Schlagwort-Archive: Museum

D-NEWS.TV – Pergamonmuseum auf der Museumsinsel in Berlin

Willkommen bei D-NEWS.TV
Mein Name ist PIA, ich berichte hier im ersten virtuellen TV Studio
von und für Deutschland, auf dem Portal: Deutschland-Journal.de

D-NEWS.TV – Pergamonmuseum auf der Museumsinsel in Berlin

Heute berichte ich über das Pergamonmuseum in Berlin.
Das Pergamonmuseum im Berliner Ortsteil Mitte gehört zum Bauensemble der Museumsinsel und damit zum Weltkulturerbe der UNESCO. Aktuell beheimatet es die Antikensammlung mit dem berühmten Pergamonaltar, das Vorderasiatische Museum und das Museum für Islamische Kunst. Es wurde im Auftrag Kaiser Wilhelms des Zweiten bis zum Jahr 1930 errichtet. Der Pergamonaltar ist ein monumentaler Altar, der unter König Eumenes II. in der ersten Hälfte des 2. Jahrhunderts v. Chr. auf dem Burgberg der kleinasiatischen Stadt Pergamon errichtet wurde und dessen Rekonstruktion mit den originalen Friesen heute im Berliner Pergamonmuseum zu sehen ist. Das Ischtar-Tor – eines der Stadttore von Babylon – sowie die Prozessionsstraße wurden in ihrer endgültigen Form unter der Herrschaft von Nebukadnezar des Zweiten errichtet. Ein Nachbau des Ischtar-Tors ist seit dem Jahr 1930 im Vorderasiatischen Museum zu sehen, das im Pergamonmuseum in Berlin untergebracht ist. Das Markttor von Milet ist ein römischer Torbau aus dem 2. Jahrhundert nach Christus aus der kleinasiatischen Stadt Milet. Das Markttor von Milet ist ein prunkvoller Fassadenbau. Das Tor mit drei Durchgängen wurde nach aktuellen Erkenntnissen in den 20er Jahren des 2. Jahrhunderts nach Christus errichtet.
Ein Besuch lohnt sich.
Ihre Pia. Danke.

Tag des offenen Denkmals auf der Wasserburg Egeln

Um 11 Uhr,13 Uhr und 15 Uhr Burgführung.
Ich freue mich auf viele interresierte Besucher

Foto: Uwe Lachmuth

Ebenso hat das Egelner Museum mit seinen vielfältigen Ausstellungen geöffnet und lädt zur Erkundung „Vom Burgverlies bis zum Bergfried“ ein. Im Torhaus, im Bergfried und auf dem Gerichtsboden befindet sich das umfangreiche Museum der Stadt Egeln.

Das seit 1933 existierende, wissenschaftliche Museum für Vor- und Frühgeschichte, ist das Einzige seiner Art im nördlichen Harzvorland. Das Museum informiert über die Besiedlungsgeschichte der Egelner Mulde von der Altsteinzeit bis zur Frühgeschichte.

Es gibt weitere Räumlichkeiten zur Stadt- und Burggeschichte, eine Heimatstube, einen Burgkeller mit Folterkammer. Ein Sonderausstellungsraum, in welchem zu verschiedenen Themen Ausstellungen organisiert werden. Das Hochzeitszimmer und der Burghof werden für Hochzeiten genutzt.

Weitere Informationen bekommen Sie auf der Homepage www.wasserburg-egeln.de oder per Telefon 039268 32 194.

Börde-Museum Burg Ummendorf – HEIMATSTIPENDIUM#2

HEIMATSTIPENDIUM#2 – 10 Künstler:innen für 12 Monate an 10 Museen & Gedenkstätten in Sachsen-Anhalt.

Börde-Museum Burg Ummendorf

Die Landwirtschaft und die damit verbundene Kulturgeschichte bilden die Sammlungs- und Ausstellungsschwerpunkte des Börde-Museums Burg Ummendorf. Das Regionalmuseum blickt auf eine bald hundertjährige Geschichte zurück. Es verfügt über umfangreiche Bestände von Alltags- und Gebrauchsgegenständen, Trachtenkleidung und ein historisches Fotoarchiv. Überdies gibt es Nachlässe von Künstlern, die in der Region gelebt und gewirkt haben.

MUTTER ERDE – Julia Himmelmann 13.09.2021–28.11.2021 / Eröffnung: 12. September 2021, 14 Uhr BÖRDE-MUSEUM BURG UMMENDORF Meyendorffstraße 4, 39365 Ummendorf

HEIMATSTIPENDIUM – ein Stipendiatenprogramm der Kunststiftung des Landes Sachsen-Anhalt in Kooperation mit dem Museumsverband Sachsen-Anhalt e. V. und gefördert durch die Kloster Bergesche Stiftung 2021 Die Filmreihe zum HEIMATSTIPENDIUM der Kunststiftung des Landes Sachsen-Anhalt entstand im Rahmen der „Digitalen Agenda für das Land Sachsen-Anhalt“ mit einer Förderung durch das Ministerium für Wirtschaft, Wissenschaft und Digitalisierung des Landes Sachsen-Anhalt. #DigitaleAgendaLSA Eine Film-Produktion der Kunststiftung Sachsen-Anhalt, 2021 Produktionsleitung: Björn Hermann Redaktion: Anne Sailer Umsetzung: studio sandberg Musik: Super Flu & Andhim – Hasoweh (Monaberry) http://heimatstipendium.kunststiftung…

Das Johann-Friedrich-Danneil-Museum in Salzwedel – HEIMATSTIPENDIUM#2

HEIMATSTIPENDIUM#2 – 10 Künstler:innen für 12 Monate an 10 Museen & Gedenkstätten in Sachsen-Anhalt

Das nach dem Historiker Johann Friedrich Danneil benannte Regionalmuseum befindet sich in einem eindrucksvollen Renaissancebau.

Johann Friedrich Danneil benannte Regionalmuseum

Es zeigt Exponate aus der Geschichte der westlichen Altmark und der Hansestadt Salzwedel. Überregional bekannte Werke sind die um 1250 entstandene „Salzwedeler Madonna“ und der „Weinbergaltar“ von Lucas Cranach d. J.

Dort arbeitete der Fotograf Etienne Dietzel im Rahmen des HEIMATSTIPENDIUMS. ERRATISCHER BLOCK – Etienne Dietzel 05.09.2021–17.10.2021 / Eröffnung: 4. September 2021, 15 Uhr JOHANN-FRIEDRICH-DANNEIL-MUSEUM SALZWEDEL, An der Marienkirche 3, 29410 Salzwedel

#HEIMATSTIPENDIUM – ein Stipendiatenprogramm der Kunststiftung des Landes Sachsen-Anhalt in Kooperation mit dem Museumsverband Sachsen-Anhalt e. V. und gefördert durch die Kloster Bergesche Stiftung, 2021 Die Filmreihe zum HEIMATSTIPENDIUM der Kunststiftung des Landes Sachsen-Anhalt entstand im Rahmen der „Digitalen Agenda für das Land Sachsen-Anhalt“ mit einer Förderung durch das Ministerium für Wirtschaft, Wissenschaft und Digitalisierung des Landes Sachsen-Anhalt. #DigitaleAgendaLSA Eine Film-Produktion der Kunststiftung Sachsen-Anhalt, 2021 Produktionsleitung: Björn Hermann Redaktion: Anne Sailer Umsetzung: studio sandberg Musik: Super Flu & Andhim – Hasoweh (Monaberry) http://heimatstipendium.kunststiftung…

Schloss Lichtenburg in Prettin – Museum und KZ-Gedenkstätte – HEIMATSTIPENDIUM#2

HEIMATSTIPENDIUM#2 – 10 Künstler:innen für 12 Monate an 10 Museen & Gedenkstätten in Sachsen-Anhalt

Schloss Lichtenburg

Antoniterkloster, kurfürstlicher Witwensitz, Strafanstalt, Konzentrationslager, schließlich LPG-Standort und Lehrlingswohnheim, heute Gedenk-, Begegnungs- und Lernort. Einkehr, Zuflucht, gelebte Nächstenliebe, rauschende Feste, Arrestierungen, Zwangsarbeit, brutale Misshandlungen, Tötungen, Landwirtschaft – die Lichtenburg ist ein Brennglas deutscher Geschichte. Die verschiedenen Nutzungen spiegeln sich in separaten Ausstellungen wider.

#HEIMATSTIPENDIUM – ein Stipendiatenprogramm der Kunststiftung des Landes Sachsen-Anhalt in Kooperation mit dem Museumsverband Sachsen-Anhalt e. V. und gefördert durch die Kloster Bergesche Stiftung, 2021 Die Filmreihe zum HEIMATSTIPENDIUM der Kunststiftung des Landes Sachsen-Anhalt entstand im Rahmen der „Digitalen Agenda für das Land Sachsen-Anhalt“ mit einer Förderung durch das Ministerium für Wirtschaft, Wissenschaft und Digitalisierung des Landes Sachsen-Anhalt. #DigitaleAgendaLSA Eine Film-Produktion der Kunststiftung Sachsen-Anhalt, 2021 Produktionsleitung: Björn Hermann Redaktion: Anne Sailer Umsetzung: studio sandberg Musik: Super Flu & Andhim – Hasoweh (Monaberry) http://heimatstipendium.kunststiftung…

Julia Himmelmann: „Mutter Erde“ am Börde-Museum Burg Ummendorf – HEIMATSTIPENDIUM#2

HEIMATSTIPENDIUM#2 – 10 Künstler:innen für 12 Monate an 10 Museen & Gedenkstätten in Sachsen-Anhalt

Keramik-Künstlerin Julia Himmelmann

Das Interesse von Keramik-Künstlerin Julia Himmelmann bei ihrer Arbeit am Börde-Museum Burg Ummendorf galt der fruchtbaren Börderegion, der Geschlechterrolle der Frauen und dem kraftvolle Wirken von Mensch und Erde. Im Zuge ihrer Recherchen befasste sich die Künstlerin mit der landwirtschaftlichen Entwicklung, mit regionalen Keramiken aus vielen Epochen und mit der Kulturgeschichte der Region, hier speziell mit den Sachsengängern – jenen Saisonarbeitern, die vor über 100 Jahren in die Börde kamen zur Zuckerrübenernte und -produktion. Ihre Eindrücke ließ Julia Himmelmann in die Gestaltung keramischer Plastiken, zum Teil in leuchtenden Farben glasierte organische Formen, einfließen. Diese werden – die Tradition der Bildhauersymposien der 1970er und 80er Jahre aufgreifend – im Skulpturengarten auf dem Gelände des Museums präsentiert und stehen den damals entstandenen figürlichen Werken gegenüber.

MUTTER ERDE – Julia Himmelmann 13. September bis 28. November 2021 im Skulpturengarten des Börde-Museum Burg Ummendorf Meyendorffstraße 4 – 39365 Ummendorf #HEIMATSTIPENDIUM – ein Stipendiatenprogramm der Kunststiftung des Landes Sachsen-Anhalt in Kooperation mit dem Museumsverband Sachsen-Anhalt e. V. und gefördert durch die Kloster Bergesche Stiftung, 2021 Die Filmreihe zum HEIMATSTIPENDIUM der Kunststiftung des Landes Sachsen-Anhalt entstand im Rahmen der „Digitalen Agenda für das Land Sachsen-Anhalt“ mit einer Förderung durch das Ministerium für Wirtschaft, Wissenschaft und Digitalisierung des Landes Sachsen-Anhalt. #DigitaleAgendaLSA Eine Film-Produktion der Kunststiftung Sachsen-Anhalt, 2021 Produktionsleitung: Björn Hermann Redaktion: Anne Sailer Umsetzung: studio sandberg Musik: Super Flu & Andhim – Hasoweh (Monaberry) http://heimatstipendium.kunststiftung…

Das HEIMATSTIPENDIUM – Sachsen-Anhalt

Während des HEIMATSTIPENDIUMs in den Jahren 2020/21 haben sich zehn Künstlerinnen und Künstler mit den Sammlungen und Beständen von zehn Museen und Gedenkstätten in ganz Sachsen-Anhalt beschäftigt und darauf mit eigenen, zeitgenössischen Arbeiten reagiert.

HEIMATSTIPENDIUM

Eine Ausstellungsreihe zeigt nach und nach, von September 2021 bis Ende Februar 2022, in den ausgewählten Häusern die Kunstwerke ganz unterschiedlicher Genres wie Zeichnung, Papierschnitt, Plastik, Fotografie, Schmuckgestaltung, Film und Illustration. Begleitend zum Programm produzierte die Kunststiftung eine Filmreihe mit Museums- und Künstler-Porträts, die im Rahmen der „Digitalen Agenda für das Land Sachsen-Anhalt“ mit einer Förderung durch das Ministerium für Wirtschaft, Wissenschaft und Digitalisierung des Landes Sachsen-Anhalt entstand. Die Filme werden im Herbst 2021 begleitend zu den Ausstellungen hier auf dem YouTube-Kanal und den Social-Media-Kanälen der Kunststiftung veröffentlicht. #DigitaleAgendaLSA

Die Filmreihe ist eine Produktion der Kunststiftung Sachsen-Anhalt, 2021 Produktionsleitung: Björn Hermann Redaktion: Anne Sailer Umsetzung: studio sandberg Musik: Super Flu & Andhim – Hasoweh (Monaberry) Herzliche Einladung zu den Ausstellungen des HEIMATSTIPENDIUMS #2:
Zeitgenössische Kunst in 10 Museen & Gedenkstätten Sachsen-Anhalts

HEIMATHORIZONTE Kunstwerke der 10 HEIMAT-Stipendiat:innen und Exponate aus den 10 Museen & Gedenkstätten 04.09.2021–24.10.2021 Eröffnung: 3. September 2021, 19 Uhr KUNSTSTIFTUNG SACHSEN-ANHALT HALLE (SAALE) Neuwerk 11, 06108 Halle (Saale)

ERRATISCHER BLOCK – Etienne Dietzel 05.09.2021–17.10.2021 Eröffnung: 4. September 2021, 15 Uhr JOHANN-FRIEDRICH-DANNEIL-MUSEUM SALZWEDEL An der Marienkirche 3, 29410 Salzwedel

STARKE FRAUEN IN DER LICHTENBURG – Petra Reichenbach In Kooperation mit der Gedenkstätte KZ Lichtenburg Prettin und der Stadt Annaburg ab 12.09.2021 Eröffnung: 11. September 2021, 15 Uhr SCHLOSS LICHTENBURG IN PRETTIN – MUSEUM UND KZ-GEDENKSTÄTTE Prettiner Landstraße 4, 06925 Annaburg / OT Prettin

MUTTER ERDE – Julia Himmelmann 13.09.2021–28.11.2021 Eröffnung: 12. September 2021, 14 Uhr BÖRDE-MUSEUM BURG UMMENDORF Meyendorffstraße 4, 39365 Ummendorf

FATSCHEN – Julia Schleicher 19.09.2021–28.11.2021 Eröffnung: 18. September 2021, 11 Uhr MUSEUM SCHLOSS MORITZBURG ZEITZ Schlossstraße 6, 06712 Zeitz

FABELHAFTE WESEN – Julia Rückert 03.10.2021–27.02.2022 Eröffnung: 2. Oktober 2021, 15 Uhr MUSEUM FÜR NATURKUNDE UND VORGESCHICHTE DESSAU Askanische Straße 32, 06842 Dessau-Roßlau

POP-UP-MUSEUM – EINE SAMMLUNG ZIEHT UM Thomas Jeschner 11.10.2021–19.11.2021 Eröffnung: 10. Oktober 2021, 14 Uhr Umzug um 14 Uhr ab Herdlager in der Seminarstraße; Eintreffen und Start der Reden im KulturRaum um 15 Uhr REGIONALGESCHICHTLICHE SAMMLUNGEN DER LUTHERSTADT EISLEBEN KulturRaum im Katharinenstift, Eisleben Sangerhäuser Straße 12, 06295 Lutherstadt Eisleben

BE-TRACHT-UNGEN – Annette Funke 07.11.2021–28.02.2022 Eröffnung: 6. November 2021, 14 Uhr SALZLANDMUSEUM SCHÖNEBECK Pfännerstr. 41, 39218 Schönebeck (Elbe)

VOM TIEFEN GRUND. REFLEXIONEN ÜBER DEN BERGBAU – Nora Mona Bach 14.11.2021 bis 13.02.2022 Eröffnung: 13. November 2021, 15 Uhr ERLEBNISZENTRUM BERGBAU RÖHRIGSCHACHT WETTELRODE Lehde 17 06526 Sangerhausen, OT Wettelrode

IN MEMORIAM – GEDENKSCHMUCK – Mareen Alburg Duncker 21.11.2021–27.02.2022 Eröffnung: 20. November 2021, 11 Uhr GEDENKSTÄTTE FÜR OPFER DER NS-„EUTHANASIE“ BERNBURG c/o Olga-Benario-Straße 16/18, 06406 Bernburg

BLÜTHGEN RELOADED – Lucie Göpfert 28.11.2021–09.01.2022 Eröffnung: 27. November 2021, 15 Uhr KULTURQUADRAT SCHLOSS ZÖRBIG – MUSEUM Am Schloss 10, 06780 Zörbig

#HEIMATSTIPENDIUM – ein Stipendiatenprogramm der Kunststiftung des Landes Sachsen-Anhalt in Kooperation mit dem Museumsverband Sachsen-Anhalt e. V. und gefördert durch die Kloster Bergesche Stiftung

Das Gräberfeld von Brücken | Spuren des Thüringerreichs

Teil 1 | Staffel 11 Folge 1| Museum exklusiv

Landesmuseum für Vorgeschichte Halle

Der Aufstieg und Fall des Reichs der Thüringer (um 460 bis 531) ist in historischen Quellen gut belegt.

https://youtu.be/yOtMYSo8ee8

Archäologische Ausgrabungen eines Gräberfeldes der Sueben aus dieser Zeit bei Brücken im Landkreis Mansfeld-Südharz brachten 2019 und 2020 beeindruckende Funde hervor. Diese belegen die weitreichenden Verzweigungen und Kontakte der Region um den Kyffhäuser. Warum finden sich alemannische und langobardische Fibeln in den Frauengräbern von Brücken? Und welcher Einfluss wird anhand der Tierdarstellungen auf den thüringischen Fibeln deutlich? Diese und noch weiteren Fragen beantwortet Museumsdirektor Harald Meller in dieser Folge von „Museum exklusiv“. Im Rahmen einer Kurzführung wird dieses Highlight der Archäologie anhand der im Landesmuseum für Vorgeschichte Halle (Saale) ausgestellten Exponate beleuchtet. Mit der Reihe „Museum exklusiv“ laden wir Sie ein auf einen Rundgang durch das Landesmuseum, präsentieren archäologische Funde von weltweiter Bedeutung, erzählen Geschichten aus dem Leben unserer Vorfahren und werfen einen Blick hinter die Kulissen der spektakulären Inszenierungen der Dauerausstellung. Kommen Sie mit! Weitere Informationen zum Landesmuseum und zu seinen Dauer- und Sonderausstellungen finden Sie unter: https://www.landesmuseum-vorgeschicht… Eine Thomas Claus Medienproduktion im Auftrag des Landesamts für Denkmalpflege und Archäologie Sachsen-Anhalt – Landesmuseum für Vorgeschichte in der Archaeofilm-Reihe „Museum exklusiv“. „Archaeofilm“ ist eine geschützte Wort-Bild-Marke des Landes Sachsen-Anhalt (LDA). Bildgestaltung: Felix Greif Ton: Simon Hückstädt Schnitt: Alexander Woltexinger Grafik: Oliver Thomas Regie: Thomas Claus #Archaeofilm#Archäologie#Museumexklusiv#LDA#KulturLSA#SachsenAnhalt

Web: www.landesmuseum-vorgeschichte.de

Ferienprogramm Himmelsscheibenwochen: Zwischen Welt und Kosmos

Heute Freitag, 13. August 2021, 10.00 – 13.00 Uhr
Ort: Arche Nebra und Mittelberg

Dein Kunstweg – Wanderung auf dem neuen Kunstweg mit Kreativprogramm

Kunstwerk Tonight:The Skyd, Michael Krenz; Foto: Eva-Maria Darge

Wanderung auf dem neu eröffneten Kunstweg „Zwischen Welt und Kosmos“. Auf dem Weg zum Mittelberg erfahren die Teilnehmer, was es mit den fünf Wächtern, dem Waldpavillon und dem Himmelskino genau auf sich hat. Inspiriert von Astronomie, Archäologie und moderner Kunst verewigen sie ihre Eindrücke in einem eigenen, individuellen Tagebuch.

Empfohlen ab 8 Jahren

Kosten

6,50 € pro Teilnehmer und Aktionstag
Freier Eintritt für Kinder (bis 16 Jahre) an den Aktionstagen
Anmeldung erforderlich

Beginn um 10:00 Uhr!

Information und Anmeldung

T: 034461-25520
info(at)himmelsscheibe-erleben.de

Web: https://www.himmelsscheibe-erleben.de

Führungen durch die Dauerausstellung im Sauerland-Museum

Hochsauerlandkreis/Arnsberg.

Hochsauerlandkreis/Arnsberg. Das Sauerland-Museum ist auch zwischen den Sonderausstellungen immer einen Besuch wert: Die Dauerausstellung zeigt die abwechslungsreiche Geschichte des Sauerlands, angefangen in der Steinzeit über die Zeit der Kurfürsten und Preußen bis heute. 

Im Rahmen des Kultursommers empfangen in den nächsten Wochen ganz besondere zusätzliche Exponate die Besucher in der Dauerausstellung. Zwischen den ehrwürdigen Gemälden der Kurfürsten mischen die farbenprächtigen Ölgemälde des Berliner Künstlers Lennart Grau die Ausstellung auf.

Jeden Sonntag um 11 Uhr findet eine öffentliche Führung statt. In der ca. 60-minütigen Führung werden rund 30.000 Jahre Sauerländer Vergangenheit lebendig und die Besucher begegnen Neandertalen, Rittern und adeligen Vorfahren.

Die Ausstellungsführung kostet für Erwachsene 8,50 Euro inklusive Eintritt, ermäßigt bzw. Kinder 4,50 Euro inklusive Eintritt.

Da die Führungen auf 20 Teilnehmer begrenzt sind, ist eine vorherige verbindliche Anmeldung erforderlich unter Tel. 02931 94-4444 oder unter sauerlandmuseum@hochsauerlandkreis.de.

Internet: www.hochsauerlandkreis.de