35. Maschseefest 2022: Eine vorläufige Bilanz

Hannover (ots)

Rund 2,1 Millionen Gäste haben bis zum Samstagabend das diesjährige Maschseefest besucht. Die Hannover Veranstaltungs GmbH (HVG) geht bei weiterhin sonnigem Wetter und einem durchschnittlich prognostiziertem letzten Festsonntag damit von insgesamt rund 2,2 Millionen Gästen in diesem Jahr aus.

Maschseefest Hannover – Blick auf das Nordufer

“Schöner hätte der Re-Start des Maschseefests nicht sein können. Bei fast durchgehend hervorragendem Wetter, tollen Konzerten und vielfältigen kulinarischen Angeboten konnten wir an den 19 Tagen über 2 Millionen Gäste rund um den Maschsee begrüßen. Die Qualität und das Ambiente sowohl der neuen als auch der bekannten Restaurants sind absolut einzigartig, das ist wirklich Urlaubsgefühl mitten in Deutschland “, kommentiert Hans Christian Nolte, Geschäftsführer der Hannover Veranstaltungs GmbH (HVG) das positive Ergebnis.

19 Tage – Internationale Kulinarik auf rund 20.000m²

Maschseefest Hannover – Urlaubsstimmung am Ostufer

Bei Deutschlands größtem Seefest und ausgezeichnetem Food Festival konnten die Gäste jeden Abend aus rund 50 unterschiedlichen gastronomischen Angeboten wählen. Über 4.000 Sitzplätze boten die Restaurants mit ihren Länderkonzepten aus Mexiko, Frankreich, Deutschland, Irland oder Spanien. Besonders beliebt waren auch in diesem Jahr die vielen gastronomischen Events rund um den See. Winzerabende, Tastings oder Sonntags-Frühschoppen waren oft weit im Vorfeld ausgebucht.

19 Tage – Unter freiem Himmel

Auch auf den Bühnen rund um den Maschsee waren viele musikalische und künstlerische Highlights zu erleben – Open Air und kostenlos!

Die Queen-Legends, Black Rosie, die Toten Ärzte oder die Guns Celebration gehörten im neuen Musik-Park an der Maschseequelle zu den Publikumslieblingen. Irische Bands und Songwriter sorgten im Irish Folk am Südanleger für gute Stimmung. Auf dem Platz vor der Maschsee-Bühne und am Ufer wurde zu Rock`n Roll, Country, Swing, Reggae, Salsa und Merengue viel getanzt. Die Band Munique, der Auftritt von Marquess und The Jetlags gehörten zu den Highlights am Nordufer. Viele Besucher und eine sehr ausgelassene Stimmung gab es an der neuen Maschsee-Bühne auch mittwochs beim Queer Wednesday und der “Palo Club Night”. Das beliebte Schwofen am See beim Veermaster und die Tanzabende bei Waldkater meets Spain trugen zum einmaligen Ambiente rund um den Maschsee bei. Das große Fackelschwimmen und das NKR Entenrennen erfreuten sich wieder großer Beliebtheit und wurden von den Fans vom Ufer aus bejubelt.

19 Tage – Zahlen und Daten

Die Internetseite www.maschseefest.de verzeichnete in diesem Jahr rund eine Million Klicks, die meisten Zugriffe wurden dabei durch die Restaurantübersichten, Tischreservierungen und das tägliche Programm generiert. Über Facebook und Instagram folgen dem Maschseefest rund 55.000 Fans. Die Beiträge und Stories in den sozialen Netzwerken erreichten seit dem 27. Juli rund 550.000 Personen. Berichterstattungen in Tageszeitungen, TV-Beiträge und Artikel in Nachrichtenportalen haben dem Mascheefest bisher eine potenzielle on- und offline Reichweite von rund 400 Millionen beschert. Schwerpunkt der nationalen Berichterstattung sind dabei Niedersachsen, Hamburg, Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz, international erreichen die Niederlande und Belgien die höchste Reichweite.

Der besondere Dank der Hannover Veranstaltungs GmbH gilt den Einsatzkräften der Polizei, der Feuerwehr, der Johanniter-Unfall-Hilfe sowie all denen, die am Schutz des Maschseefests beteiligt waren: Eine durchgängig einmalige und überdurchschnittliche Einsatzbereitschaft, ohne die das Maschseefest mitten in der Stadt nicht möglich wäre.

Das 36. Maschseefest findet vom 26. Juli bis 13. August 2023 statt.

WEB: www.maschseefest.de

Premiere: Eurofighter und Transportflugzeuge der Deutschen Luftwaffe verlegen erstmals in den Indopazifik

Berlin (ots) Das hat es so noch nicht gegeben: Heute am Montag, den 15. August, starten in Neuburg an der Donau sechs Eurofighter in Richtung Asien. Ihr ambitioniertes Ziel: Die Verlegung nach Singapur innerhalb von 24 Stunden. Unterstützt wird das logistisch herausfordernde Vorhaben namens “Rapid Pacific 2022”, in das etwa 250 Soldatinnen und Soldaten der Luftwaffe eingebunden sind, von vier Transportflugzeugen des Typs A400M sowie drei A330 der Multirole MRTT Unit aus Eindhoven zur Betankung der Kampfflugzeuge in der Luft.

Ein Transportflugzeug Airbus A400M des Lufttransportgeschwaders 62 und vier Eurofighter fliegen in Formation im Rahmen der Evakuierungsübung SNAP (Significance of National Air Power) beim Taktischen Luftwaffengeschwader 31 “Boelcke” in Nörvenich, am 09.09.2020.

Anschließend geht es weiter nach Australien, wo die Besatzungen im August und September – gemeinsam mit einer Vielzahl von Wertepartnern aus der Region – an den zwei multinationalen Übungen “Pitch Black” (Luftkampf) und “Kakadu” (Seekriegsführung) der australischen Streitkräfte teilnehmen werden.

Der für die Übung Rapid Pacific 2022 sonderfolierte Eurofighter Air Ambassador vom Taktischen Luftwaffengeschwader 74 steht auf einer Abstellfläche auf dem Fliegerhorst in Neuburg an der Donau, am 21.07.2022.

Vor der Rückverlegung nach Deutschland Anfang Oktober wird es zusätzlich gemeinsamen Flugbetrieb mit der Singapur Air Force, sowie Kurzbesuche deutscher Luftfahrzeuge und Besatzungen in Japan und Südkorea geben.

4. August 2022 – Erster Flug des Sonderfolierten Eurofighters für die Verlegung in den Indopazifik. Am 15. August 2022 verlegt die Luftwaffe mit einem Verbund aus mehreren Luftfahrzeugen in den indo-pazifischen Raum und demonstriert so ihre Einsatzbereitschaft: Sechs Eurofighter, vier A400M und drei A330 MRTTMulti Role Tanker Transport (Multi Role Tanker Transport) haben den Auftrag, Singapur in nur 24 Stunden zu erreichen.

Der Inspekteur der Luftwaffe, Generalleutnant Ingo Gerhartz, hebt die besondere Bedeutung des Vorhabens heraus: “Bei Rapid Pacific handelt es sich um die größte und herausforderndste Verlegung, die es je in der Luftwaffe gegeben hat. Mit der Entsendung, unserer Teilnahme an den Übungen in Australien und den weiteren gemeinsamen Vorhaben mit unseren Partnern in Singapur, Japan und Südkorea senden wir ein klares Signal: Die Luftwaffe ist schnell und weltweit einsetzbar – auch bei mehreren parallel zu erfüllenden Aufträgen.”

Neben der Verlegung in den Indopazifik kommt die Luftwaffe weiterhin ihren Verpflichtungen im Rahmen der Landes- und Bündnisverteidigung (z.B. NRF, achtmonatige Verstärkung Air Policing Baltikum, Sicherheit im deutschen Luftraum) nach.

Website www.luftwaffe.de

WEB: bundeswehr.org

DrohnenflugVideo.de – Gegensteine Ballenstedt im Harz

Die Gegensteine bei Ballenstedt im Harz. Zwei Kilometer nördlich von Ballenstedt befinden sich zwei steil aufragende Felsnadeln, die Gegensteine.

Gegensteine bei Ballenstedt im Harz

An der Straße von Ballenstedt nach Badeborn führt nach etwa 2 km ein Weg in westliche Richtung. Hier hat man eine super Aussicht vom begehbaren Felsen. Der Große Gegenstein mit einer Höhe von 243,6 Metern kann mittels in den Fels geschlagener Stufen und Treppen bestiegen werden. Auf seinem Gipfel wurde im Jahr 1863 im Auftrag des Fürsten von Anhalt ein Kreuz errichtet, das im Jahr 1993 erneuert wurde. Vom Gipfel genießt man einen weiten Ausblick über das Vorland und zum Harz. Ein Besuch der Gegensteine bei Ballenstedt ist fast noch ein Geheimtipp für Ihren Besuch im Harz. Nicht ganz so bekannt wie die anderen Teile der Teufelsmauer sind die Gegensteine noch nicht so stark besucht. Wer diese Steinlandschaft erkunden will, wird mit einem Panorama der Harzlandschaft von Ballenstedt bis Quedlinburg belohnt. Also besuchen Sie die Gegensteine im Harz.