Archiv der Kategorie: Städte & Orte

DrohnenflugVideo.de – Strandsolbad Leopoldshall in Staßfurt

Das einzigartige Strandsolbad in Staßfurt Leopoldshall ist immer einen Besuch wert. Mit echtem Strand und einem Salzgehalt, welcher höher als die Nordsee ist, ist es einzigartig im Salzlandkreis und ganz Deutschland.

Strandsolbad Staßfurt Leopoldshall

Das Strandsolbad entstand als Folge eines Tagesbruchs im ausgehenden 19 ten Jahrhundert. Am 26.05.1929 wurde das Bad der Öffentlichkeit übergeben. Das Strandsolbad in Staßfurt erfreut sich wegen seiner gesundheitsfördernden Wirkung großer Beliebtheit. Das klare Wasser hat einen hohen Salzgehalt. Es ist das einzige Binnensolfreibad in Mitteleuropa. Die Schwimmplattform mit Rutsche und der Spielplatz sind besonders für Kinder ein Anziehungspunkt. Auf der Sommerterrasse mit Seeblick kann man in aller Ruhe die Sonne genießen. Das Strandsolbad hat vom Saisonbeginn Anfang Mai bis Saisonende Anfang September (je nach Wetterlage) täglich von 10.00 Uhr bis 18.00 Uhr geöffnet. In den Ferien und bei sehr guter Wetterlage wird das Strandsolbad von 9.00 Uhr bis 20.00 Uhr geöffnet. Jährlich finden die beliebten Strandfeste statt. Das Strandsolbad ist eine Station der Salzigen Tour in Staßfurt.

Alwines Puppen in Magdeburg

Kostümgeschichte en miniature
Die Sammlung der Mode- und Trachtenpuppen des Kulturhistorischen Museums Magdeburg.
Die Ausstellung ist bis zum 20. Mai 2024 zu sehen. 

1905 schenkte die wohlhabende Industriellengattin Alwine Arnold (1848–1907) ihrer Heimatstadt Magdeburg eine umfangreiche Sammlung von Kostüm- und Trachtenpuppen sowie Trachten in Originalgröße für das neu zu eröffnende Kaiser Friedrich Museum, heute Kulturhistorisches Museum Magdeburg. Alwine Arnold war die Tochter des erfolgreichen Gründers und Industriellen Christian Budenberg in Magdeburg-Buckau, ältere Schwester der Unternehmerin und Maschinenfabrikantin Selma Rudolph und eine bedeutende Mäzenin des Museums. Ihr Mann Otto leitete nach dem Tod von Alwines Vater die Manometer-Fabrik Schäffer & Budenberg und brachte das Unternehmen zu Weltruhm.

Um sie vor dem Verschwinden zu bewahren, sammelten und dokumentierten Wissenschaftler und private Sammler im 19. Jahrhundert historische Kostüme und Trachten in verschiedenen Regionen Deutschlands und Europas. Bebilderte Publikationen hierzu erschienen zahlreich und waren weit verbreitet. So verwundert es nicht, dass Trachten und Kostüme um 1900 auch in die Sammlungen von Museen und deren Ausstellungsräume gelangten. In diesem Zusammenhang sind auch die Mode- und Trachtenpuppen zu sehen, die als Modelle geschaffen wurden und detailgetreu die Originale nachahmen. 1905 eröffnete das Germanische Nationalmuseum Nürnberg seinen großen Trachtensaal. Noch im selben Jahr wurde auch die Arnoldsche Sammlung von Trachten und Modellpuppen in Magdeburg präsentiert.

Aus bürgerlichem Blickwinkel verkörperten Trachten in romantischer Verklärung eine heile ländliche Gegenwelt zu Industrialisierung und Verstädterung. Mit den weit verbreiteten Abbildungen in kostüm- und trachtengeschichtlichen Publikationen und den Museumssammlungen des ausgehenden 19. Jahrhunderts manifestierten sich Stereotype, die so nicht der Realität entsprachen.

Anders als Spielpuppen, deren Kleider Kinderhänden und regelmäßigem An- und Ausziehen standhalten müssen, erfüllten Kostüm- und Trachtenpuppen eine andere Funktion. Sie waren Sammlerstücke, Erinnerungsobjekte, Ausstellungsexponate oder wertvolle Geschenke. Ihre Kleidung orientierte sich an der exakten und vollständigen Miniatur der Originale, inklusive Unterwäsche, Schuhe, Schmuck und Frisuren.

Museumsbesucher des 21. Jahrhunderts verzaubern die Puppen in den Modellkostümen vor allem durch die künstlerische, individuelle und ausdrucksstarke Gestaltung ihrer Gesichter und die Detailgenauigkeit und Detailvielfalt der Kleider im Miniaturformat. Jede Puppe ist ein kleines Individuum. Die Arnoldsche Sammlung als Ganzes ist in ihrer Qualität und ihrem Umfang, verknüpft mit der frühen Entstehungszeit, einmalig.

Zur Ausstellung erscheint ein Begleitbuch mit Fotografien von Charlen Christoph.

https://www.khm-magdeburg.de

Die Ausstellung wird gefördert von der Stiftung Kloster Unser Lieben Frauen.

Panorama.Photo – Stadtsee in der Salzstadt Staßfurt

Der Stadtsee in der Salzstadt Staßfurt.
Bis zu sieben Meter tief sind Teile der Altstadt von Staßfurt abgesunken, als Folge unsachgemäßer Sicherung der Kalistollen aus dem 19. Jahrhundert.

Mehrere hundert Gebäude, darunter die Stadtkirche und der Markt,
mussten in den vergangenen fünfzig Jahren deshalb abgerissen werden.
An dieser Stelle entstand der neue Stadt see um das Zentrum wieder aufzuwerten.

Einfach Fotos anklicken oder dem WebLink folgen:

https://deutschland-journal.de/panoramen/staedte/Stassfurt-Stadtsee.html

Eintauchen, entdecken, genießen!Preisgekröntes Magazin rundum zeigt den Landkreis Bayreuth von seiner schönsten Seite

Bayreuth (ots)Hier ist der Name Programm: rundum – Das Magazin für den Landkreis Bayreuth zeigt auf über 100 Seiten die Region in ihrer ganzen Vielfalt, von der Fränkischen Schweiz über das Bayreuther Umland bis ins hohe Fichtelgebirge. 2024 erscheint das jährliche Magazin bereits in der dritten Auflage und macht sowohl Einheimischen als auch Gästen Lust darauf, diese einzigartige Region zu entdecken.

Die neue Ausgabe des kostenfreien „rundum – Magazin für den Landkreis Bayreuth“ ist erschienen. Über 100 Seiten Menschen, Bilder, Geschichten aus dem oberfränkischen Landkreis. Bildrechte: GMK Medien.Marken.Kommunikation

Direkt zur Blätterversion von rundum – Magazin für den Landkreis Bayreuth -> https://rundum-magazin.de/ausgabe/24

„Mit rundum teilen wir unsere Begeisterung für den Landkreis Bayreuth“, so Jörg Lichtenegger, Inhaber der Design- und Digitalagentur GMK, der mit seinem Team für die Konzeption und Realisierung des seit 2022 erscheinenden Imagemagazins verantwortlich zeichnet. „Ob touristische oder kulinarische Schätze, Hidden Champions aus dem Wirtschaftsraum oder besondere Menschen und ihre Geschichten – das Magazin spiegelt wider, dass unsere Heimat ein lebens- und liebenswerter Ort mit starkem Wirtschaftspotenzial ist.“ Dass das Magazin nicht nur inhaltlich, sondern auch optisch etwas ganz Besonderes ist, bestätigt der German Design Award 2024, den GMK für das „Excellent Communications Design – Editorial“ erhalten hat.

Ausgezeichnetes Design und besondere Inhalte auf über 100 Seiten

„Dass wir jedes Jahr aufs Neue ein so einzigartiges Magazin veröffentlichen können, verdanken wir der großartigen Unterstützung der vielen engagierten Kommunen und Verantwortlichen im Landkreis und natürlich der guten Zusammenarbeit mit der Wirtschaftsförderung und dem Medienbüro des Landratsamts Bayreuth“, so Lichtenegger. Auch Landrat Florian Wiedemann zeigt sich begeistert von der neuen Ausgabe: „Im Landkreis-Magazin findet sich jeder Bürger, Tourist oder Fan der Region wieder. Denn die Themenbereiche sind vielfältig – von besonderen Sportarten über Insider-Tipps für Touren im Landkreis bis hin zu Veranstaltungen und Rezepten aus der Heimatküche ist alles dabei.“

Online und gedruckt: Hier gibt es das Magazin zum Blättern und zum Lesen

Die Printversion des Landkreis-Magazins erscheint jährlich in einer Auflage von 15.000 Exemplaren und ist ab sofort kostenlos im Bayreuther Landratsamt sowie in allen Gemeindeverwaltungen erhältlich. Zudem wird rundum unter anderem über den Einzelhandel, Gastronomie, Tourist-Informationen und weiteren publikumsintensiven Stellen in Stadt und Landkreis Bayreuth verbreitet.

Das Landkreis-Magazin rundum gibt es auch online. Highlight-Themen sowie eine Blätterversion des gesamten Magazins finden Interessierte auf der von GMK konzipierten und realisierten Website www.rundum-magazin.de.

Mehr zur Design- und Digitalagentur GMK und deren prämierten Projekten finden Sie unter: https://www.gmk.de/magazin-rundum/mai-2024

GMK. Gesellschaft für Medien. Marken. Kommunikation

http://www.gmk.de

New Nations – New Spirits: Internationaler Feuerwerkswettbewerb 2024 startet in die Saison

Hannover (ots) Am 25. Mai 2024 startet der 32. Internationale Feuerwerkswettbewerb der Hannover Veranstaltungs GmbH (HVG) in die neue Saison. Erstmals projizieren in diesem Jahr Teams aus bisher noch nie dagewesenen Länden ihr Können in Hannover. Und so steht derdiesjährige Wettbewerb unter dem Motto „New Nations – New Spirits“.

Internationaler Feuerwerkswettbewerb in den Herrenhäuser Gärten Hannover
(c) 2020 SebastianGerhard.de / mail@sebastiangerhard.de

Die fünf renommierten Pyrotechnik-Teams präsentieren an fünf Abenden zwischen Mai und September ihre spektakulären Shows in barocker Gartenkulisse – traditionell mit einem Pflichtstück (dieses Jahr ein Ausschnitt aus „Game of Thrones“, eingespielt von der NDR Radiophilharmonie) und einer Kür, bei der keine Grenzen gesetzt sind in Musikauswahl, Feuerwerkskunst und Kreativität.

Bereits beim Einlass springt der Funke dieses magischen Events über, denn im Vorprogramm erwartet die Besucher und Besucherinnen eine Sinfonie für die Sinne: Walkacts, Live-Musik, Kinderaktionen, landestypische Gastronomie und Platz zum Picknicken verkürzen die Wartezeit bis zum Höhepunkt des Abends, wenn Garten und Feuerwerk zu einer einmaligen Erfahrung verschmelzen.

„Alle fünf Teams präsentieren sich zum ersten Mal beim Internationalen Feuerwerkswettbewerb in Hannover. Ihre Shows bringen frischen Geist in die Herrenhäuser Gärten und eine beispiellose Vielfalt an Themen und musikalischer Auswahl. Auch mit dem traditionellen Pflichtstück geben wir in diesem Jahr einen neuen Takt vor – weg von Klassikern, hin zu zeitgenössischer Musik: Die NDR Radiophilharmonie wird moderne Melodien aus „Game of Thrones“ zum Besten geben“, erläutert HVG-Geschäftsführer Hans Nolte.

Die Termine 2024

25.05. Malaysia: „Die Schätze von Borneo“ (Team Red Flame Special Effects)

08.06. Estland: „Ein Abenteuer der Gefühle“ (Team Pyrocom)

17.08. Indien: „Harmonie über Horizonte hinweg“ (Team Amir Morani Fireworks)

07.09. Litauen: „Die Zukunft spielt in der Vergangenheit“(Team Vilniaus Saliutas)

14.09. Slowakei: „Verzaubertes Land“ (Team Privatex-Pyro)

Zu allen fünf Terminen präsentiert Medienpartner Radio21 einen Livestream.

Die Teams und ihre Shows

25.05.: Das Team Red Flame Special Effects aus Malaysia entwirft seit 1995 innovative Feuerwerkshows. Seit fast 30 Jahren bereisen die Pyrotechniker auch zusammen weltweit Festivals und suchen immer wieder nach Herausforderungen. Die haben sie in Hannover, wo sie erstmals zu Gast sind, gefunden. Vom Großen Garten inspiriert, ist die Show mit dem Motto „Die Schätze Borneos“ eine Hommage an die Naturwunder Malaysiens und zugleich eine Einladung dieses vielfältige Land zu entdecken. Der Inseltrip nach Borneo wird nicht zuletzt durch die begleitenden sphärischen Klänge zu einem Weg der inneren Einkehr und Ruhe.

08.06.: Das Feuerwerksteam Pyrocom aus Estland wurde im Jahr 2018 gegründet. Damit ist es vergleichsweise jung im Geschäft aber in Summe bringt die Gruppe aus leidenschaftlichen Pyrotechnikern mehr als 50 Jahre Erfahrung mit. Ihre technisch und künstlerisch hochwertigen Shows präsentieren sie auf der ganzen Welt, erstmals ist auch Hannover als Ausrichtungsort dabei. Die Balten nutzen die märchenhafte, mystische Aura von Hannovers Königlichem Garten für ihr „Abenteuer der Gefühle“ – so lautet das Motto ihrer Show. Dabei bauen sie auf dem musikalischen Pflichtstück aus „Games of Thrones“ auf und nutzen auch bei ihrer freien Musikauswahl Klänge aus dem Fantasy-Genre. Der düstere Soundtrack und das Feuerspektakel aus Drachen, Trollen und Riesen am Himmel, versetzt die Zuschauer direkt in diese fantastischen Filmwelten.

17.08.: Das indische Unternehmen Amir Morani Fireworks wurde 1937 von Gulamali Morani gegründet, später von seinem Sohn Amir und schließlich von seinem Enkel Azan übernommen. Seit 2019 arbeitet Azan mit seinem Team zusammen. Es ist erst das dritte Mal, dass die Crew an einem Feuerwerkswettbewerb teilnimmt und das erste Mal, dass sie den Himmel über Hannover erhellt. Unter dem Motto „Harmonie über den Horizont hinweg„, spiegeln bunte Pyrodesigns, begleitet von groovigen Beats aus verschiedenen Kulturen, die Vielfalt des Lebens auf allen Ebenen wider. Das Arrangement aus dynamischen Effekten und energiegeladenen Sounds ist nicht nur eine Aufforderung zum hingebungsvollen Mitschwingen, sondern vor allem auch eine Einladung, Vielfalt über Horizonte hinweg zu leben, zu respektieren und zu feiern.

07.09.: Seit 1996 arbeitet das achtköpfige Team Vilniaus Saliutas aus Litauen zusammen. Damals starteten sie mit dem Verkauf von Feuerwerkskörpern. Zunehmend wurden daraus professionelle Feuerwerksdienstleistungen, bevor sie schließlich 2013 die Firma Vilniaus Saliutas gründeten. Seitdem können die Pyroexperten eine vielfältige Galerie preisgekrönter Werke aufweisen. In Hannover gestalten die Balten unter dem Titel „Die Zukunft spielt in der Vergangenheit“ einen unvergesslichen Sommerabend. Zuschauer erwartet eine berauschende Party in der historischen Gartenkulisse, mit der die Gäste mittels modernster Feuerwerkstechnik auf einen Ball ins 18. Jahrhundert reisen. Zu dem Fest, mit Musik britischer Bands wie Queen oder den Beatles, lädt Kurfürst Georg I. aus Hannover anlässlich seiner Krönung zum König von Großbritannien 1714 ein.

14.09.: Das TeamPrivatex-Pyro, gegründet 1991 von L’ubomír Masár in Dubnica, hat sich die langjährige slowakische Feuerwerkstradition zu Eigen gemacht. Das Unternehmen befasst sich neben hochwertigen Shows als einziges in seiner Heimat auch mit der Entwicklung und Produktion neuer Pyrotechnik in eigenen Laboren. Mit vielen Innovationen hat sich die Crew um Masár zu einem weltweit bekannten Feuerwerksunternehmen etabliert.

Die Pyro-Pioniere zeigen ihr Können mit großformatigen Inszenierungen im In- und Ausland – und zum ersten Mal gehen sie nun in Hannover in den Wettbewerb.

Unter dem Motto „Verzaubertes Land“ projizieren die Slowaken die Geschichte eines Königs. Der Regent ist auf der Suche nach einem Land für sein Volk, in dem Frieden und Liebe ewig währen. Die Pyro-Effekte formieren sich zu Fontänen, Flammen, Chrysanthemen und Kometen, begleitet von dreisprachigen Gesängen (englisch, lateinisch, slowakisch).

Das Rahmenprogramm

Die Herrenhäuser Gärten repräsentieren seit mehr als 300 Jahren die feudale Lebensart im Grünen. Wie einst die Hofgesellschaft, so flanieren heute die Besuchenden zwischen prachtvollen Pflanzen, Skulpturen, Wasserspielen und der farbenfrohen Grotte der Künstlerin Niki de Saint Phalle. All das bietet die perfekte Kulisse für das Event. Dazu laden Walkacts, Live-Musik auf verschiedenen Bühnen, Comedy, Tanz, eine Zirkusshow auf der Kinderwiese und jeweils landestypische gastronomische Angebote ein, die Wartezeit bis zum Feuerwerk zu genießen. Das Programm startet mit einer Begrüßung am Haupteingang Ost um 17.45 Uhr, Einlass in den Großen Garten ist ab 18 Uhr.

Am 17.08., wenn sich das Pyroteam aus dem fernen Indien in Hannover präsentiert, gestaltet der Indische Verein Hannover e.V das Rahmenprogramm mit Musik, Tanz und Kinderaktionen mit. Damit heißt der Verband nicht nur seine von weit angereisten Landsmänner willkommen, er bringt vor allem südasiatisches Flair in den Großen Garten.

Barocke Reiterei im Großen Garten

Hannover Veranstaltungs GmbH (HVG) Fotograf: Doreen Schmidtchen

Ein einmaliges Highlight des Rahmenprogramms erwartet die Besucherinnen und Besucher am 8. Juni: An diesem Tag führt das Institut für klassische Reiterei Hannover e.V. eine beeindruckende Vorstellung historischer Barockreitkunst in den Königlichen Gärten vor. Die exquisite Darstellung der Dressurkunst aus dem 17. und 18. Jahrhundert, mit anspruchsvollen Manövern, eleganten Pirouetten und kunstvollen Seitengängen, wird von hochqualifizierten Reitern auf rund 25 prächtigen Pferden aufgeführt.

Unikate vom Feuerwerkswettbewerb

Das interkulturelle Nähprojekt „Taschentalent“ hat diverse Flaggen des Internationalen Feuerwerkwettbewerbs recycelt. Entstanden sind dabei Taschen in verschiedenen Größen, alles kreative Unikate mit einmaligen Feuerwerksmotiven vergangener Wettbewerbe. Mit den Produkten setzt die HVG gemeinsam mit dem Projekt „Taschentalent“ aus der Wedemark ein Zeichen für Integration und Nachhaltigkeit. Die Taschen (ab 13,95 Euro) sind ab sofort in der Tourist Info Hannover am Ernst-August-Platz 8 und im Online-Shop erhältlich.

Kartenvorverkauf und Ticketpreise

Die Eintrittskarten sind ebenfalls in der Tourist-Information Hannover am Ernst-August-Platz 8 oder im Online-Shop unter https://visit.ticket2go.de/#!/ erhältlich. Ein Ticket kostet 26 Euro, ermäßigt 23 Euro. Für 69 Euro gibt es eine Familienkarte für zwei Erwachsene und zwei Kinder im Alter von 6 bis 14 Jahren, für jedes weitere Kind kommt ein Aufpreis von 11 Euro dazu. Für alle fünf Veranstaltungen des diesjährigen Wettbewerbs lohnt sich eine Dauerkarte für 110 Euro. Aktuell gibt es noch knapp 40 Dauerkarten für die diesjährige Saison.

Das Paket „Hannover explosiv“ beinhaltet eine Übernachtung im Doppelzimmer eines Drei- oder Vier-Sterne-Hotels, inklusive Frühstück und Eintrittskarte für 89 bzw. 99 Euro. Mehr Infos finden Sie unter www.visit-hannover.com/feuerwerk

An- und Abreise – neues Parkleitsystem

Herrenhausen wird künftig beim verdichteten Abreiseverkehr entlastet. Ein Teil des Abreiseverkehrs wird durch unbewohntes Gebiet an der Graft vorbei über die Steintormarsch in Richtung Königsworther Platz geleitet. Wer mit dem Auto anreist, findet in den Straßen „Am Großen Garten“ westlich und „An der Graft“ östlich der Gärten sowie auf Höhe des Haupteingangs Ost Parkmöglichkeiten. Die HVG empfiehlt allen Besucherinnen und Besuchern des Feuerwerkswettbewerbs, mit öffentlichen Verkehrsmitteln anzureisen. Direkt am Haupteingang halten die Stadtbahn-Linien 4 und 5 an der Haltestelle „Herrenhäuser Gärten“. Die Eintrittskarte gilt ab drei Stunden vor Beginn des Feuerwerkswettbewerbs bis 5 Uhr am Folgetag als Fahrkarte für alle öffentlichen Verkehrsmittel im gesamten Gebiet des GVH.

57.500 erwartete Besucherinnen und Besucher

Hans Nolte: „Ich freue mich sehr auf die bisher nie dagewesenen Teams und ihre einzigartigen Shows. Schon jetzt haben wir viele Tickets an die lokalen Feuerwerks-Fans verkauft. Wir erwarten, wie im vergangenen Jahr, 11.500 internationale Gäste pro Abend, die den neuen Spirit in den barocken Gärten genießen. Mit dem globalen Großereignis bringen wir nun zum 32. Mal eine dynamische Energie an den Standort und setzen ein starkes Zeichen für den Tourismus in der Region Hannover.“

Weitere Informationen:

www.visit-hannover.com/feuerwerk

Klimaschutz kann auch günstig sein: Initiative „wirfahren“

und Fraunhofer FOKUS veröffentlichen Studie für mehr Nachhaltigkeit bei Taxis und Mietwagen

Berlin (ots)

  • Taxis und Mietwagen in Deutschland fahren jedes Jahr bis zu 3 Milliarden Kilometer. Dies hat einen großen Einfluss auf die Erreichung der Klimaziele.
  • Innovatives Konzept der Eco-Pause für mehr Nachhaltigkeit und Förderung von Gesundheit
  • Täglich rund 200.000 Kilometer unnötige Leerfahrten allein in Berlin, die ohne Kostenaufwand durch die Abschaffung der Rückkehrpflicht verhindert werden können.
Das Fraunhofer FOKUS schlägt das innovative Konzept der sogenannten „Eco-Pause“ vor. Diese kombiniert Ladeinfrastruktur mit der Möglichkeit einer angenehmen Pausengestaltung. Fahrerinnen und Fahrer haben während der Ladezeiten beispielsweise Zugang zu komfortablen Ruheräumen, Gesundheits- und Fitnessangeboten sowie zu gastronomischen Einrichtungen.
Bildrechte: wirfahren.de Fotograf: Janó Schmidt

Die Initiative „wirfahren“, der größte Zusammenschluss von Mietwagenunternehmen in Deutschland, und das Fraunhofer FOKUS veröffentlichen eine Studie zur Förderung einer nachhaltigeren Mobilität. Unter dem Titel „Transformation des Taxi- und Mietwagengewerbes“ blicken die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des Instituts auf den aktuellen Stand der Branche in Bezug auf Nachhaltigkeit und analysieren Wege und Konzepte, die helfen können, den Wandel zur „grüneren Mobilität“ voranzutreiben.

„Diese Studie ist der Startpunkt, um Mobilität – vor allem im Taxi- und Mietwagenbereich – neu, modern und nachhaltig zu denken“, sagt Thomas Mohnke, Sprecher der Initiative „wirfahren“. „Das Fraunhofer FOKUS präsentiert innovative Konzepte und konkrete Handlungsempfehlungen an Unternehmen und Politik. Jetzt liegt es an uns, diese umzusetzen, denn in Sachen Klimaschutz ist es bereits fünf vor zwölf!“

Mit der Eco-Pause den Anteil elektrischer Fahrzeuge steigern

Die Studie zeigt auf, dass das Taxi- und Mietwagengewerbe als Teil des Verkehrssektors einen entscheidenden Einfluss auf das Erreichen der Klimaziele hat. Denn der gesamte Verkehrssektor steht für 20 Prozent aller Treibhausemissionen in Deutschland. Taxis und Mietwagen legen jedes Jahr insgesamt zwischen 2,5 und 3 Milliarden Kilometer in Deutschland zurück. Gleichzeitig kommt die Studie zum Ergebnis, dass lediglich rund 17 Prozent der Taxi- und Mietwagenfahrzeuge einen elektrischen Antrieb haben. Hier liegen enorme Potenziale zur Reduktion von CO2-Emissionen.

Um die Transformation zu einer nachhaltigeren Mobilität zu schaffen, untersuchten die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler technologische Lösungen wie batterieelektrische Fahrzeuge und Brennstoffzellenfahrzeuge. Sie schätzen dabei batterieelektrische Antriebe als die am besten geeignete Lösung für emissionsfreie Mobilität ein. Darüber hinaus wurden innovative Ladetechnologien, wie das induktive Laden oder der Batteriewechsel, genauer analysiert. Auf dieser Grundlage schlägt Fraunhofer FOKUS das innovative Konzept der sogenannten „Eco-Pause“ vor. Diese Idee, die speziell für das Taxi- und Mietwagengewerbe entwickelt wurde, adressiert sowohl die Herausforderungen beim Wandel zu mehr Elektromobilität als auch die Bedürfnisse der Fahrerinnen und Fahrer. Die Eco-Pause kombiniert Ladeinfrastruktur mit der Möglichkeit einer angenehmen Pausengestaltung. Fahrerinnen und Fahrer haben während der Ladezeiten beispielsweise Zugang zu komfortablen Ruheräumen, Gesundheits- und Fitnessangeboten sowie zu gastronomischen Einrichtungen. Weiterhin können sie sich hier als eine Art Begegnungsstätte auch untereinander austauschen. Die Infrastruktur könnte an bestehende Ladeinfrastruktur oder Tankstellen angeschlossen werden oder an Orten wie Flughäfen oder Bahnhöfen entstehen.

Große CO2-Einsparung ohne Kosten durch Abschaffung der Rückkehrpflicht

Darüber hinaus haben sich die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler die Auswirkungen eines Gesetzes angeschaut, das in den 1980er-Jahren erlassen wurde: die sogenannte Rückkehrpflicht für Mietwagen. Die besagt, dass Fahrerinnen und Fahrer von Mietwagenunternehmen nach einem abgeschlossenen Auftrag zu ihrem Betriebssitz zurückfahren müssen – es sei denn, es liegt ein Folgeauftrag vor.

Auf Grundlage von realen Datensätzen erstellte das Fraunhofer FOKUS eine Simulation, die aufzeigt, welche enormen Auswirkungen die Rückkehrpflicht auf Verkehr und Umwelt hat. Sie zeigt, dass etwa 30 Prozent aller Fahrstrecken im Mietwagengewerbe durch die Rückkehrpflicht entstehen. Allein in Berlin sind das täglich fast 200.000 Kilometer an unnötigen Leerfahrten. Dies entspricht fünf Erdumrundungen pro Tag. Die durch die Abschaffung eingesparten Emissionen sind signifikant. Darüber hinaus würde auch der Verkehr in der Hauptstadt entlastet: Mehr als ein Prozent der gesamten Verkehrsmenge würde bei der Abschaffung der Rückkehrpflicht entfallen. Hochgerechnet auf ganz Deutschland würden sich enorme Einsparpotenziale ergeben – und das zum Nulltarif.

Dr. Ilja Radusch, Leiter des Geschäftsbereichs Smart Mobility am Fraunhofer-Institut FOKUS, sagt: „Die Simulation ist ein wichtiges Planungstool für die Abschätzung und Bewertung von Maßnahmen zur Förderung des Klimaschutzes. Grundlage hierfür bilden umfangreiche Basisszenarien, die die Realität genau als digitalen Zwilling der Stadtmobilität abbilden.“

„Wir diskutieren laufend über Möglichkeiten, CO2-Emissionen zu reduzieren. Die Zahlen zeigen nun eindrücklich, dass die Abschaffung der Rückkehrpflicht eine zwingende und einfache Maßnahme darstellt, um dabei zu helfen, unsere Klimaziele zu erreichen. Und das Beste daran: Sie kostet den Steuerzahler keinen Cent,“ erklärt Mohnke, „Neben der sofortigen Einsparung würde die Aufhebung der Rückkehrpflicht auch den Umstieg auf Elektrofahrzeuge enorm erleichtern, die aufgrund ihrer noch geringen Reichweite für den kommerziellen Einsatz nicht wirtschaftlich sind.“

Über die Initiative „wirfahren“

wirfahren ist der größte Zusammenschluss von Mietwagenunternehmen in Deutschland. Als Interessenvertretung vertritt die Initiative die Anliegen der Unternehmen und ihrer mehr als 45.000 Fahrerinnen und Fahrer. Dabei beschäftigt sie sich mit allen relevanten Fragestellungen der Branche und vertritt die Meinungen nach außen. wirfahren informiert darüber hinaus über die Leistungen und Zukunftsprojekte der deutschen Mietwagenunternehmen und unterstützen bei der Verbesserung der Servicequalität, der Sicherheit der Personenbeförderung und beim Wandel zu mehr nachhaltiger Mobilität.

Schnelle medizinische Hilfe aus der Luft für die Menschen in Berlin und Umgebung

DRF Luftrettung weiht ihre Station in Berlin-Buch ein

Filderstadt (ots) Seit Anfang des Jahres ist im Himmel über Berlin ein neuer Rettungshubschrauber im Einsatz: der von der DRF Luftrettung betriebene Christoph 100. In Anwesenheit des Staatssekretärs für Inneres des Landes Berlin, Christian Hochgrebe, und zahlreicher Vertreter aus der Politik und der Region fand heute die offizielle Einweihung der Station in Berlin-Buch statt.

Vlnr: Dr. Karsten Homrighausen, Landesbranddirektor Berlin, Prof. Dr. Sebastian Heumüller, Klinikgeschäftsführer und Geschäftsführer der Helios Region Ost, Carmen Bier, Geschäftsführerin Helios Klinikum Berlin Buch, Dr. Krystian Pracz, Vorstandsvorsitzender DRF Luftrettung, Generalarzt Dr. Ralf Hartmann, Kommandeur und Ärztlicher Direktor des Bundeswehrkrankenhauses Berlin, Dr. Eiko Spielmann, Stellvertretender Ärztlicher Leiter Rettungsdienst der Berliner Feuerwehr, Christian Hochgrebe, Staatssekretär für Inneres des Landes Berlin in der Senatsverwaltung für Inneres und Sport des Landes Berlin (Quelle DRF Luftrettung/Foto Niklas Schader)

Rund 150 Gäste waren der Einladung zu dem Festakt an der Station Berlin-Buch gefolgt, zu dem die DRF Luftrettung gemeinsam mit der Berliner Feuerwehr und dem Bundeswehrkrankenhaus Berlin eingeladen hatte. Dr. Krystian Pracz, Vorstand der DRF Luftrettung, hieß die Anwesenden im Hangar der neu errichteten Station willkommen: „Es ist unser zentraler Auftrag, Menschen in medizinischen Notsituationen die beste und schnellstmögliche Hilfe zukommen zu lassen. In den ersten vier Monaten wurde Christoph 100 zu rund 500 Einsätzen alarmiert – hinter dieser bloßen Zahl steht für die DRF Luftrettung jeder einzelne Mensch, den wir schnell versorgen und bei Bedarf in eine Klinik bringen konnten“. Außerdem wies Dr. Krystian Pracz auf die Besonderheiten und das Einsatzspektrum der Station hin: „Unser Rettungshubschrauber Christoph 100 ist von 6 bis 22 Uhr verfügbar, so dass wir eine Zeitspanne abdecken, in der erfahrungsgemäß die meisten Notfälle stattfinden. Rund 100 Einsätze haben wir in den ersten Monaten in der Dunkelheit geleistet“.

Christian Hochgrebe, Staatssekretär für Inneres des Landes Berlin in der Senatsverwaltung für Inneres und Sport des Landes Berlin, betonte in seiner Ansprache vor allem die Bedeutung des neu errichteten Hubschrauberstandorts für die Menschen in Berlin und dem Umland: „Die DRF Luftrettung ist ein zuverlässiger Partner der Notfallrettung in Berlin. Das beweist das Team des Intensivtransporthubschraubers Christoph Berlin seit fast 30 Jahren. Ich freue mich sehr, dass der neue Christoph 100 in Berlin auch in Zukunft eine exzellente Notfallversorgung ermöglicht. Mein Dank gilt allen Luftrettungsteams mit ihren ‚fliegenden Intensivstationen‘, deren Dienst im Notfall und in der Krise unverzichtbar ist.“

Stellvertretend für die Berliner Feuerwehr und das Bundeswehrkrankenhaus, die jeweils zur Hälfte die Notärzte und Notfallsanitäter an Bord von Christoph 100 stellen, sprachen Dr. Eiko Spielmann, Stellvertretender Ärztlicher Leiter Rettungsdienst der Berliner Feuerwehr und Generalarzt Dr. Ralf Hartmann, Kommandeur und Ärztlicher Direktor des Bundeswehrkrankenhauses Berlin. Sie betonten, ebenso wie Carmen Bier, Geschäftsführerin des Helios Klinikums Berlin-Buch, die partnerschaftliche Zusammenarbeit und die hohe Qualität der Patientenversorgung.

Die Station Berlin-Buch

Beauftragt durch die Berliner Senatsverwaltung für Inneres und Sport, hat die DRF Luftrettung am 02. Januar 2024 den Dienstbetrieb von Christoph 100 in Berlin-Buch aufgenommen. Die Station ist als einzige der deutschen Stationen mit Randzeitenerweiterung ganzjährig von 6:00 Uhr morgens bis 22:00 Uhr einsatzbereit. Einsätze in der Dunkelheit fliegen die Piloten mit Nachtsichtgeräten, sogenannten Night Vision Goggles. Christoph 100 wird als schneller Notarztzubringer in der Notfallrettung alarmiert. Einsatzorte im Umkreis von 60 Kilometern kann die rot-weiße Maschine, die während ihrer Einsatzbereitschaft mit zwei Piloten, einem Notarzt und einem Notfallsanitäter besetzt ist, in maximal 15 Flugminuten erreichen. Darüber hinaus kann Christoph 100 bei Bedarf für Intensivtransporte zum Einsatz kommen.

Über die DRF Luftrettung

Die DRF Luftrettung mit Sitz in Filderstadt ist eine der größten Luftrettungsorganisationen Europas. Von 32 Stationen an 30 Standorten in Deutschland aus starten die Hubschrauber und Ambulanzflugzeuge der gemeinnützigen Organisation zu ihren Einsätzen. Hierzu gehören Einsätze in der Notfallrettung, Verlegungsflüge von kritisch kranken oder verletzten Personen zwischen Kliniken und Rückholungen von Patientinnen und Patienten aus dem Ausland. An zwölf dieser Stationen sind die Crews rund um die Uhr einsatzbereit, an einer weiteren Station ist die Besatzung im Tagbetrieb mit erweiterten Randzeiten (06:00 bis 22:00 Uhr) einsatzbereit. An vier Standorten kommen Hubschrauber mit Rettungswinde zum Einsatz. Insgesamt leistete die DRF Luftrettung 36.413 Einsätze im Jahr 2023. Für den kontinuierlichen Ausbau ihrer lebensrettenden Aufgabe ist die gemeinnützige Luftrettungsorganisation auf finanzielle Unterstützung angewiesen. Rund 400.000 Fördermitglieder weiß der DRF e.V. bereits an seiner Seite. Mehr Informationen unter www.drf-luftrettung.de

Völkerball A Tribute To Rammstein in Leipzig

Am 23.05.2025 im Haus Auensee, in Leipzig

Völkerball – Feuer + Flamme Tour

Es erwartet euch eine neue, energiegeladene Show mit noch mehr Feuer, Sound und Emotionen. Mit „Feuer und Flamme“ haben sich Völkerball, in ihrer charakteristischen Art, erneut weiterentwickelt und liefern, sogar für den alt eingesessen Fan, viele neue Überraschungen.

Die neu zusammengestellte Setlist bietet einen abwechslungsreichen Mix aus aktuellen Stücken und altbekannten Hits. Dabei haben Völkerball ihr, bereits umfangreiches Rammstein – Repertoire nochmals erweitert. Erlebe die ultimative Hommage an die erfolgreichste deutsche Rockband aller Zeiten. Völkerball bringen das authentische Rammstein-Erlebnis auf die Bühne. Mit beeindruckenden Pyro-Effekten, mitreißender Energie und einer scharfen Performance, wird diese Show zu einem spektakulären Erlebnis für alle Rock- und Rammstein-Liebhaber. Sei dabei, wenn Völkerball auch in deiner Stadt mit „Feuer + Flamme“, ihrer neuen Show die Bühne rockt und für ein unvergessliches Live-Erlebnis sorgt! Sichere noch heute deine Tickets für einen Abend voller Musik, Energie und unvergleichlicher Atmosphäre.

Der allgemeine Vorverkauf startet am Freitag, 10.05.2024 um 12 Uhr. Die Tickets sind an allen Vorverkaufsstellen und wie immer sicher und direkt beim Veranstalter unter www.mawi-concert.de erhältlich.
Tickethotline 0341 – 98 000 98.

DrohnenflugVideo.de – Wasserturm in Athensleben OT von Staßfurt im Salzlandkreis

Der Ort Athensleben wird erstmals urkundlich im Jahr 1174 als Atteneslove und kirchlich im Jahr 1195 in einer Urkunde des Klosters „Unser Lieben Frauen“ in Magdeburg als Athensleue erwähnt.

DrohnenflugVideo.de – Wasserturm in Athensleben OT von Staßfurt im Salzlandkreis

Bis zum Jahre 1342 gehörte Athensleben zu Anhalt, danach politisch zu Magdeburg, kirchlich aber noch zu Halberstadt. Seit 2003 gehört Athensleben als Ortsteil zu Staßfurt. Der alte Wasserturm in Athensleben wurde im Jahr 1912 erbaut. Dieser wurde zu einem Aussichts turm umgebaut und ist seit dem Jahr 1998 ein interessantes Wanderziel geworden. Leider kann er jedoch nicht oft bestiegen werden, weil er nur unregelmäßig geöffnet wird. Die Parkanlage im Umfeld vermittelt dem Besucher eine beschauliche Ruhe.

Internationale Stars erleben und Festival-Stimmung genießen Hafengeburtstag Hamburg vom 9. bis 12. Mai 2024

Party der Extraklasse

Hamburg (ots) Internationale Stars wie Scooter und DJ Alle Farben rocken den HAFENGEBURTSTAG HAMBURG und zahlreiche Partner engagieren sich, um gemeinsam mit den Gästen ein spektakuläres Fest zu feiern.

Festivalstimmung beim Hafengeburtstag Hamburg vom 9. bis 12. Mai 2024
Bildrechte: Hamburg Messe und Congress GmbH Fotograf: Romanus Fuhrmann

Die Shows mit den Stars, Feuerwerk und Drohnenshow, die Konzerte auf den zahlreichen Bühnen entlang der Elbe und das internationale Lettland Festival sorgen für einen erlebnisreichen Landgang. Vom 9. bis 12. Mai verwandelt der 835. HAFENGEBURTSTAG HAMBURG das Elbufer vier Tage lang in eine einzigartige Open Air Festivalfläche. Auf der Elbe wird eine schwimmende Bühne für zwei neue Abendshows eingerichtet. Gefeiert wird von der Fischauktionshalle bis zur Elbphilharmonie Hamburg sowie im Traditionsschiffhafen, in der Speicherstadt, im Hansahafen und im Museumshafen Oevelgönne.

Elbe in Concert – Die spektakuläre Geburtstagsshow mit Feuerwerk

„It’s showtime!“, wenn am Freitag um 20:45 Uhr das Programm beginnt und Hamburgs Musical-Stars für Gänsehaut-Momente sorgen. Mit Ausschnitten aus den Musicals DER KÖNIG DER LÖWEN, DIE EISKÖNIGIN, HERCULES und dem neuen Hit-Musical & JULIA, das mit Songs von Bon Jovi, Katy Perry, und Justin Timberlake im Herbst seine Deutschlandpremiere feiern wird, verzaubert Stage Entertainment den Hamburger Hafen.

Mit großen Emotionen und guter Stimmung geht es auf der gigantischen Bühne weiter, wenn die kultigen Hamburger Goldkehlchen auftreten und mit ihrem Chor-Gesang das Publikum zum Mitsingen animieren. Die Party erreicht gegen 21.35 Uhr mit der Live-Performance der bekannten Band Scooter mit Frontmann H.P. Baxxter ihren Höhepunkt. Zeitgleich wird das große Geburtstagsfeuerwerk gestartet und der Himmel über der Elbe verwandelt sich in ein atemberaubendes, funkelndes Lichtermeer. Die Kombination von Musik mit Feuerwerk-Effekten sorgt bei den Gästen für ein unvergessliches Erlebnis.

Magische Lichtillumination und Musikshow von AIDA Cruises

Am Sonnabend lädt AIDA Cruises, erneut Sponsor des HAFENGEBURTSTAG HAMBURG, auf der schwimmenden Bühne vor den Landungsbrücken zu einem besonderen maritimen Highlight ein. Ab 22.30 Uhr wird das Kreuzfahrtschiff AIDAprima mit einer Lichtershow eindrucksvoll inszeniert. Für die musikalische Untermalung dieses besonderen Momentes sorgt Kult-DJ Alle Farben, der von der schwimmenden Bühne spielen und die Lichtinszenierung soundgewaltig begleiten wird. Parallel dazu erleben die Gäste am Nachthimmel eine Drohnenshow, die das Erlebnis aus Licht, Farben und Musik perfekt macht.

Das neue Festival für Kleinkunst & Musik erleben

Auf dem Gelände des Fischmarktes erleben die Festivalgäste neben dem neuen Frühlingsflohmarkt die Premiere des Hafenzirkus. Das Internationale Festival für Kleinkunst & Musik sorgt mit Artisten und Straßenkünstlern, wie Zauberern, Clowns, Malern und Bildhauern, für einen kurzweiligen Zeitvertreib. Für das leibliche Wohl der Besuchenden hält das Internationale Street-Food-Festival kreative Köstlichkeiten aus aller Welt bereit. Jeden Abend gibt es Live-Musik auf der Hafenzirkus-Bühne mit The Greyhounds, NATIVO, Campfire Cavaliers und als Highlight am Freitagabend um 19 Uhr: Der Hamburger Singer und Songwriter Jules Atlas mit Band.

30 Konzerte an den Landungsbrücken

Ob Rock, Pop, Punk, Ska oder Rockabilly, die Partygäste können beim „An den Landungsbrücken Open Air“ an vier Tagen über 30 Konzerte genießen. Erwartet werden unter anderem die Indie-Pop Band RAUM27, 5th Avenue, POWERSLAVE (Iron Maiden), BON SCOTT (AC/DC), Rantanplan und CHEVY DEVILS. Moderiert wird das Musikspektakel vom NDR.

Der Heimathafen rockt

Live-Musik vom Radiosender Rock Antenne Hamburg präsentiert der Heimathafen Hamburg zwischen dem Beachclub Strand-Pauli und dem Fischmarkt. Die Partygäste freuen sich auf Rock Pauli, Hitfluenzer, Afterburner, Rossi & Offel, Rockhouse Brothers, Aurel und Boerney & the Tri Tops, die kultige Partyband von der Reeperbahn.

Musik und internationales Flair beim Lettland Festival

Beim Lettland Festival können die Gäste mehr über die lettische Kultur, Lebensart und Kulinarik erfahren. Gezeigt werden Kunst und Design, darunter Schmuck und Keramik, das fast vergessene Korbflechter-Handwerk und Tanztraditionen. Köstliche Kreationen lettischer Straßenküchen laden zum Probieren ein. Auf der Bühne wird ein breites Musikspektrum geboten. Von Klassik über Rock bis zu Indie Musik und volkstümlichen Liedern „Dainas“ ist alles dabei. Zu den Highlights gehören die Bands CARNIVAL YOUTH und DAGAMBA. Weitere Informationen über den Länderpartner Lettland unter: www.hafengeburtstag.hamburg

Hamburg Messe und Congress GmbH

http://www.hamburg-messe.de

Bundespolizei Direktion München: Platzkonzert des Bundespolizei Orchesters in Garmisch-Partenkirchen

Garmisch-Partenkirchen (ots) Am Samstag, den 4. Mai, tritt das Münchner Bundespolizeiorchester in Garmisch-Partenkirchen auf. Die rund 40-köpfige Besetzung spielt ab 10:30 Uhr am Michael-Ende-Platz in der Fußgängerzone (Am Kurpark).

Am 4. Mai findet in der Garmisch-Partenkirchner Fußgängerzone (Am Kurpark) ab 10:30 Uhr ein Platzkonzert des Bundespolizeiorchesters München statt. Der Eintritt ist frei.

Das Repertoire des renommierten symphonischen Blasorchesters ist vielfältig. Es reicht von Opernmelodien über Konzertmärsche und volkstümliche Musik bis hin zu Film- oder Pop-Musik. Dementsprechend abwechslungsreich wird das Programm des etwa eineinhalbstündigen Platzkonzerts sein: Gespielt werden unter anderem der Blumenwalzer (Tschaikowsky), ausgewählte Titel aus der West Side Story (Bernstein), der Säbeltanz (Khachaturjan) oder auch das Thema aus Independence Day (Arnold).

Die Bundespolizeiinspektion Rosenheim lädt zusammen mit seinem Garmisch-Partenkirchner Revier herzlich zu diesem musikalischen Highlight ein. Der Eintritt ist frei.

Weitere Informationen erhalten Sie
über oben genannte Kontaktadresse oder unter www.bundespolizei.de
sowie unter www.x.com/bpol_by .

Reul plant dritte Waffenverbotszone für Köln -„Ständigem Unsicherheitsgefühl der Bürgerinnen und Bürger begegnen“

Köln (ots) In Köln wird es auf dem Wiener Platz im Stadtteil Mülheim eine Waffenverbotszone geben. „Wenn ein ständiges Unsicherheitsgefühl für die Bürgerinnen und Bürger am Wiener Platz bereits zu einer gewissen Normalität geworden ist, dann ist etwas gehörig schiefgelaufen“, sagte NRW-Innenminister Herbert Reul dem „Kölner Stadt-Anzeiger“ (Samstag-Ausgabe).

Mit der Einrichtung einer Videobeobachtungsanlage sowie einer starken Präsenz vor Ort sei die Kölner Polizei „schon einen ersten Schritt“ gegangen, um den Problemen vor Ort zu begegnen, sagte der CDU-Politiker der Zeitung. „Jetzt soll mit der Einrichtung einer Waffenverbotszone der nächste Schritt gegangen werden“, fügte Reul hinzu. „In solchen sozialen Brennpunkten kann Polizeiarbeit aber nur ein Teil der Lösung sein“, so der NRW-Innenminister. Die Polizei setze auf die Unterstützung durch die Stadt und Lokalpolitik.

In Köln gibt es bereits seit 2021 in Bereichen der Ringe sowie auf der Partymeile Zülpicher Straße Waffenverbotszonen. Dort ist das Mitführen von Waffen, Messern, Reizgas und anderen gefährlichen Gegenständen untersagt.

Kölner Stadt-Anzeiger

http://www.ksta.de

Entdecken Sie den Zauber des Frühlings im Ostseebad Kühlungsborn

Kühlungsborn (ots) Im Frühling erwacht das Ostseebad Kühlungsborn zu neuem Leben und entfaltet seinen zauberhaften Charme entlang der malerischen Küste. Mit dem Duft von frischer Meeresluft und blühenden Blumen verspricht diese Jahreszeit unvergessliche Erlebnisse für alle Sinne. Ein Spaziergang entlang der Strandpromenade und Aktivitäten in der Natur laden dazu ein, die Schönheit dieser idyllischen Küstenregion zu entdecken.

Entdecken Sie den Zauber des Frühlings im Ostseebad Kühlungsborn .
Bildrechte: Europa Hotel Kühlungsborn – Hotelbetriebsgesellschaft mbH

Das Ostseebad Kühlungsborn, an der wunderschönen deutschen Ostseeküste gelegen, ist ein bezauberndes Reiseziel, das zu jeder Jahreszeit seinen eigenen Charme versprüht. Doch besonders im Frühling entfaltet dieses idyllische Küstenstädtchen seine ganze Pracht und bietet Urlaubern eine Vielzahl von Aktivitäten und Erlebnissen, die den Aufenthalt unvergesslich machen.

Ein Grund, warum sich ein Frühlingsurlaub in Kühlungsborn lohnt, ist das angenehme Wetter. Die Temperaturen steigen langsam, die Natur erwacht aus dem Winterschlaf und die Tage werden länger. Es ist die perfekte Zeit, um entlang der Ostseeküste zu spazieren, frische Meeresluft zu genießen und die ersten warmen Sonnenstrahlen zu erleben. Das milde Frühlingsklima schafft ideale Bedingungen für Outdoor-Aktivitäten aller Art.

Golf, Tennis oder Segeln sind nur einige der Aktivitäten, durch die keine Langeweile aufkommen wird. Radfahren entlang der gut ausgebauten Radwege ist sehr beliebt, um die reizvolle Umgebung zu erkunden und frische Ostseeluft zu schnuppern. Für Naturliebhaber bieten sich auch Ausflüge in die umliegenden Wälder und Naturschutzgebiete an, wo eine Vielzahl von Wanderwegen durch idyllische Landschaften führen. Vogelbeobachtung, Picknicks im Grünen und entspannte Stunden in der Natur sind nur einige der Möglichkeiten, die sich im Frühling in Kühlungsborn bieten.

Ein Aufenthalt im 4 Sterne Superior Europa Hotel Kühlungsborn ist besonders empfehlenswert für einen Frühlingsurlaub. Dieses erstklassige Hotel bietet seinen Gästen nicht nur luxuriöse Unterkünfte, sondern auch eine Vielzahl von Annehmlichkeiten, die den Aufenthalt zu einem unvergesslichen Erlebnis machen. Die großzügigen Zimmer und Suiten sind elegant eingerichtet und bieten einen atemberaubenden Blick auf die Ostsee oder ins Grüne.

Lassen Sie sich in der neuen und innovativen Gastronomielandschaft mit kulinarischen Köstlichkeiten verwöhnen. Frische, regionale Zutaten werden in der Brasserie Belon’s, im Ribs & Bones – American Steakhouse und im Barista’s Kaffeehaus & Cocktailbar zu köstlichen Gerichten verarbeitet, die selbst anspruchsvollste Gaumen begeistern. Nach einem ereignisreichen Tag können Gäste zudem in der hoteleigene „Kleine Auszeit-Saunalandschaft“ entspannen und sich bei wohltuenden Massagen und Anwendungen verwöhnen lassen.

Insgesamt bietet ein Frühlingsurlaub im Ostseebad Kühlungsborn eine ideale Möglichkeit, dem Alltag zu entfliehen, die Natur zu genießen und neue Energie zu tanken. Mit seinen vielfältigen Aktivitäten, dem angenehmen Frühlingswetter und dem erstklassigen Europa Hotel Kühlungsborn als Unterkunft ist dieses idyllische Küstenstädtchen das perfekte Reiseziel für einen unvergesslichen Urlaub im Frühling.

Weitere Informationen unter: https://www.europa-hotel.de/

Der Frühsommer im egapark lässt keine Wünsche offen

Erfurt (ots) Comic-Helden, kreative Lebensart und ein Fest für die Königin der Blumen

Rosengarten egapark, Neugestaltung 2020-21, 4000 Rosen in mehr als 400 Sorten auf 15.000 m² Bildrechte: egapark Erfurt Fotograf: Steve Bauerschmidt

Den Sommer kann man kaum schöner genießen als im 36 Hektar großen Blumenparadies, dem egapark Erfurt. Der Gartenpark hat als Reiseziel einiges zu bieten: Europas größtes, ornamental bepflanztes Blumenbeet mit mehr als 125.000 jahreszeitlich wechselnden Blühschönheiten, besonders gestaltete Themengärten, und in Zusammenarbeit mit Fleuroselect mehr als 50 Sonnenblumensorten, die den Park in den kommenden Wochen zum Strahlen bringen.

Cosplay

Der egapark hat sich auch als atmosphärischer Veranstaltungsort einen Namen gemacht. Der Comicpark 2024 steht vor der Tür und verspricht ein Wochenende voller Superhelden, Schurken und unvergesslicher Abenteuer! Die Fans von Comic und Anime, Cosplayer aus Nah und Fern treffen sich am 25. und 26. Mai 2024 im egapark zum Comicpark. Mangakünstler, Comiczeichner, Walking Acts und bekannte Synchronsprecher aus Film sowie Fernsehen begeistern an diesen zwei Tagen die Szene. Dazu gesellen sich Händler und Verlage, Workshops und ein buntes Bühnenprogramm mit allem, was das Cosplayerherz begehrt.

Sport

Sport und Bewegung stehen am 1. Juni zum Sportvereinstag im Mittelpunkt. Der egapark bietet mit ausgedehnten Rasenflächen, Sportfeld, Kletterfelsen und Bühne ideale Voraussetzungen für Sport im Grünen. Kinder und Eltern sind eingeladen zu verschiedene Sportarten und Mitmachangeboten wie Kinderdisco und Riesenspielgeräte. Mit dabei ist die TanzAlarm Show mit KIKA-Star Singa Gätgens und dem Tanztapir.

Rosengartenfest & Kreativgartenfestival

Zum Rosengartenfest am 9. Juni wird der Blütenteppich für die Königin der Blumen ausgerollt. 4000 Rosen überziehen im Sommer den Rosengarten mit ihren majestätischen Blüten und intensivem Duft. Sie sind der blühende Rahmen für ein königliches Fest mit Musik, Theater, Lesungen, Workshops, Führungen & Vorträgen mit viel Wissenswertem rund um die Rose.

Handgemachte Musik, DJ’s,Tanzaktionen, Theater, Workshops und überraschende nachhaltige Ideen in einer rundum entspannten Atmosphäre verspricht das Kreativgartenfestival am 27. und 28. Juli.

Im Blütenmeer

Blütenparadies egaparkMehr als 125.000 Pflanzen gestalten auf dem Großen Blumenbeet den Sommerlook. Sommerastern, Verbenen, Duft- und Buntnesseln, Sonnenhut, Zinnien, Studentenblumen, Löwenmaul, Kapuzinerkresse, Mittagsgold und Dahlien geben den Ton auf 6000 m² an. In die Blumenvielfalt in Form schwingender Farbstreifen sind Lampenputzergras oder Zier-Süßkartoffeln eingefügt. Auf den durchlaufenden Rasenstreifen können die Besucher dem duftenden Blütenmeer ganz nah kommen, riechen, Fotos machen oder die vielen Insekten im Beet beobachten, die diese Sortenvielfalt ebenso schätzen.

Auf der Staudenschau entlang der Wasserachse wird jetzt bis zum Herbst durchgeblüht. Pflanzen der Prärie, der Steppe und des mediterranen Raumes sind hier attraktiv kombiniert. Sie alle kommen mit Trockenheit und Hitze gut zurecht, die Staudenschau ist ein Beispiel, wie sich Gartengestaltung dem Klimawandel anpassen kann. Im Japanischen Garten wird das Blütenmeer der Japanischen Zierkirschen abgelöst von den Blüten der Azaleen, die in großer Zahl in riesigen Polsterstauden die Gestaltung des Gartens prägen. Auch in den anderen Themengärten werden Blühvorbereitungen getroffen: 4000 Rosen überziehen im Sommer den Rosengarten mit ihren majestätischen Blüten und intensivem Duft. Im Irisgarten beginnt ab April die kurze Blütezeit der Schwertlilien in Weiß, Gelb, Braun, Orange oder Violett. Der Frühsommer ist auch die Zeit der Lilien. Die edlen Blumen werden in einem eigenen Themengarten mit Wasserspielen in Szene gesetzt.

Schlechtes Wetter gibt es nicht!

Bei jedem Wetter ist das Wüsten- und Urwaldhaus Danakil mit der spannenden Tour auf den Spuren des Wassers immer einen Besuch wert. In den zwei Klimazonen, die so auf der Erde nicht nebeneinander existieren, gehen die Besucher auf die spannende Suche nach dem Wasser. Ob Wassermangel oder -überfluss, für beides gibt es im Haus Protagonisten mit besonderen Strategien. Verbunden werden die gegensätzlichen Welten durch die bunte Welt der Schmetterlinge.

Herrschaftlich grün! Ein Spaziergang durch die Gartenkultur Thüringens

Wenn der Frühjahrsflor auf dem Großen Blumenbeet in den Sommerlook wechselt, lädt vom 4. Mai bis 9. Juni 2024 in Halle 1 eine fantasievolle Blumenschau zu einem kurzweiligen Spaziergang durch formale und landschaftliche Gärten aus herrschaftlichen Zeiten ein. Inspiriert durch den Reichtum der Thüringer Gärten und Schlossparks werden auf 600 Quadratmetern verschiedene Anlagen in Miniaturform umrahmt von einer ganz besonderen Bepflanzung und Floristik präsentiert. Eine Ausstellung der Stiftung Thüringer Schlösser und Gärten macht auf weitere imposante Gartenanlagen Thüringens neugierig.

egapark-Express kostenlos und Führungen durchs Danakil

Während die Gärtner fleißig den Sommerlook des Großen Beetes gestalten und dazu mehr als 100.000 Sommerblumen in die Erde bringen, können sich die Besucher vom 7. bis 24. Mai auf zwei besondere Angebote freuen. Der egapark-Express dreht ganz leise und emissionsfrei seine Runden durch den Park und kann kostenfrei benutzt werden. Täglich 11 Uhr lockt eine geführte Entdeckungsreise durch Wüste und Urwald. Im Rahmen einer sechzigminütigen Tour durch das Danakil erfahren die Teilnehmer viele spannende Details zur Flora und Fauna des weltweit einzigartigen Klimazonenhauses, lernen die Bewohner der Tropen- und Wüstenlandschaft kennen und folgen der spannenden Spur des Wassers.

Familien im Mittelpunkt

Der egapark ist mit seinen ausgedehnten Rasenflächen, Thüringens größtem Spielplatz mit Badebecken und Matschplatz (ab Anfang Mai), dem Kinderbauernhof, dem Waldpark mit sprechenden Bäumen, dem Danakil voller besonderer Erlebnisse und vielen anderen Familienangeboten ein Paradies für Groß und Klein.

Nach der Winterpause wurde der Lesebaum neu dekoriert. Das Buch der Geschichten wird am 11. Mai 2024, 15:00 Uhr, erstmals wieder aufgeschlagen. Dann kommen jeden zweiten Samstag die lustigen, spannenden, märchenhaften Geschichten und Theaterstücke wieder zurück in den Gartenpark bis zum 21. September 2024.

Unser Tipp: Familienwochen (25. – 30.6./22. – 28.7./17. – 22.9.) mit 20% Rabatt auf die Familientageskarte und die Familientageskarte Mini

AOK Plus Gesundheitsangebote

Sport an der frischen Luft, direkt auf dem samtweichen Rasen – dazu lädt der egapark in Kooperation mit der AOK Plus ab 2. Mai zweimal pro Woche ein. Insgesamt 43mal wird bis Ende September dienstags Yoga und donnerstags BodyBalance auf der Wiese am AOK-Pavillon angeboten. Mitmachen kann, wer Lust auf Sport hat, einfach 17:30 Uhr die eigene Matte auf der Wiese ausrollen. Besonders Saisonkarten- und Jahreskarteninhaber profitieren von diesem Angebot.

www.egapark-erfurt.de

Nach fünf Jahren Pause: Das Festliche Wochenende kommt zurück!

Re-Start des Veranstaltungshöhepunkts am Steinhuder Meer

Hannover (ots) Nach fünf Jahren Pause werden Steinhude und Mardorf in diesem Jahr nun wieder in den schönsten aller Ausnahmezustände in Niedersachsen versetzt: Vom 23. bis 25. August erlebt das Festliche Wochenende am Steinhuder Meer einen Re-Start! Die Neuauflage des Ausnahme-Events hat einiges Neues im Gepäck.

Freuen sich auf das Festliche Wochenende v.l. HMTG-Geschäftsführer Hans Nolte, SMT-Geschäftsführer Willi Rehbock, Regionspräsident Steffen Krach, Martin Bostelmannn, Wirtschaftsförderung Region Hannover Bildrechte: Hannover Marketing und Tourismus GmbH (HMTG) Fotograf: Philipp Schroeder

„Nach fünf Jahren Pause können wir gemeinsam mit unserem Kooperationspartner Hannover Marketing & Tourismus GmbH und allen unseren Partnern unser geliebtes Event zurückholen. Unsere Ambitionen, die Veranstaltung noch ein wenig besser zu machen, als sie es ohnehin schon war, sind groß“, verspricht Willi Rehbock, Geschäftsführer der Steinhuder Meer Tourismus GmbH (SMT).

Beworben wird das Festliche Wochenende mit maßgeblicher Unterstützung der Hannover Marketing & Tourismus GmbH (HMTG). In Planung ist, den Re-Start des attraktiven Events, was durch Corona zum letzten Mal 2019 stattfinden konnte, mit einer nationalen Kampagne und auf Social-Media ab Juli zu unterstützen. Die Kampagne wird auch in den Quellländern Niederlande, Dänemark und Belgien zu sehen sein.

Hans Nolte, Geschäftsführer der Hannover Marketing & Tourismus GmbH: „Wir freuen uns über den Re-Start einer geschätzten Tradition nach der langen Pause. Das Festliche Wochenende ist ein Aushängeschild für den regionalen Tourismus. Mit dem Deistertag am 5. Mai und der Reaktivierung der beliebten Veranstaltung, die zum 67. Mal in Steinhude und Mardorf stattfindet, bringen wir die Urlaubsregion Hannover wieder mit voller Power nach vorne.“

„Das Festliche Wochenende ist mit seinem Programm an beiden Ufern des Steinhuder Meeres wirklich einzigartig und strahlt weit über die Regionsgrenzen hinaus. Deswegen ist es höchste Zeit dafür, dass die Veranstaltung mit Unterstützung der HMTG jetzt wieder aufleben kann. Bei mir steht das Wochenende schon im Kalender“, sagt Regionspräsident Steffen Krach.

Auf mehreren Bühnen sind Showacts mit Live-Musik, Kleinkunst, Akrobatik und Unterhaltung für Kinder und Familien geplant. Dazu gesellen sich sagenhafte Walk-Acts und selbstverständlich wieder ein umfangreiches gastronomisches Angebot.

Veranstaltungshöhepunkt: Doppeltes Höhenfeuerwerk

Absolutes Highlight der Veranstaltung wird traditionell das doppelte Höhenfeuerwerk sein, das am Samstagabend ab 22 Uhr den Nachthimmel über Steinhude und Mardorf in ein Meer aus funkelnden Farben und mitreißender Musik tauchen wird und das Steinhuder Meer zum Leuchten bringen wird. Zeitgleich werden vor der Steinhuder Promenade und dem Mardorfer Badestrand die Feuerwerke gezündet.

Am hoffentlich klaren Sternenhimmel und über der riesigen, spiegelnden Wasserfläche des Steinhuder Meeres, zaubert das Feuerwerk dann ein Kaleidoskop aus Farben und buntem Funkenregen. Viele beleuchtete Boote vor den Ufern bieten einen passenden Rahmen. „Allein die Feuerwerke sind schon eine Anreise wert“, ist Willi Rehbock überzeugt.

Das Programm in Steinhude: Musik, Kleinkunst, Kulinarisches

Der Ortskern und die Promenade von Steinhude werden vom 23. bis 25. August zur Festmeile. Von Freitagmittag bis Sonntagabend gibt es auf vier Bühnen ein umfangreiches Programm aus Musik, Akrobatik und Kleinkunst. Für das Festliche Wochenende gilt: Der Eintritt am Freitag und Sonntag bleibt frei. Für das Programm am Samstag ist ein Ticket erforderlich. Der Ticketverkauf startet am 10. Mai.

Am Samstagabend findet auf der Seebühne im Hafen ein Konzert von Max Giesinger statt. Für das Konzert ist ein extra Konzertticket erforderlich. Schnell sein lohnt sich, es sind nur noch wenige Restkarten unter eventim.de erhältlich.

Das Programm in Mardorf: Urlaubsfeeling mit Strandparty

Der Mardorfer Badestrand an der Weißen Düne verwandelt sich am Samstag, den 24. August ab 12 Uhr in einen Familienstrand, mit Musik und sommerlichen kulinarischen Köstlichkeiten. Am Abend startet dann eine Strandparty: Musik, kühle Getränke und Leckeres auf die Hand machen die Zeit bis zum Höhenfeuerwerk zum Urlaubsevent. Für den Badestrand in Mardorf ist ein Ticket erforderlich.

Der Vorverkauf startet am 10. Mai

Für das volle Veranstaltungsprogramm mit Feuerwerk am Samstagabend sind ab dem 10. Mai Tickets online freigeschaltet unter www.steinhuder-meer.de/buchen-planen/shop