Archiv der Kategorie: Events

„Wetten, dass..?“ auch 2022 im ZDF

Mainz (ots) Skurrile Wettideen, große Maschinen, clevere Kinder und viele Stars auf der berühmten Couch: Mehr als 14 Millionen Zuschauerinnen und Zuschauer hatten am 6. November 2021 das ZDF eingeschaltet und die Jubiläumssendung von „Wetten, dass..?“ zum größten Showevent der letzten Jahre gemacht.

Thomas Gottschalk

Nun steht fest: Thomas Gottschalk wird auch 2022 und 2023 jeweils eine Ausgabe der ZDF-Erfolgsshow moderieren.

ZDF-Unterhaltungschef Oliver Heidemann: „Die Resonanz des TV-Publikums war überwältigend. Gemeinsam mit Thomas Gottschalk haben wir uns dazu entschlossen, die Geschichte von ‚Wetten, dass..?‘ weiterzuschreiben. Ab sofort sind wieder alle Wett-Ideen herzlich willkommen.“

Im Herbst 2022 wird es dann wieder heißen: „Top, die Wette gilt!“. Für diese Ausgabe dürfen unter https://zdf.de/show/wetten-dass Wettvorschläge eingereicht werden. Informationen zum Austragungsort und ein Sendedatum folgen in den kommenden Monaten.

„Wetten, dass..?“ ist eine Gemeinschaftsproduktion in Kooperation mit ORF und SRF.

WEB: ZDF.de

2. LupoLeo Award unterstützt Kinder und Jugendliche im Umgang mit Corona

Braunschweig (ots)

· 100.000 Euro Fördermittel für Projekte im Kinder- und Jugendbereich

· Bewerbung für den bundesweiten Engagement-Preis bis 20. Februar möglich

· Campino und ROCK YOUR LIFE! waren Preisträger des 1. LupoLeo Awards

· Ausrichter ist das Kindernetzwerk United Kids Foundations

Die mit der Corona-Krise einhergehenden Beschränkungen wirken sich nachweislich auch stark auf die Entwicklung von Kindern und Jugendlichen aus. Die negativen Folgen im Hinblick auf psychische Gesundheit, motorische Entwicklung, soziale Interaktionen und Bildung sind bereits jetzt spürbar. Nach dem großen Erfolg der ersten Auflage des LupoLeo Awards 2020 (über 350 teilnehmende Projekte) wird der bundesweite Engagement-Preis von United Kids Foundations, dem Kindernetzwerk der Volksbank BraWo, in diesem Jahr gemeinnützige Akteure in Deutschland auszeichnen, die sich für Kinder und Jugendlichen engagieren, um die Folgen von Corona zu mildern bzw. dagegen anzukämpfen.

Bewerbung bis zum 20. Februar möglich

Vom 19. Januar bis 20. Februar 2022 können sich gemeinnützige Projekte und Initiativen um Fördermittel von insgesamt 100.000 Euro in drei Award-Kategorien bewerben.

– Fotos „Rock your life_Pokalübergabe“: Volksbank BraWo Bildunterschrift: Monika Schmidt (links) und Thomas Fast (rechts) vom Kindernetzwerk United Kids Foundations überreichten im vergangenen Jahr „ROCK YOUR LIFE!“ offiziell zum Gewinn des 1. Projekte-Awards den entsprechenden Pokal, der mit einem Fördergeld von 30.000 Euro dotiert war.

Für die Auswahl der Preisträger sorgt eine prominent besetzte Jury unter dem Vorsitz von Dr. Brigitte Mohn, Vorstandsmitglied der Bertelsmann Stiftung, und ein Komitee, das mit Kindern und Jugendlichen besetzt ist. Schirmherr dieses bundesweiten Sozialpreises ist der niedersächsische Ministerpräsident Stefan Weil. Am 19. November 2022 erfolgt im Braunschweiger Staatstheater die Preisverleihung, wenn es die aktuelle Corona-Lage dann zulässt.

„Mit dem zweiten LupoLeo Award möchten wir Projekten und Organisationen, die sich in diesen schweren Corona-Zeiten für die Zukunft unserer Kinder einsetzen, Mut machen, wir wollen sie fördern, ihnen eine Plattform bieten und uns für ihr Engagement bedanken“, betont Jürgen Brinkmann, Initiator des Kindernetzwerks und Vorstandsvorsitzender Volksbank BraWo. Und Mit-Initiator Robert Lübenoff (München) sagt: „Die Verantwortung unserer Generation liegt darin, Voraussetzungen zu schaffen, die unseren Kindern eine eigenständige Entwicklung ermöglichen, ihnen alle Chancen offenlassen und Freiraum für Kreativität und Zukunftsgestaltung bieten. Das ist in Corona-Zeiten wichtiger denn je.“

Tote Hosen-Frontmann Campino lobt LupoLeo Award

Der LupoLeo Award wurde 2019 von der Volksbank BraWo anlässlich des 15. Geburtstags ihres Kindernetzwerks initiiert und war bereits bei seiner Premiere für mehr Miteinander in der Gesellschaft mit 350 Bewerbungen von Flensburg bis Garmisch-Partenkirchen ein großer Erfolg.

– Foto „Campino“: Brauer Photos / M. Neugebauer Bildunterschrift: Beim 1. LupoLeo Award wurde unter anderem Campino, Frontmann der Musikgruppe „Die Toten Hosen“, für sein soziales Engagement ausgezeichnet.

Unter anderem erhielt Campino, Frontman der Musikgruppe „Die Toten Hosen“, für sein soziales Engagement eine Auszeichnung. Die Fördermittel über 20.000 Euro stellte der Sänger der Stiftung Kinderhilfezentrum Düsseldorf zur Verfügung und sagte dazu: „Es ist mir eine Ehre, den LupoLeo Award entgegenzunehmen. Ich hoffe, ich kann mit der Art, wie ich mich gegen Rassismus, Homophobie, rechte Gewalt, Antisemitismus und Armut einsetze, weiterhin ein Beispiel für andere und vor allen Dingen junge Menschen sein.“

Jugend entscheidet mit

Eine Besonderheit des LupoLeo Awards ist das Jugendkomitee, das neben der Jury einen maßgeblichen Anteil bei der Award-Vergabe übernimmt. Unter dem Vorsitz der 18-Jährigen Emily Dehning, die bereits bei der 1. Auflage des Awards Mitglied im Jugendkomitee war, wird es Verantwortung übernehmen. Das Jugendkomitee unterstützt die Jury bei der Auswahl der Preisträger und wird auch eigenständig einen Preisträger bestimmen. Es ist sozusagen ein Preis von Kindern für Kinder. Genau dies lobte Stefan Schabernak, Geschäftsführer der ROCK YOUR LIFE! gGmbH aus München.

Mit seinem Projekt gewann er die Hauptkategorie, den Projekt-Award des 1. LupoLeo Awards und konnte 30.000 Euro Fördermittel in Empfang nehmen. Schabernak: „Ganz besonders freuen wir uns darüber, dass auch die für uns allerwichtigsten Experten, nämlich Kinder und Jugendliche, für uns gestimmt haben.“ Mit dem mindestens einjährigen Mentoring-Programm verbessert ROCK YOUR LIFE! den Einstieg von sozial benachteiligten Jugendlichen in das Berufsleben. Sie werden von Studierenden gecoacht und erhalten Kontakt zu Unternehmen, die Auszubildende suchen.

100.000 Euro Fördergelder

Mit dem 2.LupoLeo Award vergibt die Volksbank BraWo Fördermittel in Höhe von insgesamt 100.000 Euro aufgeteilt in drei Kategorien: „Projekt-Award“, Award für „Wahre Helden“ und Award für die „Persönlichkeit des Jahres“.

Projekt-Award sucht drei Gewinner

In der Hauptkategorie „Projekt-Award“ werden drei Awards vergeben: Die erste prämierte Organisation erhält 30.000 Euro, die Zweitplatzierte 20.000 Euro und die Organisation auf dem dritten Platz erhält 10.000 Euro. Für die Auswahl der Gewinner stellt United Kids Foundations ein Jugendkomitee zusammen, das aus engagierten jungen Persönlichkeiten aus der Region Braunschweig-Wolfsburg besteht. Sie nominieren bis zu 20 Projekte aus dem Kreis der Bewerber. Eine prominent besetzte Jury kürt danach die ersten drei Preisträger.

Award für „Wahre Helden“

Im Rahmen der Bewerbung besteht die Möglichkeit, einen Vorschlag für den zusätzlichen Award „Wahre Helden“ einzureichen. Damit werden ehrenamtliche Projektmitarbeitende ausgezeichnet, die sich in besonderer und vorbildlicher Weise engagieren und als „das Gesicht“ eines Projekts wahrgenommen werden. Dieser Award ist mit Fördermitteln in Höhe von 20.000 Euro für das Projekt verbunden und wird durch ein Publikums-Voting in Kooperation mit dem Magazin FOCUS online vergeben. United Kids Foundations möchte damit das besondere ehrenamtliche Engagement wertschätzen und ihm zugleich mehr Sichtbarkeit verschaffen.

Award für die „Persönlichkeit des Jahres“

Der Award „Persönlichkeit des Jahres“ wird an eine Person des öffentlichen Lebens vergeben, die sich für Kinder und Jugendliche in der Corona-Pandemie engagiert und durch ihre Arbeit oder ihr Auftreten die Kinder in ihrer Entwicklung fördert. Diese Auszeichnung ist mit Fördermitteln in Höhe von 20.000 Euro für ein Projekt der eigenen Wahl verbunden und wird vom Jugendkomitee vergeben.

Bewerbung über Internet

Die Bewerbung ist im Internet unter www.lupoleo.de möglich. Dort ist ein Bewerbungsformular vorhanden, das auszufüllen und dann bis zum 20. Februar 2022 per E-Mail an bewerbung@lupoleo.de zu senden ist. Fragen richten die Bewerber bitte an info@lupoleo.de.

Bewerben sollten sich Projekte, die

· leicht nachvollziehbar darstellen können, wie ihr Projekt die Entwicklung von Kindern und Jugendlichen während der Corona-Pandemie im Hinblick auf psychische Gesundheit, motorische Entwicklung, soziale Interaktionen oder Bildung fördert.

· wissen, was sie mit ihrem Projekt für wen bewirken wollen bzw. bereits bewirken.

· in besonderem Maße auf Kooperationen ausgelegt sind, diese mitdenken und aktiv pflegen.

Auswahlkriterien

Beim LupoLeo Award können nur Projektbewerbungen berücksichtigt werden,

· deren Aktivitäten ihren Schwerpunkt in Deutschland haben,

· deren Trägerorganisation in Deutschland als gemeinnützig anerkannt ist,

· die ihre Aktivitäten für und mit Kindern und Jugendlichen seit mindestens 12 Monaten regelmäßig durchführen, und

· Wirkungen ihrer Arbeit benennen können.

Von der Teilnahme ausgeschlossen sind Projekte,

· die sich noch in der Konzeptionsphase befinden,

· die keine ausreichende Projektlaufzeit haben, um erste Erfolge ihrer Arbeit nachvollziehbar darstellen zu können, und

· deren Trägerorganisation eine Körperschaft des öffentlichen Rechts ist.

Hintergrundinfos

Bei der Bezeichnung des bundesweiten Awards habe die Volksbank ganz bewusst ein Kunstwort verwendet, das den Bezug zum Aktionsgebiet von United Kids Foundations im Großraum Braunschweig-Wolfsburg (Löwe und Wolf) widerspiegelt.

Für den Wettbewerb setzt die Bank wieder auf die Unterstützung der Agentur lübMEDIA aus München. Als weiterer Partner ist die gemeinnützige Phineo gAG aus Berlin im Boot. Das herausragende Analysehaus und kompetenter Projekt-Umsetzer unterstützt als neutrale Instanz die Bewerbungs- und Award-Phase, die das EngagementZentrum aus Braunschweig, eine gemeinwohlorientierte Tochtergesellschaft der Volksbank BraWo, durchführt.

Nähere Informationen zum LupoLeo Award und dem vierstufigen Bewerbungsverfahren sind unter www.lupoleo.de zu finden.

Kölner Dreigestirn fährt mit Ford Kuga Plug-in-Hybrid elektrisch durch den Karneval

Köln (ots)

  • Hans Jörg Klein, Geschäftsführer Marketing und Verkauf und stellvertretender Vorsitzender der Geschäftsführung der Ford-Werke GmbH, hat dem Kölner Dreigestirn offiziell drei Ford Kuga Plug-in-Hybrid übergeben
  • Damit fahren Prinz Sven I, Bauer Gereon und Jungfrau Gerdemie mit einer Batterieladung rund 60 Kilometer rein elektrisch zu ihren Karnevalsterminen
  • Ford unterstützt das Festkomitee Kölner Karneval seit 71 Jahren und treibt dabei die Elektrifizierung der jecken Fahrzeugflotte kontinuierlich voran
  • Auch in den für den Karneval so schweren Pandemie-Zeiten engagiert sich Ford und stellt dem Festkomitee insgesamt zwölf Fahrzeuge zur Verfügung
Hans Jörg Klein, Stellvertretender Vorsitzender der Geschäftsführung der Ford-Werke GmbH, übergibt dem Kölner Dreigestirn, also Jungfrau Gerdemie, Prinz Sven I. und Bauer Gereon (v. li.) ihren neuen Dienstwagen – den Ford Kuga Plug-In-Hybrid.

Treue Partner stehen zusammen, besonders in schweren Zeiten. Das gilt auch für Mobilitätspartner. Seit 1951 hat Ford diese Funktion für das Festkomitee des Kölner Karneval inne und stellt seitdem ununterbrochen die Bagagewagen, die beim Rosenmontagszug die ‚Kamelle‘ und ‚Strüßjer‘ der Karnevalsgesellschaften transportieren. Dann kam die Pandemie. Nun fällt der Rosenmontagszug zum zweiten Mal nacheinander Corona-bedingt aus. Doch als treuer Mobilitätspartner unterstützt Ford den Kölner Karneval natürlich auch in Covid-Zeiten und stattet das Festkomitee in dieser erneut eingeschränkten Session wieder mit Fahrzeugen aus.

Hans Jörg Klein, Geschäftsführer Marketing und Verkauf und stellvertretender Vorsitzender der Geschäftsführung der Ford-Werke GmbH, überreichte dem Dreigestirn vor dem Karnevalsmuseum in Köln-Braunsfeld die Schlüssel für drei Ford Kuga Plug-in-Hybrid (PHEV)* − dem meistverkauften Plug-in-Hybrid-Modell des Jahres 2021 in ganz Europa.

Christoph Kuckelkorn, Präsident des Festkomitees Kölner Karneval, lädt seinen neuen Dienstwagen, den vollelektrischen Ford Mustang Mach-E.

Seit 1965 hat der Kölner Automobilhersteller 56 frisch proklamierte Dreigestirne mit Fahrzeugen ausgestattet. Aber noch keines zwei Mal nacheinander – bis jetzt! Da bereits 2021 der Rosenmontagszug und die meisten Karnevalsveranstaltungen Corona-bedingt ausgefallen sind, dürfen Prinz Sven I. (Sven Oleff), Bauer Gereon (Gereon Glasemacher) und Jungfrau Gerdemie (Dr. Björn Braun) noch einmal die höchsten Ämter in der fünften Jahreszeit bekleiden.

Mit ihren neuen Ford Kuga PHEV können sie mit einer Batterieladung rund 60 Kilometer rein elektrisch zu ihren auch in dieser Session durch die Pandemie dezimierten Karnevalsterminen fahren. Christoph Kuckelkorn, der Präsident des Festkomitees ist sogar vollelektrisch unterwegs. Mit seinem neuen Ford Mustang Mach-E**, mit Allradantrieb und der großen 88-kWh-Batterie, kommt er auf eine elektrische Reichweite von 540 Kilometern. Doch irgendwann muss auch er seinen rein elektrischen Dienstwagen aufladen. Damit dies möglichst einfach und unkompliziert gelingt, hat Ford – unterstützt von der RheinEnergie AG, einem weiteren Partner des Festkomitees – rechtzeitig vor Auftakt der Session eine Wallbox zum ‚Strom tanken‘ an die Wagenhalle des Karnevalsmuseums installiert. Hier fließt ausschließlich Ökostrom der RheinEnergie, damit die elektrifizierten Ford-Dienstwagen von Dreigestirn und Festkomitee besonders klimaschonend unterwegs sind. Insgesamt stellen die Ford-Werke dem Festkomitee zwölf Fahrzeuge zur Verfügung.

„Ford treibt die Elektrifizierung der Karnevals-Fahrzeugflotte voran“

„Natürlich bedauern wir sehr, dass der reguläre Rosenmontagszug erneut ausfällt“, sagt Hans Jörg Klein, stellvertretender Vorsitzender der Geschäftsführung der Ford Werke. „Vor allem für die rund 70 Ford Beschäftigten, die sich auf ihren ehrenamtlichen Einsatz als Bagagewagenfahrer und Helfer an der Strecke gefreut hatten, tut es mir leid“, betont Klein. „Doch eins steht fest wie das Amen im Dom: Der Kölner Karneval und Ford gehören zusammen. Auch und gerade in schweren Zeiten wie diesen. Gemeinsam gehen – oder besser fahren – wir in die Zukunft und treiben dabei die Elektrifizierung der Karnevals-Fahrzeugflotte kontinuierlich voran. Und in der nächsten Session sorgen wir sicher wieder dafür, dass der ‚Zoch kütt‘.“

Für die Unterstützung ihres Mobilitätspartners auch in dieser von der Pandemie eingeschränkten Karnevalssession ist das Festkomitee Kölner Karneval sehr dankbar. „Die Sitzungen sind zwar weitgehend abgesagt, aber die Session fällt deswegen ja nicht aus“, betont Festkomitee-Präsident Christoph Kuckelkorn. „Wie im letzten Jahr schon konzentrieren sich das große und kleine Dreigestirn auf soziale Termine in der ganzen Stadt: Impfzentren, Seniorenheime, Schulen, Obdachlosentreffs und vieles mehr. Möglich macht das auch die konstante Unterstützung durch unseren Partner Ford“, so Kuckelkorn. „Und wir freuen uns umso mehr, mit der Umstellung auf elektrifizierte Antriebe immer umweltfreundlicher unterwegs zu sein.“

* Kraftstoffverbrauch des Ford Kuga Plug-In-Hybrid: 1,3 l/100 km; CO2-Emissionen (kombiniert): 29 g/km; Stromverbrauch (kombiniert)3: 15,6 kWh/100 km***

** Stromverbrauch des Ford Mustang Mach-E (kombiniert): 19,5 kWh/100 km; CO2-Emissionen (kombiniert): 0***

*** Die angegebenen Werte wurden nach dem vorgeschriebenen Messverfahren (§ 2 Nrn. 5, 6, 6a Pkw-EnVKV in der jeweils geltenden Fassung) ermittelt.

Seit dem 1. September 2017 werden bestimmte Neuwagen nach dem weltweit harmonisierten Prüfverfahren für Personenwagen und leichte Nutzfahrzeuge (World Harmonised Light Vehicle Test Procedure, WLTP), einem neuen, realistischeren Prüfverfahren zur Messung des Kraftstoffverbrauchs und der CO2-Emissoien, typgenehmigt. Seit dem 1. September 2018 hat das WLTP den neuen europäischen Fahrzyklus (NEFZ), das derzeitige Prüfverfahren, ersetzt. Wegen der realistischeren Prüfbedingungen sind die nach dem WLTP gemessenen Kraftstoffverbrauchs- und CO2Emissionswerte in vielen Fällen höher als die nach dem NEFZ gemessenen.

Die angegebenen Werte dieses Fahrzeugtyps wurden bereits anhand des neuen WLTP-Testzyklus ermittelt und zu Vergleichszwecken zurückgerechnet. Bitte beachten Sie, dass für CO2-Ausstoß-basierte Steuern oder Abgaben seit dem 1.September 2018 die nach WLTP ermittelten Werte als Berechnungsgrundlage herangezogen werden. Daher können für die Bemessung solcher Steuern und Abgaben andere Werte als die hier angegebenen gelten.

Die Angaben beziehen sich nicht auf ein einzelnes Fahrzeug und sind nicht Bestandteil des Angebotes, sondern dienen allein Vergleichszwecken zwischen den verschiedenen Fahrzeugtypen.

Hinweis nach Richtlinie 1999/94/EG: Der Kraftstoffverbrauch und die CO2-Emissionen eines Fahrzeugs hängen nicht nur von der effizienten Ausnutzung des Kraftstoffs durch das Fahrzeug ab, sondern werden auch vom Fahrverhalten und anderen nichttechnischen Faktoren beeinflusst. CO2 ist das für die Erderwärmung hauptsächlich verantwortliche Treibhausgas. Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem ‚Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen‘ entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei www.dat.de/ unentgeltlich erhältlich ist. Für weitere Informationen siehe Pkw-EnVKV-Verordnung.

WEB: ford.com

Veranstaltungsinformation Stiftung Händel-Haus

„Musik hinterfragt“ widmet sich Chorknaben als Mitgestaltern der städtischen Musik im 17. Jahrhundert.

Die Kammermusikreihe „Schätze Mitteldeutschlands“ feiert Jubiläum: Das 10. Konzert der Reihe, gestaltet von gleich zwei Leitern des Akademischen Orchesters.

Mittwoch, 12. Januar 2022, 19.30 Uhr

Händel-Haus, Kammermusiksaal

Vortragsreihe „Musik hinterfragt“

„… daß izo die Music immer höher steiget“ – Chorknaben als Mitgestalter der städtischen Musik im 17. Jahrhundert

Die städtische Musik wurde nach der Reformation von den Knaben der Latein­schulen bestritten. Der Kantor als Lehrer dieser höheren Schulen leitete die Auf­tritte, die für die Reputation der Schule, ja der ganzen Stadt, sorgten. Zur Blütezeit der protestantischen Musik Anfang des 17. Jahrhunderts erklangen die Werke solch bedeutender Komponisten wie Heinrich Schütz, Johann Hermann Schein, Samuel Scheidt, aber auch modernste italienische Motetten, die Abraham Schade in seinem dreibändigen Werk zusammenstellte, oder solistisch besetzte Konzerte von Johann Rosen­müller, Giovanni Rovetta und Claudio Monteverdi. Zahlreiche Kataloge, teilweise auch Notensammlungen früher Drucke, aber auch Archivalien, Schul- und Kirchen­ordnungen geben Auskunft von dieser Praxis.

Referentin: Dr. Dietlinde Rumpf ist wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Schulpädagogik und Grundschuldidaktik der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg und Vorsitzende des Freundes- und Förderkreises des Händel-Hauses zu Halle e.V.

Eintritt frei, 2G-Zutritt

Die Vorträge der Reihe „Musik hinterfragt“ werden vom Freundes- und Förderkreis des Händel-Hauses zu Halle e.V. freundlicherweise unterstützt.

Donnerstag, 13. Januar 2022, 18.00 Uhr

Händel-Haus, Kammermusiksaal

Schätze Mitteldeutschlands

10. Konzert der Kammermusikreihe

Dem großen Jubiläum diesen Jahres – 100 Jahre Händel-Festspiele – geht ein kleines voran: Die Kammermusikreihe Schätze Mitteldeutschlands feiert nach mehrfacher, pandemiebedingter Verschiebung endlich ihr 10. Konzert.

Gleich zwei Leiter des Akademischen Orchesters gestalten den Abend: Mit dieser Veranstaltung wird Matthias Erben seinem Nachfolger Daniel Spogis nach der Leitung des Orchesters auch die Konzertreihe Schätze Mitteldeutschlands übergeben.

Gemeinsam mit Musiker*innen des Orchesters spannen die beiden einen weiten musikalischen Bogen, ausgehend von vergangenen Größen mitteldeutscher Universitätsmusik wie Carl Stamitz und Daniel Gottlob Türk bis hin zu Georg Friedrich Händel und Wolfgang Amadeus Mozart.

Es spielen: Cilja Busack & Franziska Vieregge (Violine), Matthias Erben (Viola), Lea Hähnel (Violoncello), Alain Tissier (Oboe) und Daniel Spogis (Cembalo, Klavier)

Programm:

G. F. Händel, Oboenkonzert g-Moll HWV 287

C. P. E. Bach, Trio-Sonate G-Dur H. 583

sowie Ausschnitte aus:

C. Stamitz, Bratschensonate B-Dur

W. A. Mozart, Klavierquartett g-Moll KV 478

W. A. Mozart, Oboenquartett F-Dur KV 370

u. a.

Karten zu 5€, erm. 3€ an der Abendkasse, 2G-Zutritt

Stiftung Händel-Haus
Große Nikolaistraße 5
06108 Halle (Saale)

Tel.         +49 (0) 345/50090 126
Fax:        +49 (0) 345/50090 416

E-Mail: pr@haendelhaus.de

WEB: www.haendelhaus.de

Happy Birthday, Elbphilharmonie!

Elbphilharmonie Hamburg feiert am 11. Januar ihren fünften Geburtstag

Hamburg (ots) Am Dienstag, den 11. Januar feiert die Elbphilharmonie Hamburg den fünften Jahrestag ihrer Eröffnung. Direkt zum Geburtstag spielt das NDR Elbphilharmonie Orchester, ein Festkonzert unter der Leitung seines Chefdirigenten Alan Gilbert (Livestream und Informationen unter www.elbphilharmonie.de). Das Geburtstagskonzert ist Teil eines neuntägigen Musikfestivals, in dem unter anderem Sir Simon Rattle und Daniel Barenboim auf der Gästeliste stehen.

The Elbphilharmonie Hamburg has commissioned the internationally renowned artist duo DRIFT from the Netherlands to create an extraordinary light-artwork for its 5th anniversary: „Breaking Waves“ uses hundreds of illuminated drones to playfully bring the façade of the concert-hall to life.

In Kooperation mit dem Museum für Kunst & Gewerbe hat die Elbphilharmonie das international bekannte Künstler-Duo Drift aus den Niederlanden zum Geburtstag mit der Kreation eines spektakulären Licht-Kunstwerks beauftragt: Bei „Breaking Waves“ erwecken hunderte beleuchtete Drohnen die Fassade des Konzerthauses spielerisch zum Leben. Aufgrund der pandemischen Lage wurde die Installation auf den 28. April bis 1. Mai 2022 verschoben.

In der kurzen Zeit ihres Bestehens hat die Elbphilharmonie alle Erwartungen haushoch übertroffen: Qualität und Vielfalt des Musikprogrammes sind international ohne Vergleich, zudem erfährt das einzigartige Gebäude so viel Aufmerksamkeit wie kein anderer Neubau für die Kultur in diesem Jahrhundert. Die deutlichste Sprache sprechen die rund 3,3 Millionen Konzertbesucher, die seit der Eröffnung über 2.900 Konzerte erlebten. Mit 1,25 Millionen Besuchern pro Jahr hat sich in den letzten fünf Jahren das Konzertpublikum in Hamburg verdreifacht. Die „Plaza“ genannte Aussichtsplattform der Elbphilharmonie ist mit rund 14.5 Millionen Besucher*innen zum Touristen-Hotspot Hamburgs geworden und stellt damit selbst deutsche Top-Destinationen wie Schloss Neuschwanstein in den Schatten.

Tuesday 11 January marks the 5th anniversary of the Elbphilharmonie Hamburg.

Fünf Jahre Elbphilharmonie stehen auch für die Entwicklung eines neuen Selbstverständnisses in der Kulturstadt Hamburg. Kultur hat in eine lange Tradition, die rund 300 kulturellen Einrichtungen Hamburgs garantieren hochkarätigen Kulturgenuss in der ganzen Stadt. Mit der Eröffnung der Elbphilharmonie haben sie einen Leuchtturm gefunden, der ihre Vielfalt über die Grenzen der Hansestadt hinaus erstrahlen lässt und von dem sie profitieren. Auch als Tourismusdestination konnte sich die Stadt in den letzten Jahren noch stärker und internationaler positionieren. Die Übernachtungszahlen sind von Januar 2017 bis Ende 2019 um mehr als 15 Prozent gestiegen. Übernachtungen aus dem Ausland haben sich um 16 Prozent erhöht. Das ist nicht nur, aber auch auf die Strahlkraft der Elbphilharmonie zurückzuführen.

Web: www.elbphilharmonie.de

Das säkulare Jahrzehnt: Wie sich Deutschland verändern wird

2022 wird der Bevölkerungsanteil der Katholiken und Protestanten erstmals unter 50 Prozent fallen, spätestens 2032 werden die konfessionsfreien Menschen die absolute Mehrheit in Deutschland stellen. In seiner Neujahrsansprache hat gbs-Vorstandssprecher Michael Schmidt-Salomon ausgeführt, welche politischen Veränderungen mit diesem gesellschaftlichen Wandel einhergehen sollten.

„Der Staat als unparteiischer Schiedsrichter“: Collage aus dem gbs-Neujahrsvideo 2022

In den letzten 150 Jahren hat sich der Bevölkerungsanteil der Konfessionsfreien vervierzigfacht und der Anteil der Katholiken und Protestanten halbiert. Wie Schmidt-Salomon in seiner Ansprache betonte, hat mit Olaf Scholz erstmals in der deutschen Geschichte ein Konfessionsfreier die Regierungsverantwortung übernommen und haben fast die Hälfte der Kabinettsmitglieder auf die traditionelle Gottesformel bei der Vereidigung ins Amt verzichtet. Diese „neue Säkularität der verantwortlichen Politikerinnen und Politiker“ äußere sich, so der gbs-Sprecher, auch in dem Koalitionsvertrag, den SPD, FDP und Grüne ausgehandelt haben, etwa in der Streichung des umstrittenen §219a (die sogenannte „Werbung für den Schwangerschaftsabbruch“) aus dem Strafgesetzbuch.

Das säkulare Jahrzehnt: Wie sich Deutschland verändern wird

Diese Streichung sei ein wichtiger erster Schritt, meinte Schmidt-Salomon, aber er dürfe keineswegs der letzte sein. Denn die Bandbreite der religiös begründeten Gesetze, welche die Freiheiten der Bürgerinnen und Bürger unzulässig einschränkten, reichten „von der Wiege bis zur Bahre, ja sogar darüber hinaus, nämlich vom sogenannten Embryonenschutz, der zur Kriminalisierung des Schwangerschaftsabbruchs geführt hat, bis hin zum Friedhofszwang, der uns verbietet, die Asche unserer Verstorbenen im eigenen Garten zu verstreuen“. Derartige Gesetze müssten in den nächsten Jahren fallen, forderte der Stiftungssprecher: „Denn warum auch sollte sich eine konfessionsfreie Mehrheit weiterhin Gesetzen unterwerfen, die von überkommenen religiösen Dogmen bestimmt sind?!“

Eine starke säkulare Lobbyorganisation

Es bestehe Hoffnung, dass die neue Bundesregierung „die historische Chance zu einer neuen, säkularen Rechtspolitik“ ergreife, allerdings werde dieses Projekt „kein Selbstläufer“ sein. Es brauche gesellschaftlichen Druck, damit sich die Dinge ändern, nötig sei nun vor allem „eine starke säkulare Lobbyorganisation, die den Politikerinnen und Politikern auf den Füßen steht und sie daran, erinnert, dass die Mehrheit der Deutschen – ob konfessionsfrei oder nicht – längst schon ein Leben jenseits religiöser Gängelungen führen will“. Im Rahmen des Schwerpunktthemas „Das säkulare Jahrzehnt“ werde die Giordano-Bruno-Stiftung die Etablierung einer solchen Lobbyorganisation mit ihren Mitteln maßgeblich unterstützen, nämlich den Aufbau des „Zentralrats der Konfessionsfreien“, der sich 2022 erstmals der Öffentlichkeit präsentieren wird.

Bis 2032, also bis zum Ende dieses ersten säkularen Jahrzehnts, will Schmidt-Salomon einiges erreicht haben: „So sollte die Kriminalisierung des Schwangerschaftsabbruchs bis 2032 Geschichte sein. 150 Jahre lang hat die Frauen-Bewegung gegen diese Kriminalisierung gekämpft, wir wollen alles daransetzen, dass es am Ende keine 160 oder noch mehr Jahre sein müssen. Fallen sollten natürlich auch die historischen Staatsleistungen, die seit über 100 Jahren verfassungswidriger Weise an die Kirchen gezahlt werden. Ebenso fallen muss das kirchliche Arbeitsrecht, das nicht nur Konfessionsfreie, sondern auch Juden und Muslime, Schwule und Lesben diskriminiert.“

Für einen modernen, weltanschaulich neutralen Staat

Am Schluss seiner Neujahrsansprache stellte der gbs-Vorstandssprecher klar, dass das Schwerpunktthema „Das säkulare Jahrzehnt“ zwar eine „Kampfansage an die herrschenden Rechtsverhältnisse“ sei, keineswegs aber eine „Kampfansage an Gläubige“: „Wir wissen sehr wohl, dass es in den Kirchen viele Menschen gibt, die die Dinge ähnlich sehen wie wir. Auch sie wollen in einer offenen Gesellschaft leben, in der niemand aufgrund seines Glaubens oder Unglaubens privilegiert oder diskriminiert wird.“

Diese säkulare Haltung werde auch wichtig sein, um der Herausforderung des politischen Islam zu begegnen: „Denn der moderne Rechtsstaat kann Muslimen nicht verwehren, was er Christinnen und Christen gewährt. Wer also nicht will, dass die Muslimbrüder in die Lage versetzt werden, religiöse Sonderrechte für ihre Propaganda-Zwecke auszunutzen, darf diese Möglichkeit auch den christlichen Kirchen nicht einräumen.“ Insofern sei der „Einsatz für den weltanschaulich neutralen Staat“ zugleich auch ein „Einsatz zur Verteidigung der offenen Gesellschaft gegen ihre wiedererstarkten Feinde“.

***

Die Neujahrsansprache von Michael Schmidt-Salomon wurde von Ricarda Hinz Ende Dezember 2021 im Virtuellen Studio Düsseldorf (VR3) aufgenommen und am Neujahrstag 2022 auf dem gbs-YouTube-Kanal veröffentlicht (direkter Link zum Video). Einen Einblick in die Problematik der religiös begründeten Gesetze in Deutschland vermittelt der Aufsatz „Der blinde Fleck des deutschen Rechtssystems“ (2018), die politischen Forderungen, die sich hieraus ergeben, findet man in der gbs-Broschüre „Abschied von der Kirchenrepublik“ (2019).

Web: https://www.giordano-bruno-stiftung.de

Neujahrsansprache des Bundeskanzlers

#Neujahrsansprache#Scholz#Bundeskanzler

In seiner ersten Neujahrsansprache als Bundeskanzler hat Olaf Scholz zum Zusammenhalt in der Gesellschaft aufgerufen. „Unser Land steht zusammen. Was ich überall wahrnehme, das ist eine riesige Solidarität, das ist überwältigende Hilfsbereitschaft, das ist ein neues Zusammenrücken und Unterhaken.“

Neujahrsansprache des Bundeskanzlers

Viel Raum nahmen auch die Themen Corona und Impfen ein. Scholz dankte in seiner Rede allen, die sich für das Wohl aller einsetzten: in Krankenhäusern, Pflegestationen, Arztpraxen oder Impfzentren, in den Polizeirevieren und bei der Bundeswehr. Dabei dankte er auch denen, die „sich bemühen, sich an die geltenden Regeln zu halten“, und rief dazu auf, das auch angesichts der Omikron-Variante des Coronavirus weiterhin zu tun, da diese noch leichter übertragen werden könne. —– Hier auf ZDFheute Nachrichten erfahrt ihr, was auf der Welt passiert und was uns alle etwas angeht: Wir sorgen für Durchblick in der Nachrichtenwelt, erklären die Hintergründe und gehen auf gesellschaftliche Debatten ein. Diskutiert in Livestreams mit uns und bildet euch eure eigene Meinung mit den Fakten, die wir euch präsentieren. Abonniert unseren Kanal, um nichts mehr zu verpassen. Immer auf dem aktuellen Stand seid ihr auf http://www.ZDFheute.de/.

Nur noch wenige Stunden: „Harry Potter 20th Anniversary: Return to Hogwarts“ startet an Neujahr auf Sky und Sky Ticket

Unterföhring (ots)

„Harry Potter 20th Anniversary: Return to Hogwarts“ startet an Neujahr auf Sky und Sky Ticket

30. Dezember 2021 – Nur noch wenige Stunden bis zum zauberhaftesten Ereignis der Saison: Zum Start von „Harry Potter 20th Anniversary: Return to Hogwarts“ am Neujahrstag wurde gerade ein exklusives Featurette veröffentlicht. Das Special wird zusammen mit „Harry Potter: Hogwarts Tournament of Houses“ ab 1. Januar bei Sky und Sky Ticket abrufbar sein.

Das Retrospektive-Special „Harry Potter 20th Anniversary: Return to Hogwarts“ lädt die Fans auf eine magische Reise durch eine der beliebtesten Filmreihen aller Zeiten ein, bei der Daniel Radcliffe, Rupert Grint, Emma Watson und andere geschätzte Darsteller und Filmemacher aus allen acht Harry Potter-Filmen zum ersten Mal zusammenkommen, um das Jubiläum von „Harry Potter und der Stein der Weisen“, des ersten Films der Reihe zu feiern. Das Special wird zeitgleich zum Start in den USA im Laufe des Vormittags in einer OmU-Fassung mit deutschen und englischen Untertiteln bei Sky und dem Streamingdienst Sky Ticket abrufbar sein. Eine deutsche Fassung wird voraussichtlich Ende Januar starten.

„Harry Potter 20th Anniversary: Return to Hogwarts“ startet an Neujahr bei Sky und Sky Ticket.

Weitere ehemalige Harry-Potter-Filmschauspieler, die sich der denkwürdigen Hommage anschließen, sind Helena Bonham Carter, Robbie Coltrane, Ralph Fiennes, Jason Isaacs, Gary Oldman, Tom Felton, James Phelps, Oliver Phelps, Mark Williams, Bonnie Wright, Alfred Enoch, Toby Jones, Matthew Lewis, Evanna Lynch, Ian Hart, Produzent David Heyman und die Filmemacher Chris Columbus, Alfonso Cuarón, Mike Newell und David Yates.

„Harry Potter 20th Anniversary: Return to Hogwarts“ wird von Warner Bros. Unscripted Television in Zusammenarbeit mit Warner Horizon in der ikonischen Warner Bros. Studio Tour London – The Making of Harry Potter produziert. Das Special wird von Casey Patterson von Casey Patterson Entertainment („A West Wing Special to Benefit When We All Vote“) und Pulse Films („Beastie Boys Story“) produziert.

Sky und Sky Ticket werden außerdem „Harry Potter: Hogwarts Tournament of Houses“ ins Programm aufnehmen, ein vierteiliges Special, das von Helen Mirren moderiert wird und den ultimativen Fan-Ruhm in einem noch nie dagewesenen Ausmaß präsentiert. Die Fans der Wizarding World werden ihr Wissen über Harry Potter auf die Probe stellen, um die ultimative Ehre zu erlangen, zum Champion des House Cups ernannt zu werden. Das Special wird in der Originalfassung bereits in der Silvester-Nacht bei Sky und Sky Ticket abrufbar sein. Im Laufe des Januars wird hier eine OmU-Fassung angeboten werden. Auf Deutsch wird das Quiz im Februar gezeigt werden.

Um das große „Harry Potter“-Fest zu vervollständigen, wird es gleichzeitig zu den Specials auch alle acht „Harry Potter“-Filme bei Sky und Sky Ticket zu sehen geben.

Über Sky Ticket:

Der Streamingdienst Sky Ticket ist jederzeit, überall und ohne lange Vertragsbindung verfügbar. Sky Ticket Kunden benötigen lediglich ein internetfähiges Gerät, um sofort preisgekrönte Serien, die neuesten Blockbuster, ein umfassendes Kinder-Programm und den besten Live-Sport zu streamen. Ein Receiver ist nicht nötig.

www.facebook.de/SkyDeutschland
www.instagram.de/SkyDeutschland

Web: sky.de

Königlich! SAT.1 zeigt die Neuverfilmung von „Der König der Löwen“ als Free-TV-Premiere an Neujahr

Unterföhring (ots) Zeit mit der Familie: SAT.1 schenkt seinen Zuschauer:innen am 1. Januar 2022 gleich acht Spielfilm-Highlights am großen Familien-Film-Fest.

Königlich! SAT.1 zeigt die Neuverfilmung von ,,Der König der Löwen“ als Free-TV-Premiere an Neujahr Zeit mit der Familie: SAT.1 schenkt seinen Zuschauer:innen am 1. Januar 2022 gleich acht Spielfilm-Highlights am großen Familien-Film-Fest. Die Free-TV-Premiere von ,,Der König der Löwen“ um 20:15 Uhr ist das Prime-Time-Highlight an Neujahr. © 2019 Disney Enterprises, Inc. All Rights Reserved.

Die Free-TV-Premiere von „Der König der Löwen“ um 20:15 Uhr ist das Prime-Time-Highlight an Neujahr. In der Neuverfilmung aus dem Jahr 2019 wird der künftige König der afrikanischen Savanne geboren. Simba vergöttert seinen Vater König Mufasa und nimmt sein königliches Schicksal an. Doch nicht jeder im Königreich feiert die Ankunft des neuen Jungen. Scar – Mufasas Bruder und früherer Thronfolger – hat seine ganz eigenen Pläne …

SAT.1 wird den Blockbuster „Der König der Löwen“ erstmalig in Audiodeskription ausstrahlen. Der Stream wird über den red Button auf HbbTV und über https://www.sat1.de/barrierefrei synchron zum Free-TV abrufbar sein.

Das große SAT.1 Familien-Film-Fest am 1.1.2022 im Überblick:

05:35 Uhr – „Chaos im Netz“

07:45 Uhr – „A Toy Story: Alles hört auf kein Kommando“

09:40 Uhr – „Pirates of the Caribbean – Salazars Rache“

12:10 Uhr – „Die Schöne und das Biest“

14:45 Uhr – „Mary Poppins‘ Rückkehr“

17:25 Uhr – „Aladdin“

20:15 Uhr – „Der König der Löwen“ (Free-TV-Premiere)

22:40 Uhr – „Dumbo“

Web: sat1.de

Der große Silvester-Countdown im ZDF

Mainz (ots) „Willkommen 2022“ – Deutschlands größte Silvestershow, am Freitag, 31. Dezember 2021, ab 20.15 Uhr live vom Brandenburger Tor in Berlin. Andrea Kiewel und Johannes B. Kerner freuen sich auf nationale und internationale Gäste:

Andrea Kiewel und Johannes B. Kerner

Auf der Bühne stehen unter anderen Popmusiker Adel Tawil, Star-DJ Alle Farben, das Duo Glasperlenspiel, Tom Beck, Dieter Hallervorden, Marianne Rosenberg, Daði Freyr, Bonnie Tyler, Kelvin Jones und Art Garfunkel jr.. Zudem werden sich viele Prominente aus den Bereichen Show, Sport und Musik live von zu Hause in die Silvestershow schalten. Die Zuschauerinnen und Zuschauer dürfen sich auf musikalische Highlights, interessante Gäste und eine besondere Live-Inszenierung um Mitternacht freuen, die ein Feuerwerk am Brandenburger Tor möglich macht – erstklassige Unterhaltung unter dem Motto „Celebrate at the Gate“. Bereits um 17.25 Uhr zeigt das ZDF das „Silvesterkonzert aus der Semperoper – von Berlin bis Broadway“: den diesjährigen Jahresausklang mit einer musikalischen Zeitreise in die wilden Zwanziger. Auf dem Programm stehen Klassiker von Gershwin bis Lehár. In festlichem Ambiente spielt die Sächsische Staatskapelle Dresden unter der Leitung von Christian Thielemann. Die Gesangssolisten Hanna-Elisabeth Müller und Saimir Pirgu sowie der Klaviervirtuose Igor Levit komplettieren die hochkarätige Besetzung des Events. Das ZDF zeichnet das diesjährige Silvesterkonzert am Donnerstag, 30. Dezember 2021, ohne Publikum auf. Um 19.15 Uhr hält Olaf Scholz seine erste „Neujahrsansprache des Bundeskanzlers“. Er ist am 8. Dezember 2021 gewählt worden und folgte nach 16 Jahren auf Angela Merkel. „Deckel drauf – 2021“: Ab 19.25 Uhr blicken Fabian Köster und Lutz van der Horst in dem Comedy-Jahresrückblick auf ihre skurrilsten, lustigsten und erinnerungsträchtigsten Momente aus 2021. Was hatte das Jahr nicht alles zu bieten. Während die „heute-show“-Reporter in einem gemütlichen Loft ihr Silvesterdinner vorbereiten, kauen sie die vergangenen zwölf Monate gemeinsam durch. Ein Blick auf die Ereignisse, auch jenseits von Politik, ergänzt mit spitzen Pointen und persönlichen Geschichten. Nach der großen Silvestershow am Brandenburger Tor laufen ab 0.50 Uhr im neuen Jahr zwei Folgen der „ZDF-Kultnacht – Die schönsten Schlager der 80er“: die schönsten Schlager-Erinnerungen aus den 80er-Jahren in drei Stunden – unter anderen mit Udo Jürgens, Katja Ebstein, Wolfgang Petry, Mary Roos, Roger Whittaker, Nicole, Roland Kaiser. Im Anschluss ab 3.50 Uhr dann „RockPop“ – eine Fusion der Musikrichtungen, die in den 70er- und 80er-Jahren die Szene beherrschten. Die gleichnamige ZDF-Show holte die Stars ins Studio, und die Kultnacht zeigt die Highlights. Zu erleben sind Auftritte von Santana, Kiss, Police, Jethro Tull, Manfred Mann’s Earth Band, AC/DC, Kate Bush, Chris de Burgh, Van Halen und vielen anderen. Die Silvestershow am Brandenburger Tor wird ohne Live-Publikum und unter Sicherheitsvorkehrungen produziert, die den aktuellen Vorschriften des Infektionsschutzgesetzes zum Umgang mit dem Coronavirus entsprechen.

Web: ZDF.de