Schlagwort-Archive: Burgen & Schlösser

DrohnenflugVideo.de – Wasserburg in Egeln im Salzlandkreis

Die Wasserburg in Egeln von oben gesehen. Vor dem Torhaus, mit dem 36 Meter hohen Bergfried beginnt der Drohnenflug, auf dem Gerichtsboden befindet sich das umfangreiche Museum der Stadt Egeln.

Wasserburg Egeln

Das seit 1933 existierende, wissenschaftliche Museum für Vor- und Frühgeschichte, ist das Einzige seiner Art im nördlichen Harzvorland. Das Museum informiert über die Besiedlungsgeschichte der Egelner Mulde von der Altsteinzeit bis zur Frühgeschichte. Im Dreißigjährigen Krieg war die Burg zeitweilig Heereshauptquartier der Schwedischen Armee und Wohnsitz der Familie des Generalfeldmarschall Johann Banèr. Es gibt weitere Räumlichkeiten zur Stadt- und Burggeschichte, eine Heimatstube, einen Burgkeller und ein Sonderausstellungsraum. Zu einer richtigen Burg gehört natürlich auch ein Burgverlies. Das Hochzeitszimmer wird gerne für romantische Trauungen genutzt. Natürlich können Hochzeiten auch im Burghof durchgeführt werden. Im romanischen Tonnengewölbe der Burg ist es möglich Feiern und Veranstaltungen aller Art zu organisieren. Es gibt eine große Freilichtbühne für Open-Air Veranstaltungen, eine Kleinkunstbühne und eine mittelalterliche Taverne im Kellergewölbe der Burg sowie ein Kräutergarten. Sie finden hier auf der Wasserburg eine Burgherberge mit historischen Zimmern und ein rustikales historisches Café mit 34 Sitzplätzen. Im Hof der Wasserburg Egeln, finden Märkte, Ritterkämpfe und zahlreiche Veranstaltungen statt. Ein Besuch der Wasserburg in Egeln lohnt sich auf jeden Fall.

DrohnenflugVideo.de – Schloss Gänsefurth an der Bode OT Hecklingen bei Staßfurt im Salzlandkreis.

Willkommen auf DrohnenflugVideo.de
Heute das Schloss Gänsefurth an der Bode,
ein Ortsteil von Hecklingen,
bei Staßfurt im Salzlandkreis.

DrohnenflugVideo.de – Schloss Gänsefurth an der Bode OT Hecklingen
bei Staßfurt im Salzlandkreis.

Das Schloss Gänsefurth ist ein vierseitiger Bau mit einem Turm an der Südecke. Der Turm ist vermutlich nach dem Kauf durch Klaus von Trotha um 1461 neu entstanden. Die Burg ist älter. Sie wurde im 16. Jh. unter Christoph von Trotha erneuert und erweitert. Die Gestalt des heutigen “Schlosses” ist das Resultat vieler An- und Umbauten, so dass sich Schloss Gänsefurth heute als eine im Laufe der Jahrhunderte gewachsene Anlage präsentiert. Der Ursprung des Schlosses liegt in einer Burg des 14. Jahrhunderts, von der einige Bauteile überkommen sind. Im 16. Jahrhundert wurde diese zu einem Renaissanceschloss umgebaut und auch in den darauf folgenden Jahrhunderten durch weitere Umbauten verändert. Den größten baulichen Eingriff stellte die Errichtung des Barockflügels im 18. Jahrhundert dar. In der Nähe des Gänsefurther Schlosses entdeckte man im Jahr 1875 einen Naturbrunnen. Das Quellwasser wurde vom Hecklinger Sanitätsrat Dr. Crampe analysiert und als qualitativ gutes Mineralwasser beurteilt. Thilo von Trotha gründete daraufhin im Jahr 1878 auf dem Gelände des Schlosses die Mineralwasserfabrik, die ihr prickelndes Wasser unter dem Namen “Gänsefurther Schloßbrunnen” bis heute herstellt.
Danke.

DrohnenflugVideo.de – Wasserburg Schneidlingen im Salzlandkreis in Sachsen-Anhalt

Willkommen auf DrohnenflugVideo.de
Heute zeige ich Ihnen die Burg Schneidlingen,
im gleichnamigen Ort, im Salzlandkreis, in Sachsen-Anhalt.

DrohnenflugVideo.de – Wasserburg Schneidlingen
im Salzlandkreis in Sachsen-Anhalt

Die Burg Schneidlingen ist eine Wasserburg, welche im Zentrum des Ortes liegt. Sie ist aber nicht mehr von Wasser umgeben. Sie ist eine Kastellburg, vermutlich aus dem 14. Jahrhundert. Die gotische Anlage der Burg umfasste drei Gebäudeflügel, welche noch ganz gut erhalten sind, sowie einen gut sichtbaren Bergfried im Zentrum der Anlage. Der Rundblick geht über das ländliche Dorf Schneidlingen, welches ein Ortsteil der Stadt Hecklingen ist. Schneidlingen hat 1300 Einwohnern, und liegt an der B 180, rund 25 Kilometer südlich von Magdeburg. Sehenswert ist weiterhin der renovierte, 21 Meter hohe, viergeschossige Bergfried mit barocker Haube und Wappentafeln. In der Zeit der DDR diente die Anlage als Kindergarten und als Altenheim und verfiel danach. Die Anlage wurde seit Mitte der 1990er Jahre von einem Burgverein gepflegt und restauriert. Leider ist durch einen Eigentümerwechsel die Arbeit des Vereins nicht mehr umfänglich möglich. Auch wenn zur Zeit eine Besichtigung der Burg Schneidlingen im Innenbereich nicht möglich ist, lohnt sich doch ein kurzer Abstecher zur Burg. Danke.

Ostermarkt auf der Wasserburg Egeln im Salzlandkreis

Bereits im Mittelalter gab es, nach der langen Fastenzeit vor dem Osterfest, große Märkte, die macherorts mit Passionsspielen kombiniert waren.

Dieser alten Tradition folgend lädt die die Stadt Egeln am Palmsonntag den 24. März von 11:00 – 15:00 Uhr zum Ostermarkt auf die Wasserburg ein.

Auch wenn man heutzutage zu jeder Jahreszeit Produkte aus aller Welt in den Supermärkten einkaufen kann, beginnen viele Menschen wieder bewußter auszuwählen und bevorzugen Produkte von kleinen Erzeugern aus der Region. So gibt es auf dem Markt auch frisches vor Ort gebackenes Brot, Wurstwaren von Schwein, Pferd, Strauß und Wild, Konfitüren, Eier, Senf, Gemüse, Blumen, Honig, Ziegenkäse, frisch geräucherter Fisch, Käse von Kuh und Ziege.

Lebendiges Handwerk kann man bei dem Bürstenbinder und an der Wippendrehbank erleben. In der Burgschmiede auf der Unterburg bringt der Hofschmied das Eisen zum Glühen und gibt seine Erklärungen zu diesem alten Handwerk.

Für kleine und große Kinder öffnet die Egelner Burgpuppenbühne um 11:00, 12:00, und 13:00 Uhr ihre Pforten zu dem Stück „Hexe Donnerknall und das Osterfest. 

Zu einem Ausflug in die Geschichte der Region lädt das Egelner Museum mit seinen vielfältigen Ausstellungen ein. In der kleinen Galerie ist noch die aktuelle Sonderausstellung „Burgen und Schlösser auf 0 Euro Souvenirscheinen“ zu sehen. Vom 36m hohen Bergfried der Burg hat man einen schönen Ausblick über die weite Region.
Auch das Mittagessen brauchen Sie an diesem Tag nicht selbst zu kochen denn an einigen Ständen und am Vereinshaus des Förderverein Wasserburg werden Kaffee, Kuchen und warme Speisen angeboten.

Uwe Lachmuth
Museumsleiter Wasserburg Egeln,
Wasserburg 6,
39435 Egeln
Tel. 039268- 32 194

Harzer Wandernadel – Saisoneröffnung an der Wasserburg Zilly

Am 21.04.2024

Liebe Wanderfreunde
Wir laden euch am Sonntag, dem 21.04.2024, zu unserer diesjährigen Saisoneröffnung an der Wasserburg Zilly ein.

Bild: Michael-Lumme


Vor Ort stellen wir euch das neue Begleitheft zur Region Huy-Fallstein vor, in welchem viele neue Sonderstempel darauf warten, erwandert zu werden.

Außerdem wartet das Aktuell-Heft 2024 auf euch, in welchem unsere Veranstaltungen, sowie die 6 neuen Stationen des wandernden Stempelkastens für die Saison 2024/2025 und weitere saisonale Highlights von euch entdeckt werden können.

Weitere Details zur Saisoneröffnung 2024 geben wir in dem folgenden Newsletter für den April, auf unserer Website und auf unseren Social Media Kanälen bekannt.

 

Website: Harzer Wandernadel | Die offizielle Website (harzer-wandernadel.de)
Instagram: @harzerwandernadel_official
Facebook: Harzer Wandernadel

Rabatt auf alleFan-Artikel in unserem Spreadshop!

In diesem Monat könnt Ihr auf alle Fan-Artikel in unserem Spreadshop sparen!

Personalisiert eure liebsten Fan-Artikel in unserem Spreadshirt mit unseren Logos und euren Namen!
Werdet kreativ und spart
20% Rabatt auf Alles vom 07.03.24 – 12.03.24
Gratis Versand vom 21.03.24 – 25.03.24
auf euren Einkauf!

Ab Jetzt gibt es auch die Möglichkeit ausgewählte Produkte mit unserem Logo zu besticken!

Hier geht’s zu unserem Spreadshop:


Wir wünschen euch viel Spaß beim Stöbern!

„Frag doch mal den Burggeist“ Öffentliche Burgführung in Egeln im Salzlandkreis

Am Sonntag den 3. März lädt das Egelner Museum um 14:00 Uhr wieder zu einer öffentlichen Burgführung ein.

Egeln mit Wasserburg (Autor Thomas Agit)

Im laufe der letzten 25 Jahre hat es schon über tausend Burgführungen auf der Wasserburg gegeben. Meist dauern sie bei gleichem Ablauf ungefähr eine Stunde. Sind jedoch sehr interessierte Besucher dabei, die viele Fragen stellen, kann es schon mal etwas länger dauern. Da bei einer normalen Führung einzelne Epochen nur angerissen werden können, steht die Märzführung dieses Mal unter dem Motto „Frag doch mal den Burggeist“

Führung:  In der Marterkammer wird auch über ein dunkles Kapitel der Stadt Egeln berichtet.

Dabei wird der Museumsleiter etwas intensiver auf die Fragen der Besucher eingehen und es kann eine ganz andere individuellere Führung als sonst daraus entstehen.
Natürlich kann man im Anschluß wieder im Museum auch in die Frühgeschichte der Region um Egeln sowie in Stadt- und Burggeschichte eintauchen oder die Räumlichkeiten vom „Burgverlies bis zum Bergfried“ erkunden.


In der kleinen Galerie ist noch bis Ende April die Sonderausstellung „Burgen und Schlösser auf 0 Euro Souvenirscheinen“

Meister Gumpert öffnet sein Burgatelier
vor der Führung ab 13:00 Uhr 

Von 13.00 – 15:00 Uhr öffnet der Maler und Grafiker Klaus Gumpert sein Burgatelier. Historische Möbel, Musikinstrumente und viele seiner Bilder laden die Besucher zu einem einzigartigen Kunstgenuß ein.
Führungen können natürlich unabhängig davon auch von Gruppen ab 8 Personen zu anderen Zeiten gebucht werden.

MfG Uwe Lachmuth (Museumsleiter)



Wasserburg Egeln lädt wieder zur Sonntagsführung ein.

Am Sonntag den 4. Februar lädt das Museum der Wasserburg Egeln zur ersten öffentlichen Burgführung ein.  Diese beginnt um 14 Uhr im Torhaus der Burg.

Hier geht es zuerst über die Unterburg wo sich Türen öffnen die für den normalen Besucher sonst verschlossen sind. Natürlich gibt es wieder Erklärungen zu den Gebäuden und zur Burggeschichte wobei auch die Besucher individuelle Fragen zum jeweiligen Thema stellen können. Danach kann man im Museum auch in die Frühgeschichte der Region um Egeln sowie in Stadt- und Burggeschichte eintauchen oder die Räumlichkeiten vom  „Burgverlies bis zum Bergfried“ erkunden. 

In der kleinen Galerie ist die neue Sonderausstellung „Burgen und Schlösser auf 0 Euro Scheinen“ zu besichtigen, die nicht nur für Sammler interessant ist.

Im Museumsshop kann man auch den neuen, dritten 0 Euro Schein der Wasserburg Egeln erwerben, ebenso noch Restexemplare der ersten beiden 0 Euro Scheine.

Vor der Führung  öffnet der Maler und Grafiker Klaus Gumpert ab 13:00 Uhr sein Burgatelier. Historische Möbel, Musikinstrumente und viele seiner Bilder laden die Besucher zu einem einzigartigen Kunstgenuß ein.  

Führungen können natürlich unabhängig davon auch von Gruppen ab 8 Personen zu anderen Zeiten gebucht werden.

Uwe Lachmuth
Museumsleiter Wasserburg Egeln,
Wasserburg 6,
39435 Egeln
Tel. 039268- 32 194

Neue Sonderausstellung „Burgen und Schlösser auf 0 Euro-Souvenir-Scheinen“ im Museum Egeln

„Burgen und Schlösser auf 0 Euro-Souvenir-Scheinen“

Nach einer kleinen kreativen Pause über den Jahreswechsel öffnet das Egelner Museum am Sonntag den 28. Januar wieder seine Pforten. An diesem Tag wird um 14 Uhr auch eine neue Sonderausstellung unter dem Titel „“Burgen und Schlösser auf 0 Euro-Souvenir-Scheinen“ eröffnet.

Von der Egelner Wasserburg gibt es bereits zwei 0 Euro Scheine mit unterschiedlichen Motiven, einmal die Westansich und einmal die Vogelperspektive.  Anläßlich der Sonderausstellung , die nicht nur für Sammler von 0 Euro Souvenirscheinen sehr interessant ist, wird nun auch noch eine dritte Variante mit einem Bild vom Innenhof heraus gegegeben. 

Neuer Schein der Wasserburg Egeln

Der 0 Euro-Souvenir-Schein, der etwa die Größe des bekannten 20 Euro-Scheins hat, wird auf echtem Eurowertpapier gedruckt und bedurfte einer Genehmigung der Europäischen Zentralbank (EZB). 

Gedruckt in der französischen Wertpapierdruckerei Oberthur ist der Souvenir-Schein kein offizielles Zahlungsmittel, doch hat er die gleichen Sicherheitsmerkmale wie die „richtigen“ Euroscheine. Wasserzeichen, Kupferstreifen, Hologramm, Durchsichtregister, Mikroschrift, UV-Sicherung und eine einzigartige individuelle Seriennummer machen den Schein zu einem echten Erlebnis. 

„Das Geheimnis des Souvenir-Scheines ist nicht, dass er echt aussieht, er ist es!“

Der erste 0Euro-Schein der Wasserburg Egeln

„Nach dem Schein 1 im Jahre 2018 mit der Ansicht der Hauptburg (Bergfried, Torhaus und Palas) von der Vorburg aus und dem Siegel des Otto von Hadmersleben 1250 sowie dem Schein 2 mit der Draufsicht auf die gesamte Burganlage aus der Vogelperspektive und dem Wappen der Edlen von Hadmersleben zu Egeln aus dem Jahre 2020, nun ein neuer Schein XECL 2024-3, der auf die über 800-jährige Geschichte der Wasserburg Egeln aufmerksam macht. Hier steht im Vordergrund der Hauptburg ein kampfbereiter Ritter mit Rüstung, Helm und Schild sowie erhobenem Schwert. Dazu passend steht geschrieben „Mittelalter – spectaculum“ und wirbt so für die jedes Jahr auf der Burg veranstalteten Ritterspiele. Im Hintergrund ist das Torhaus (links), der Bergfried (Mitte) und das alte Gerichtsgebäude (rechts) mit dem darin befindlichen Gewölbekeller zu sehen, in dem heute Theater aufgeführt wird und festlich getafelt werden kann.

Der neue Schein 3 ist, wie schon seine beiden „Vorgänger“, auf der Wasserburg erhältlich oder auch online bestellbar über 0euro.wbegeln@gmail.com.

Das Museum Egeln ist jeden Sonntag von 10:00 – 17:00 Uhr für Besucher geöffnet. An jedem ersten Sonntag im Monat gibt es um 14:00 Uhr eine öffentliche Burgführung, die nächste ist bereits am 4. Februar.

https://www.egeln.info

Romantische Burgweihnachten in Egeln

Am Sonntag den 17. Dezember öffnet die Egelner Wasserburg ihre Pforten zu den „25. Romantischen. Burgweihnachten“ des Förderverein Wasserburg Egeln e.V..

Wasserburg Egeln im Winter

Um 14:00 Uhr wird der Markt durch den Kroppenstedter Bläserchor eröffnet. Danach trägt der gemischte Chor Egeln weihnachtlichen Melodien aus aller Welt vor. Auf dem kleinen Markt gibt es wieder allerlei Leckereien aus Taverne und Backstube, Imkerhonig, und Holzspielzeug. In der Burgschmiede der Unterburg kann man dem Hofschmied Reiner Quast bei seinem Handwerk zusehen. Im Vereinshaus des Förderverein Wasserburg gibt es Kaffee, Kuchen und allerlei Brauchtum zur Weihnachtszeit.

3 x spielt die Burgpuppenbühne für große und kleine Kinder „Der verhexte Tannenwald“. Die Ritterklause, ein großes Gewölbe unter dem Palas, verwandelt sich in eine mittelalterliche Taverne in der Carolinga und ihr Knecht in Lieder und Geschichten von ihrer Reise über die Erdenscheibe berichtet.

Burgherr Otto von Hadmersleben alias Uwe Lachmuth beschenkt die artigen Kinder

Auch das Museum mit seinen vielfältigen Ausstellungen und der Begehung des Bergfriedes hat für interessierte Besucher geöffnet. Den ganzen Nachmittag über können an der Bastelstraße des Jugend- und Freizeitzentrum unter Anleitung kleine Geschenke gebastelt werden. Wenn dann mit Anbruch der Dämmerung der Burghof von Fackeln und Feuerkörben erhellt wird, kommt der Burgherr Otto von Hadmersleben um die artigen Kinder zu beschenken. Der Eintritt ist frei.

https://www.egeln.info

Große Eröffnung von Winter Wonderland Nürnberg beim Schloss Faber Castell

Nürnberg (ots) Der größte Lichterzoo Deutschlands mit über 200 Leuchtfiguren bis 07.01.2024!

Der größte Lichterzoo Deutschlands öffnet täglich von 16:30 bis 22:00 Uhr die Tore vom Winterwonderland Nürnberg beim Schloss Faber Castell, um die Besucher in eine zauberhafte Welt aus Licht und Magie zu entführen.

Winterwonderland, der größte Lichterzoo Deutschlands bei Schloss Faber Castell in Stein bei Nürnberg Fotograf: Vanray

Der Einlass erfolgt im 30-Minuten Takt, sodass es zu keinen langen Wartezeiten am Eingang kommt. Die Besucher können sich so lange im Park aufhalten wie sie möchten.

Winterwonderland, der größte Lichterzoo Deutschlands bei Schloss Faber Castell in Stein bei Nürnberg Fotograf: Vanray

Der größte Lichterzoo Deutschlands präsentiert stolz über 200 beeindruckende Leuchtfiguren und verspricht ein unvergessliches Erlebnis für die ganze Familie. Die Besucher können sich auf eine atemberaubende Lichtershow freuen, die das Schloss Faber Castell in ein strahlendes Wintermärchen verwandelt. Von majestätischen Tieren bis hin zu märchenhaften Figuren – die über 200 Leuchtfiguren sind Meisterwerke der Lichtkunst und werden die Herzen der Besucher höherschlagen lassen.

BILD zu OTS – Winterwonderland, der größte Lichterzoo Deutschlands bei Schloss Faber Castell in Stein bei Nürnberg Fotograf: Vanray

Das Winterwonderland Nürnberg wird täglich von 16:30 bis 22:00 Uhr geöffnet sein, sodass die Besucher die Möglichkeit haben, die faszinierende Lichtinstallation im abendlichen Glanz zu bewundern. Die Gäste dürfen sich auf eine gemütliche Atmosphäre, festliche Klänge und winterliche Leckereien freuen.

Die Organisatoren von Winterwonderland Nürnberg freuen sich darauf, die Besucher in diesem Lichterzoo willkommen zu heißen und gemeinsam eine strahlende und magische Zeit zu erleben.

https://www.faber-castell.de

Martinsmarkt auf der Wasserburg Egeln im Salzlandkreis

Der seit 2009 wieder eingeführte Martinsmarkt in Egeln geht in seiner Historie auf das Jahr 1268 zurück. Ein Jahr zuvor war der Ort bei einer Belagerung durch den Herzog von Braunschweig, der sich mit dem Egelner Burgherren Otto von Hadmersleben in einer Fehde befand, stark in Mitleidenschaft gezogen.

Damit der Ort bald wieder zu seiner früheren Blüte kam, gestattete Otto von Hadmersleben den Bürgern einen weiteren Markt, der erst als Herbstmarkt abgehalten wurde, später aber immer in der Zeit um Martini stattfand.

Marktrecht war im Mittelalter die Erlaubnis einen ständigen Markt, Wochen- oder Jahrmarkt, abzuhalten. Der dafür bestimmte Platz stand unter Marktfrieden, also einem besonderen, für den Markt und seinem Besucher geltenden Recht und wurde vom Marktherrn, dem König, Bischof oder Fürst geschützt. Einen Markt abhalten zu können war ein besonderes Privileg.

Die Wichtigkeit der früheren Märkte bestand in Ihrer Nahversorgung. Auswärtige Händler boten Ware an, die man vor Ort nicht bekam. Heute hingegen ist eine solche Veranstaltung eine reine Erlebnisveranstaltung. Auch mit der Hoffnung verbunden, eine gewisse Nachhaltigkeit zu erzielen und zusätzlichen Umsatz zu generieren. Beim Martinsmarkt verbinden sich mittlerweile Tradition, gesellschaftliches Ereignis und wirtschaftliche Bedeutung gleichermaßen.

Am Sonntag den 12. November lädt die Stadt Egeln in der Zeit von 11:00 – 15:00 Uhr zum Martinimarkt auf die Wasserburg ein.

Auf Unter- und Oberburg präsentieren noch einmal regionale Direktvermarkter ihre Waren. Zwiebelzöpfe, frisches vor Ort gebackenes Brot, Wurstwaren von Schwein, Pferd und Strauß, Konfitüren, Eier, Gemüse, Blumen, Gestecke, Honig, Käse, frisch geräucherter Fisch, bäuerliche Holzwaren,

Hüte & Mützen, sind im Angebot. Bürstenmacher und Drechsler präsentieren historisches Handwerk. In der Schmiede der Unterburg wird der Hofschmied das Eisen zum Glühen bringen. Drehorgelfelix unterhält mit zum Flair des Marktes passenden Melodien. Auch das Mittagessen braucht man an diesem Tag nicht selber kochen denn neben den Angeboten der Händler bietet der Förderverein Wasserburg Suppe und deftiges vom Grill an. Ebenso lädt das Museum zu einem Besuch „Vom Burgverlies bis zum Bergfried“ ein. Das Burgpuppentheater spielt stündlich für große und kleine Kinder „Kasper und Seppl auf dem Mond.“

Uwe Lachmuth
Museumsleiter
Wasserburg Egeln,
Wasserburg 6,
39435 Egeln
Tel. 039268- 32 194

Letzte diesjährige Sonntagsführung auf der Wasserburg Egeln

Letztmalig in diesem Jahr lädt das Museum der Wasserburg Egeln zu einer öffentlichen Burgführung ein.
Diese beginnt am Sonntag den 5. November um 14:00 Uhr im Torhaus der Burg.

Hier geht es zuerst über die Unterburg wo sich Türen öffnen die für den normalen Besucher sonst verschlossen sind. Natürlich gibt es wieder Erklärungen zu den Gebäuden und zur Burggeschichte wobei auch die Besucher individuelle Fragen zum jeweiligen Thema stellen können.

Natürlich kann man im Museum auch in die Frühgeschichte der Region um Egeln sowie in Stadt- und Burggeschichte eintauchen oder die Räumlichkeiten vom „Burgverlies bis zum Bergfried“ erkunden.

In der kleinen Galerie ist nochmal die Ausstellung von Susanne Goldberg „Malerei und Fotos aus Venedig“ zu sehen..

Von 13.00 – 15:00 Uhr öffnet der Maler und Grafiker Klaus Gumpert sein Burgatelier.

Historische Möbel, Musikinstrumente und viele seiner Bilder laden die Besucher zu einem einzigartigen Kunstgenuß ein.

Führungen können natürlich unabhängig davon auch von Gruppen ab 8 Personen zu anderen Zeiten gebucht werden.

Eine Reise in die Harzer Vergangenheit – Harzer Geschichtsorte „Burgen & Schlösser“

Das Begleitheft der Harzer Wandernadel – Harzer Geschichtsorte weist 32 besondere Stempelstellen auf. 

Auf einer geschichtlichen Spurensuche der besonderen Art entdecken Sie auf Ihrer Reise in die Vergangenheit gut erhaltene Baudenkmäler. Deren Wehrtürme und Verliese, Festsäle und Schatzkammern lassen noch heute die bedeutungsvollen Tage des Hochmittelalters, regionaler Herrschergeschlechter und ihrer Taten auferstehen. Das Heft ist in allen Tourist-Informationen, im Servicebüro der Harzer Wandernadel oder in unserem Online-Shop erhältlich.

Als Belohnung bekommt der Wanderer die hochwertige Nadel Heinrich in Kupfer.

Wir wünschen viel Spaß auf Ihrer geschichtlichen Spurensuche!

27. Burgfest auf Burg Falkenstein mit Ritterturnier zu Pferde

1.10.2023 – 3.10.2023

Vergesst euren Alltag und genießt eine märchenhafte Auszeit im Mittelalter!

Bereits zum 27. Male lädt die Burg Falkenstein und Carnica Historische Feste & Märkte zum herbstlichen Ritterspektakel mit historischem Markttreiben und altem Handwerk, Musik, Theater und Gaukeley.
Das einmalige Ritterturnier zu Pferde mit Rolandreiten, Saustechen, Lanzengefecht und dem Ritt durchs Feuer wird bei allen Besuchern in unvergesslicher Erinnerung bleiben.
Im Lager von Midgards Feuerbund messen sich die Ritter mit Axt, Schild, Schwert oder Morgenstern im Kampf, während Gaukler und Spielleute das gemeine Volk zur allgemeinen Belustigung in der Kernburg erwarten.
Veranstaltet wird das Burgfest von Carnica Historische Feste & Märkte. Weitere Informationen zum Programm sowie den Eintrittspreisen erhalten Sie auch unter: www.carnica-spectaculi.de

Freut euch auf eine spannende Reise ins Mittelalter. Dargeboten werden euch historische Musik der Kumpanei „Piro Zores“, unterhaltsame Shows der Gaukler und Akrobaten “Donner und Doria”. Zahlreiche Schenken und Tavernen laden mit herzhaften und süßen Gaumenschmausereien und Getränken zum Verweilen ein. Staunt über die Kampfeskunst der Ritter von „Midgards Feuerbund“, die echte Ritterkämpfe Mann gegen Mann zeigen. „Mandschur Tengri“ begeistert Jung und Alt mit Ritterturnieren zu Pferde. Schaut euch in Ruhe an den Ständen der Händler und Handwerker um. Das kleine Volk kann eine Runde im handbetriebenen Karussell drehen oder beim Armbrustschießen im Trollewald sein Glück versuchen.
Besucht auch die Ausstellungen, Museen und besteigt den Turm der Burg Falkenstein (zu deren Öffnungszeiten) ohne zusätzlichen Obulus!

Es erwartet euch spannende und abwechslungsreiche Unterhaltung!

Programm und Zeiten sind freibleibend

Samstag bis Dienstag im Burghof
10:00Einlass zum Spektakel auf der Burg Falkenstein
11:00Markteröffnung mit “Opus Furore” auf dem Burghof
11:45“Braxas-A-” auf dem Schlosshof
12:00Musik mit “Ohrenpeyn” auf der Bühne im Burghof
12:30Ritterkampf mit Axt, Schwert & Morgenstern im Burghof
13:00“Braxas-A-” auf dem Schlosshof
13:15Akrobatik und Jonglage mit “Opus Furore” auf der Bühne im Burghof
14:001. Ritterturnier zu Pferde zur Befreiung der Burg Falkenstein durch die Rittergruppe „Mandshur Tengri“ – Turnierplatz
14:30“Braxas-A-” auf dem Schlosshof
14:45Musik mit “Ohrenpeyn” auf der Bühne im Burghof
15:30Ritterkampf mit Axt, Schwert & Morgenstern
16:00“Braxas-A-” auf dem Schlosshof
16:15Show mit “Opus Furore” im Burghof
17:002. Ritterturnier & Feuershow zu Pferde mit „Mandshur Tengri“ auf dem Turnierplatz der Burg Falkenstein
17:45 – 19.00Konzert mit „Ohrenpeyn” und anschließender Feuershow mit “Opus Furore” und “Braxas-A-” im Burghof
Die Ritter sind kaputt & die Musiker müde – Feierabend !!!

WEB: www.carnica-spectaculi.de

Zum Tag des offenen Denkmals eröffnet eine neue Sonderausstellung im Egelner Museum

“Fotos und Malerei aus Venedig” lautet der Titel der neuen Sonderausstellung die am Sonntag den 10. September um 13:00 Uhr auf der Egelner Wasserburg eröffnet wird.

Die Ausstellerin Susanne Goldberg ist fasziniert von der Kunst, Kultur und Geschichte der Stadt Venedig und reist dort jährlich einmal hin um sich von schönen Motiven insperieren zu lassen und diese dann zu malen. Vor 14 Jahren traf sie dort, den leider schon verstorbenen Künstler, Oskar Brunner. Er weckte ihre Leidenschaft für die Aquarellmalerei und seitdem hat sie sich dieser Kunst verschrieben. Während ihrer Venedigreise ist sie auch oft mit dem Fotoapperat unterwegs um noch einige Motive festzuhalten, die sie dann zu Hause in Aquarelle umsetzt. Susanne Goldberg stellt ihre Bilder in Bibliotheken und kleineren Museen aus. Sie malt mit Aqarellfarben und probiert dabei verschiedene Untergründe aus, so neben dem klassischen Papier auch aquarellfähige Leinwand oder mit Aquarellfarben bemaltes Metall. Mit Egeln hat die Malerin eine besondere Beziehung denn sie arbeite im MVZ Bodeaue im Bereich Diabetologin. Die Laudatio zur Eröffnung der Ausstellung findet bei schönem Wetter in der “Freilichtbühne Alter Pferdestall” statt und wird von dem Musiker Daniel Jack Wolf aus Quedlinburg musikalisch umrahmt.

Tag des offenen Denkmals in Egeln

10.09.2023 von 10:00-17:00 Uhr

In diesem Jahr steht die größte Kulturveranstaltung Deutschlands am Sonntag 10. September, koordiniert von der Deutschen Stiftung Denkmalschutz, unter dem Motto “Talent Monument”, und geschichtsträchtige Monumente gibt es in der Stadt Egeln zahlreiche.

Die Stadtkirche St. Christophorus mit ihrem schlichten Barock und dem Kirchenschiff im Stile eines Bürgerhauses beginnt um 10:00 Uhr mit einer Eröffnungsandacht und  ist dann von 10:30 – 13:00 Uhr zur Besichtigung geöffnet. Das Fachwerkhaus neben der Kirche ist nicht nur das älteste erhaltene Wohnhaus der Stadt sondern auch das älteste evangelische Pfarrhaus Ostdeutschlands.

Die evangelische Kirche St. Georg in Egeln-Nord ist von 10:00 Uhr bis 12:00 Uhr zur Besichtigung geöffnet. Wer dort noch verweilen möchte, dem wird auch Kaffee und Kuchen angeboten.

Auf der Wasserburg gibt es um 11:00 Uhr die erste Führung mit dem Museumsleiter, weitere Führungen gibt es um 14:00 und um 16:00 Uhr. Das Museum ist von 10:00 Uhr bis 17:00 Uhr geöffnet und lädt zur Besichtigung „Vom Burgverlies bis zum Bergfried ein. Mitglieder des Förderverein Wasserburg präsentieren sich in historischer Gewandung und bieten Speisen und Getränke an.

Um 13:00 Uhr eröffnet in der kleinen Galerie des Museums eine neue Sonderausstellung mit „Fotos und Malerei aus Venedig“ von Susanne Goldberg, die von dem Musiker Daniel Wolf musikalisch umrahmt wird. Die Burganlage wurde ab 1430 von den Magdeburger Domherren zu einer schlossähnlichen Anlage ausgebaut und der neue Palas 1617 mit einem Giebel im Stil der Weserrenaissance geschmückt. Im Jahr 2001 wurde er mit Mitteln der Stiftung Denkmalschutz umfassend restauriert.  Die Klosterkirche Marienstuhl und das Klostermuseum sind von 14:00 – 17:00 zur Besichtigung geöffnet. Das eigentliche Klostergelände ist von 14:00 – 16:00 Uhr geöffnet. Dort wird es auch Kaffee und Kuchen und ein kleines Schauspiel aus der Klostergeschichte geben.

https://www.egeln.info