Schlagwort-Archive: Burgen & Schlösser

D-NEWS.TV – Wasserburg Egeln im Salzlandkreis

Willkommen bei D-NEWS.TV
Mein Name ist PIA, ich berichte hier
im ersten virtuellen TV Studio
von und für Deutschland,
auf dem Portal: Deutschland-Journal.de

Wasserburg Egeln im Salzlandkreis

Heute berichte ich über die Wasserburg Egeln. Sie liegt zwischen Magdeburg und Halberstadt in Sachsen-Anhalt im Salzlandkreis. Im Torhaus, im Bergfried und auf dem Gerichtsboden befindet sich das umfangreiche Museum der Stadt Egeln. Das seit 1933 existierende, wissenschaftliche Museum für Vor- und Frühgeschichte, ist das Einzige seiner Art im nördlichen Harzvorland. Das Museum informiert über die Besiedlungsgeschichte der Egelner Mulde von der Altsteinzeit bis zur Frühgeschichte. Es gibt weitere Räumlichkeiten zur Stadt- und Burggeschichte, eine Heimatstube, einen Burgkeller mit Folterkammer. Ein Sonderausstellungsraum, in welchem zu verschiedenen Themen Ausstellungen organisiert werden. Das Hochzeitszimmer und der Burghof werden für Hochzeiten genutzt. Die Hochzeitspaare können auf der Burg getraut werden. Es gibt eine romantische Burgherberge und ein rustikales Burgcafe, welches zum Verweilen einlädt. Der 36 Meter hohe Bergfried welcher schon von Weitem zu sehen ist rundet den Museumsbesuch ab. Im Hof der Wasserburg Egeln finden Ritterkämpfe und zahlreiche kulturelle Veranstaltungen statt. Der Besuch auf der Wasserburg Egeln lohnt sich zu jeder Jahreszeit.
Ihre Pia. Danke.

Web: https://wasserburg-egeln.de

D-NEWS.TV – Burg Falkenstein im Selketal im Harz

Willkommen bei D-NEWS.TV
Mein Name ist PIA, ich berichte hier
im ersten virtuellen TV Studio
von und für Deutschland, auf dem Portal: Deutschland-Journal.de

Burg Falkenstein im Selketal im Harz

Ich berichte heute von der Burg Falkenstein im Harz. Hoch über der Selke, erhebt sich auf einem Bergsporn die Burg Falkenstein. Sie ist vom Parkplatz aus zu Fuß, per Kutsche oder per Touristenbahn erreichbar. Im Jahr 1120 taucht Burchard von der Konradsburg erstmals als Herr zu Falkenstein auf, seit 1155 führen die Falkensteiner in den Quellen den Grafentitel. Um das Jahr 1200 erlangten sie die Vogtei über das Reichsstift Quedlinburg. Graf Hoyer förderte zu Beginn des 13. Jahrhundert den Rechtskundigen Eike von Repgow. Daran knüpft offenbar die Legende, Eike habe seinen „Sachsenspiegel“ auf dem Falkenstein verfasst. Nach Erlöschen der Falkensteiner im Jahr 1334 übernahmen die Herren von der Asseburg im Jahr 1437 die Anlage mit allen Besitzungen. Ihre intensive Bautätigkeit im 15ten bis 17ten Jahrhundert wahrte jedoch den mittelalterlichen Grundcharakter der Burg. Vom Berfried aus hat man ein Super Rundumblick auf das Burggelände und den umliegenden Harz. Heute beherbergt die Burg ein Museum. In den letzten Jahren wurden viele Räume aufwendig restauriert und in ihren originalen Zustand zurückversetzt. Genannt seien hier der Rittersaal mit der reich gedeckten Tafel, die voll funktionstüchtige „alte Küche“, die Herrenstube, Gotischer Salon mit dem Pleyel-Hammerflügel, die Burgkapelle mit ihren einmaligen hochmittelalterlichen Glasfenstern und der kleinen Schrankorgel. Das heute wieder in altem Glanze erstrahlende Königszimmer im Erdgeschoss, nach Plänen von F. A. Stüler, dient auch als Standesamt. Mit dem Sachsenspiegel und seiner europäischen Wirkung befasst sich eine Dauerausstellung in der Burg. Dieses Rechtsbuch entstand um das Jahr 1220 wahrscheinlich im nordöstlichen Harzraum. Seit geraumer Zeit wird auf der Burg Falkenstein auch wieder die über viertausend Jahre alte Kunst der Falknerei betrieben. Ein erfahrener Falkner zeigt seine Kunst von März bis Oktober dem staunenden Publikum. Die Burg bietet für alle Besucher ein reichhaltiges Programm.
Ihre Pia. Danke.

Martinsmarkt auf der Wasserburg Egeln im Salzlandkreis

Zum Martinsmarkt der am Samstag den 13. November von 10:00 – 14:00 Uhr stattfindet, gibt es neben Handwerk, Handel, Burggastronomie und offenen Museum auch wieder eine Aufführung des Burgpuppentheater.

Der Martinsmarkt in Egeln findet immer am Samstag nach St. Martin statt. Beim Martinsmarkt handelt es sich um einen der letzten Bauernmärkte des Jahres in der Region. Dazu erwartet die Besucher auch in diesem Jahr wieder zahlreiche Stände auf der Wasserburg.

Die Geschichte von St. Martin wird um 10 Uhr , 11 Uhr und 12 Uhr Open Air im Brauhof am Backofen aufgeführt. Bitte haltet Euch an die Vorschriften der gültigen Corona Regeln, damit wir noch einige Veranstaltungen in diesem Jahr auf der Burg anbieten können.

Web: www.Wasserburg-Egeln.de

Feuerwerk der Rock- und Popmusik mit Capriccio war voller Erfolg

Gestern am Samstag den 09. Oktober ab 17:00 Uhr überraschten die Musiker mit einem neuen Sonderprogramm “Feuerwerk der Rockund Popmusik” die Gäste auf der Wasserburg Egeln.

Capriccio im Burgkeller der Wasserburg Egeln


Wegen der Corona Verordnung gab es natürlich ein paar Bedingungen die eingehalten werden mussten, auch wurde das Konzert in den Burgkeller verlegt.

Klaus-Jürgen Dobeneck & Sabine Waszelewski

Capriccios lassen unvergessene Musikepochen wieder aufleben. In unverwechselbarem Stil präsentieren Sabine Waszelewski mit ihrer dunklen Stimme und Klaus-Jürgen Dobeneck mit seinem lebendigen Gitarren- und Querflötenspiel Songs, die unvergessen sind, und lassen das Publikum teilhaben an den Geschichten „behind the scenes“.

Wie immer gab es vor dem Konzert und in den Pausen Speisen und Getränke.

Web: www.Wasserburg-Egeln.de

Web: https://www.capriccio-dessau.de/

in Kürze mehr Infos.

Feuerwerk der Rock- und Popmusikt mit Capriccio auf der Wasserburg Egeln

Das Duo Capriccio ist den Gästen der Egelner Wasserburg nicht unbekannt, begeisterte es doch dort schon mit verschiedenen Programmen.

Duo Capriccio

Am Samstag den 09. Oktober ab 17:00 Uhr überraschen die Musiker mit einem neuen Sonderprogramm “Feuerwerk der Rockund Popmusik”
Wegen der Corona Verordnung gibt es natürlich ein paar Bedingungen die eingehalten werden müssen, aber wir sind froh das wieder Kultur auf der Wasserburg Egeln einziehen kann und freuen uns sehr auf dieses Konzert. Es wird auf jeden Fall Open Air stattfinden – bitte ziehen Sie gegenbenfalls witterungsgerechte Kleidung an, Wegen der begrenzten Gästezahl ist eine Voranmeldung unter Tel. 039268 – 32 1841 zwingend erforderlich.
Wie immer gibt es vor dem Konzert und in den Pausen Speisen und Getränke.
Tickethotline 0171- 45 47 950 Karten im Vorverkauf 16.50 an der Konzertkasse 18.00 Euro
Web: www.Wasserburg-Egeln.de

Burgführung auf der Wasserburg Egeln

Mit dem Burgherrn durch die Geschichte der Wasserburg Egeln
Die nächste öffentliche Führung zur Geschichte der Burg in diesem Jahr beginnt heuts am Sonntag den 3. Oktober um 14:00 Uhr im Torhaus der Burg, wo auch der Eingang zum Museum ist.

Foto: Uwe Lachmuth

Die Burg die ursprünglich dem Kloster Gernrode gehörte, wurde wegen ihrer bedeutenden Lage am Knotenpunkt mehrerer Handelsstraßen im Jahre 1250 von den Edlen von Hadmersleben erobert. Otto von Hadmersleben und seine Gemahlin Jutta von Blankenburg stifteten dann 1259 in „ihrer Stadt Egeln“ das Zisterzienser Nonnenkloster Marienstuhl in dem die Schwester der Grafin Jutta, Mechthild von Blankenburg, erste Äbtissin wurde.

Ab 1430 wurde die Burg Sommerresidenz der Magdeburger Erzbischöfe und dann im 30jährigen Krieg auch Wohnsitz eines schwedischen Generalfeldmarschall. Natürlich kann man im Museum der Stadt Egeln auch in die Frühgeschichte der Region um Egeln eintauchen oder dieses vom „Burgverlies bis zum Bergfried“ erkunden.

In der kleinen Galerie ist letztmalig die Ausstellung mit Bildern der Hobbymalerin Heike Kresse aus Westeregeln zu sehen.

Von 15:00 – 16:00 Uhr öffnet der Maler und Grafiker Klaus Gumpert sein Burgatelier. Historische Möbel, Musikinstrumente und viele seiner Bilder laden die Besucher zu einem einzigartigen Kunstgenuß ein.
Im Anschluß besteht die Möglichkeit die gewonnenen Eindrücke im historischen Café im Palas der Burg bei Kaffee und Kuchen auch kulinarisch auswerten. Führungen können natürlich unabhängig davon auch von Gruppen ab 8 Personen zu anderen Zeiten gebucht werden.

Web: https://wasserburg-egeln.de/

Tag des offenen Denkmals auf der Wasserburg Egeln

Um 11 Uhr,13 Uhr und 15 Uhr Burgführung.
Ich freue mich auf viele interresierte Besucher

Foto: Uwe Lachmuth

Ebenso hat das Egelner Museum mit seinen vielfältigen Ausstellungen geöffnet und lädt zur Erkundung „Vom Burgverlies bis zum Bergfried“ ein. Im Torhaus, im Bergfried und auf dem Gerichtsboden befindet sich das umfangreiche Museum der Stadt Egeln.

Das seit 1933 existierende, wissenschaftliche Museum für Vor- und Frühgeschichte, ist das Einzige seiner Art im nördlichen Harzvorland. Das Museum informiert über die Besiedlungsgeschichte der Egelner Mulde von der Altsteinzeit bis zur Frühgeschichte.

Es gibt weitere Räumlichkeiten zur Stadt- und Burggeschichte, eine Heimatstube, einen Burgkeller mit Folterkammer. Ein Sonderausstellungsraum, in welchem zu verschiedenen Themen Ausstellungen organisiert werden. Das Hochzeitszimmer und der Burghof werden für Hochzeiten genutzt.

Weitere Informationen bekommen Sie auf der Homepage www.wasserburg-egeln.de oder per Telefon 039268 32 194.

Schloss Lichtenburg in Prettin – Museum und KZ-Gedenkstätte – HEIMATSTIPENDIUM#2

HEIMATSTIPENDIUM#2 – 10 Künstler:innen für 12 Monate an 10 Museen & Gedenkstätten in Sachsen-Anhalt

Schloss Lichtenburg

Antoniterkloster, kurfürstlicher Witwensitz, Strafanstalt, Konzentrationslager, schließlich LPG-Standort und Lehrlingswohnheim, heute Gedenk-, Begegnungs- und Lernort. Einkehr, Zuflucht, gelebte Nächstenliebe, rauschende Feste, Arrestierungen, Zwangsarbeit, brutale Misshandlungen, Tötungen, Landwirtschaft – die Lichtenburg ist ein Brennglas deutscher Geschichte. Die verschiedenen Nutzungen spiegeln sich in separaten Ausstellungen wider.

#HEIMATSTIPENDIUM – ein Stipendiatenprogramm der Kunststiftung des Landes Sachsen-Anhalt in Kooperation mit dem Museumsverband Sachsen-Anhalt e. V. und gefördert durch die Kloster Bergesche Stiftung, 2021 Die Filmreihe zum HEIMATSTIPENDIUM der Kunststiftung des Landes Sachsen-Anhalt entstand im Rahmen der „Digitalen Agenda für das Land Sachsen-Anhalt“ mit einer Förderung durch das Ministerium für Wirtschaft, Wissenschaft und Digitalisierung des Landes Sachsen-Anhalt. #DigitaleAgendaLSA Eine Film-Produktion der Kunststiftung Sachsen-Anhalt, 2021 Produktionsleitung: Björn Hermann Redaktion: Anne Sailer Umsetzung: studio sandberg Musik: Super Flu & Andhim – Hasoweh (Monaberry) http://heimatstipendium.kunststiftung…

Capriccio auf der Wasserburg Egeln

VERANSTALTUNSTIPP
Feuerwerk der Beat- & Rockmusik
mit Capriccio
Sonntag, 29.08.21, Beginn: 17:00 Uhr

Kartenbestellungen: 01714547950

Erleben Sie mit Capriccio einzigartige Musiker

Capriccios verschiedene Programme lassen unvergessene Musikepochen wieder aufleben. In unverwechselbarem Stil präsentieren Sabine Waszelewski mit ihrer dunklen Stimme und Klaus-Jürgen Dobeneck mit seinem lebendigen Gitarren- und Querflötenspiel Songs, die unvergessen sind, und lassen das Publikum teilhaben an den Geschichten „behind the scenes“. 

Für ihr Können wurden die beiden Musiker vom deutschen Künstlermagazin mit dem „Stars & Legends AWARD 2011“ in Baden-Württemberg, 2014 in Hessen  sowie dem „KULT-STAR Award Deutschland 2012“ ausgezeichnet.

Fachmedienpreis „Künstler des Jahres 2018“

NEU – NEU – NEU:
CAPRICCIO ist während der Corona-Zeit nicht untätig und nutzt die Zeit für die Erarbeitung neuer Konzertprogramme und neuer Printwerbung.

Da das ursprüngliche Rocklegenden-Konzert nicht ausreicht, um alle CAPRICCIO-Lieblingssongs darin zu vereinen, gibt es nun ein Zweites, das viele brillante, mitreißenden und auch gefühlvolle Song-Interpretationen auf der Reise durch die internationale Musiklandschaft bereift hält.

Ab sofort kann das neue Konzert gebucht werden: „FEUERWERK der ROCK- & POPMUSIK“ 

Songbeispiele:
– Against the wind (Bob Seger)
– Hold the line (Toto)
– Locomotive breath (Jethro Tull)
– English man in New York (Sting)
– Stairway to heaven (Led Zeppelin) 
  u.v.a.

Wir freuen uns auf Ihre Anfragen!

Capriccio kann gebucht werden für:

> Konzerte in Kirchen, Konzertreihen, Museen, Kultureinrichtungen, im Sommer Open Air …
> Park- und Schlossfeste, Stadtfeste, Museumsnächte, KulTourNächte, …
> Firmenfeiern, Messen, Festakte, Jubiläen …
> Autopräsentationen, Shoppingnächte, verkaufsoffene Sonntage …

Web: https://www.capriccio-dessau.de

Großes Kino unter dem Sternenhimmel aug Burg Giebichenstein in Halle-Saale

(halle.de/ps) Die Oberburg Giebichenstein dient auch in diesem Jahr wieder als Kulisse für die Giebichensteiner Sommerfilmnächte.

Bereits zum siebten Mal lädt das Stadtmuseum zum „Kino unterm Sternenzelt“ ein – vom 30. Juli bis 21. August 2021, immer freitags und samstags. Der Film beginnt 21.30 Uhr, Einlass ist ab 20 Uhr.
Wie in den letzten Jahren gilt: Die Zuschauerinnen und Zuschauer wählen im Vorfeld aus zwei Filmen ihren Favoriten. Der Film mit den meisten Stimmen wird gezeigt. Welcher das ist, erfahren Besucherinnen und Besucher am Tag der Aufführung ab 12 Uhr (das Voting läuft bis 10 Uhr). Jeder Filmabend steht unter einem besonderen Motto – beginnend mit dem Thema „Romantik“ am 30. Juli.

Folgende Filme stehen zur Auswahl:

Samstag, 7. August · Humor/Komödie
a) Hectors Reise oder die Suche nach dem Glück (GB, D, Kanada, USA, 2014)
b) Frühstück bei Monsieur Henri (Frankreich, 2015)

Freitag, 13. August · Andreas Dresen
a) Halbe Treppe (Deutschland 2002)
b) Gundermann (Deutschland 2018)

Samstag, 14. August · Frauen
a) Astrid (Dänemark, Schweden)
b) Die perfekte Kandidatin (Saudi-Arabien, Deutschland, 2019)

Freitag, 20. August · Liebenswerte Exzentriker
a) Lang lebe Ned Devine (Großbritannien, Irland, 1998)
b) O` Horten (Norwegen 2007)

Samstag, 21. August
Der beste Zweitplatzierte der diesjährigen Filmnächte

Ausdrücklich wird darauf hingewiesen, dass auf dem gesamten Gelände der Oberburg Giebichenstein die aktuellen Bestimmungen zur Eindämmung von SARS-CoV-2 gelten.
Reservieren Sie sich möglichst schon vorab Ihre Tickets, da die Platzkapazitäten in diesem Jahr begrenzt sind. Eintrittspreis: 7,00 EURO

Kartenreservierung
online
per Telefon unter 0345 221-3030 oder 0345 5233857
im Vorverkauf
an der Kasse im Stadtmuseum Halle (Große Märkerstraße 10) oder
an der Kasse der Oberburg Giebichenstein möglich.
Restkarten an der Abendkasse.

Das vollständige Programm mit den zur Auswahl stehenden Filmen sowie die Abstimmung im Internet:
https://stadtmuseumha
lle.de