Archiv der Kategorie: Flüsse & Seen

D-NEWS.TV – Kasseler Wasserspiele im Bergpark Wilhelmshöhe

Willkommen bei D-NEWS.TV
Mein Name ist PIA, ich berichte hier im ersten virtuellen TV Studio
von und für Deutschland, auf dem Portal: Deutschland-Journal.de

D-NEWS.TV – Kasseler Wasserspiele im Bergpark Wilhelmshöhe

Heute berichte ich, von den Kasseler Wasserspielen im Bergpark Wilhelmshöhe. Der Bergpark Wilhelmshöhe befindet sich im Kasseler Stadtteil Bad Wilhelmshöhe. Die Landgrafen und Kurfürsten von Hessen-Kassel ließen den Park im Jahr 1696 anlegen. In den folgenden 150 Jahren wurde er erweitert. Der Bergpark ist einmalig in der Geschichte der europäischen Gartenkunst. Bekannt ist der Bergpark insbesondere aufgrund der Wasserspiele, die sich im Park vom Herkules über die Kaskaden in Richtung Osten bzw. Schloss Wilhelmshöhe ergießen, und durch die aufwendig gestaltete Gartenkunst. Der Schlosspark ist ein Abbild der europäischen Kunst- und Kulturgeschichte durch mehrere Epochen. Die Anlage ist Weltkulturerbe. Seit dem Jahr 2009 gehört der Park zum European Garden Heritage Network. Der Park wird seit dem Jahr 2006 von der Museumslandschaft Hessen Kassel betreut. Besuchen Sie die Kasseler Wasserspiele. Ihre Pia. Danke.

Megazipline an der Rappbodetalsperre im Harz

Willkommen bei Harzvideos.de
Europas größte Doppelseilrutsche die Mega Zipline mit 2 Seilen auf 1000 Metern Länge, 120 Metern Höhe und bis zu 85 km/h im Parallelflug im Harz erleben.

Megazipline an der Rappbodetalsperre im Harz

Es erwartet Euch 120 Meter über dem Abgrund der Rappbodetalsperre die größte Doppelseilrutsche Europas! Auf zum Starturm. Der Ausblick über die Rappbodetalsperre und das Wendefurther Sportbecken ist atemberaubend. Ein kleiner weit entfernter Punkt im unteren Bereich der Rappbode, dort könnte der Zielbereich sein. Die Anlage ist TÜV-geprüft und wird nur von speziell geschultem Personal bedient. Alle Systeme sind doppelt vorhanden und befinden sich auf dem aktuellen Stand der Technik. Also los geht es, aber seht selbst. Das Video wurde von Julia und Sebastian zur Verfügung gestellt.

Birnbaumteich bei Neudorf im Harz

Willkommen am Birnbaumteich bei Neudorf im Harz.
Der Birnbaumteich ist ein künstlicher Badesee, welcher ehemals als Wasserspeicher für den Bergbau errichtet wurde.

Birnbaumteich bei Neudorf im Harz

Heute ist der Birnbaumteich ein beliebtes Urlaubsziel mit Campingplatz im Harz. Schon an der Rezeption wird man freundlich begrüßt. Ein moderner Campingplatz, mit Zelten, Wohnwagen und auch die Vermietung von Blockhütten, stehen dem Besucher zur Verfügung. Es gibt moderne sanitäre Anlagen mit WC und Dusche, weiterhin einen tollen Kinderspielplatz mit Kletterwand und Rutsche. Für die etwas größeren gibt es die Möglichkeit Tischtennis zu spielen. Man muss nun nicht mit schwerer Technik anrücken, wie hier der umgebaute Armee W 50 als Wohnmobil. Auch die ganz kleinen Zelte finden hier einen schönen Platz mit Grillecke.Ein Volleyball Platz lädt zur sportlichen Betätigung ein. Natürlich ist auch an die gastronomische Versorgung gedacht wurden, so gibt es eine Gaststätte auf dem Campingplatz. Der Hauptgrund eines Besuches ist natürlich der Badesee, mit seinem Strand im Uferbereich. Aber sehen Sie selber. Also besuchen Sie den Birnbaumteich im schönen Harz. Wassersport und Wandern als super Kombination für Ihren Urlaub. Zum Abschluß sehen Sie noch den Birnbaumteich im Morgennebel. Also bis in Kürze im Harz.

Camping: Die Lieblingsplätze deutscher Camper für den Campingurlaub zu zweit, mit der Familie und mit dem Hund

Berlin (ots) Deutschland bleibt beliebtestes Land für Campingurlaub – Italienische und kroatische Campingplätze bei Familien sehr beliebt Lieblingsplätze suchen, finden und buchen

PiNCAMP, das Campingportal des ADAC, hat für die Feriensaison die Lieblingsplätze deutscher Camper für den Campingurlaub zu zweit, mit der Familie und mit dem Hund ermittelt.

Camping Stover Strand International Kloodt: Lieblingsplatz für den Campingurlaub zu zweit, mit der Familie und mit dem Hund (PiNCAMP Nutzeranalyse)

Basis der Auswertung sind die Abrufzahlen auf PiNCAMP.de im Zeitraum von Januar bis Juli 2021. „Die ADAC Inspekteure besuchen 5.500 Campingplätze und erfassen 240 Daten pro Platz. Auf Basis dieses Datenschatzes können Camper ihren Traumplatz auf PiNCAMP.de einfach finden“, berichtet Uwe Frers, Camping-Experte und Geschäftsführer der ADAC Camping GmbH. Besonders praktisch: Freie Kapazitäten von über 2.200 Campingplätzen werden auf PiNCAMP.de sofort angezeigt, die Plätze können direkt online gebucht werden.

Campingurlaub zu zweit: Top 10 Lieblingsplätze

Die Lieblingsplätze für einen Campingurlaub zu zweit befinden sich in Kroatien und Deutschland. Ziele in den sonst sehr beliebten Camping-Ländern Frankreich, Spanien und Italien werden dieses Jahr wegen der aktuellen Corona-Situation nicht so stark nachgefragt. Besonders beliebt: Plätze mit einem vielseitigen Wellness-Angebot und guten Restaurants.

  1. Camping Omisalj (Kroatien)
  2. Camping- und Ferienpark Wulfener Hals (Schleswig-Holstein)
  3. Camping Stover Strand Kloodt (Niedersachsen)
  4. Aminess Maravea Camping Resort (Kroatien)
  5. Campingpark Havelberge (Mecklenburg-Vorpommern)
  6. Camping- und Ferienpark Falkensteinsee (Niedersachsen)
  7. Vital Camping Bayerbach (Bayern)
  8. Aminess Camping Sirena (Kroatien)
  9. Camping Bijela Uvala (Kroatien)
  10. Camping am Nordseestrand (Niedersachsen)

Das Lieblingsland 2021 für einen Campingurlaub zu zweit ist Deutschland mit 44% der Aufrufe, es folgen Kroatien , Italien und Frankreich.

Campingurlaub mit der Familie: Top 10 Lieblingsplätze

Familien wünschen sich einen Platz, auf dem sich die Kinder sofort wohlfühlen. Deshalb werden auf PiNCAMP.de besonders Plätze mit einem kindgerechten Animationsprogramm, Bademöglichkeit und vielen Freizeit- und Sportaktivitäten gesucht.

  1. Aminess Maravea Camping Resort (Kroatien)
  2. Camping Omisalj (Kroatien)
  3. Zaton Holiday Resort (Kroatien)
  4. Tahiti Camping Thermae und Bungalow Park (Italien)
  5. Camping Stover Strand Kloodt (Niedersachsen)
  6. Camping Bijela Uvala (Kroatien)
  7. Vital Camping Bayerbach (Bayern)
  8. Union Lido Vacanze (Italien)
  9. Camping Wirthshof (Baden-Württemberg)
  10. Camping- und Ferienpark Wulfener Hals (Schleswig-Holstein)

Übersicht: Alle Plätze für den Campingurlaub mit der Familie

Campingurlaub mit Hund: Top 10 Lieblingsplätze

Meist sind es Familien mit Kindern, die ihr vierbeiniges Familienmitglied gerne mitnehmen zum Campen. Kein Wunder also, dass in der Suchkategorie Camping mit Hund auch viele familienfreundliche Campingplätze Spitzenpositionen einnehmen.

  1. Aminess Maravea Camping Resort (Kroatien)
  2. Tahiti Camping Thermae und Bungalow Park (Italien)
  3. Vital Camping Bayerbach (Bayern)
  4. Camping Stover Strand Kloodt (Niedersachsen)
  5. Camping Omisalj (Kroatien)
  6. Camping- und Ferienpark Wulfener Hals (Schleswig-Holstein)
  7. Camping am Nordseestrand (Niedersachsen)
  8. Campingpark Falkensteinsee (Niedersachsen)
  9. Strandcamping Waging (Bayern)
  10. Camping Wirthshof (Baden-Württemberg)

Übersicht: Alle Plätze für Campingurlaub mit Hund

Top 10 Lieblingsplätze für Camping zu zweit, mit Familie und mit Hund in Europa

Top 10 Lieblingsplätze für Camping zu zweit, mit Familie und mit Hund in Deutschland

Top 10 Lieblingsplätze für Camping zu zweit, mit Familie und mit Hund in Italien

Top 10 Lieblingsplätze für Camping zu zweit, mit Familie und mit Hund in Kroatien

Top 10 Lieblingsplätze für Camping zu zweit, mit Familie und mit Hund in Frankreich

PiNCAMP (www.pincamp.de)

Sommer, Urlaub, Reisen: Vier „ZDF.reportagen“ im August

Mainz (ots) Das Sommergefühl 2021 – und wie die Deutschen in diesem zweiten Jahr unter Corona-Einschränkungen Urlaub machen – beleuchten vier „ZDF.reportagen“ im August.

„Baden, Grillen. Träumen – Sommer zu Hause“: Viele Menschen wollen raus und den Sommer am Badestrand genießen.

Zum Auftakt rückt am Sonntag, 1. August 2021, 17.55 Uhr im ZDF, „Baden, Grillen. Träumen – Sommer zu Hause“ in den Fokus: Die „ZDF.reportage“ erkundet, wie Partys in der Stadt und Waldbäder auf dem Land derzeit erlebt werden.

In der Woche darauf, am Sonntag, 8. August 2021, 17.55 Uhr, blickt die „ZDF.reportage: Bodensee – Urlauberlust und Anwohnerfrust“ hinter die Kulissen eines der beliebtesten Urlaubsziele Deutschlands.

Wie Urlaub im zweiten Pandemie-Sommer funktioniert, zeigt am Sonntag, 15. August 2021, 17.55 Uhr, die „ZDF.reportage: Endlich raus – Urlaub in Deutschland“.

Und das Camping-Leben im Sommer 2021 nimmt dann am Sonntag, 22. August 2021, 17.55 Uhr, die „ZDF.reportage: Große Freiheit Wohnmobil – Camper legen los“ in den Blick, die bereits in der ZDFmediathek zu sehen ist. Alle anderen „ZDF.reportagen“ stehen jeweils am Freitag vor dem Sendetermin ab 9.00 Uhr zur Verfügung.

Viele Menschen wollen raus und den Sommer genießen – auf Open-Air-Events, in der Gartenkolonie, in Seen, Freibädern oder im heimischen Pool. Dass dies zu Konflikten führen kann, besonders dort, wo viele nah aufeinandersitzen, beleuchtet die „ZDF.reportage“ über den „Sommer zu Hause“.

Der größte Binnensee im Dreiländereck Deutschland, Österreich und der Schweiz zieht jedes Jahr Millionen Urlauber an. Vor welchen Herausforderungen in diesem Sommer unter anderem die Wasserschutzpolizei am Bodensee, die Gärtnergruppe auf der Blumeninsel Mainau und die Gastronomen in Konstanz und Umgebung stehen, ist in „Urlaubslust und Anwohnerfrust“ zu sehen.

Dass Ferien in Deutschland längst nicht mehr nur Ersatz für die in Corona-Zeiten erschwerten Auslandsreisen sind, zeigt die „ZDF.reportage“ über „Urlaub in Deutschland“. Der Blick richtet sich unter anderem auf die Mosel, den Granzower See in Mecklenburg-Vorpommern oder den Forggensee in Bayern.

Coronabedingt gab es im vergangenen Jahr bereits einen Camping-Boom. Wegen des Anstiegs der Corona-Zahlen im Herbst/Winter 2020 waren dann die Campingplätze bis Pfingsten 2021 geschlossen. In diesem Sommer könnte der Run auf Campingplätze und Wohnmobile noch stärker sein. Das Camping-Leben im Sommer 2021 beleuchtet die „ZDF.reportage“ über die „Große Freiheit Wohnmobil“.

Sendungsseite: https://reportage.zdf.de/

Die dritte Fahrrad-Selbsthilfewerkstatt eröffnete am Kulturbahnhof Leisnig

Die dritte Fahrrad-Selbsthilfewerkstatt eröffnete am Kulturbahnhof Leisnig

Fahrrad-Selbsthilfewerkstatt in Leisnig – erste Nutzer – Foto: Andreas Schmidt

Auf dem über 400 Kilometer langen Mulderadweg in Sachsen und Sachsen-Anhalt können Radwanderer kulturhistorische Sehenswürdigkeiten entdecken und eine artenreiche Landschaft erkunden. Um eine unvergessliche Reise entlang der Mulde zu ermöglichen, werden seit 2019 Fahrrad-Selbsthilfewerkstätten installiert. Nachdem am 26. Juli 2019 im Landgasthof Dehnitz und am 10. Juli 2020 auf Schloss Rochlitz die ersten beiden Fahrrad-Selbsthilfewerkstätten eröffnet wurden, gibt es seit 16. Juli 2021 nun eine dritte Station am Kulturbahnhof Leisnig.

Bei der Suche danach standen neben Leisnig zwei weitere Standorte zur Auswahl: Kloster Buch und Hotel Döbelner Hof. Im Rahmen der Online-Abstimmung auf der Homepage www.mulderadweg.de stimmten 501 Teilnehmer ab, von denen sich 317 für Leisnig entschieden.

Die 1,34 Meter hohe Fahrrad-Selbsthilfewerkstatt bietet ein umfangreiches Equipment an: Ob Reifenheber, zahlreiche Schraubenzieher, Inbusschlüssel, Skateboard-Tools oder eine Luftpumpe mit Druck 10 BAR und Adapter für alle Ventile – der grüne Helfer steht für Erste-Hilfe-Maßnahmen am Fahrrad Tag und Nacht bereit. Man gelangt über einen QR-CODE am Gerät sogar zu Reparaturanleitungen.

Der ehemals brachliegende Bahnhof Leisnig liegt direkt am Mulderadweg und wird von einer Gruppe Musikern in einen pulsierenden Ort für Musik, Kunst Gewerbe und Tourismus verwandelt. Im Fokus der Aktivitäten steht der Aufbau eines internationalen Kulturzentrums. Darüber hinaus gibt es im Sommer ein breites Angebot an Konzerten und Kulturveranstaltungen. Kathryn Döhner, Musikerin und Organisatorin von Kultur Events am Bahnhof Leisnig, freut sich, dass die Wahl auf den Kulturbahnhof fiel: „Seit Mai 2021 hat unser Biergarten geöffnet und es kommen immer wieder große Radfahrergruppen zu uns und stärken sich. Da ist die Fahrrad-Selbsthilfestation natürlich eine extra Attraktion, die zum Verweilen einlädt.“

Stadt Leisnig und Burg Mildenstein

Eingebettet in die malerische Muldelandschaft liegt die Stadt Leisnig inmitten des größten Obstanbaugebiets in Sachsen. Bereits im Mittelalter wurden in den umliegenden Klostergärten erste Obstbäume und Heilpflanzen kultiviert. Das mittelalterliche Flair der fast 1.000 Jahre alten Stadt ist noch heute bei einem Spaziergang durch die historischen Gassen erlebbar. Martin Luther verweilte 1522 und 1523 für jeweils fünf Tage in der Stadt. Aufgrund seiner Bedeutung für die Reformation ist Leisnig Station auf dem Lutherweg Sachsen. Ihre Entstehung verdankt Leisnig der im 10. Jahrhundert errichteten Burg Mildenstein. Die Dauerausstellung bietet Besuchern spannende Einblicke in die tausendjährige Burggeschichte und wird durch exklusive Sonder- und Erlebnisführungen ergänzt. Ein Ausstellungshighlight ist die mittelalterliche, voll funktionsfähige Schwarzküche.

Der Mulderadweg

Er ist insgesamt rund 400 Kilometer lang und umfasst drei Teilrouten – die Zwickauer Mulde, die Freiberger Mulde und die Vereinigte Mulde. Dieser führt durch landschaftlich abwechslungsreiche Gebiete wie das Erzgebirge, das Vogtland und die Leipziger Tieflandsbucht. Bei Dessau-Roßlau endet der Mulderadweg, da dort die Mulde in die Elbe fließt. Hier besteht Anschluss zum beliebtesten deutschen Radwanderweg, dem Elberadweg.

Bereits im Jahr 1994 wurde damit begonnen, den Mulderadweg touristisch aufzuwerten. Im Jahr 2008 erfolgte eine Schwachstellenanalyse. Später wurde ein Beschilderungskonzept erarbeitet und von den beteiligten Landkreisen umgesetzt. Die touristische Vermarktung des Mulderadweges hat die Leipzig Tourismus und Marketing (LTM) GmbH im Jahr 2015 übernommen.

Weitere Informationen: www.mulderadweg.de

Wasserrettung: Zweite Folge der „Lifesavers“-Videoreihe von Ford zeigt Einsatz freiwilliger Helfer aus Tschechien

Köln (ots) Mit einer sechsteiligen Videoserie stellt Ford tatkräftige Menschen aus verschiedenen europäischen Ländern vor, die als Lebensretter wertvolle Dienste leisten – Die zweite Episode widmet sich den engagierten Freiwilligen des Nové Mlýny Water Rescue Teams aus der Tschechischen Republik .

Das Wasserrettungsteam von Nové Mlýny besteht aus Freiwilligen und hilft, die Gewässer sicher zu halten.

Die zweite Folge der sechsteiligen Ford-Videoreihe mit dem Titel „Lebensretter“ widmet sich Martin, der hauptberuflich als Krankenhaus-Sanitäter arbeitet, und seinem Einsatz für die Sicherheit der Stauseebesucher.

Es erfordert Mut und Einsatzbereitschaft, um in eiskaltes Wasser zu springen und Leben zu retten. Im Jahr 2001 brachte Martin Srahulek die Sorge vor Wassersportunfällen im tschechischen Stausee Nové Mlýny auf eine Idee. Zusammen mit ein paar Freunden gründete er vor Ort einen Rettungsdienst – das Nové Mlýny Water Rescue Team. Die Wasserrettung zählt heute 50 Freiwillige und 12 permanente Mitglieder und hat sich als sehr effektiv erwiesen. Dazu gehört auch die Betreuung von Segel-Events, die rund zehnmal im Jahr stattfinden und sich in der Vergangenheit als Bewährungsprobe für die Lebensretter erwiesen haben.

Denn das ruhig wirkende Gewässer ist tückisch und stellt mitunter eine Gefahr für Schwimmende dar.

Sehen Sie hier die zweite Folge von „Lifesavers“: https://youtu.be/7c2rANmDmno

„Bereits bei der Gründung unserer Wasserrettung fand ich mich umgeben von tollen, wunderbaren Menschen wieder, in einer familiären Atmosphäre. Wir alle tun unser Bestes, um dieses Gewässer sicher zu halten. Und das machen wir gerne“, sagte Martin Srahulek, Water Rescue Team, Nové Mlýny.

„Was mich während der fünftägigen Dreharbeiten am meisten beeindruckt hat, war, wie aufopferungsvoll Martin und die anderen Retter ihre Aufgaben erfüllen. Sie verzichten auf Wochenenden und Freizeit, um für die Sicherheit von Badegästen und Wassersportlern zu sorgen“, sagte Jerome Isaac, Producer der „Lifesavers“-Videoserie. „An einem Drehtag arbeitete Martin während einer Nachtschicht im Krankenwagen, kam dann nach ein paar Stunden Schlaf zur Basis und war sofort einsatzbereit. Es sind unglaublich engagierte Freiwillige und ich hoffe, dieser Film wird ihrer Leidenschaft für die Sache gerecht.“

Wasserrettung von Nové Mlény hat derzeit fünf Ford Ranger im Einsatz

Ford arbeitet eng mit Aufbauherstellern zusammen, um Fahrzeuge an die spezifischen Anforderungen von Rettungsdiensten anzupassen. Aufgrund seiner Zuverlässigkeit sowie seiner Zugkraft und Watfähigkeiten hat sich das Nové Mlýny Water Rescue Team für den vielseitigen Ford Ranger als Einsatzfahrzeug entschieden.

Alle „Lifesavers“-Folgen und Veröffentlichungstermine im Überblick

In jeder der insgesamt sechs Episoden haben Kamerateams typische Herausforderungen festgehalten, mit denen die vorgestellten Lebensretter im Alltag konfrontiert werden*:

Episode 1: Valencia Ambulance Service, Spanien (ab 31. Mai 2021)

Episode 2: Wasserrettung, Tschechische Republik (ab 21. Juni 2021)

Episode 3: Derby Mountain Rescue, Großbritannien (ab 12. Juli 2021

Episode 4: Marseille Feuerwehr, Frankreich (ab 2. August 2021)

Episode 5: Feuerwehr, Slowenien (23. August 2021)

Episode 6: Bayerisches Rotes Kreuz, Deutschland (Datum ausstehend)

* Timings können sich ändern

#FordLifesavers #Ford #FordRanger #CommercialVehicles #EmergencyService #Lifeguard #CzechRepublic

# # #

Web: Ford.com

A-ROSA erfindet die Städtereise neu: E-Motion Ship 2021 bringt alle Hotel-Annehmlichkeiten auf den Fluss

Rostock (ots) Mit Batterieantrieb und neuartiger Luftblasentechnik für saubere Städte und Flüsse sowie dem Design und Platzangebot eines Hotels präsentiert sich das E-Motion Ship von A-ROSA als echter Branchenvorreiter. Ab 2021 wird es auf dem Rhein die neue Ära der Städtereisen einleiten.

Mit Batterieantrieb und neuartiger Luftblasentechnik für saubere Städte und Flüsse sowie dem Design und Platzangebot eines Hotels präsentiert sich das E-Motion Ship von A-ROSA als echter Branchenvorreiter. Ab 2021 wird es auf dem Rhein die neue Ära der Städtereisen einleiten.

Statt der bisher üblichen Breite von 11,4 Meter weist das für das Fahrtgebiet nördlicher Rhein vorgesehene Schiff 17,7 Meter auf.

Dank eines zusätzlichen vierten Decks präsentiert es sich als echtes Raumwunder mit ausschließlich großzügigen Balkonkabinen außerhalb der Family-Area, einem festen Kids Club sowie einem weitläufigen Sonnendeck mit separatem Erwachsenen- und Kinderpool.

Mit Batterieantrieb und neuartiger Luftblasentechnik für saubere Städte und Flüsse sowie dem Design und Platzangebot eines Hotels präsentiert sich das E-Motion Ship von A-ROSA als echter Branchenvorreiter. Ab 2021 wird es auf dem Rhein die neue Ära der Städtereisen einleiten.

„Eigentlich sind wir fast mehr ein Hotel als ein Schiff“, erläutert Jörg Eichler; Geschäftsführer und Gesellschafter der A-ROSA Flussschiff GmbH. „Nur dass wir zusätzlich die Vorteile und die einmaligen Eindrücke einer Kreuzfahrt zu bieten haben. Unseren Neubau haben wir anhand der Wünsche unsere Gäste konzipiert. Sie schätzen es, dass sie bei uns alle Urlaubsformen in einer haben: Städtetrip, Erholungs- und Aktivurlaub, Natur- und Kulturreise, Wellness-Auszeit – bei uns müssen sie sich nicht entscheiden, sie bekommen alles.

Web: a-rosa.de

Magdeburger Schiffshebewerk Rothensee soll UNESCO-Welterbe werden

Das Schiffshebewerk in Magdeburg Rothensee könnte zusammen mit dem Pretziener Wehr zum Unesco-Weltkulturerbe werden: Bei einem Termin am Schiffshebewerk Rothensee informierten heute Staats- und Kulturminister Rainer Robra, der Oberbürgermeister der Landeshauptstadt Magdeburg, Dr. Lutz Trümper, und der Leiter des Wasserstraßen- und Schifffahrtsamts, Tjark Hildebrandt, über das Denkmal und stellten das weitere Bewerbungsverfahren vor.

Schiffshebewerk in Magdeburg Rothensee

Mit Blick auf das Schiffshebewerk stellte Robra fest: „Das Hebewerk Rothensee ist für die Magdeburger mit ihrer großen Tradition als Industriestadt ein Ausdruck von Stolz und Können dieser Region. Es steht weithin sichtbar für eine besondere ingenieurtechnische Meisterleistung.“ Trümper ergänzte: „Dass das Rothenseer Schiffshebewerk im 83. Jahr seines Bestehens die Chance erhält, sich um den Titel UNESCO-Weltkulturerbe zu bewerben, erfüllt mich und alle Magdeburgerinnen und Magdeburger mit viel Freude und großem Stolz.“ Das Schiffshebewerk Rothensee ist Teil des landesweiten touristischen Netzwerkes „Das Bauhaus Dessau und die Moderne in Sachsen-Anhalt“, das die Bauhaus-Stätten in Dessau-Roßlau mit anderen prägenden Orten aus der Zeit der Moderne verbindet. Sollten beide Kandidaten tatsächlich UNESCO-Welterbe werden, würden sie die „6 STAUNENSWERTE“ erweitern. Die Investitions- und Marketinggesellschaft Sachsen-Anhalt mbH hatte im Auftrag der Staatskanzlei und Ministerium für Kultur Sachsen-Anhalt Ende des vergangenen Jahres eine Kampagne ins Leben gerufen, mit der die UNESCO-Welterbestätten gemeinsam noch weiter ins öffentliche Bewusstsein gerückt werden sollen.
Zur Webseite #6Staunenswerte:

https://www.welterbe-sachsen-anhalt.de/