Schlagwort-Archive: Städte & Orte

Harzer Wandernadel – Saisoneröffnung an der Wasserburg Zilly

Am 21.04.2024

Liebe Wanderfreunde
Wir laden euch am Sonntag, dem 21.04.2024, zu unserer diesjährigen Saisoneröffnung an der Wasserburg Zilly ein.

Bild: Michael-Lumme


Vor Ort stellen wir euch das neue Begleitheft zur Region Huy-Fallstein vor, in welchem viele neue Sonderstempel darauf warten, erwandert zu werden.

Außerdem wartet das Aktuell-Heft 2024 auf euch, in welchem unsere Veranstaltungen, sowie die 6 neuen Stationen des wandernden Stempelkastens für die Saison 2024/2025 und weitere saisonale Highlights von euch entdeckt werden können.

Weitere Details zur Saisoneröffnung 2024 geben wir in dem folgenden Newsletter für den April, auf unserer Website und auf unseren Social Media Kanälen bekannt.

 

Website: Harzer Wandernadel | Die offizielle Website (harzer-wandernadel.de)
Instagram: @harzerwandernadel_official
Facebook: Harzer Wandernadel

Rabatt auf alleFan-Artikel in unserem Spreadshop!

In diesem Monat könnt Ihr auf alle Fan-Artikel in unserem Spreadshop sparen!

Personalisiert eure liebsten Fan-Artikel in unserem Spreadshirt mit unseren Logos und euren Namen!
Werdet kreativ und spart
20% Rabatt auf Alles vom 07.03.24 – 12.03.24
Gratis Versand vom 21.03.24 – 25.03.24
auf euren Einkauf!

Ab Jetzt gibt es auch die Möglichkeit ausgewählte Produkte mit unserem Logo zu besticken!

Hier geht’s zu unserem Spreadshop:


Wir wünschen euch viel Spaß beim Stöbern!

PolitLupe.de – Wiederholung der Bundestagswahl 2021: Endgültiges Ergebnis

WIESBADEN/BERLIN – Der Bundeswahlausschuss hat heute in seiner öffentlichen Sitzung das endgültige Ergebnis der Wahl zum 20. Deutschen Bundestag unter Berücksichtigung der Wiederholung der Bundestagswahl 2021 in Teilen Berlins festgestellt. Anschließend gab Bundeswahlleiterin Ruth Brand das endgültige Wahlergebnis im Anhörungssaal des Marie-Elisabeth-Lüders-Hauses des Deutschen Bundestags in Berlin bekannt.

Zweitstimmenanteile

Bei einer Wahlbeteiligung von 76,4 % (Hauptwahl 2021: 76,6 %, 2017: 76,2 %) haben die

ParteiZweitstimmenanteil nach der
Wiederholungswahl 2024Hauptwahl 2021Bundestagswahl 2017
SPDSozialdemokratische Partei Deutschlands25,7 %25,7 %20,5 %
CDUChristlich Demokratische Union Deutschlands19,0 %18,9 %26,8 %
GRÜNEBÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN14,7 %14,8 %8,9 %
FDPFreie Demokratische Partei11,4 %11,5 %10,7 %
AfDAlternative für Deutschland10,4 %10,3 %12,6 %
CSUChristlich-Soziale Union in Bayern e.V.5,2 %5,2 %6,2 %
DIE LINKEDIE LINKE4,9 %4,9 %9,2 %
SSWSüdschleswigscher Wählerverband0,1 %0,1 %keine Teilnahme
Sonstige 8,6 %8,6 %5,0 %

aller gültigen Zweitstimmen erhalten. Die Zahl der gültigen Zweitstimmen nach dem endgültigen Ergebnis liegt um 49 höher als nach dem vorläufigen Ergebnis, das die Bundeswahlleiterin am 12. Februar 2024 nach der Wiederholungswahl bekannt gab. Der Anteil der ungültigen Zweitstimmen beträgt 0,9 % (2017: 1,0 %), der Anteil der ungültigen Erststimmen 1,0 % (2017: 1,2 %).

Die Zweitstimmenanteile der sonstigen Parteien verteilen sich wie folgt (Reihenfolge nach Anzahl der erzielten Stimmen):

ParteiZweitstimmenanteil nach der
Wiederholungswahl 2024Hauptwahl 2021Bundestagswahl 2017
FREIE WÄHLERFREIE WÄHLER2,4 %2,4 %1,0 %
TierschutzparteiPARTEI MENSCH UMWELT TIERSCHUTZ1,5 %1,5 %0,8 %
dieBasisBasisdemokratische Partei Deutschland1,4 %1,4 %keine Teilnahme
Die PARTEIPartei für Arbeit, Rechtsstaat, Tierschutz, Elitenförderung und basisdemokratische Initiative1,0 %1,0 %1,0 %
Team TodenhöferTeam Todenhöfer – Die Gerechtigkeitspartei0,5 %0,5 %keine Teilnahme
PIRATENPiratenpartei Deutschland0,4 %0,4 %0,4 %
VoltVolt Deutschland0,4 %0,4 %keine Teilnahme
ÖDPÖkologisch-Demokratische Partei0,2 %0,2 %0,3 %
HEIMAT (2021: NPD)Die Heimat (2021: Nationaldemokratische Partei Deutschlands)0,1 %0,1 %0,4 %
Verjüngungsforschung (2021: Gesundheitsforschung)Partei für schulmedizinische Verjüngungsforschung (2021: Partei für Gesundheitsforschung)0,1 %0,1 %0,1 %
Die HumanistenPartei der Humanisten0,1 %0,1 %0,0 %
Bündnis CBündnis C – Christen für Deutschland0,1 %0,1 %keine Teilnahme mit Landesliste
BPBayernpartei0,1 %0,1 %0,1 %
V-Partei³V-Partei³ – Partei für Veränderung, Vegetarier und Veganer0,1 %0,1 %0,1 %
UNABHÄNGIGEUNABHÄNGIGE für bürgernahe Demokratie0,0 %0,0 %keine Teilnahme mit Landesliste
MLPDMarxistisch-Leninistische Partei Deutschlands0,0 %0,0 %0,1 %
du.Die Urbane. Eine HipHop Partei0,0 %0,0 %0,0 %
Die GrauenDie Grauen – Für alle Generationen0,0 %0,0 %0,0 %
DKPDeutsche Kommunistische Partei0,0 %0,0 %0,0 %
TierschutzallianzAllianz für Menschenrechte, Tier- und Naturschutz0,0 %0,0 %0,1 %
LIEBEEuropäische Partei LIEBE0,0 %0,0 %keine Teilnahme
Wir Bürger (2021: LKR)Wir Bürger (2021: Liberal-Konservative Reformer)0,0 %0,0 %keine Teilnahme
LfK>> Partei für Kinder, Jugendliche und Familien <<  – Lobbyisten für Kinder –0,0 %0,0 %keine Teilnahme
III. WegDER DRITTE WEG0,0 %0,0 %keine Teilnahme
GartenparteiGartenpartei0,0 %0,0 %0,0 %
BÜRGERBEWEGUNGBürgerbewegung für Fortschritt und Wandel0,0 %0,0 %keine Teilnahme
DiBDEMOKRATIE IN BEWEGUNG0,0 %0,0 %0,1 %
MENSCHLICHE WELTMenschliche Welt – für das Wohl und Glücklichsein aller0,0 %0,0 %0,0 %
BÜNDNIS21diePinken/BÜNDNIS210,0 %0,0 %keine Teilnahme
PdFPartei des Fortschritts0,0 %0,0 %keine Teilnahme
SGPSozialistische Gleichheitspartei, Vierte Internationale0,0 %0,0 %0,0 %
BüSoBürgerrechtsbewegung Solidarität0,0 %0,0 %0,0 %

Sitzverteilung im Deutschen Bundestag

Der Bundestag wird damit nach der Wiederholungswahl aus insgesamt 735 Abgeordneten (Hauptwahl 2021: 736, 2017: 709) und somit aus einer Person weniger als nach der Hauptwahl bestehen. Gegenüber dem vorläufigen Ergebnis vom 12. Februar 2024 bleibt die Sitzverteilung unverändert. Dies bedeutet, dass nun endgültig die FDP einen Sitz in Berlin verliert. Die SPD verliert einen Sitz in Berlin und gewinnt einen in Niedersachsen hinzu. Die GRÜNEN verlieren einen Sitz in Berlin und gewinnen einen in Nordrhein-Westfalen hinzu. DIE LINKE verliert einen Sitz in Berlin und gewinnt einen in Hessen hinzu.

Im 20. Deutschen Bundestag werden nach dem endgültigen Wahlergebnis unter Berücksichtigung der Wiederholungswahl die folgenden Parteien mit den nachstehenden Mandatszahlen vertreten sein:

ParteiSitze gemäß Sitzberechnung nach der
Wiederholungswahl 2024Hauptwahl 2021Bundestagswahl 2017
insgesamtdarunter Wahlkreissitzeinsgesamtdarunter Wahlkreissitzeinsgesamtdarunter Wahlkreissitze
SPD20612120612115359
CDU1529815298200185
GRÜNE1181611816671
FDP919280
AfD83168316943
CSU454545454646
DIE LINKE393393695
SSW11keine Teilnahme

Bei den Feststellungen, welche Landeslistenbewerberinnen und -bewerber gewählt sind, wurden auf Beschluss des Bundeswahlausschusses hin die Fälle kenntlich gemacht, in denen außerhalb Berlins bis zur Wiederholungswahl ein Mandatsverlust mit entsprechender Listennachfolge stattfand.

Parteiaustritte oder Parteiwechsel, die nach der Zulassung des Wahlvorschlags vollzogen wurden, haben hingegen keine Auswirkungen auf die Feststellungen des Bundeswahlausschusses und wurden nicht kenntlich gemacht. Dies gilt auch, wenn jemand nach der Wiederholungswahl, aber vor dem Erwerb der Mitgliedschaft im Deutschen Bundestag aus der Partei ausgetreten oder zu einer anderen Partei gewechselt ist. Die betreffenden Personen wurden als Gewählte der Parteien festgestellt, für die sie kandidiert haben.

Die endgültigen Ergebnisse und die endgültige Sitzverteilung der Wahl zum 20. Deutschen Bundestag für den Bund, die Länder und die einzelnen Wahlkreise sind im Internetangebot der Bundeswahlleiterin (www.bundeswahlleiterin.de) abrufbar. Zudem kann hier die Veröffentlichung der Bundeswahlleiterin „Endgültige Ergebnisse nach Wahlkreisen“ als PDF-Datei heruntergeladen werden.

Entscheidung des Ältestenrates

Nach den Vorschriften des Bundeswahlgesetzes hat nun der Ältestenrat des Deutschen Bundestages unverzüglich nach der Sitzung des Bundeswahlausschusses die Entscheidung über den Verlust der Mitgliedschaft im Deutschen Bundestag zu treffen. Die betroffenen Abgeordneten scheiden mit der Entscheidung des Ältestenrates aus dem Bundestag aus.

Pressestelle
Telefon: 0611 75-3444
www.bundeswahlleiterin.de/kontakt

Unabhängige Bürgervertretung Staßfurt im März aktiv

Die nächste Beratung der UBvS findet am Montag, den 11.03.2024 ab 18:30 Uhr im Restaurant Nimm-mich, Neundorfer Str. 35 b, statt.Hier werden die aktuellen Ortschaftsratssitzungen, Ausschusssitzungen und Gremieneinladungen inhaltlich vorbesprochen und diskutiert. Interessierte sind zum offenen Dialog herzlich willkommen.

Am Sonnabend, den 16.03.2024, ab 9:00Uhr werden die unabhängigen Bürgervertreter dann ihre Listen zur Kommunalwahl 2024 aufstellen. Bis dahin besteht somit die letzte Möglichkeit für engagierte Bürger, die sich mit den Grundsätzen der UBvS einverstanden erklären, sich für ein kommunales Mandat in Kreistag, Ortschaftsrat oder Stadtrat zu bewerben. Auch hier treffen sich die Bürgervertreter und ihre Kandidaten und Gäste im Staßfurter Restaurant Nimm-mich, Neundorfer Str. 35 b.

UBvS – Unabhängige Bürgervertretung Staßfurt
Fraktion im Stadtrat der Stadt Staßfurt
Hohenerxlebener Str. 12
39419 Staßfurt

Ansprechpartner

Harald Weise

Funk:   0163 38 47 323
Mail:     haraldweisesft@aol.com

Ralf-P. Schmidt

Tel.:     03925/323000
Fax:     03925/323001
Funk:   0163/2150494
Mail:     ralf-p.schmidt@t-online.de

Frag Hanno R.! Neuer Chatbot der Hannover Marketing & Tourismus GmbH

Hannover (ots) Die Hannover Marketing & Tourismus GmbH (HMTG) hat mit “Hanno R.” im November 2023 einen neuen KI-Assistenten auf ihrer jungen Website www.hannover-living.de als Betaversion implementiert.

Frag Hanno R.! Neuer Chatbot der Hannover Marketing & Tourismus GmbH
Bildrechte: Hannover Marketing und Tourismus GmbH (HMTG)

Seitdem wird der Chatbot kontinuierlich mit Fragen und Antworten gefüttert. Mittlerweile lernt Hanno R. mit jeder Frage dazu, verknüpft sein Wissen und ist zu einem vollwertigen Mitarbeiter auf “Azubi- Status geworden. Aktuell kennt er sich vor allem in den Themenbereichen Maschseefest, Internationaler Feuerwerkswettbewerb, Tourist-Information, Sightseeing, Kioske und Gastronomie aus. Während der Pilotphase haben sich vor allem Mitarbeitende der HMTG regelmäßig mit Hanno R. ausgetauscht – mit dem Ziel, seine Ausgabequalität kontinuierlich zu erhöhen. Er wird stetig weiterentwickelt und kann bald auch über viele weitere Themen Auskunft geben. Und er ist echt wissbegierig!

Entwickelt wurde der Chatbot von Botcamp.ai by DSaF. Basierend auf einem selbstentwickelten System nutzt er die Technologie der Künstlichen Intelligenz. Dabei agiert der KI-Bot nicht komplett autark, sondern wird aktiv trainiert – beispielsweise bei Fragen, auf die er bisher keine zufriedenstellende Auskunft geben konnte.

Das System analysiert eine gestellte Frage und versucht, die zu Grunde liegende Intention im Kontext abzuleiten. Schreibfehler werden korrigiert und die Wahrscheinlichkeit potenziell möglicher Anliegen berechnet. Das System ist selbstlernend und wird stetig treffsicherer.

Die Funktionalität und das Dienstleistungsspektrum werden anhand der Erwartungen und Wünsche der Nutzenden erweitert. Aktuell führt Hanno R. um die 500 virtuelle Dialoge pro Monat. Sein Auftreten ist dabei locker, und sympathisch.

Seine Antworten zu Fragen und Themen rund um Hannover gibt der Chatbot auf Deutsch und Englisch, täglich, 24 Stunden lang, 7 Tage die Woche. Damit ist Hanno R. eine wertvolle Ergänzung zur Auskunft in der Tourist Information am Bahnhof. Hanno R. ist auf der Seite www.hannover-living.de verlinkt, die ihrerseits von einem KI-Tool in 17 Sprachen übersetzt wird.

Hans Nolte, Geschäftsführer der HMTG: “KI ist zum wesentlichen Treiber für die digitale Transformation in der Gesellschaft geworden. Das hat Folgen für den Tourismussektor. Die Zukunft der Kommunikation im Tourismus liegt im Zusammenspiel Mensch mit Künstlicher Intelligenz. Wir profitieren von den KI-Innovationen. Mit unserem implementierten KI-generierten Übersetzungstool finden User Inhalte auf www.hannover-living.de in 17 Sprachen übersetzt. Der neue KI-gestützte Chatbot auf der Website reduziert Arbeitsaufwände, denn Hanno R. arbeitet Gästeanfragen schnell ab. Das steigert langfristig Effizienz.”

Hannover Marketing und Tourismus GmbH (HMTG)

http://www.hannover.de

“Frag doch mal den Burggeist” Öffentliche Burgführung in Egeln im Salzlandkreis

Am Sonntag den 3. März lädt das Egelner Museum um 14:00 Uhr wieder zu einer öffentlichen Burgführung ein.

Egeln mit Wasserburg (Autor Thomas Agit)

Im laufe der letzten 25 Jahre hat es schon über tausend Burgführungen auf der Wasserburg gegeben. Meist dauern sie bei gleichem Ablauf ungefähr eine Stunde. Sind jedoch sehr interessierte Besucher dabei, die viele Fragen stellen, kann es schon mal etwas länger dauern. Da bei einer normalen Führung einzelne Epochen nur angerissen werden können, steht die Märzführung dieses Mal unter dem Motto “Frag doch mal den Burggeist”

Führung:  In der Marterkammer wird auch über ein dunkles Kapitel der Stadt Egeln berichtet.

Dabei wird der Museumsleiter etwas intensiver auf die Fragen der Besucher eingehen und es kann eine ganz andere individuellere Führung als sonst daraus entstehen.
Natürlich kann man im Anschluß wieder im Museum auch in die Frühgeschichte der Region um Egeln sowie in Stadt- und Burggeschichte eintauchen oder die Räumlichkeiten vom „Burgverlies bis zum Bergfried“ erkunden.


In der kleinen Galerie ist noch bis Ende April die Sonderausstellung “Burgen und Schlösser auf 0 Euro Souvenirscheinen”

Meister Gumpert öffnet sein Burgatelier
vor der Führung ab 13:00 Uhr 

Von 13.00 – 15:00 Uhr öffnet der Maler und Grafiker Klaus Gumpert sein Burgatelier. Historische Möbel, Musikinstrumente und viele seiner Bilder laden die Besucher zu einem einzigartigen Kunstgenuß ein.
Führungen können natürlich unabhängig davon auch von Gruppen ab 8 Personen zu anderen Zeiten gebucht werden.

MfG Uwe Lachmuth (Museumsleiter)



Frühjahrsfest Bw Staßfurt Lokfest im Salzlandkreis

Wir starten die neue Saison am 6./7. April 2024 mit unserem alljährlichem Frühjahrsfest.

Wir bieten ein buntes Familienprogramm mit Führerstandsmitfahrten auf Dampf- und Dieselloks sowie die Bewunderung der entfalteten Kraft der Lokomotiven am Fotogüterzug.

Führerstand Foto: DPWA.de

Auf die kleinen Gäste warten Kindereisenbahn zum Mitfahren, Entenangeln, Kinderkarussell und vieles mehr. Des Weiteren können Sie sich über 30 verschiedene Schienen- und Straßenfahrzeuge anschauen und erklären lassen.

D-NEWS.TV – Lokfest im Lokschuppen Staßfurt im Salzlandkreis

Wir heizen den Grill an, bieten frischen Kuchen und Kaffee in unserem eigenen Mitropa-Speisewagen. Wer eine Vorliebe für die kleinen Spuren hat, der ist auf dem Lokfest auch richtig!

Modellbau Foto: DPWA.de

Die Modellbahnhändler werden im Lokschuppen ihre Stände aufbauen.

Lokschuppen Stassfurt

DeutschlandVideo.de – Rostock Warnemünde Alten Strom mit Mole, Leuchtfeuer, Teepott und Leuchtturm.

Willkommen bei DeutschlandVideo.de
Rostock Warnemünde an der Ostsee
ist immer eine Reise wert.

DeutschlandVideo.de – Rostock Warnemünde
Alten Strom mit Mole, Leuchtfeuer, Teepott und Leuchtturm.

Das Ostseebad Warnemünde, offiziell Seebad Warnemünde, ist ein Ortsteil im Norden der Hansestadt Rostock in Mecklenburg-Vorpommern. Man kann Warnemünde sehr gut erreichen, ob mit Auto, Bahn und Fahrrad. Warnemünde hat einen eigenen Bahnhof. Am schönsten ist sicher die Überfahrt mit der Fähre von Hohe Düne aus. Das ehemalige Fischerdorf Warnemünde ist heute ein modernes Ostsee­bad und trägt den Titel „Staatlich anerkanntes Seebad“. Dieser Titel bezieht sich auf die Kur­region Warnemünde, Diedrichs­hagen, Hohe Düne und Markgrafen­heide. Der Missisipi Schauffelraddampfer ist sehenswert. Wie einst das Original im Wilden Westen, kannst auch du hier das Feeling einer Seerundreise mit dem Heckraddampfer “Schnatermann” erleben. Der Dampfer fährt mehrmals täglich. So kann man einen Aufenthalt am Schnaterman, Warnemünde oder Hohe Düne einplanen. Bei der Überfahrt kann man riesige Schiffe beobachten, aber auch kleine Motorboote sind sehenswert. In Warnemünde angekommen, kann man historische Segelschiffe bewundern. Diese historischen Schiffe machen neugierig auf eines der größten Events in Warnemünde, die Hanse Sail. Die Hanse Sail in Rostock ist eine große maritime Veranstaltung in Mecklenburg-Vorpommern. Im Unterschied zur Warnemünder Woche und zur Kieler Woche finden bei der Hanse Sail keine Regatten in den olympischen Bootsklassen statt. Auf einem Traditionsschiff auf die Ostsee hinaussegeln, den Wind um die Nase wehen lassen und die Hanse Sail von der Wasserseite aus erleben: ein Törn auf einem Großsegler ist maritimes Erlebnis der Extraklasse. Sehenswert ist auch das Riesenrad auf der Warnemünder Mittelmole bietet seinen Gästen aus einer der 24 Gondeln eine atemberaubende Kulisse. Das Hanse Rad ist natürlich ganz im hanseatischen Stil. Einzigartig ist seine Form mit einzigartigen Gondeln und mit einem überdachten Bahnhof. Am Alten Strom, dem ursprünglichen Mündungsarm der Warnow, befinden sich ein Fischereihafen, das Hotel Am Alten Strom, Restaurants, Cafés und Boutiquen. Dieser bereits seit 1423 existierende Wasserarm war über Jahrhunderte die Schifffahrtsverbindung zwischen der Ostsee und dem Rostocker Stadthafen. Der Baustil der Häuser am Alten Strom lässt darauf schließen, dass deren ersten Bewohner Friesen und Niedersachsen waren, die nach der Vertreibung der Slawen ab 1100 hier ansässig wurden und das Dorf Warnemünde gründeten. Die Bebauung und der mittelalterliche Stil der Häuser, die sich südlich der Bahnhofsbrücke befinden, haben sich bis heute erhalten. Wegen der Aufnahme des Fährverkehrs nach Dänemark wurde der Alte Strom 1903 von dem im Zuge des Hafenumbaus fertiggestellten Neuen Strom als Schifffahrtsverbindung zum Stadthafen abgelöst. Über die drehbare Bahnhofsbrücke gelangt man vom Ortskern mit seinen alten, schmalen Gassen und der Kirche zur Bahnhofshalbinsel mit dem Bahnhof Warnemünde, der Mittelmole und dem Fischmarkt. Am Westufer des Neuen Stroms entstand der Passagierkai. An diesem Kai wurde 2005 ein modernes Passagierterminal für Kreuzfahrtschiffe eröffnet, das Warnemünde Cruise Center. Die Warnemünder Molen haben sich zu einem wahren Mekka für Urlauber und spontan­entschlossene Spazier­gänger entwickelt: Auf der Westmole schlendern Sie rund 550 Meter aufs Meer hinaus. Am oberen Ende der Molen angekommen, erwartet Sie das Leuchtfeuer, mit einer Feuerhöhe von 14 Metern ist es nicht zu übersehen. Vom Ende der Mole hat man einen super Blick auf Warnemünde und den weiten breiten Strand, sowie auf weitere sehenswerte Wahrzeichen. Im Jahre 1897 erhielt Warnemünde seinen 37 Meter hohen Leuchtturm, der auch heute noch als Seezeichen genutzt wird. Zwischen April und Oktober können Touristen den Leuchtturm besichtigen und von beiden Aussichtsplattformen auf den Ort, die Ostsee und den Breitling blicken. Der heutige „Teepott“ wurde von Ingenieur Ulrich Müther entworfen und 1968 erbaut. Das Bauwerk mit muschelförmigem Betondach wurde nach zehnjährigem Leerstand 2002 renoviert und beherbergt heute mehrere Restaurants. Es steht in unmittelbarer Nähe des Leuchtturms. Der Warnemünder Strand erstreckt sich über eine Länge von rund 15 Kilometern und ist teilweise bis zu 200 Meter breit. Besuchen Sie Warnemünde an der Ostsee. Danke.

FC Bayern München setzt neue Maßstäbe: Auszeichnung mit dem Zertifikat “Geprüfte Servicequalität Sport”

München (ots) Der FC Bayern München hat einen bedeutenden Meilenstein in der Verbesserung des Fan-Erlebnisses erreicht, indem er das weltweit einzigartige Zertifikat “Geprüfte Servicequalität – Sport” von SLC Management in Zusammenarbeit mit dem SGS INSTITUT FRESENIUS erhalten hat. Diese Auszeichnung, die am Rande des Bundesliga-Heimspiels gegen RB Leipzig in der Allianz Arena überreicht wurde, unterstreicht das Engagement des Clubs für herausragende Serviceleistungen und Kundenzufriedenheit am Spieltag.

Zertifikatsübergabe bei FC Bayern München. Dirk Lindemann vom SGS INSTITUT FRESENIUS, Jan-Christian Dreesen, Vorstandsvorsitzender FC Bayern München, Maximilian Madeja, Geschäftsführer SLC Management, Jürgen Muth, Geschäftsführer Allianz Arena München Stadion GmbH und Prof. Dr. Alfons Madeja, Geschäftsführer SLC Management Bildrechte: Christian Kaufmann Fotograf: SGS Germany GmbH

Die Zertifikatsübergabe an Jan-Christian Dreesen, den Vorstandsvorsitzenden des FC Bayern München, erfolgte durch Prof. Dr. Alfons Madeja und Maximilian Madeja, Geschäftsführer von SLC Management, sowie Dirk Lindemann von SGS INSTITUT FRESENIUS, zeichneten den Club für sein hohes Servicelevel aus.

Das Servicequalitätsprogramm von SLC Management, dem führenden Beratungs- und Marktforschungsunternehmen im Sportbereich, zeichnet sich durch eine umfassende Analyse der Servicequalität an sämtlichen Fan- und Kundenkontaktpunkten aus. Grundlage hierfür bilden unter anderem gezielte Zuschauer- und Kundenerhebungen in allen relevanten Bereichen sowie Mystery- und Experten-Checks, die in Kooperation mit dem SGS INSTITUT FRESENIUS durchgeführt werden. Das Ziel dieser ganzheitlichen Evaluation von der Anfahrt bis zur Heimreise ist die kontinuierliche Verbesserung des Zuschauererlebnisses und die Steigerung der Club-Attraktivität.

Der FC Bayern München sieht diese Analyse als optimale Begleitung in einem kontinuierlichen Verbesserungsprozess. “Die Erteilung dieses werthaltigen Zertifikats bestätigt unsere fortlaufenden Bemühungen und ist ein Beweis für die hohe Qualität unserer Serviceleistungen und unsere stetigen Bemühungen, diese auf höchstem Niveau zu halten und weiterzuentwickeln”, erklärt Jan-Christian Dreesen.

Maximilian Madeja betont die direkte Auswirkung der Servicequalität auf das Fanverhalten: “Ein übertroffenes Erwartungsniveau motiviert Fans nicht nur zu häufigeren Stadionbesuchen, sondern fördert auch die Ausgabenbereitschaft vor Ort. Dies unterstreicht die Bedeutung einer exzellenten Servicequalität und einer herausragenden Fan-Erfahrung für die Generierung von Spieltagseinnahmen.”

“Die Zuschauer erwarten einen reibungslosen und sicheren Stadionbesuch, der Spaß macht. Mit unserer 175-jährigen Prüferfahrung analysieren unsere Experten die Prozesse an den relevanten Kontaktpunkten der Besucher: Vom Ticketkauf über die Anreise, den Einlass, das Merchandising, das Catering und die sanitären Anlagen bis hin zur Abreise,” so Dirk Lindemann von SGS INSTITUT FRESENIUS.

Prof. Dr. Alfons Madeja lobt den FC Bayern als Vorreiter in Sachen Servicequalität, was sich nicht zuletzt in der kontinuierlich hohen Auslastung der Allianz Arena manifestiert.

SGS Germany GmbH

http://www.sgsgroup.de

Ball der Wirtschaft 2024: Gipfeltreffen des Berliner Who’s who

VBKI empfängt 2200 Führungspersönlichkeiten
Nachdenkliche Worte von VBKI-Präsident Markus Voigt

Berlin (ots) Es war ein Abend voller Höhepunkte: Bereits zum 72. Mal hatte der Verein Berliner Kaufleute und Industrieller (VBKI) am Samstagabend im Hotel Intercontinental Berlin den roten Teppich ausgerollt, mehr als 2200 Führungspersönlichkeiten waren der Einladung gefolgt – der Ball der Wirtschaft machte auch in seiner 2024er Auflage seinem Ruf als Gipfeltreffen des Berliner Who’s who alle Ehre. Auf fast 6000 Quadratmetern Ballfläche sorgten rund 100 Köche – darunter zwei Sterneköche – mit zahlreichen kulinarischen Kreationen für das leibliche Wohl, acht Bands auf vier Bühnen lieferten das musikalische Rahmenprogramm.

(v.l.n.r.): VBKI-Präsident Markus Voigt mit Gattin Mirjam Voigt, Kai Wegner, Regierender Bürgermeister von Berlin, mit Lebensgefährtin Katharina Günther-Wünsch, Berliner Senatorin für Bildung, Jugend und Familie. Foto: VBKI/ Bernd Brundert

Am zweiten Jahrestag des russischen Angriffs auf die Ukraine schlug VBKI-Präsident Markus Voigt nachdenkliche Töne an. In seiner Eröffnungsrede kündigte er an, das VBKI-Engagement zugunsten von aus der Ukraine geflohenen Menschen auszuweiten – sowohl im Rahmen der VBKI-Geflüchtetenhilfe Einstieg zum Aufstieg als auch mit einem Spendendinner, dessen Erlös an eine Prothesenwerkstatt in Kiew geht. Die versammelten Spitzen aus Wirtschaft und Gesellschaft lud er ein, in Zeiten der Krise nicht nur die Politik in die Pflicht zu nehmen, sondern selbst gesellschaftliche Verantwortung zu übernehmen – gern unter dem Dach des VBKI.

Foto: VBKI/ Bernd Brundert

Beim Stichwort Engagement wies Voigt auf die Gefahren hin, die derzeit von Rechtspopulismus und Rechtsextremismus ausgehen – sowohl für Freiheit und Demokratie als auch für den Wohlstand in der Region. Er rief dazu auf, gemeinsam Haltung zu zeigen und sich für eine vielfältige und weltoffene Hauptstadtregion stark zu machen.

Foto: VBKI/ Bernd Brundert

In ihrem Grußwort sagte Bürgermeisterin und Senatorin für Wirtschaft, Energie und Betriebe, Franziska Giffey: “Der Ball der Wirtschaft ist ein Highlight im Berliner Veranstaltungskalender und eine Gelegenheit, Berlins wachsende Wirtschaftskraft zu feiern. Zugleich könnte unser heutiges Parkett nicht politischer sein. Gerade jetzt, am zweiten Jahrestag von Putins verbrecherischem Krieg gegen die Ukraine, ist es wichtig, dass wir gemeinsam Haltung zeigen. Wir stehen ein für eine freie und demokratische Gesellschaft, für ein Europa des Miteinander und für ein Berlin, das Vielfalt, Freiheit, Weltoffenheit und Zusammenhalt verteidigt und als Identität der Stadt nach außen trägt.”

Unter den Gästen des VBKI fanden sich neben der Wirtschaftssenatorin viele weitere bekannte Gesichter aus Berlins Wirtschaft, Politik und Gesellschaft. Die Berliner Landesregierung war nahezu vollständig vertreten, angeführt vom Regierenden Bürgermeister, der zu späterer Stunde zur Festgemeinde stieß. Bei ihrem ersten offiziellen gemeinsamen Auftritt avancierten Kai Wegner und seine Lebensgefährtin Katharina Günther-Wünsch (Senatorin für Bildung, Jugend und Familie) zum wahrscheinlich meistfotografierten Paar des Abends.

Ebenfalls erschienen waren die Senatsmitglieder Stefan Evers (Bürgermeister und Senator für Finanzen), Dr. Felor Badenberg (Senatorin für Justiz und Verbraucherschutz), Joe Chialo (Senator für Kultur und Gesellschaftlichen Zusammenhalt), Manja Schreiner (Senatorin für Mobilität, Verkehr, Klimaschutz und Umwelt), Christian Gaebler (Senator für Stadtentwicklung, Bauen und Wohnen) und Dr. Ina Czyborra (Senatorin für Wissenschaft, Gesundheit und Pflege). Sebastian Czaja, vertrat die Berliner FDP, die brandenburgische Fahne hielt unter anderen Jan Redmann, Fraktionsvorsitzender der CDU im Potsdamer Landtag und Chef der CDU Brandenburg, hoch, auch Carsten Schneider, Ostbeauftragter der Bundesregierung, gab sich die Ehre.

Traditionsgemäß zeigte die Wirtschaft starke Präsenz, besonders namhaft mit Bayer-Vorstand Stefan Oelrich, Dr. Sigrid Nikutta, Vorstandsmitglied der Deutschen Bahn und Vorstandsvorsitzende der DB Cargo, Prof. Dr. Heyo K. Kroemer, Vorstandsvorsitzender Charité Universitätsmedizin, sowie Miriam Wohlfarth (Gründerin und Geschäftsführerin RatePAY und Banxware), Jochen Ziervogel (Mitgründer des Solaranlagen-Startups Enpal) und Verena und Philipp A. Pausder (Sie: Vorstandsvorsitzende des Startup-Verbands, Expertin für Digitale Bildung und Co-Gründerin des FC Viktoria Berlin; Er: Gründer und CEO Thermondo).

Zur anwesenden Wissenschaftsprominenz zählten unter anderem Prof. Michael Hüther, Direktor des Instituts der deutschen Wirtschaft Köln, und Prof. Dr. Hermann Parzinger, Präsident der Stiftung Preußischer Kulturbesitz. Ebenfalls mit von der Partie: die Schauspielerinnen Taneshia Abt und Anne Kasprik sowie die Schauspieler Hassan Akkouch und Daniel Sträßer.

Mehr Infos zum Ball der Wirtschaft 2024: www.vbki.de/ball2024

Panorama.Photo – Blick vom Albin Müller Turm Magdeburg

Der Albin Müller Turm ist ein Aussichtsturm im Rotehornpark in Magdeburg und zählt zu den Wahrzeichen der Stadt.

Albin Müller Turm

Der Aussichtsturm prägt die Magdeburger Stadtsilhouette mit und befindet sich nahe der Elbe auf der Elbinsel Werder neben der Magdeburger Stadthalle. Mit seiner Eleganz und Funktionalität ist der Turm ein bedeutendes Beispiel des Neuen Bauens der 1920er Jahre.

Magdeburg Blick vom Albin Müller Turm

Der Turm entstand in den Jahren 1926/27 nach einem Entwurf des Architekten Albin Müller (genannt Albinmüller) im Rahmen der Umgestaltung des Areals für die Deutsche Theaterausstellung Magdeburg 1927. Das Bauwerk stellt eines der wichtigsten Werke Albin Müllers dar.

Grund genug ein Panorama.Photo zu erstellen:

Einfach Foto anklicken oder den folgenen WebLink:

WEB: https://deutschland-journal.de/panoramen/staedte/Magdeburg-Albin-Mueller-Turm.html

Danke.

MISS DEUTSCHLAND 2024 in Wernigerode im Harz

Am 2.3.2024 findet das Bundesfinale 2024 im HKK Hotel in Wernigerode statt.

Wir freuen uns, dass die WBO Gruppe das deutsche Finale erneut unterstützt und das Event mit den schönsten der Schönen Deutschlands nach 2019 erneut nach Sachsen-Anhalt bringen kann.

Ein Besuch in Wernigerode lohnt sich, da es eine wunderschöne Stadt im Harzgebirge ist, die viele Sehenswürdigkeiten und Aktivitäten bietet. Die Stadt ist bekannt für ihre malerischen Fachwerkhäuser, die sich in der Altstadt befinden. Einige der wichtigsten Sehenswürdigkeiten sind das Schloss Wernigerode, das Rathaus und die St. Sylvestrikirche. Es gibt auch viele Wanderwege in der Umgebung, die durch die wunderschöne Landschaft des Harzes führen. Wernigerode liegt an der Nordostflanke des Harzes, etwa 12 km ostnordöstlich des Brockens. Der historische Stadtkern besteht aus der Altstadt und Neustadt.

Wernigerode bietet viele touristische Attraktionen. Der Stadtkern besteht zum großen Teil aus niedersächsischen Fachwerkhäusern. Das neugotische Wernigeroder Schloss thront markant über der Stadt und ist schon aus der Ferne gut zu erkennen. Auch die Umgebung von Wernigerode ist reizvoll: Hier startet die Harzer Schmalspurbahn, die über Schierke zum Brocken sowie quer über den Harz nach Nordhausen in Thüringen fährt. Im Jahr 2006 fand in Wernigerode die zweite Landesgartenschau Sachsen-Anhalts statt. 

Das HKK Hotel befindet sich direkt in der Wernigeröder Innenstadt. Optimaler Ausgangspunkt für Erkundungen der historischen und malerischen Altstadt. Hier finden Sie alle Annehmlichkeiten, die Sie für entspannte Tage im Harz brauchen. Das stilvolle und gemütliche Hotel begrüßt die Gäste nur 100 m von der malerischen Altstadt der historischen Stadt Wernigerode entfernt. Auch der Bahnhof liegt nur 600 m entfernt vom Hotel. Die modernen und gemütlichen Zimmer im 4-Sterne-Hotel HKK Wernigerode bieten alle Annehmlichkeiten, die man für einen unvergesslichen Aufenthalt braucht. Das Restaurant Spelhus, das Restaurant und Bistro TENEO und das Restaurant Atrium servieren kulinarische Köstlichkeiten.

Wir freuen uns, Gast zu sein. Das HKK Hotel Wernigerode bietet:

Wir freuen uns in dieser schönen Stadt in Sachsen-Anhalt die MISS & MRS DEUTSCHLAND WAHL 2024 auszurichten. Das Finale findet in Kooperation mit dem HKK Hotel Wernigerode vom 28.2. – 3.3.2024 statt.

Green Love & Pretty Pastells: XXXLutz eröffnet den Frühlingsmarkt 2024

Würzburg (ots) Frühlingsinspiration erleben: Die Möbelhäuser mit dem Roten Stuhl präsentieren frische Einrichtungsideen und die schönsten Wohn- und Dekotrends für Frühjahr und Ostern.

Frische Einrichtungsideen: XXXLutz eröffnet die Frühlingsmärkte und präsentiert die schönsten Trends für Frühjahr und Ostern. Bildrechte: XXXLutz Deutschland

Der Frühling steht vor der Tür! Alle 57 XXXLutz Möbelhäuser eröffnen pünktlich zum Saisonstart die diesjährigen Frühlingsmärkte und laden dazu ein, in eine Welt der Inspiration und Frühlingsfreude einzutauchen. Mit Fokus auf den neuesten Trends der Wohnkultur inspiriert der Frühlingsmarkt bei XXXLutz dazu, die ersten warmen Sonnenstrahlen des Jahres mit einer Fülle von innovativen Designs und dekorativen Ideen zu begrüßen.

Trend-Update: Neue Styles für drinnen und draußen

Mit den “Blooming Days” präsentiert der Frühlingsmarkt eine zauberhafte Kollektion in Pastelltönen, die durch florale Prints, erfrischende Farbkombinationen und der Vorfreude auf die Osterfeiertage geprägt ist, darunter auch Highlights von Exklusivmarken wie Ambia, Linea Natura und BIO:VIO. Von kuscheligen Zierkissen mit Blumenprint bis hin zu eleganten Tischdekorationen mit Kristallgläsern, Geschirrsets und Etageren bietet diese Kollektion alles, um das Zuhause in einen frühlingshaften Wohlfühlort zu verwandeln. Blumen in allen Formen und in verspielten Pastellfarben versprühen nicht nur an den Osterfeiertagen einen romantischen Landhausstil. Pretty Pastells zeigen sich als perfektes Pendant zu den allgegenwärtigen Shades of Beige: Prägnant sind diese Saison vor allem zartes Rosé, Zitronengelb, Pistazie, Himmelblau und Flieder.

Die Kollektion “Green Love” steht für die Verbundenheit mit der Natur und lädt Besucherinnen und Besucher der XXXLutz Frühlingsmärkte dazu ein, ihre Liebe zur Natur mit nach Hause zu nehmen. Mit einer breiten Auswahl an Home Gardening Produkten und von der Natur inspirierten Dekorationsideen werden Wohnraum und Garten zur Relax-Oase. Von Waldgrün über Moosgrün bis hin zu Lindgrün – die “Grüne Welle” begeistert vor allem mit ihrem optimistischen Flair und lässt von Sonnengelb bis Beige alle Stylingpartner erstrahlen. Gartenmöbel und Aufbewahrungskörbe aus Naturmaterial, sowie Blumentöpfe, Tongefäße und recycelte Dekoartikel aus Glas zaubern ein individuelles Gartenparadies, in dem sich die ganze Familie wohlfühlt.

Zeitlose Eleganz dank einer organischen Formensprache: “Pure Natural” bei XXXLutz setzt auf natürliche Materialien und harmonische, kunstinspirierte Designs. Von handgefertigten Holzmöbeln bis hin zu Accessoires aus nachhaltigen Materialien bietet diese Kollektion eine Vielzahl von Möglichkeiten, um das eigene Zuhause in eine minimalistische und zugleich naturnahe Umgebung zu verwandeln. Key Pieces sind Möbelstücke aus massivem Holz, natürliche Textilien wie Biobaumwolle und Steingut mit handwerklichem Look. Getränke-Karaffen für den Sonntagsbrunch, stylische Vasen und Kerzen für Indoor und Outdoor oder dekorative Kunstgegenstände machen jeden Raum und jede Terrasse zum Hingucker.

Frühlingserwachen bei XXXLutz

Die angesagten Frühjahr- und Ostertrends im XXXLutz Sortiment begeistern mit einem individuellen Flair und sorgen daheim für ein frühlingshaftes Style-Update. Von verspielt in Pastell über modern mit organischer Formensprache bis hin zu klassischen Designs – dank der exklusiven Vielfalt an Möbeln, Heimtextilien und Accessoires wird auf dem XXXLutz Frühlingsmarkt jeder glücklich! Dabei können sich Kundinnen und Kunden auf exklusive Angebote, persönliche Fachberatung und inspirative Wohnideen freuen, um ihre kreativen Ideen umzusetzen und ihr Zuhause in ihren ganz persönlichen Lieblingsort für die warme Jahreszeit zu verwandeln.

Ob zart in Pastell oder natürlich und elegant – das hochwertige Home & Living Sortiment bei XXXLutz verwandelt Haus und Garten in ein stylisches Wohlfühlparadies.

Die XXXLutz Frühlingsmärkte und der Onlineshop – www.xxxxlutz.de – laden ab sofort zum Entdecken der neuesten Trends für Wohnräume und Garten ein!

art KARLSRUHE startet:

Das sind die Highlights – Messe für Klassische Moderne und Gegenwartskunst findet vom 22. bis 25. Februar in der Messe Karlsruhe statt:

Konzeptionelle Anpassungen und eine Fokussierung der Messe haben zu einer Neu-Strukturierung der Hallen geführt, die dem Besuchenden eine bessere Orientierung bietet.
Bildrechte: Karlsruher Messe- und Kongress-GmbH Fotograf: Juergen Roesner

Karlsruhe (ots) 177 Galerien, ausstellende Museen, Institutionen, Kunsthochschulen, Vereine und Medien sowie Partner aus dem städtischen Umfeld fiebern der Eröffnung der art KARLSRUHE entgegen. Die zahlreichen Neuerungen, mit denen die 21. Ausgabe der Messe vom 22. bis 25. Februar 2024 aufwartet, sorgten bereits im Vorfeld für reges Interesse und Vorfreude bei allen Beteiligten und eine große mediale Resonanz.

Die Geschäftsführerin der Messe Karlsruhe, Britta Wirtz, blickt den kommenden Messe-Tagen ebenfalls mit Freude entgegen: “In den zurückliegenden neun Monaten haben wir, auf den überzeugenden Stärken der art KARLSRUHE aufbauend, viel Neues angestoßen. Das kommt im Markt positiv an. Besonders stolz bin ich, dass es gelungen ist, die Kunstmesse stärker in die Stadt hineinzutragen. Durch die zahlreichen, engagierten Partner, kommunalen Kunst- und Kultureinrichtungen können wir ein breit aufgefächertes Programm und zusätzliche Angebote unseren auswärtigen Gästen genauso wie Interessierten aus der Region bieten.”

Neue Struktur in den Hallen

Konzeptionelle Anpassungen und eine Fokussierung der Messe haben zu einer Neu-Strukturierung der Hallen geführt, die dem Besuchenden eine bessere Orientierung bietet. 120 Jahre Kunstgeschichte beginnen auf der art KARLSRUHE zukünftig in Halle 1 – überschrieben “Klassische Moderne und Gegenwartskunst” -, wo sich besonders die museale Qualität der von den Ausstellenden gezeigten Werke erleben lässt. Gemeinsam mit der hochkarätig besetzen Nachkriegsmoderne Halle 2 – “Kunst nach 1945 und Gegenwartskunst” – vermitteln sie einen umfassenden Eindruck von der Vielfalt und dem Innovationspotential dieser Epochen. Dialogisch kombiniert werden hierzu Positionen der Gegenwartskunst. Dieses inspirierende Zusammenspiel ist in Karlsruhe einmalig.

In der räumlichen Anordnung der Hallen folgt Halle 3 – “Artication” -, in der sich Kunst (Art) und Bildung (Education) verbinden. Hier findet sich das neue Format “Paper Square” (in Weiterentwicklung der Sonderschau Druckgrafik) für Arbeiten mit dem künstlerischen Medium Papier. Unter dem Titel “Nature – Beauty and Destruction” präsentiert, im Rahmen der diesjährigen Sonderausstellung, die LBBW Teile ihrer Kunstsammlung. Der “Academy Square” bietet aktuellen Absolventen von baden-württembergischen Kunsthochschulen, unterstützt von der LBBW und kuratiert von Elke Buhr (Chefredakteurin Monopol), eine neue Plattform auf der Messe. Neben dem Forum Karlsruhe präsentieren sich in der Halle eine Vielzahl von Kulturinstitutionen, Kunstakademien und Kunstvereinen der Region und darüber hinaus. Die dm-arena, in der Zählfolge die Halle 4, ist überschrieben mit “Discover “. Sie widmet sich der zeitgenössischen Kunst.

re:discover – Stärkung von Künstlerinnen im Markt und von zu Unrecht vergessenen künstlerischen Positionen

In Zusammenarbeit mit dem Bundesverband Deutscher Galerien und Kunsthändler e.V. (BVDG) und mit Unterstützung der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien (BKM) legt die kommende art KARLSRUHE einen besonderen Akzent auf Künstlerinnen und Künstler, die trotz der hohen künstlerischen Qualität ihres Werks (noch) nicht oder nicht mehr die gebührende Aufmerksamkeit erfahren. Mit dem neuen Format re:discover wird der gegenwärtigen und kunsthistorischen Bedeutung von Künstlerinnen und Künstlern mehr Raum geben. Am Programm teilnehmende Galerien erhalten kostenfrei 25 qm für die Präsentation einer Künstlerin oder eines Künstlers. Insgesamt 20 Positionen werden in diesem Jahr durch re:discover in den Galeriekojen wiederzuentdecken sein. Das ARTIMA art meeting am 23. und 24. Februar widmet sich inhaltlich dem Thema re:discover, wie beispielsweise “Wie man im musealen Kontext das künstlerische Erbe lebendig hält” oder “Über den Umgang mit Nachlässen: Was geschieht nach dem Tod von Künstlern und Künstlerinnen mit jenen Werken, die nicht von Museen oder Sammlungen gekauft werden?”

Talks zur Kunst

Neben dem ARTIMA art meeting am Donnerstag, 22.02. und Freitag, 23.02. gibt es täglich den SWR Kultur Messetalk. Beispielsweise spricht die Malerin Mona Ardeleanu mit Moderator Dietrich Brants am Donnerstag, 22.02., über ihr Schaffen, welches häufig Muster von Delfter Porzellan in Form textilen Gewebes wiedergibt. Alles auf ihren Gemälden wirkt realistisch; aber nichts davon gibt es. Am Freitag, 23.02., spricht Dietrich Brants mit der Münchner Galeristin Renate Bender, die mit ihrem Galerie-Programm dafür steht, dass die Konkrete Kunst Gegenwartskunst bleibt.

Und am Samstag, 24.02., und Sonntag, 25.02., finden die LBBW-Talks in Kooperation mit der Zeitschrift MONOPOL bzw. die MONOPOL-Talks statt. Hier spricht u.a. Silke Hohmann von MONOPOL mit dem Künstler Julius vom Bismarck, der in der Sonderausstellung der LBBW vor Ort auch mit Werken zu sehen ist, und dem Künstler-Duo Super Vivaz, deren Werke beim Academay Square gezeigt werden. Am Sonntag gibt es das traditionelle Messe-Fazit zum ersten Mal mit dem neuen Führungs-Duo Olga Blaß und Kristian Jarmuschek.

Skulpturen-Spots bringen noch mehr “Großformatiges” in die Hallen

Seit der ersten Ausgabe ist die art KARSLRUHE geprägt von ihrem raumgreifenden Skulpturenplätzen. Unterstützt von der Vollack Gruppe werden zahlreiche Außenskulpturen im Skulpturengarten (Atrium) erlebbar sein. Neu hinzu kommen die Skulpturen-Spots, ebenfalls von der Vollack Gruppe unterstützt, die im Besucherumgang und in der Aktionshalle 23 dreidimensionalen Werken Raum zur Betrachtung geben. Das besondere Engagement für die Skulptur zeigt sich auch in der fünften Verleihung des Loth-Skulpturenpreises mit dem Partner L-Bank.

Dabei ist beispielsweise die Galerie Heike Strelow, Frankfurt, mit Alejandro Monges Skulptur “SHIBUYA 2” von 2023 und die Galerie Chiefs & Spirits, London, mit der Skulptur “The Space Between” des Künstlers Piet Warffemius aus dem Jahr 2022. Die Galerie ARTAFFAIR, Regensburg, bringt ebenfalls ein Werk für einen Skulpturen-Spot mit: die Bronze “Atlas” von Markus Lüpertz.

Weitere Informationen, Öffnungszeiten und Tickets gibt es online unter www.art-karlsruhe.de

Öffentlichen Nahverkehr grundlegend verändern

HOLON und Valtech Mobility bündeln Kompetenzen

Salzburg/Paderborn (ots)

  • HOLON und Valtech Mobility vereinbaren langfristige strategische Partnerschaft zur gemeinsamen Entwicklung einer Cloud-Plattform für den HOLON Mover.
  • Zusammenarbeit für einen autonomen, komfortablen, inklusiven und nachhaltigen öffentlichen Verkehr.
The HOLON Mover is a fully electric and autonomous vehicle for use on public roads. It is one of the world’s first movers with automotive standards – leading the way in safety, driving comfort and production quality. Source: HOLON Bildrechte: Valtech Mobility GmbH
Fotograf: CHRISTIAN BRANDES

HOLON und Valtech Mobility geben heute ihre strategische Partnerschaft bekannt. Das gemeinsame Ziel von HOLON, einer auf die Entwicklung und Industrialisierung autonomer Fahrzeuge spezialisierten Tochtergesellschaft der BENTELER Gruppe, und Valtech Mobility, einem führenden Anbieter digitaler Lösungen für die Mobilitätsbranche, ist es, die digitale Transformation des öffentlichen Nahverkehrs maßgeblich voranzutreiben.

HOLON Mover feat. Valtech Mobility

Der Schwerpunkt der Partnerschaft liegt auf der Entwicklung der Cloud-Plattform für den HOLON Mover, ein autonomes Fahrzeug für den Einsatz im öffentlichen Verkehr. Die gemeinsam entwickelte Plattform soll als zentraler Knotenpunkt für den Betrieb des Fahrzeugs dienen. Sie erleichtert die Kommunikation zwischen verschiedenen Schnittstellen wie Infotainment-Systemen, Echtzeit-Tracking für Betreiber und die Interaktion der Fahrgäste mit dem HOLON Mover.

Interview: HOLON und Valtech Mobility über die gemeinsame Arbeit am HOLON Mover

“Wir freuen uns, unsere neue langfristige Partnerschaft mit einem so visionären Partner wie HOLON bekannt zu geben. Mit unserer digitalen Expertise möchten wir dazu beitragen, die nachhaltige urbane Mobilität zu verbessern, das Kundenerlebnis zu steigern und neue Wege zu finden, sich im urbanen Raum zurechtzufinden”, sagt Norman Palmhof, Vorstand Valtech Mobility.

“Die Partnerschaft mit Valtech ist für uns von strategischer Bedeutung. Das spezifische Know-how, das Valtech in den Bereichen Cloud- und Backend-Systeme einbringt, bietet einen deutlichen Mehrwert – sowohl für das Produktdesign als auch vor allem für den Fahrgast, der eine komfortable und intuitive Mobilitätslösung erhält. Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit unserem Partner, um die Serienentwicklung und Industrialisierung unseres Mover weiter voranzutreiben”, so Dr. Henning von Watzdorf, CEO HOLON.

Komfortable Mobilität für Alle

Neben dem herkömmlichen Linienverkehr soll der Mover als On-Demand-Verkehrsmittel eingesetzt werden, um so den Mobilitätsbedarf der Nutzer zu decken. Dies erhöht nicht nur die Benutzerfreundlichkeit des öffentlichen Nahverkehrs, sondern trägt auch zur Nachhaltigkeit bei, da der vollelektrische Mover emissionsfreie Fahrten in den Gemeinden ermöglicht.

Ausgestattet mit Funktionen wie einer automatischen Rampe, Sicherungssystemen, Braille-Schrift und audiovisuellen Kommunikationsmöglichkeiten, ist der HOLON Mover so konzipiert, dass er einen inklusiven Zugang zu Mobilitätslösungen für jedermann bietet. Mit einer Gesamtkapazität von bis zu 15 Fahrgästen, einschließlich Sitzplätzen für zehn Personen, kann das Fahrzeug die unterschiedlichsten Bedürfnisse der Fahrgäste erfüllen, einschließlich derer, die einen Zugang für Rollstühle oder Kinderwägen benötigen.

Cloud-Lösung von Valtech Mobility trägt maßgeblich zum Mobilitätserlebnis bei

Valtech Mobility übernimmt eine wichtige Rolle als Softwarepartner für die Cloud-Entwicklung, die Serviceerstellung und die Integrationsunterstützung für Drittanbieter. Das in München ansässige Unternehmen wird in alle Prozessphasen involviert sein – von der Konzeption über die Produktbereitstellung bis hin zu laufenden Software-Updates – um ein nahtloses, sicheres und zukunftsfähiges Ergebnis zu gewährleisten.

Über BENTELER

BENTELER ist eine weltweit agierende Unternehmensgruppe für Kunden aus den Bereichen Automobiltechnik, Energie und Maschinenbau. Als Metall-Prozess-Spezialist entwickeln, produzieren und vertreiben wir weltweit sicherheitsrelevante Produkte, Systeme und Dienstleistungen.

Im Geschäftsjahr 2022 betrug unser Umsatz 8,954 Milliarden Euro.

Unter der Führung der strategischen Managementholding BENTELER International AG mit Sitz in Salzburg, Österreich, sind die Divisionen BENTELER Automotive und BENTELER Steel/Tube organisiert. Unsere rund 23.000 Mitarbeiter an 73 Produktions- und 19 Engineering- und F&E-Standorten in 26 Ländern bieten erstklassige Herstellungs- und Vertriebskompetenz – leidenschaftlich und nah am Kunden.

BENTELER. Die Familie der Lösungsmacher. Seit 1876.

www.benteler.com

Über HOLON

HOLON ist eine Tochtergesellschaft von BENTELER. Mit fundiertem Know-how in der Automobiltechnik und -industrialisierung sowie der kontinuierlichen Umsetzung neuer Technologien für die Elektromobilität entwickelt das Unternehmen autonome Mover für den Fahrzeugmarkt der Zukunft. Hierfür arbeitet HOLON mit Technologie-Unternehmen, ortsansässigen ÖPNV-Unternehmen und Mobility-as-a-Service-Anbietern zusammen.

www.driveholon.com

Über Valtech Mobility

Valtech Mobility ist ein Joint-Venture-Unternehmen des Volkswagen Konzerns und der Digitalagentur Valtech. Valtech Mobility ist ein weltweit führender Anbieter von vernetzten Diensten mit besonderem Fokus auf die Cloud und Softwareentwicklung für das vernetzte Auto. Valtech Mobility verfügt über ein Team von +500 Automobilexpert:innen, die in den Bereichen Fahrzeugsoftware und Cloud-Software sowie E-Mobilität, Business Process Re-Engineering und UI-UX-Entwicklung arbeiten. Valtech Mobility trägt die Verantwortung für mehr als 50 Dienste in 370 Versionen – mit einem Ökosystem von mehr als 30 Millionen vernetzter Fahrzeuge in 64 Märkten und über 20 Gerätegenerationen.

www.valtech-mobility.com

Kinostart am Donnerstag: „Spuk unterm Riesenrad“ von KiKA, MDR und ZDF

Leipzig (ots) Im neuen Kinofilm „Spuk unterm Riesenrad“ wird die DDR-Kultserie als modernes Märchen neu interpretiert. Produziert wurde der Film, der am Donnerstag, 22. Februar 2024, bundesweit in die Kinos kommt, von der Erfurter Mideu Films GmbH in Kooperation mit KiKA, MDR und ZDF. Die Dreharbeiten fanden in Bernburg/Saale statt.

Spuk unterm Riesenrad Elisabeth Bellé (Rolle Tammi)

Die TV-Serie „Spuk unterm Riesenrad”, die seit 1979 im DDR-Fernsehen ausgestrahlt wurde, hat bis heute Kultstatus. KiKA, MDR und ZDF haben den Klassiker von Günter Meyer und Claus-Ulrich Wiesner als Kinokoproduktion neu interpretiert und holen die spannende Story der Kinder Tammi, Umbo und Keks mit drei zum Leben erwachten Märchenfiguren aus der Geisterbahn in die heutige Zeit. Dabei spielt Anna Schudt die Hexe, Moritz Führmann den Riesen und David Bennet das giftige Rumpelstilzchen. Gemeinsam sorgen sie für herrliches Chaos.

Das moderne Märchen nach einem Drehbuch von Thomas Brinx, und Anja Kömmerling wird durch die Mitteldeutsche Medienförderung und den Deutschen Filmförderfonds unterstützt. Regisseur Thomas Stuber (unter anderem „Herbert“, „In den Gängen“) hat den Klassiker zeitgemäß in Szene gesetzt.

„Spuk unterm Riesenrad” ist eine Produktion der Erfurter Mideu Films GmbH (Ingelore König) in Koproduktion mit KiKA, MDR und ZDF. Verantwortliche Redakteurin und Redakteur bei KiKA sind Dr. Astrid Plenk und Stefan Pfäffle. Für den MDR zeichnet sich Anke Lindemann und für das ZDF Götz Brandt verantwortlich.

Zum Inhalt

Der alte Jackel (Peter Kurth) stirbt, sein maroder Freizeitpark sieht dem Bankrott entgegen. Die beiden Töchter (Sophie Lutz und Katja Preuß) sind mehr an einer schnellen Abwicklung des Rummels mit einer Geisterbahn und einem Riesenrad interessiert, als länger vor Ort zu bleiben. Seine halbwüchsigen Enkel Tammi (Elisabeth Bellé), Keks (Lale Andrä) und Umbo (Noél Kipp) sind einander fremd. Doch dann geschehen merkwürdige Dinge. Während eines Gewitters erwachen Figuren der Geisterbahn – ein Zwerg (David Bennent), ein Riese (Moritz Führmann) und eine Hexe (Anna Schudt) – zum Leben und scheinen augenblicklich auf die damit zunächst völlig überforderte Tammi fixiert zu sein. Sie weichen ihr nicht von der Seite und enthüllen dem Mädchen ihre wundersamen, magischen Fähigkeiten.

MDR Mitteldeutscher Rundfunk

http://www.mdr.de