzert hinzuarbeiten. Die Laudatio auf Ceylan hielt Jurymitglied Dr. Eckart von Hirschhausen.

Der Award „Persönlichkeit des Jahres“ wird an eine Person des öffentlichen Lebens vergeben, die sich für Kinder und Jugendliche engagiert und durch ihre Arbeit oder ihr Auftreten Kinder in ihrer Entwicklung fördert. Gemeinsam mit dem neutralen Kompetenzpartner PHINEO gAG aus Berlin wurden zuvor neun Persönlichkeiten nominiert, die aufgrund ihres Engagements für Kinder und Jugendliche in der Pandemie eine Vorbildfunktion in der Öffentlichkeit einnehmen. Die Entscheidung für den Preisträger hatte ein Jugendkomitee getroffen, eine Besonderheit dieses Sozialpreises. Denn hier entschieden keine Erwachsenen, sondern zehn Jugendliche aus Niedersachsen, die sich um die Teilnahme in diesem Gremium beworben hatten. Alle vereint ihr vorbildliches Engagement im sozialen Bereich.

Zufriedene Initiatoren

Die LupoLeo-Initiatoren Jürgen Brinkmann (Vorstandsvorsitzender der Volksbank BraWo/BRAWO GROUP) und Robert Lübenoff (Vorstandsvorsitzender der fit4future foundation Germany) zeigen sich hochzufrieden mit dem ersten Präsenz-Event. „Es ist großartig, dass wir in diesem feierlichen Rahmen die Awards an unsere Preisträger vergeben können. Vor zwei Jahren, beim 1. LupoLeo Award, war das coronabedingt leider nicht möglich. Daher freue ich mich enorm, im Namen der gesamten United Kids Foundations-Familie Projekte und Menschen zu ehren, die von dem gleichen Spirit beseelt sind wie wir. Gerade in diesen Zeiten ist es besonders wichtig, ihnen zu danken und Sie alle zu motivieren, sich für das Wohl der Kinder und Jugendlichen stark zu machen“, sagte Brinkmann.

Lübenoff ergänzte: „Die Jugend von heute ist die Zukunft von morgen. Sie braucht Vertrauen, Ansporn und Inspiration. Die Verantwortung unserer Generation liegt darin, Voraussetzungen zu schaffen, die unseren Kindern eine eigenständige Entwicklung ermöglichen, die ihnen alle Chancen offenlassen und Freiraum für Kreativität und Zukunftsgestaltung bieten. Die heutigen Preisträger leben diese Verantwortung auf bewundernswerte Weise.“

„Projekt-Award“-Gewinner: Villa Wertvoll gGmbH aus Magdeburg

In der Hauptkategorie, dem „Projekt-Award“, nahmen Bettina und Simon Becker von der Villa Wertvoll aus Magdeburg den ersten Preis und damit den Förderbetrag über 30.000 Euro entgegen. In der Villa Wertvoll können Kinder und Jugendliche ihre künstlerischen Fähigkeiten in einem professionellen Rahmen entdecken, entfalten und entwickeln. Dabei sind sie nicht nur Zielgruppe, sondern gestalten die Angebote nach dem Motto „Du bist brillant!“ aktiv mit.

Das Projekt war eine wichtige Stütze für die Kinder und Jugendlichen während der Corona-Pandemie. Die Aktivitäten wurden durch digitale Alternativen ergänzt wie z. B. Zoom-Konferenzen, tägliche Ermutigungsbotschaften auf Social Media, Youtube-Tanz-Tutorials, Theaterstücke als Film oder einen Tonstudio-Führerschein für die Musikproduktion.

„Dieser Preis ist eine riesige Motivation für uns, weiterzumachen. Uns gibt es erst seit vier Jahren in Magdeburg und heute hier stehen zu dürfen, ist für uns eine große Ehre. Ich sage vielen Dank an alle Beteiligten des LupoLeo Awards und sage danke an unser Team der Villa Wertvoll. Ihr seid das beste Team der Welt. Und so einen Scheck habe ich noch nie in der Hand gehabt. Vielen Dank!“, sprach Simon Becker überglücklich bei der Pokalübergabe auf der Bühne.

Über den zweiten Preis und damit 20.000 Euro Fördermittel freute sich das Team des Vereins Soulbuddies aus Rheda-Wiedenbrück, das Kinder- und Jugendlichen Psychotherapie, Beratung und pädagogische Hilfen anbietet. Jedes fünfte Kind braucht kompetente psychologische Unterstützung, dennoch warten Betroffene oft viele Monate auf professionelle Hilfe. Soulbuddies bietet ihnen eine erste schnelle, kostenfreie und kompetente Orientierung. Während der Corona-Krise hatte sich der Bedarf an Beratungen mehr als verdreifacht und so wurden 3.375 Unterstützungseinheiten von den Soulbuddies durchgeführt.

Der Verein Dunkelziffer aus Hamburg bekam denAward für den dritten Platz, der mit 10.000 Euro dotiert ist, verliehen. Dunkelziffer e. V. will durch seine Präventionsarbeit Kinder und Jugendliche vor sexueller Gewalt bewahren und durch die Therapie-Angebote den Betroffenen helfen, die schrecklichen Erlebnisse zu verarbeiten. Auch hier wurde das Therapie-Angebot während der Corona-Zeit erheblich ausgebaut.

Auch bei der Auswahl dieser Preisträger hatte das Jugendkomitee einen wichtigen Auftrag: Die Jugendlichen wählten aus den 21 besten Projektbewerbungen ihre zehn Favoriten aus, die anschließend der Jury übergeben wurden. Vorab sichtete die PHINEO gAG alle 289 eingegangenen Bewerbungen, analysierte sie nach festgelegten Kriterien und erstellte daraufhin eine Vorauswahl für das Jugendkomitee. Im nächsten Schritt wählte die Jury (u. a. mit Dr. Brigitte Mohn von der Bertelsmann-Stiftung, dem ehemaligen Skirennläufer Felix Neureuther, Dr. Eckart von Hirschhausen, Schauspielerin Uschi Glas und dem RTL-Moderator Wolfram Kons) in geheimer Wahl aus den zehn Vorschlägen die drei Preisträger.

„Wahrer Held“: Roger Grolimund aus Wolfratshausen

Roger Grolimund aus Wolfratshausen nahm die Auszeichnung „Wahrer Held“ von Florian Festl, Chefredakteur von FOCUS Online, und das Fördergeld über 20.000 Euro von Thomas Fast, Vorstandsvorsitzender der Volksbank BraWo Stiftung, freudestrahlend entgegen. Grolimund hat das GORILLA-Schulprogramm entwickelt und 2014 aus der Schweiz nach Deutschland gebracht. Es ist ein mehrfach ausgezeichnetes Gesundheitsförderungs- und Bildungsprogramm für Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene, das sich durch ein Zusammenspiel aus kreativer Bewegung, Ernährung sowie Nachhaltigkeit mit bekannten Freestyle-Vorbildern an junge Menschen richtet. Das Hauptziel ist, dass Jugendliche Verantwortung für sich und die Umwelt übernehmen. Gerade im Hinblick auf Corona konnte das Projekt durch die Onlineplattform mit interaktiven und fächerübergreifenden Unterrichtseinheiten die Schüler*innen unterstützen.

„Ich habe echt Herzklopfen. Ich freue mich riesig, hier auf der Bühne zu stehen und sage herzlichen Dank für diese Auszeichnung. Mit unseren Workshops an über 100 Schulen haben wir bereits 90.000 Kids erreicht und darauf bin ich sehr stolz. Aber alle Nominierten hätten diesen Preis verdient. Es ist an der Zeit, Projekte für Kids anzuschieben, denn sie sind unsere Zukunft. Wir brauchen eine Veränderung und ich ermuntere alle hier, etwas zu bewegen“, sagte Roger Grolimund freudestrahlend auf der Bühne.

Grolimund hat bereits mit 18 Jahren mit der Erbschaft seiner verstorbenen Mutter eine Stiftung gegründet. „Der Preisträger ist ein unglaublich positiver und liebenswürdiger Mensch. Er glaubt an die nächste Generation, die Kinder und eine bessere Welt. Dies gibt Ansporn und Power für alle Beteiligten innerhalb des ganzen GORILLA-Programms“, erklärte Festl in seiner Laudatio.

Den „Wahren Helden“ haben die Leser von FOCUS Online gewählt. Damit werden ehrenamtliche Projektmitarbeitende ausgezeichnet, die sich in besonderer und vorbildlicher Weise engagieren und als „das Gesicht“ eines Projekts wahrgenommen werden.

Weitere Informationen sind im Internet unter www.united-kids-foundations.de/lupoleo zu finden.