Schlagwort-Archive: Städte & Orte

Haseloff: „EinheitsEXPO präsentiert die Vielfalt im wiedervereinigten Deutschland“

Halle (S.) (ots) Staatskanzlei und Ministerium für Kultur

Bundesratspräsident Dr. Reiner Haseloff hat gemeinsam mit Bürgermeister Egbert Geier in Halle (Saale) die EinheitsEXPO zum Tag der Deutschen Einheit eröffnet.

EinheitsEXPO 2021 Halle (S.) – Besuch der Länderausstellungen von Sachsen-Anhalts MP Dr. Reiner Haseloff und Bürgermeister Egbert Geier // Copyright Staatskanzlei Sachsen-Anhalt

Bei dieser Gelegenheit lobte Haseloff die Ausstellung als „gelungene Präsentation des vereinigten Landes. Die Vielfalt der Lebensentwürfe, der Reichtum unserer Kultur und die Stärke des Zusammenhalts in unserer Gesellschaft werden bei einem Rundgang plastisch deutlich.“ Die EinheitsEXPO werde dadurch zu einem zentralen Baustein bei der Gestaltung der Feierlichkeiten zum 3. Oktober, sagte der Ministerpräsident.

Halles Bürgermeister Egbert Geier betont: „Für die Stadt Halle (Saale) als Gastgeberstadt ist es eine ausgezeichnete Gelegenheit, sich als geschichtsträchtige wie moderne Stadt der Kultur, Wissenschaft und Wirtschaft zu präsentieren. Innovation und Transformation sind Markenzeichen unserer Stadt. Sie zeigen Stärke und Tatkraft der Hallenserinnen und Hallenser. Als wachsende und dynamisches Oberzentrum in der Mitteldeutschen Metropolregion heißen wir die Gäste aus dem ganzen Land herzlich willkommen.“

Im Rahmen der EinheitsEXPO präsentieren sich die Länder, die Verfassungsorgane des Bundes, der sogenannte Zipfelbund (die nördlichste, östlichste, westlichste und südlichste Gemeinde Deutschlands), die Sonderausstellung „1700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland“, die Stadt Halle und die Bundeswehr. Zudem gibt es am 17. bis 19. September, 24. bis 26. September und 1. bis 3. Oktober kulinarische Wochenenden, mit regionaltypischen Spezialitäten der Länder. Am ersten Wochenende präsentieren sich Bremen, Hessen, Nordrhein-Westfalen, Saarland und Thüringen auf dem Marktplatz.

Web: www.tag-der-deutschen-einheit.de

Bundesratspräsident Reiner Haseloff eröffnet die #EinheitsEXPO in Halle an der Saale

Halle (S.) (ots) Bundesratspräsident Dr. Reiner Haseloff eröffnet die #EinheitsEXPO 2021 in Halle an der Saale.

Bundesratspräsident Dr. Reiner Haseloff

Im Video führt er über die verschiedenen Themenwege der Freiluftausstellung und erklärt, was hinter dem Motto #GemeinsamZukunftFormen steckt. Erleben Sie auf der offiziellen Webseite und den Social Media Kanälen des #TDE2021 einen täglichen digitalen Rückblick zu den Ereignissen vor Ort und entdecke die Vielfalt Deutschlands. Seien auch Sie dabei! Von der Eröffnung der EinheitsEXPO, bis hin zum Festakt am 3. Oktober!

Video: https://www.youtube.com/watch?v=LdfsXSbBnN4

Homepage zum Tag der Deutschen Einheit (https://tag-der-deutschen-einheit.de)

Facebook (https://www.facebook.com/tde2021)

Instagram (https://www.instagram.com/gemeinsamzukunftformen/)

YouTube (https://www.youtube.com/channel/UCOc0eBEkKxWIHW_uampEQGw)

Twitter (https://twitter.com/tde2021).

D-NEWS.TV – Pergamonmuseum auf der Museumsinsel in Berlin

Willkommen bei D-NEWS.TV
Mein Name ist PIA, ich berichte hier im ersten virtuellen TV Studio
von und für Deutschland, auf dem Portal: Deutschland-Journal.de

D-NEWS.TV – Pergamonmuseum auf der Museumsinsel in Berlin

Heute berichte ich über das Pergamonmuseum in Berlin.
Das Pergamonmuseum im Berliner Ortsteil Mitte gehört zum Bauensemble der Museumsinsel und damit zum Weltkulturerbe der UNESCO. Aktuell beheimatet es die Antikensammlung mit dem berühmten Pergamonaltar, das Vorderasiatische Museum und das Museum für Islamische Kunst. Es wurde im Auftrag Kaiser Wilhelms des Zweiten bis zum Jahr 1930 errichtet. Der Pergamonaltar ist ein monumentaler Altar, der unter König Eumenes II. in der ersten Hälfte des 2. Jahrhunderts v. Chr. auf dem Burgberg der kleinasiatischen Stadt Pergamon errichtet wurde und dessen Rekonstruktion mit den originalen Friesen heute im Berliner Pergamonmuseum zu sehen ist. Das Ischtar-Tor – eines der Stadttore von Babylon – sowie die Prozessionsstraße wurden in ihrer endgültigen Form unter der Herrschaft von Nebukadnezar des Zweiten errichtet. Ein Nachbau des Ischtar-Tors ist seit dem Jahr 1930 im Vorderasiatischen Museum zu sehen, das im Pergamonmuseum in Berlin untergebracht ist. Das Markttor von Milet ist ein römischer Torbau aus dem 2. Jahrhundert nach Christus aus der kleinasiatischen Stadt Milet. Das Markttor von Milet ist ein prunkvoller Fassadenbau. Das Tor mit drei Durchgängen wurde nach aktuellen Erkenntnissen in den 20er Jahren des 2. Jahrhunderts nach Christus errichtet.
Ein Besuch lohnt sich.
Ihre Pia. Danke.

D-NEWS.TV – Reichstag in Berlin – Hauptstadt von Deutschland

Willkommen bei D-NEWS.TV
Mein Name ist PIA, ich berichte hier im ersten virtuellen TV Studio
von und für Deutschland, auf dem Portal: Deutschland-Journal.de

D-NEWS.TV – Reichstag in Berlin – Hauptstadt von Deutschland

Heute berichte ich über das Reichstagsgebäude, am Platz der Republik in Berlin, es ist seit 1999 Sitz des Deutschen Bundestages.
Seit 1994 tritt hier auch die Bundesversammlung zur Wahl des deutschen Bundespräsidenten zusammen. Das Reichstagsgebäude ist sicher das bekannteste Gebäude in Deutschland. Der Bau wurde nach Plänen des Architekten Paul Wallot zwischen dem Jahr 1884 und dem Jahr 1894 im Stadtteil Tiergarten am linken Ufer der Spree errichtet. Er beherbergte sowohl den Reichstag des Deutschen Kaiserreiches als auch den der Weimarer Republik. Nach schweren Beschädigungen durch den Reichstagsbrand im Jahr 1933 und den Zweiten Weltkrieg wurde das Gebäude in den 1960er Jahren in modernisierter Form wiederhergestellt und diente Ausstellungen und Sonderveranstaltungen. Von 1995 bis 1999 wurde der Reichstag für die 1991 beschlossene dauerhafte Nutzung als Parlamentsgebäude von Norman Foster grundlegend umgestaltet. Am 19. April 1999 fand die Schlüsselübergabe an Bundestagspräsident Wolfgang Thierse statt. Seither tagt dort der Deutsche Bundestag. Der Deutsche Bundestag ist das Parlament und somit das gesetzgebende Organ der Bundesrepublik Deutschland mit Sitz in Berlin. Das ehemalige Reichstagsgebäude wurde zu einem modernen Arbeitsparlament umgestaltet, das allen Anforderungen an neueste Kommunikations-, Büro- und Arbeitsplatztechnik entspricht. Mit dem Regierungsumzug im Jahr 1999 erhielt das Reichstagsgebäude wieder eine Kuppel. Diese ist rund 23 Meter hoch und 40 Meter breit. Der Architekt Sir Norman Foster hat die Konstruktion aus Stahl und Glas zusammen mit Fachingenieuren entworfen. Die Kuppel ist von der Dachterrasse aus über eine Rampe öffentlich zugänglich und versorgt den Plenarsaal mit modernster Belichtungs- und Beleuchtungstechnik. Es gab auch einen verhüllten Reichstag. Das Künstlerpaar Christo und Jeanne-Claude hatte sein Projekt „Verhüllter Reichstag“ seit 1971 propagiert. Im Januar 1994 fand im Bonner Bundestag eine abschließende Plenardebatte darüber statt, ob ein nationales Symbol von der Bedeutung des Reichstags Objekt einer solchen Kunstaktion werden sollte. Die Mehrheit stimmte dafür. Vom 24. Juni bis zum 7. Juli 1995 war das Gebäude vollständig mit silberglänzendem, feuerfestem Gewebe verhüllt und mit blauen, gut drei Zentimeter starken Seilen verschnürt. Die sommerliche Aktion nahm rasch den Charakter eines Volksfestes an. Fünf Millionen Besucher waren in den zwei Wochen anwesend. Die Resonanz in den internationalen Medien machte das Reichstagsgebäude weltweit bekannt. Besuchen Sie das Reichstagsgebäude in Berlin.
Ihre Pia. Danke.

Emotional ergreifend: Mit dem 17Ziele Freude-Flash motivieren bundesweit 850 Musikerinnen und Musiker

… zu mehr Engagement für Nachhaltigkeit in allen Bereichen

Bonn (ots) Von Kiel bis München und Bonn bis Berlin überraschten heute Orchester, Chöre, Jazzmusikerinnen und Jazzmusiker die Menschen auf zentralen Plätzen mit einem musikalischen Flashmob. Die Botschaft der Aufführung stieß auf großes Interesse.

Impressionen vom 17Ziele Freude-Flash in Erfurt

In 17 deutschen Städten gleichzeitig organisierte das Projekt #17Ziele von Engagement Global am heutigen 18. September, 13 Uhr, den 17Ziele Freude-Flash. Mit der Aktion, an der bundesweit 850 Musikerinnen und Musiker beteiligt waren, sollten die 17 Ziele für nachhaltige Entwicklung der Agenda 2030 der Vereinten Nationen einer breiten Öffentlichkeit nähergebracht werden. Gespielt wurde der vierte Satz der 9. Sinfonie von Ludwig van Beethoven.

„Mit dem 17Ziele Freude-Flash setzen wir ein Zeichen für Zusammenhalt, Solidarität und Gemeinschaft, ganz im Sinne der 17 Ziele für nachhaltige Entwicklung. Wir wollen motivieren, für die Themen der 17 Ziele wie Abbau von Armut, Klimaschutz, menschenwürdige Arbeit oder Geschlechtergleichheit einzutreten. Ohne Zusammenhalt gelingt dies nicht. Die ‚Ode an die Freude‘ aus der 9. Sinfonie von Ludwig van Beethoven steht wie kaum ein anderes Musikstück für dieses Gefühl der Gemeinschaft und Solidarität. Die Erreichung der 17 Ziele ist nur dann möglich, wenn wir alle, die Weltgemeinschaft, aber auch jede und jeder Einzelne hier in Deutschland, aktiv werden,“ erklärte Dr. Jens Kreuter, Geschäftsführer von Engagement Global.

Neuer Weltrekord

Mit ihrer Aktion stellten die 850 Musikerinnen und Musiker einen neuen Weltrekord für das „größte an verschiedenen Veranstaltungsorten spontan spielende Musikensemble“ auf.
Mit der Übergabe der Weltrekordurkunde durch das Rekord-Institut für Deutschland (RID) in Berlin an den Leiter des 17Ziele Teams von Engagement Global, Christian Mäntele, wurde die neue Bestleistung von RID-Rekordrichter Rolf Allerdissen zertifiziert. „500 Musizierende hätten es für die neue Rekordkategorie mindestens sein müssen. Tatsächlich aber haben 850 teilgenommen. Ein voller Erfolg für alle Beteiligten!“, gibt Allerdissen bei der Rekordauszeichnung zu Protokoll. Das Rekord-Institut für Deutschland (RID) ist das deutschsprachige Pendant zum international ausgerichteten Rekordbuch aus London.

Die Agenda 2030 mit ihren 17 Zielen für nachhaltige Entwicklung wurde am 25. September 2015 von 193 Staats- und Regierungschefs auf dem Gipfeltreffen der Vereinten Nationen in New York verabschiedet. Die Agenda 2030 ist ein „Weltzukunftsvertrag“. Mit diesem Vertrag verpflichten sich die Staaten dazu, allen Menschen bis zum Jahr 2030 ein Leben in Würde zu sichern.

ENGAGEMENT GLOBAL gGmbH – Service für Entwicklungsinitiativen informiert und berät Einzelpersonen, Zivilgesellschaft, Kommunen, Schulen, Wirtschaft und Stiftungen zu entwicklungspolitischen Vorhaben und fördert diese finanziell. Wir qualifizieren bedarfsgerecht, verbinden Menschen und Institutionen miteinander, unterstützen zivilgesellschaftliches und kommunales Engagement.

Das Projekt #17Ziele von Engagement Global hat die Aufgabe, die Themen der 17 Ziele für nachhaltige Entwicklung der Agenda 2030 bekannter zu machen, für ihre Themen zu sensibilisieren und – im besten Fall – zu einem veränderten Handeln anzuregen.

Informationen, Bilder und Videos werden auf folgenden Kanälen bereitgestellt:

Webseite: 17ziele.de

Instagram: @17ziele.de

Facebook: @17Ziele.de

Twitter: @17Ziele

90-sek. Video: https://musebox.de/data/17Ziele/90Sek/News_90Sek_Preview.mp4

D-NEWS.TV – Berliner Fernsehturm in der Hauptstadt Berlin

Willkommen bei D-NEWS.TV
Mein Name ist PIA, ich berichte hier im ersten virtuellen TV Studio
von und für Deutschland, auf dem Portal: Deutschland-Journal.de

D-NEWS.TV – Berliner Fernsehturm in der Hauptstadt Berlin

Der Berliner Fernsehturm ist mit 368 Metern das höchste Bauwerk Deutschlands sowie der vierthöchste Fernsehturm Europas. Der Fernsehturm befindet sich im Berliner Ortsteil Mitte. Er war im Jahr der Fertigstellung 1969 der zweithöchste Fernsehturm der Welt und zählt mit über einer Million Besuchern jährlich zu den zehn beliebtesten Sehenswürdigkeiten in Deutschland. Am 3. Oktober 1969 erfolgte die Eröffnung. Wussten die Erbauer damals schon vom Tag der deutschen Einheit? Als Wahrzeichen und weithin sichtbare Landmarke prägt es die Skyline der Stadt. Er dient neben seiner Hauptfunktion als Standort mehrerer Rundfunksender für Hörfunk und Fernsehen als Aussichtsturm mit einer Aussichtsetage inklusive Bar auf 203 Metern Höhe und beinhaltet ein Drehrestaurant. Darüber hinaus dient der Berliner Fernsehturm als Veranstaltungsort. Aufgrund seiner universellen und zeitlosen Formensprache fand es zunehmend als Markenzeichen Verwendung und wird international mit Berlin und Deutschland identifiziert. Besuchen Sie den Berliner Fernsehturm in Berlin. Ihre Pia. Danke.

Kunst zum Tag der Deutschen Einheit: Eine Bauhaus-Pyramide von Künstlerkollektiv Klub 7

Gastgeber für die Feierlichkeiten zum Tag der Deutschen Einheit ist in diesem Jahr das Land Sachsen-Anhalt. In Halle (S.) stellen sich die 16 Bundesländer bei der EinheitsEXPO vor. Mit dabei ist auch Kunst in der Tradition des Bauhauses – schließlich hat diese moderne Kunstform ihren Ursprung auch in Sachsen-Anhalt.

Eine Bauhaus-Pyramide von Künstlerkollektiv Klub 7 in Halle (Saale) © Staatskanzlei

Drei Installationen sind in der Stadt zu sehen, die sich an den Bauhaus-Grundformen Quader, Kugel und Pyramide orientieren. Gestaltet werden die Objekte von Künstlern aus Sachsen-Anhalt. Die Pyramide wird durch das Künstlerkollektiv Klub 7 gestaltet. Ingo Albrecht Hauser ist Mitglied, bekannt unter seinem Künstlernamen Diskorobot.

Was hat diese Kunst mit der deutschen Einheit zu tun?

„Bei uns geht’s thematisch um das Zusammenwachsen. Das kommt so ein bisschen daher, dass unsere Arbeitsweise so ist. Wir sind eine Künstlergruppe und haben sechs Künstler:innen und die haben ja so ihre eigene Perspektive und ihre Künstler-Handschriften. Und die treffen quasi jedes Mal aufeinander. Wenn wir uns dann in den Arbeitsprozess begeben, ist dieser Prozess halt herausfordernd. Er ist geprägt von Spontaneität, von Diversität, von auch so einer Art Kampf miteinander im positiven Sinne. Also man erarbeitet sich was und muss auch mal etwas verwerfen. Manche finden es gut, manche finden es schlecht von uns. Also es gibt so interne Prozesse, die wir dadurch leben und dieses Wachsen aus verschiedenen Holz-Fragmenten, die jetzt hier zu sehen sind. Schon um diese Stahlkonstruktion entsteht halt irgendwann dieses Gemeinschaftswerk. Und das steht symbolisch auch für das Zusammenwachsen von allen Menschen, die in Deutschland leben und ebenso divers sind, und die sich täglich immer wieder auf etwas einigen und irgendwie miteinander agieren. Und da passieren ja quasi die Geschichten und die spannenden Prozesse.“

Alle Informationen zu den zentralen Feierlichkeiten zum
31. Tag der Deutschen Einheit in Sachsen-Anhalt finden Sie auf www.tag-der-deutschen-einheit.de

3. Oktober: Mehr als nur ein Feiertag

Magdeburg / Halle (S.) (ots) In Sachsen-Anhalt feiert Deutschland dieses Jahr 31 Jahre Deutsche Einheit. Menschen aus dem Land berichten, warum sie die Feierlichkeiten zum Tag der Deutschen Einheit auch heute noch wichtig finden.

Der Tag der Deutschen Einheit wird 2021 in Halle (S.) gefeiert.

„Wir sind das Volk“: vier Worte, ein Sprechchor, unvergleichliche Durchschlagskraft. Bei den friedlichen Montagsdemonstrationen, mit denen sich die Bürgerinnen und Bürger 1989/1990 gegen die DDR-Regierung wandten, wurden sie beinahe so wichtig wie die Revolution selbst. Unter dieser Parole wurden aus zwei Staaten wieder einer: die Bundesrepublik Deutschland. Am 3. Oktober wird diese Wiedervereinigung gefeiert – in diesem Jahr in Halle (S.).

Was ist passiert am 3.10.1990?

Mehr als 40 Jahre war Deutschland geteilt. Am 9. November 1989 fiel mit der Verkündung der Reisefreiheit die innerdeutsche Grenze – und die Wiedervereinigung wurde plötzlich zu einer realen Option.

Am 23. August 1990 beschloss die Volkskammer der DDR dann den Beitritt zum Geltungsbereich des bundesdeutschen Grundgesetzes nach Artikel 23 des Grundgesetzes. Diese Beitrittserklärung legte den rechtlichen Grundstein für die Wiedervereinigung am 3. Oktober. Mit dem offiziellen Beitritt zur Bundesrepublik hörte die DDR auf zu existieren – und das Land wuchs wieder zusammen.

Wie wird der Tag gefeiert?

Im Zuge der Bundesratspräsidentschaft, die jedes Jahr im Turnus von einem anderen Bundesland übernommen wird, werden die Feierlichkeiten 2021 von Sachsen-Anhalt ausgerichtet.

Wie schon im vergangenen Jahr wird auch 2021 das traditionelle Bürgerfest coronabedingt von einer Open-Air-Ausstellung, der EinheitsEXPO, ersetzt. Rund zwei Wochen findet die Ausstellung, in der sich die Länder und Staatsorgane präsentieren, in der halleschen Innenstadt statt. Der Höhepunkt der Feierlichkeiten ist der zentrale Festakt am 3. Oktober, an dem neben Bundesratspräsident Dr. Reiner Haseloff auch Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier, Bundestagspräsident Dr. Wolfgang Schäuble und Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel teilnehmen werden.

Warum ist der Tag der Deutschen Einheit heute noch wichtig?

Auch wenn der Feiertag dieses Jahr sein 31. Jubiläum feiert, gibt er doch dem Gastgeberland jedes Jahr aufs Neue die Chance, ein Zeichen für die Deutsche Einheit und die Bewahrung von Freiheit und Demokratie zu setzen.

So steht Sachsen-Anhalt in diesem Jahr für Vielfalt, Toleranz und Weltoffenheit ein und zeigt klare Kante gegen Rassismus, Gewalt und Hass. Gemeinsam mit allen Bundesländern will Sachsen-Anhalt die Zukunft formen – das Motto der diesjährigen Feierlichkeiten.

Was denken Menschen aus Deutschland über die Feierlichkeiten und die Deutsche Einheit?

Abseits vom historischen Stellenwert beschäftigt der Tag der Deutschen Einheit auch heute noch die Bürgerinnen und Bürger in Deutschland. Zum einen sehen sie im Feiertag das Erinnern und Gedenken an die Zeit der deutsch-deutschen Trennung. Zum anderen nutzen sie die Feierlichkeiten, um miteinander ins Gespräch zu kommen, Probleme zu diskutieren und näher zusammenzurücken.

Katrin Schultz (57) aus Schöneiche in Brandenburg:

„Ich finde den Feiertag sehr gut. Nicht wegen des freien Tages, das juckt mich nicht mehr. Einfach, weil es ein historisches Ereignis war. Wir, mein Mann und ich, sind absolute Gewinner der Einheit. Uns ging es vorher gut, aber danach noch viel besser. Mir kommen heute noch die Tränen, wenn ich an die Rede von Hans-Dietrich Genscher auf dem Balkon der Prager Botschaft denke. In der Nacht, als die Mauer fiel, sind wir spontan zum Checkpoint Charlie gefahren und haben eine tolle Frau aus Westberlin kennengelernt. Daraus ist eine ganz liebe Freundschaft entstanden, leider ist Suse inzwischen verstorben. Der Tag der Deutschen Einheit ist für mich auch ein Gedenktag an sie und ich freue mich, dass er dieses Jahr in Halle (S.) gefeiert wird.“

Mirko Tietbölaus (47) aus Sassnitz in Mecklenburg-Vorpommern:

„Ich arbeite in Dänemark mit Menschen sowohl aus der ehemaligen DDR als auch aus dem Westen zusammen. Ich merke, dass es noch ganz viele Vorurteile gibt, dass die Menschen im Osten nicht arbeiten wollen zum Beispiel. Es braucht Kraft und Geduld, mit diesen alten Stereotypen aufzuräumen. Mehr Dialog zum Tag der Deutschen Einheit ist da auf jeden Fall wünschenswert. Und ich glaube, dass sich die Feierlichkeiten in Halle (S.) besonders gut dazu eignen.“

Hannah Bethge (19) aus dem Harz in Sachsen-Anhalt:

„Ob man jetzt aus Ost- oder Westdeutschland kommt, ist heutzutage nicht mehr wichtig, weil die Unterschiede einfach nicht mehr so groß sind, wie das noch vor einigen Jahren war. Das Einzige, was vielleicht noch eine Rolle spielt, ist das Einkommen, was im Westen ja schon noch höher ist, wo man sich vielleicht auch als junger Mensch Gedanken macht, ob man dann später vielleicht beruflich eher in den Westen gehen würde. Ich freue mich aber, dass die Einheitsfeier in meiner Heimat Sachsen-Anhalt stattfindet.“

Jimmy Häder (31) aus Vierkirchen in Bayern:

„Ich finde es gut, dass wir den Tag der Deutschen Einheit feiern – an diesem Tag wird ganz Deutschland bewusst, dass so etwas nicht nochmal passieren darf. Noch besser fände ich es, wenn wir den Tag so ausführlich feiern würden, wie die USA den Independence Day zum Beispiel. Die Feierlichkeiten in Halle (S.) werde ich dieses Jahr wohl digital verfolgen – wenn Corona vorbei ist, bin ich mal bei einem Bürgerfest dabei.“

In diesem Jahr richten das Land Sachsen-Anhalt und die Stadt Halle (S.) die Feierlichkeiten zum Tag der Deutschen Einheit aus, diese werden auch virtuell übertragen. Alle Infos und weiterführende Inhalte finden Sie auf der Homepage zum Tag der Deutschen Einheit (https://tag-der-deutschen-einheit.de) und auf den Kanälen der Sozialen Netzwerke Facebook, Instagram, YouTube und Twitter. #TDE2021

Web: https://www.tag-der-deutschen-einheit.de

Einheit feiern: Die EinheitsEXPO 2021 in Halle (Saale) stellt sich vor

Halle (Saale) (ots) Eine Ausstellung für die Einheit: Am 18. September wird die EinheitsEXPO 2021 in der Innenstadt von Halle (Saale) eröffnet. Bis zum 3. Oktober präsentieren sich hier neben dem Gastgeber Sachsen-Anhalt alle Bundesländer, die Verfassungsorgane und die vier Zipfelgemeinden im Rahmen einer Großraumausstellung. Alle geplanten Highlights auf einen Blick.

Marktplatz Roter Turm Sonnenuntergang.

Wie ein roter Faden wird sich die Großraumausstellung EinheitsEXPO 2021 durch die Stadt ziehen: Auf fünf Kilometern Rundweg erstreckt sich die diesjährige Open-Air-Ausstellung EinheitsEXPO, die, wie schon im vergangenen Jahr, pandemiebedingt das Bürgerfest zum Tag der Deutschen Einheit ersetzen wird.

„Wir haben in Deutschland in den letzten 31 Jahren gemeinsam viel erreicht. Unser Land ist zusammengewachsen und moderner und weltoffener geworden.“, sagt Bundesratspräsident Dr. Reiner Haseloff und ergänzt: „Die EinheitsEXPO steht für die Vielfalt und die Innovationskraft Deutschlands. Sie zeugt davon, wie sich Bürgerinnen und Bürger für ihre Heimat engagieren und Deutschland voran bringen. Sie setzt damit ein starkes Zeichen für eine gute Zukunft.“

Schritt für Schritt durch die deutsch-deutsche Vergangenheit in eine erfolgversprechende Zukunft, so zeigt sich Deutschland dieses Jahr in Halle (Saale). Alle Ausstellungsorte entlang des Rundkurses sind durch insgesamt neun informative Themenwege miteinander verbunden; Licht- und Kunstinstallationen sollen Gebäude und Plätze in Präsentationsflächen verwandeln und so Geschichte erlebbar machen. Zudem soll auch ein Blick in die Zukunft ermöglicht werden: Die EinheitsEXPO stellt Projekte aus der gesamten Bundesrepublik vor – unter anderem zu den Themen Nachhaltigkeit, Umwelt, Digitalisierung, Kultur und Wissenschaft sowie soziales Miteinander.

Neben den Bundesländern, die sich in individuell gestalteten und von allen Seiten einsehbaren EventCubes präsentieren wollen, werden auch Bundestag, Bundesrat, Bundesregierung und das Bundesverfassungsgerichts vor Ort sein. Außerdem stellen sich Institutionen wie die Bundeswehr sowie einzelne Kommunen vor und zeigen, was und wer sich hinter dem deutschen Verwaltungsapparat verbirgt.

Deutsche Geschichte mit allen Sinnen erleben – das verspricht die diesjährige EinheitsEXPO in Halle (Saale). Und so geht es neben dem Blick hinter die Kulissen Deutschlands auch um die einzelnen Menschen, die die Bundesrepublik ausmachen: Auf 48 kleinen Pop-Up-Bühnen entlang des Rundwegs werden Künstlerinnen und Künstler auftreten und unterhalten mit Musik aller Genres, Comedy, spannenden Live-Shows und Redebeiträgen, die zum Austausch anregen. An ausgewählten Tagen sollen zudem besondere Länder-Aktionen die Vielfalt der Bundesrepublik aufzeigen: So präsentiert beispielsweise ein Korbflechter aus Mecklenburg-Vorpommern seine traditionelle Arbeit, Berlin lässt Kinder experimentieren und Nordrhein-Westfalen lädt zu Kino und Popcorn ein.

Die EinheitsEXPO verspricht nicht nur informativ, sondern auch kulinarisch zum Highlight zu werden: An den Wochenenden des 18. und 19. sowie des 24. bis 26. Septembers und am Festwochenende vom 1. bis 3. Oktober verwandelt sich die Stadt in ein Schlemmerparadies, in dem jeweils fünf bis sechs Bundesländer die kulinarischen Schätze ihres Landes zur Verkostung anbieten. Grüne Soße aus Hessen, Fischbrötchen aus Mecklenburg-Vorpommern, Berliner Currywurst, Spreewaldgurken aus Brandenburg und Salzwedeler Baumkuchen aus Sachsen-Anhalt – die EinheitsEXPO 2021 lädt Besucherinnen und Besucher vor Ort und pandemiegerecht ein, die kulinarischen Besonderheiten aus den Bundesländern zu entdecken.

Zum Höhepunkt der Feierlichkeiten am 3. Oktober ist ein ökumenischer Gottesdienst in der halleschen Pauluskirche sowie ein anschließender Festakt in der Georg-Friedrich-Händel-Halle geplant. Neben Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier werden auch Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel und Bundestagspräsident Dr. Wolfgang Schäuble erwartet.

Die Feierlichkeiten werden virtuell übertragen. Alle Infos und weiterführende Inhalte finden Sie auf der Homepage zum Tag der Deutschen Einheit (https://tag-der-deutschen-einheit.de) und auf den Kanälen der Sozialen Netzwerke Facebook, Instagram, YouTube und Twitter.

Bauhausfest-Woche 2021. – Verbindungsspiele

27. Aug – 4. Sep 2021
Bauhaus Museum Dessau + Bauhausgebäude

Mit Installationen und Performances, mit Tanz- und Musikaufführungen sowie einer Filmreihe thematisiert das Bauhausfest 2021 die Kunst als eine kulturelle und soziale Infrastruktur, die Menschen auf nicht alltägliche Weise zusammenbringt.

Die Kunst und zeremonielle Ereignisse wie Feiern und Feste schaffen ästhetische Anlässe, Orte und Atmosphären für ein gemeinsames Erleben und außergewöhnliche Begegnungen. In der Corona-Pandemie waren und sind solche Begegnungsereignisse kaum oder nur sehr eingeschränkt möglich. Auch wenn das Bauhausfest 2021 ebenso durch Einschränkungen der anhaltenden Corona-Krise geprägt sein wird, müssen diese jedoch nicht als solche empfunden werden. Denn gleichwohl einige Aufführungen und Präsentationen nur im Rahmen geführter Touren (Parcours) besucht werden können, fördert ein solcher Umstand konzentrierte Wahrnehmung und die Intensität des Erlebens. Im Bauhausgebäude sind Sie  eingeladen, Parcours auszuwählen und sich so ihr Festprogramm modular selbst zusammenzustellen.

So wird vom 27. August bis 4. September mit unterschiedlichsten Veranstaltungs- und Begegnungsformaten im Bauhaus Museum Dessau, im Bauhausgebäude und auch im Dessauer Stadtgebiet mit vielen verschiedenen Verbindungsspielen ein Fest künstlerischer Begegnungen inszeniert. Dabei kommen nicht nur die Dessauer*innen und ihre Gäste zusammen. Verbindungsspiele entstehen auch zwischen der strengen geometrischen Appia-Bühne und leidenschaftlichem Tango, zwischen Musik, Akrobatik und Architektur oder zwischen den Kunstfiguren des Triadischen Balletts und neuer Bauhausküche. Schließlich eröffnen sich so assoziativ und metaphorisch vielfältige Räume für ein Spiel der Gegensätze, Unterschiede und deren Verbindungsmöglichkeiten.

Tickets sind erhältlich im Online-Ticketshop. (Keine Abendkasse)

Web: https://www.bauhaus-dessau.de