Schlagwort-Archive: MusikTipps

D-NEWS.TV – Musikmaschine des Salomon de Caus im Kloster Michaelstein bei Blankenburg im Harz

Willkommen bei D-NEWS.TV
Mein Name ist PIA, ich berichte hier
im ersten virtuellen TV Studio
von und für Deutschland
,
auf dem Portal:
Deutschland-Journal.de

Musikmaschine im Kloster Michaelstein bei Blankenburg im Harz

Heute berichte ich über die Musikmaschine im Kloster Michaelstein bei Blankenburg im Harz. Blankenburg, nicht zu verwechseln mit dem gleichnamigen Heilbad in Thüringen, ist eine Stadt im Landkreis Harz in Sachsen-Anhalt. Hier befindet sich der Gebäudekomplex für die Musikmaschine des Salomon de Caus. Vom Wasserrad betrieben, Stiftwalzen gesteuert und eine bewegliche Nymphenfigur – Klingende lustige Automaten mit bewegten Figuren galten seit jeher als Attraktion. Ursprünglich ersann Salomon de Caus, Ingenieur und Gartenarchitekt, im frühen 17 ten Jahrhundert für den Heidelberger Schlossgarten eine Musikmaschine. Die Realisierung wurde durch den Dreißigjährigen Krieg verhindert. Eine Rekonstruktion gelang 1998. Erleben Sie die Musikmaschine im neuen Gebäude und lassen sich von dem Klangerlebnis und den sagenhaften Hintergründen begeistern! Vorführungen finden von April bis Oktober an jedem ersten Sonntag im Monat um 15 Uhr und auf Anfrage statt. Ein Besuch lohnt sich.
Ihre Pia. Danke.

Max Giesinger spielt für die SOS-Kinderdörfer weltweit ein exklusives Weihnachtskonzert

Spenden kommen notleidenden Kindern und Jugendlichen weltweit zugute.

München (ots) Freitag, den 16. Dezember, ab 18 Uhr, streamt der Sänger und Songwriter Max Giesinger für die SOS-Kinderdörfer weltweit ein weihnachtliches Konzert mit Herz. Gemeinsam können wir Spenden für Kinder in Not sammeln und nebenbei auch noch guter Musik lauschen.

Freitag, den 16. Dezember, ab 18 Uhr, streamt der Sänger und Songwriter Max Giesinger für die SOS-Kinderdörfer weltweit ein weihnachtliches Konzert mit Herz.

„Es gibt ja eigentlich nichts Wichtigeres, als Kindern in Not zu helfen. Wenn ich mit einem Konzert einen winzigen Teil dazu beitragen kann, dass Kinder ein sicheres Zuhause haben, dann mach ich das unglaublich gerne. Ich finde es super beeindruckend, wie die Kinder hier aufgefangen werden, was für ein breites und vielfältiges Hilfsangebot für sie geboten ist und wie engagiert hier alle sind – hauptberuflich wie ehrenamtlich,“ sagt Max Giesinger über sein Engagement für die SOS-Kinderdörfer weltweit.

Der Sänger und Songwriter erfreut sich über eine große Fanbase, auch über die deutschen Grenzen hinweg. Er ist unter anderem bekannt durch Hits wie „80 Millionen“, „Auf das, was da noch kommt“ oder „Wenn sie tanzt“ und war zuletzt als Jurymitglied in den TV-Formaten „The Voice Kids“ und „The masked singer“ zu sehen.

Für Max Giesinger scheint es eine Selbstverständlichkeit zu sein, seine Reichweite für den guten Zweck zu nutzen. Schon des Öfteren hat er als Musiker zum Spenden aufgerufen und seinen Fans im Gegenzug unvergessliche Musikmomente beschert. Kurz vor Weihnachten engagiert er sich nun erneut für Kinder und Jugendliche in Not: Gemeinsam mit den SOS-Kinderdörfern sammelt er mit einem Weihnachtskonzert Spenden, um Kinder und Familien in Not zu helfen.

Alexandra Reinhart, Marketingleitung der SOS-Kinderdörfer, sagt dazu: „Ich freue mich wirklich sehr, dass wir unsere erfolgreiche Konzertreihe der letzten Jahre mit Max Giesinger weiterführen können. Als deutscher Sänger und Songwriter begeistert er seit Jahren unglaublich viele Menschen mit seiner Musik und erreicht viele Herzen. Ich bin überzeugt, dass wir gemeinsam noch mehr Menschen erreichen, damit wir zusammen unsere Kinder, Jugendlichen und Familien weltweit unterstützen können.“

Weihnachtskonzert mit Max Giesinger

Dieser besondere Gig wird am Freitag, den 16. Dezember um 18:00 Uhr live auf dem YouTube-Kanal des Künstlers, auf der Website der SOS-Kinderdörfer, www.sos-kinderdoerfer.de, sowie beim Rolling Stone Magazin online ausgestrahlt. „Max Giesinger live für die SOS-Kinderdörfer“ wird in intimer Wohnzimmer-Atmosphäre und in kleiner Besetzung stattfinden. Der Künstler performt unter anderem seine großen Hits. Präsentiert wird das Konzert von dem Musikmagazin „Rolling Stone“.

Über die SOS-Kinderdörfer weltweit:

Die SOS-Kinderdörfer sind ein unabhängiges, nichtstaatliches und überkonfessionelles Hilfswerk für Kinder, Jugendliche und Familien. Seit über 70 Jahren verfolgen wir das Ziel, „jedem Kind ein liebevolles Zuhause“ zu bieten. Darum engagieren wir uns in 137 Ländern weltweit nachhaltig für Kinder und Jugendliche und fördern sie in ihrer individuellen Persönlichkeit und unterstützen sie in ihrer Entwicklung.

WEB: sos-kinderdoerfer.de

Vorverkauf für das SWR Sommerfestival 2023 in Stuttgart beginnt

Stuttgart (ots) Konzerte und eine Filmpremiere auf dem Schlossplatz vom 26. bis 29. Mai 2023

SÜDWESTRUNDFUNK SWR Sommerfestival auf dem Stuttgarter Schlossplatz am 04.06.2022. © SWR/Markus Palmer, honorarfrei – Verwendung gemäß der AGB im engen inhaltlichen, redaktionellen Zusammenhang mit genannter SWR-Sendung und bei Nennung „Bild: SWR/Markus Palmer“ (S2). SWR Presse/Bildkommunikation, Baden-Baden, Tel: 07221/929-26868, foto@swr.de

Noch auf der Suche nach Weihnachtsgeschenken? Das SWR Sommerfestival 2023 startet mit zwei der insgesamt vier Abendveranstaltungen in den Vorverkauf: SWR1 Pop & Poesie in Concert bringt eine Hommage an die achtziger Jahre auf die Bühne und das SWR Fernsehen lädt zur Premiere des neuen Tatorts aus Stuttgart. Das SWR Sommerfestival von Südwestrundfunk und dem Land Baden-Württemberg findet von Freitag, 26. bis Pfingstmontag, 29. Mai 2023, auf dem Stuttgarter Schlossplatz statt.

SWR1 Pop & Poesie in Concert – die 80er-Show

Die 80er Jahre sind Kult. Am Pfingstsonntag, 28. Mai, nimmt SWR1 Pop & Poesie in Concert die Sommerfestival-Gäste mit auf eine Reise durch das vielleicht spannendste Musikjahrzehnt aller Zeiten. A-ha, Depeche Mode, AC/DC – das bewährte Ensemble aus Musiker:innen und Schauspieler:innen bringt die größten 80er-Hits auf die Bühne vor dem Neuen Schloss. Ins Deutsche übersetzt, neu arrangiert und wie immer mitreißend interpretiert. Durch das Programm führt SWR1 Moderator Jochen Stöckle, selbst ein Kind der 80er. An seiner Seite: Radiolegende Matthias Holtmann, der mit Geschichten und Erinnerungen die Ära lebendig werden lässt.

SWR Fernsehen zeigt Tatort-Premiere

Am Pfingstmontag, 29. Mai, sorgt die Premiere von „Tatort – Vergebung“ für Spannung auf dem Festivalgelände. Im Neckar wird eine Leiche angeschwemmt. Obwohl der Mann schwer krank und eindeutig ertrunken ist, kann Fremdeinwirkung nicht ausgeschlossen werden. Gerichtsmediziner Daniel Vogt (Jürgen Hartmann) spielt bei den Ermittlungen eine entscheidende Rolle. Warum hält er wichtige Hinweise auf die Todesursache seines Jugendfreundes zurück? Statt seine Kollegen, die Kommissare Lannert und Bootz alias Richy Müller und Felix Klare, einzuweihen, stellt er auf eigene Faust Nachforschungen an. Was hat der sonst so gelassene Gerichtsmediziner zu verbergen?

Tickets im Vorverkauf

Tickets für das SWR Sommerfestival 2023 gibt es ab 2. Dezember 2022 bei Easy Ticket unter der Telefonnummer 0711/2 555 555 oder unter easyticket.de. Die Tickets für SWR1 Pop & Poesie in Concert kosten 34 Euro und für die Tatort-Premiere 16 Euro. Alle Preise inklusive Gebühren und VVS-Ticket.

SWR Sommerfestival auch in Rheinland-Pfalz

In Rheinland-Pfalz findet das SWR Sommerfestival vom 30. Juni bis 2. Juli 2023 vor der Kultur- und Kongresshalle (kING) in Ingelheim statt.

Informationen und weiterführende Links unter www.SWR.de/Sommerfestival.

Bertelsmann lässt Weihnachtsklassiker aufleben

Gütersloh (ots)

  • Hits aus der „Vinyl Collection“ in den sozialen Medien
  • „White Christmas“ macht den Auftakt
Bertelsmann lässt Weihnachtsklassiker aufleben

Kein Advent ohne Weihnachtslieder, vor allem nicht ohne die großen Klassiker. Einige von ihnen, gepresst auf Vinyl, bringt Bertelsmann jetzt in den sozialen Medien neu zur Geltung. Auf Instagram und Facebook präsentiert der internationale Medien- Dienstleistungs- und Bildungskonzern in kurzen Clips an den vier Adventssonntagen jeweils einen Weihnachtsklassiker der 1950er-, 60er, 70er- und 80er-Jahre aus der historischen „Vinyl Collection“ des Bertelsmann-Unternehmensarchivs.

Die öffentlich zugängliche Online-Schallplattensammlung ist ein musikhistorisches Erbe. Mit dem Weihnachtsspecial werden einige Schätze aus der analogen in die digitale Musikwelt übertragen und einem breiten Publikum zugänglich gemacht. Einst durch den Bertelsmann Schallplattenring in den 50er-Jahren angelegt und über Jahrzehnte hinweg fortgeführt, umfasst der Bestand des Unternehmensarchivs inzwischen über 40.000 Vinyl-Schallplatten im Original, von denen circa 16.000 in der Vinyl Collection kostenlos online einsehbar sind – darunter Werke von Peter Alexander und Udo Jürgens, Bob Marley, Boney M., Depeche Mode oder David Bowie.

Den Anfang des Weihnachtsspecials aus der „Vinyl Collection“ machte zum ersten Advent der 1945 veröffentlichte Song „White Christmas“ von Schauspieler und Sänger Bing Crosby, der in Deutschland vor allem in den 50er-Jahren große Bekanntheit erlangt hatte. Aufgrund seiner kulturellen und historischen Bedeutung für die USA wurde die original gesungene Erstaufnahme von „White Christmas“ am 27. Januar 2003 in die „National Recording Registry“ der Library of Congress aufgenommen. In der Bertelsmann Vinyl Collection befindet sich die Neuauflage aus dem Jahr 1985 von MCA Records mit der Signatur L144.

Informationen zur Schallplattensammlung mit über 30.000 Bildern und Scans stehen in einer eigenen Online-Datenbank der Öffentlichkeit zur Verfügung. Dort können Interessierte herausfinden, wie die Cover aussahen, wie die beteiligten Künstler hießen oder in welchem Jahr die Sonderauflage von den Bertelsmann Clubs veröffentlicht wurde.

Alles rund um die Vinyl Collection gibt es unter diesem Link.

Advent im Museum. Marlis Sturm singt Weihnachtslieder

„O du fröhliche“ ist nicht nur ein stimmungsvolles Weihnachtlied, sondern auch schon über 200 Jahre alt. Genauso alt ist auch die Geschichte des Halberstädter Theaters, die gerade in einer Sonderausstellung im Städtischen Museum Halberstadt zu erkunden ist. Ein Grund mehr in der Vorweihnachtszeit zauberhafte Weihnachtsmelodien und Theatergeschichte zu vereinen.

Wir haben uns hierzu eine ehemalige Sopranistin und Opernsängerin aus dem Halberstädter Theater eingeladen, die viele noch kennen und schätzen – Marlies Sturm.

Bei Punsch und Lebkuchen laden wir Sie an diesen zweiten Advent auf einen schönen Nachmittag bei wunderbaren Weihnachtsmelodien herzlich ein.

Unser kleines weihnachtliches Konzert findet am Sonntag, dem 4.12.2022 um 16.00 Uhr im Städtischen Museum Halberstadt am Domplatz 36 statt.

Lauschen, und vielleicht singen Sie mit der ehemaligen Sopranisten Marlies Sturm, genießen Sie einen guten Punsch und hören Sie kleine Gedichte rund um die Weihnachtszeit.

Der Kartenvorverkauf startet ab sofort. Die Eintrittskarte inklusive Punsch und Lebkuchen kostet pro Person 15,00 Euro und ist im Städtischen Museum Halberstadt am Domplatz 36 zu den Öffnungszeiten erhältlich.

WEB: https://www.museum-halberstadt.de

Rammstein kündigen Zusatzshows für den Sommer 2023 an und melden ausverkauft!

Berlin (ots) Aufgrund der erneut überwältigenden Nachfrage geben Rammstein sieben Zusatztermine für die Europa Stadion Tour 2023 bekannt. Nachdem Rammstein innerhalb weniger Stunden über mehr als eine Million Tickets für 27 Shows in 15 Europäischen Ländern verkauft haben, melden viele Shows bereits ausverkauft, darunter auch die sieben Konzerte in Deutschland.

Rammstein live in Göteborg 2022.

Rammstein bespielen gerade sehr erfolgreich Stadien in Nordamerika und freuen sich auf den Sommer 2023!

EUROPE STADIUM TOUR 2023

22.05.2023 Litauen, Vilnius, Vingio Parkas

27.05.2023 Finnland, Helsinki, Olympiastadion | Ausverkauft

28.05.2023 Finnland, Helsinki, Olympiastadion | Ausverkauft

02.06.2023 Dänemark, Odense, Dyrskueplads | Ausverkauft

03.06.2023 Dänemark, Odense, Dyrskueplads | Zusatzshow

07.06.2023 Deutschland, München, Olympiastadion | Ausverkauft

08.06.2023 Deutschland, München, Olympiastadion | Ausverkauft

10.06.2023 Deutschland, München, Olympiastadion | Zusatzshow – Ausverkauft

11.06.2023 Deutschland, München, Olympiastadion | Zusatzshow – Ausverkauft

14.06.2023 Slowakei, Trencín, Trencín Airport

17.06.2023 Schweiz, Bern, Stadion Wankdorf

18.06.2023 Schweiz, Bern, Stadion Wankdorf

23.06.2023 Spanien, Madrid, Estadio Cívitas Metropolitano

26.06.2023 Portugal, Lissabon, Estádio Da Luz

01.07.2023 Italien, Padova, Stadio Euganeo

06.07.2023 Niederlande, Groningen, Stadspark | Ausverkauft

07.07.2023 Niederlande, Groningen, Stadspark | Zusatzshow – Ausverkauft

11.07.2023 Ungarn, Budapest, Puskás Aréna

15.07.2023 Deutschland, Berlin, Olympiastadion | Ausverkauft

16.07.2023 Deutschland, Berlin, Olympiastadion | Ausverkauft

18.07.2023 Deutschland, Berlin, Olympiastadion | Zusatzshow – Ausverkauft

22.07.2023 Frankreich, Paris, Stade de France | Ausverkauft

26.07.2023 Österreich, Wien, Ernst-Happel-Stadion | Ausverkauft

27.07.2023 Österreich, Wien, Ernst-Happel-Stadion | Zusatzshow – Ausverkauft

30.07.2023 Polen, Chorzów, Stadion Slaski

04.08.2023 Belgien, Brüssel, King Baudouin Stadium | Ausverkauft

05.08.2023 Belgien, Brüssel, King Baudouin Stadium | Zusatzshow – Ausverkauft

Alle Informationen unter rammstein.com/tickets.

Barockklänge feiern im Herbst alle Sinne Berliner Residenz Ensemble lädt zum Fest in die Große Orangerie

Berlin (ots) Es gibt wohl kaum einen Ort in Berlin, der der Barockmusik so verbunden ist wie das Schloss Charlottenburg mit seiner Großen Orangerie. Dessen erste Hausherrin Sophie Charlotte hat die prachtvolle Residenz schon im 18. Jahrhundert zu einem internationalen Anziehungspunkt für Virtuosen gemacht und damit Musikgeschichte geschrieben. Auf ihren Spuren lässt sich ab dem 3. September in der Kulturhauptstadt mit Werken von Georg Friedrich Händel und Antonio Vivaldi der Herbst ganz neu erleben.

Marlon Maia in der Rolle des Mäzen, Toni Schmidt in der Rolle des Spielleiters Claudio in „Polifemo – Wenn Liebe Leiden schafft“.

Sophie Charlotte, die spätere erste Königin von Preußen, galt schon in jungen Jahren als außergewöhnlich gebildete und musikalisch bewanderte Frau. Auf Initiative der damals 34-jährigen mehrsprachigen Musikliebhaberin, Cembalistin und Korrepetitorin feierte 1702 die Oper „Polifemo“ von Giovanni Bononcini in der Großen Orangerie des heutigen Schloss Charlottenburg ihre Uraufführung. 320 Jahre später lässt das Berliner Residenz Ensemble im Zusammenspiel mit den herausragenden Stimmen etwa der wetteifernden Sopranistinnen Ekaterina Bazhanova und Alena Karmanova am selben Ort große Teile der Bononcinischen Verwandlung des antiken Liebesdramas um Acis und Galatea erneut ertönen. Eingebettet in das barocke Musiktheater „Polifemo – Wenn Liebe Leiden schafft“ und mit Rückbezug auf die das Theater bis heute prägende Commedia dell’arte entstand unter der Regie von Claus Unzen in Kooperation mit der Hochschule für Musik Hanns Eisler Berlin ein Barockvergnügen, das noch bis zum 11. September für unterhaltsame und sinnliche Abende sorgt.

Einflussreiche Anklänge an die Schönheit der Natur

Schon am 3. September schließt das Berliner Residenz Ensemble mit einer weiteren Premiere an. Für Thomas Gross, künstlerische Gesamtleitung der Berliner Residenz Konzerte, bildet der Hoftheaterabend um die Bononcini-Oper die perfekte Brücke zu den Werken, mit denen die „Vollender des musikalischen Barocks“ Antonio Vivaldi und Georg Friedrich Händel die Übergangszeit in den Winter für Orchester und Gesang vertonten. „Beide Komponisten schenken uns mit ihren klanglichen Reminiszenzen an die jahreszeitlichen Übergänge und Veränderungen der Natur einen einzigartigen Zugang zur Kraft der barocken Musik, die sich in nahezu sämtlichen jüngeren Musik-Genres wiederfindet.“ Das spätsommerlich herbstliche Konzertvergnügen „Jahreszeiten des Barocks“ lässt sich bei einem Dinner im Festsaal der Großen Orangerie mit kulinarischen Genüssen beginnen.

Anziehungspunkt für die Entdeckung der Barockmusik

Thomas Gross freut sich auch für die „Jahreszeiten des Barocks“ auf ein ganz besonderes Publikum. „Immer wieder begrüßen wir Gäste aus der ganzen Welt bei uns. Die musikhistorisch bedeutsame Großstadt-Oase mit ihrer opulenten Parkanlage schafft dabei einen einzigartigen Raum für die Entdeckung der Barockmusik.“ Dabei zieht die Mischung aus komödiantisch spaßhafter Unterhaltung und anspruchsvoller Kammermusik mit ihrem herausragenden internationalen Künstlernachwuchs sowohl Fans barocker Musik, als auch interessierte Laiinnen und Laien in die einstige Wirkungsstätte der preußischen Musikliebhaberin und Kulturförderin Sophie Charlotte. Auf diese Weise mag ihr nicht zuletzt Verbindung und Versöhnung stiftendes Erbe weiter fortwirken. Das wäre auch für die Zukunft ein schöner Auftrag für die Kulturmetropole.

Das Berliner Residenz Ensemble

Das aus internationalen Musikerinnen und Musikern bestehende Ensemble wurde 2006 gegründet. Neben mittlerweile mehr als 2.500 Aufführungen für die Berliner Residenz Konzerte führten zahlreiche Gastspiele Mitglieder des Ensembles an internationale Bühnen und Konzert-häuser in New York, Amsterdam, Mailand, Chicago und Berlin. Musikalische Leiterin ist Alexandra Rossmann. Geboren in Belarus, studierte sie in Minsk und an der Musikhochschule München Klavier und Korrepetition. Studien der Aufführungspraxis Alter Musik führten sie nach Berlin und Münster.

Termine & Veranstaltungsort

„POLIFEMO – WENN LIEBE LEIDEN SCHAFFT“

Fr. 26.08.22 – 20:00 Uhr

So 28.08.22 – 18:00 Uhr

Fr 02.09.22 – 20:00 Uhr

So 11.09.22 – 18:00 Uhr (Derniere!)

„JAHRESZEITEN DES BAROCKS – Werke von Vivaldi & Händel“

Sa. 03.09.22 – Premiere – Konzertbeginn 20:00 Uhr/ Dinner 18:00 Uhr

Mi. 07.09.22 Konzertbeginn 20:00 / Dinner 18:00 Uhr

Weitere Vorstellungen bis zum 17.12.22 samstags & mittwochs.

Ort: Große Orangerie von Schloss Charlottenburg.

Karten & Preise

„POLIFEMO“

Karten je Kategorie zu 34EUR/ 39EUR

„JAHRESZEITEN DES BAROCKS – Werke von Vivaldi & Händel“

Karten je Kategorie zu 34EUR/ 45EUR/ 55EUR/ 79EUR (optionale Zubuchung des Dinners möglich!)

Karten an allen bekannten VVK / im Museumsshop Altes Schloss von Schloss Charlottenburg / über den Kartenshop auf www.residenzkonzerte.berlin.de bzw. www.kulturprinzen.de, telefonisch unter 030 / 258 10 350 oder an der Abendkasse.

Als Coach bei „The Voice of Germany“ wagt sich Peter Maffay aus seiner Komfortzone

Unterföhring (ots) Der erfolgreichste Künstler in den deutschen Charts ist Coach in der erfolgreichsten Musikshow Deutschlands: Peter Maffay buzzert ab 18. August donnerstags auf ProSieben und ab 19. August freitags in SAT.1 neben Stefanie Kloß, Mark Forster und Rea Garvey für die besten Talente bei „The Voice of Germany“.

Titel: The Voice of Germany; Staffel: 12; Person: Rea Garvey; Stefanie Kloß; Peter Maffay; Mark Forster; Copyright: ProSieben/SAT.1/André Kowalski

Doch auch einen Routinier wie ihn, der auf 50 erfolgsgekrönte Jahre im Musikbusiness zurückblicken kann, lockt die Herausforderung #TVOG aus der Komfortzone: „Ich bin ein paar Mal, ohne dass ich es so weit kommen lassen wollte, ziemlich spontan gewesen, weil es mich einfach gepackt hat“, gibt der Rockstar zu.

Titel: The Voice of Germany; Staffel: 12; Person: Peter Maffay; Copyright: ProSieben/SAT.1/André Kowalski

Wie kam es dazu? „Es gab einige Talente, die ich dringend in meinem Team haben wollte. Spontanität und Improvisation unter den Coaches gehört bei aller Disziplin, mit der die Darbietungen stattfinden, dazu. Geradezu meisterhaft darin sind meine beiden Kollegen Mark und Rea, die sich beharken ohne Ende. Das ist gute Unterhaltung!“, lobt Peter Maffay die Wortgewandtheit seiner Coach-Kollegen.

Umgekehrt ist Mark Forster beeindruckt von der Gelassenheit, die Peter Maffay in sich trägt: „Von Peter kann man sich einiges abschauen, zum Beispiel seine große Ruhe und Souveränität, mit der er die Talente beurteilt. Er hat generell so einen entspannten Blick auf den ganzen Zirkus hier, das imponiert mir.“ Genau diese Souveränität macht auch für Stefanie Kloß die neue #TVOG-Staffel sehr besonders: „Durch Peter Maffay hat ‚The Voice of Germany‘ in diesem Jahr an Tiefe gewonnen“, findet die Silbermond-Frontfrau. „Wenn er was sagt, dann sitzt das immer, und zwar auf den Punkt. Er findet die richtigen Worte, hat immer den richtigen Ton.“ Anders als seine Coach-Kolleg:innen Mark und Stefanie ist Rea Garvey in Irland nicht mit Peter Maffays „Tabaluga“ aufgewachsen und staunt über den Heldenstatus, den der Erfinder des Musikmärchens in Deutschland über Generationen innehat: „Als Musiker hat Peter eigentlich alles erreicht, was man erreichen kann. Was mich bei den Blind Auditions beeindruckt hat: Eigentlich kam jeder auf diese Bühne und sagte: ‚Hey Peter, ich bin mit dir aufgewachsen. Ich bin mit deiner Musik und mit dir groß geworden.'“ Die vollständigen Interviews mit den Coaches finden Sie unter http://presse.prosieben.de/TVOG2022/Coaches Moderiert wird „The Voice of Germany“ von Melissa Khalaj und Thore Schölermann. Produzent ist Bildergarten Entertainment. „The Voice of Germany“ ab 18. August immer donnerstags auf ProSieben und freitags in SAT.1 sowie auf Joyn, jeweils um 20:15 Uhr.

WEB: seven.one

DIE Musical Night 2022im Bodetal im Harz

Ein Abend durch die Welt der Musicals mit Musical- Stargast Felix Martin!

Erleben Sie DIE Musical Night 2022 auf der KulT(o)urBühne mit Blick ins sagenumwobene Bodetal.

Bekannte Highlights der erfolgreichsten und beliebtesten Musicals, wie „Elisabeth“, „Tanz der Vampire“, „Das Phantom der Oper“, „Starlight Express“ oder „Mamma Mia“ sowie Hits aus weiteren aktuellen internationalen Erfolgsproduktionen werden erklingen und den Abend romantisch mit großen Gefühlen, aufregend und spektakulär werden lassen. 

Als Stargast des Abends wird FELIX MARTIN erwartet. Er spielte u. a. in „ELISABETH“, „MOZART!“, “LES MISÉRABLES“ und „TANZ DER VAMPIRE“.

Am 03. September 2022 um 20:00 Uhr werden Darstellerinnen und Darsteller aus erfolgreichen Musicalproduktionen LIVE die Gäste in die Welt des Broadways verführen. 

Tickets sind erhältlich in der

Bodetal- Information Thale     
Bahnhofstraße 1, 06502 Thale  
Tel.: 03947 / 77 680 22 sowie   
online unter www.tickets.bodetal.de und www.eventim.de.

Aufgepasst!!!

Gewinnen Sie jetzt 2 x 2 Freikarten und freuen Sie sich auf einen unvergesslichen Abend mit weltbekannten sowie wunderschönen Melodien und Musicalstimmen gepaart mit herrlichen Klängen der erstklassigen Liveband „NIGHT SUPPORT & FRIENDS“.

30. Hundisburger SommerMusikAkademie

Eintrittskarten erhalten Sie  in der Schloss- und Gartenverwaltung Hundisburg und im Wobau Bahnhofscenter in Haldensleben. Dies ist persönlich oder telefonisch unter 03904 – 44265 möglich.

Für folgende Veranstaltungen sind noch Karten erhältlich:

25.7.2022                       Das besondere Konzert

27.7.2022                       Jazznacht Open Air, Kat. II

31.7.2022                        Gastkonzert in Oschersleben

Karten für das Gastkonzert in Oschersleben sind auch beim Juwelier Hanusch und in der Tourist-Information Oschersleben erhältlich.

KULTUR-Landschaft Haldensleben-Hundisburg e. V.

Schloss 1, 39343 Hundisburg
Tel.: +49 3904 44265
E-Mail: info@schloss-hundisburg.de

WEB: http://www.schloss-hundisburg.de