D-NEWS.TV – Kabinenseilbahn in Thale im Bodetal zum Hexentanzplatz im Harz

Willkommen bei D-NEWS.TV
Mein Name ist PIA, ich berichte hier
im ersten virtuellen TV Studio
von und für Deutschland
,
auf dem Portal:
Deutschland-Journal.de

D-NEWS.TV – Kabinenseilbahn in Thale im Bodetal
zum Hexentanzplatz im Harz

Heute berichte ich über Thale mit der Kabinenseilbahn, welche die Besucher hinauf zum Hexentanzplatz bringt. Wenn man im Harz ist, muss man Thale einfach besucht haben. Moderne Technik beeindruckt schon beim Kabinenumlauf in der Talstation. Die hochmoderne Kabinenbahn gibt in den einzelnen Kabinen den Blick frei nach allen Seiten. In einigen Kabinen sogar durch einen Glasfußboden weit nach unten. Staunen Sie auf der einen Seite über das malerische Bodetal mit Blick zum Hexentanzplatz und der Rosstrappe. Und lassen Sie auf der anderen Seite den Blick über Thale in das Harzvorland schweifen. Die Einseil Kabinenumlaufbahn ist mit sechssitzigen, kuppelbaren Gondeln ausgestattet, sie wurde von Doppelmayr, dem österreichischen Weltmarktführer im Seilbahnbau erstellt.Es gibt 21 Kabinen des Typs OMEGA- Vier des Schweizer Herstellers CWA mit Platz für jeweils 6 Personen. Davon sind 10 Kabinen mit Glasfußboden aus Panzerglas ausgestattet, welches in Deutschland und Nordeuropa einmalig ist. Es werden über dem Bodetal 244 Meter Höhenunterschied überwunden. Die Bahnlänge beträgt 728 Meter mit 5 Stützen, die größte freie Seillänge zwischen Stütze 3 und 4 wird mit 455 Metern gemessen. Ihre Pia. Danke.

Spielwarenmesse baut Position als einziges globales Branchenevent aus.

Kidults im Aufwind: Zukunftsweisende Inspiration
Starkes Gemeinschaftsgefühl bei bester Stimmung

Nürnberg (ots) Die Spielwarenmesse hat ihre einzigartige Führungsrolle auf dem Weltmarkt erfolgreich behauptet: Vom 30. Januar bis zum 3. Februar kam die gesamte Branche auf dem Nürnberger Messegelände zu ihrer einzigen globalen Veranstaltung des Jahres zusammen. 2.354 Aussteller aus 68 Ländern – und damit 10 Prozent mehr als im letzten Jahr – nutzten die Gelegenheit, um ihre Trends und Neuheiten zu verbreiten. Neben den Produktinnovationen erwarteten die 57.000 Besucherinnen und Besucher, die aus 125 verschiedenen Nationen zusammentrafen, abwechslungsreiche Networkingmöglichkeiten und viele Anregungen zum Top-Thema Kidults.

Die Weltleitmesse der Spielwarenbranche: Vom 30. Januar bis 3. Februar hat die Spielwarenmesse äußerst erfolgreich in Nürnberg stattgefunden.
Bildrechte: Spielwarenmesse eG Fotograf: Chris Hartlmaier

“Die Spielwarenmesse ist die einzige Konstante, auf die man sich in der aktuellen Zeit der regionalen und nationalen Branchenmessen, die ihren neuen Rhythmus finden wollen, verlassen kann”, weiß Helena Perheentupa vom US-amerikanischen Unternehmen Wyncor. Folglich ist die Bedeutung der Fachveranstaltung weiter gestiegen. 97 Prozent (2023: 95 Prozent) der Aussteller beurteilen die Teilnahme in Nürnberg als wichtig bis sehr wichtig. “Als Leitmesse ist die Spielwarenmesse der Ort, an dem sich alle aus der ganzen Welt treffen. Diese Möglichkeiten findet man sonst nirgendwo”, erklärt Ram Ronen von PMI Trading & Enterprise. Für den Vice President ist die Messe die perfekte Gelegenheit, bestehende Kunden zu treffen und neue Kontakte zu knüpfen. “Wir durften Kunden, Interessenten und Pressevertreter aus der ganzen Welt – von Neuseeland, Asien, Europa, USA bis Südamerika – an unserem Stand begrüßen”, fügt Paul Heinz Bruder, CEO von Bruder Spielwaren, hinzu. Andrea Herre von Spin Master International bewertet auch die Qualität der Besuchenden sehr positiv:

Toys Go Green

“Wir hatten alle relevanten Entscheider und Key Accounts bei uns am Stand.” Laut Christian Ulrich, dem Sprecher des Vorstands der Spielwarenmesse eG, konnte China als einer der wichtigsten Konsummärkte wieder an das sehr hohe Niveau vor der Pandemie anknüpfen. Zudem haben zentralasiatische Gebiete wie Kasachstan und die Ukraine eine Dynamik entwickelt, die teilweise den Wegfall von Russland kompensieren. Auch die USA, die bereits im letzten Jahr einen großen Zuspruch verbucht hatten, befinden sich unter den Top-10 der Besucherländer.

RedNight 2024

Insgesamt sind über 90 Prozent der Aussteller mit ihrer Teilnahme zufrieden. “Die Spielwarenmesse ist das Zentrum des Spielzeuguniversums”, erläutert Jennifer McIver vom Wishbone Design Studio. “Wir können unsere Neuheiten so vielen Ländern an einem Ort zeigen. Und wir entdecken hier auch die neuesten Trends.” Mit ihren Schwerpunktthemen hat die Spielwarenmesse einmal mehr bewiesen, der Impulsgeber der Branche zu sein. “Besonders interessant fanden wir das Fokusthema ‘Kidults’, welches wir im Rahmen der Neuheiten gerne aufgegriffen haben”, sagt Fischertechnik-Geschäftsführer Thomas Bußhart. Die Spielwarenmesse fokussierte mit der Sonderfläche “Life’s a Playground – Toys for Kidsters, Kidults & Co.”, einer internationalen Studie und Expertenvorträgen die Zielgruppe der Erwachsenen, um dem Handel zukunftsträchtige Anregungen zu bieten. “Namhafte Aussteller wie Mattel haben ‘Kidults’ groß aufgegriffen. Aber auch die Marktzahlen des Marktforschungsunternehmens Circana belegen, dass wir den Zeitgeist getroffen haben”, betont Christian Ulrich.

RedNight 2024

Darüber hinaus untermauern die zahlreichen Veranstaltungen während der Spielwarenmesse die hohe globale Relevanz: Sowohl das jährlich stattfindende Frühstück des Disney-Konzerns als auch das von Circana haben sich von europäischen zu weltweiten Events entwickelt. Darüber hinaus nehmen Lizenzen einen immer größeren Stellenwert ein. So wurden die Partnerschaften mit dem Weltverband Licensing International und der BRANDmate – dem B2B Event rund um Partnerships, Collaborations und Licensing – weiter ausgebaut. “Die LicenseTalks waren für uns eine perfekte Gelegenheit, neues Wissen zu generieren”, sagt Maria Gunderson vom Startup Flops. In der neuen LicenseLounge kam zusammen, was Rang und Namen hat. Lizenzgeber wie Paramount, NBCUniversal und Warner Bros. waren vertreten. “Auf der Spielwarenmesse sind alle Stakeholder anwesend”, unterstreicht Martina Vierkötter von Haba, für die das i-Tüpfelchen der Gewinn des ToyAward in der Kategorie Baby & Infant war: “Er ist ein schöner Gesprächsanlass, hat uns spürbaren Rückenwind gegeben und diverse spontane Termine eingebracht.” Durch den Gewinn des ToyAward im Bereich Teenager & Adults kamen auch viele Besucher an den Stand von Fizz Creations. “Wir sind sehr glücklich, Teil dieser unglaublichen Messe zu sein”, freut sich Caroline Hedges.

Eingang West

Genauso positiv wie das Service-Angebot wurde das Rahmenprogramm seitens der Aussteller beurteilt. Zur zweiten RedNight haben am Donnerstag-Abend über 100 Aussteller interessierte Messebesucherinnen und -besucher direkt an ihre Stände eingeladen. “Das persönliche Kundengespräch, das Networking auf der noch jungen RedNight und die inspirierende Atmosphäre sind wichtige Bausteine”, findet Waltraud Maria Iden von der Iden Gruppe. Die positive Grundstimmung lobt auch Vedes-Vorstand Julia Graeber: “Die Spielwarenmesse ist eine lebendige Plattform für den intensiven Austausch – ein regelrechtes Klassentreffen, das die Herzlichkeit und Zusammengehörigkeit unserer Branche widerspiegelt.” Mittelständische Einzelhändler waren an allen fünf Messetagen genauso vertreten wie führende Handelskonzerne – darunter z. B. Auchan, Amazon, Costco, Müller, Target, Smyths Toys und Walmart.

Hauptpressekonferenz der 73. Spielwarenmesse am 25.1.2024 im DB Museum Nürnberg

Den persönlichen Kontakt und den Networking-Charakter hat die Spielwarenmesse mit kommunikativen Vernetzungsangeboten für unterschiedliche Zielgruppen gefördert. So konnten Spieleinteressierte bei der zweiten Auflage der Internationalen Spieleerfindermesse – Game Inventors Convention am Freitag wichtige Kontakte knüpfen. Erfolgreich gestaltete sich auch der zweite OPEN DAY, zu dem am Samstag 3.200 Endverbraucher in die Modellbahnhalle strömten. “Mit ihrer Vielfalt, einem umfangreichen Rahmenprogramm und dem einzigartigen Service zeigte die Spielwarenmesse auch in diesem Jahr, dass sie nach wie vor der internationale Treffpunkt der Branche ist. Der ‘Spirit of Play’ war überall spürbar”, resümiert Florian Sieber, CEO der Simba Dickie Group.

84 Prozent der Aussteller (2023: 83 Prozent) planen eine erneute Teilnahme an der Spielwarenmesse. Die nächste Ausgabe findet von Dienstag, den 28. Januar bis Samstag, den 1. Februar 2025 statt.

Spielwarenmesse eG

http://www.spielwarenmesse.de

60. Geburtstag: nutella und Promis zaubern Gästen ein Lächeln ins Gesicht

Hamburg (ots) Happy Birthday nutella!

60 years of smiles – ganz im Sinne dieses Mottos feierte nutella den 60. Geburtstag im Hamburger Alsterpavillon und zauberte den Gästen mit ganz besonderer Unterstützung ein Lächeln ins Gesicht: Die prominenten nutella Fans Annika und Frederick Lau, Chryssanthi Kavazi und Tom Beck begeisterten mit ihrer Unterstützung des Café-Teams, ihren ganz persönlichen nutella Geschichten und einem besonderen Geburtstagsständchen.

60. Geburtstag: nutella und Promis zaubern Gästen ein Lächeln ins Gesicht, v.l.n.r. Annika und Frederick Lau, Tom Beck, Chryssanthi Kavazi Bildrechte: Ferrero MSC GmbH & Co. KG
Fotograf: martin misere

Noch bis zum 30. März feiert die Lovebrand den 60. Geburtstag mit verschiedenen Aktionen rund um die Momente, die Menschen zum Lächeln bringen.

“Der Morgen macht den Tag”: Ein Kaffee, verziert von Chryssanthi Kavazi, ein nutella Crêpe, zubereitet von Annika und Frederick Lau, und eine nutella Version von Happy Birthday, live performt von Tom Beck – so perfekt startete der Tag für die Gäste des nutella Geburtstagsfrühstücks in Hamburg. Zum World nutella Day am 5. Februar verwandelte die Lovebrand den Alsterpavillon in ein nutella Pop-up Café und überraschte die Gäste mit einem leckeren Geburtstagsfrühstück, unterstützt von prominenten nutella Fans: “nutella war in meiner Kindheit das Highlight am Frühstückstisch”, erinnert sich Schauspieler Frederick Lau. “Diese Liebe ist bis heute geblieben: ein nutella Frühstück mit der ganzen Familie ist für uns zu einer Tradition und dem perfekten Start ins Wochenende geworden.” Auch seiner Frau, Moderatorin Annika Lau, versüßt der Brotaufstrich besondere und alltägliche Momente:

“Ich liebe unser gemeinsames nutella Frühstück am Wochenende. Aber auch im Alltag genieße ich es, morgens einmal kurz innezuhalten und mein nutella Brot zu essen. So starte ich direkt mit einem Lächeln in den Tag.”

Schauspielerin und bald Zweifach-Mutter Chryssanthi Kavazi erzählte auch von ihren persönlichen nutella Genussmomenten: “Gemeinsam mit der Familie beim Frühstück oder auch mal als kleine Me-Time. Ich bin eine Naschkatze durch und durch und liebe es, wenn ich an einem Samstag im Jogger auf der Couch sitze und mein nutella Brot genießen kann. So starte ich perfekt mit einem Lächeln ins Wochenende.” Ihr Ehemann, Musiker und Schauspieler Tom Beck ergänzt: “Chryssanthi und ich sind große nutella Fans. Wir freuen wir uns sehr, beim Geburtstagsfrühstück dabei zu sein und gemeinsam mit nutella dafür zu sorgen, dass die Gäste einen besonders guten Start in den Tag und die neue Woche haben”.

60 Jahre Freude – mit weiteren Aktionen für Fans

Genau um diese Momente, die Menschen zum Lächeln bringen, dreht sich die Kampagne “60 years of smiles” zum Geburtstag von nutella. Noch bis zum 30. März können sich nutella Liebhaber*innen über weitere Geburtstagsaktionen freuen: Im Rahmen der Geburtstags-Promotion verlost nutella insgesamt 60 attraktive Preise, unter anderem ein Jahr Leasing für den VW California 6.1, ein Jahr nutella Frühstück oder ein Jahr Entertainment. Auch die 13 einzigartigen Editionsgläser zum 60. Geburtstag verbreiten Freude. Inspiriert von verschiedenen Personas, die zum Lächeln anregen, sind sie eine schöne Geste zum Verschenken an die Liebsten.

Ferrero MSC GmbH & Co. KG

http://www.ferrero.de

“Asklepios Preis Patientensicherheit 2024” für CIRS verliehen

Hamburg (ots)

  • Die Asklepios Klinik Wandsbek wird in diesem Jahr für die beste CIRS-Performance ausgezeichnet
  • Das Berichts- und Lernsystem dient der frühzeitigen Erkennung von Fehlern und unerwünschten Ereignissen
v.l.n.r.: – Iris Schütze, Leitung Qualitätsmanagement Asklepios Klinik Wandsbek – Dr. Klaus Stegewerth, Leitender Oberarzt in der Abteilung für Anästhesiologie, Intensiv- und Notfallmedizin der Asklepios Klinik Wandsbek – Kirsten Turner, Klinisches Risikomanagement, Konzernbereich Qualität der Asklepios Kliniken – PD Dr. Sara Sheikhzadeh, CMO und Vorstand der Asklepios Kliniken – Juliane Gierke, Klinikmanagerin Asklepios Klinik Wandsbek – Dr. Ulf Debacher, Leiter Konzernbereich Qualität der Asklepios Kliniken – Catharina Schlaeger, Geschäftsführende Direktorin Asklepios Klinik Wandsbek – Manuela Kapelle, Abteilungsleitung Pflege Asklepios Klinik Wandsbek (Foto: Asklepios)

Asklepios verleiht auch in diesem Jahr den “Asklepios Preis Patientensicherheit” und würdigt damit die besten Ergebnisse und die Gesamtleistung zum Thema CIRS. Mit dem jährlich verliehenen Preis möchte Asklepios herausragende Aktivitäten der eigenen Kliniken zum Thema Patientensicherheit anerkennen und einen Ansporn zur kontinuierlichen Weiterentwicklung geben.

CIRS (Critical Incident Reporting System) ist seit Jahren ein unverzichtbarer Standard zur frühzeitigen Identifikation und Prävention von Fehlern und unerwünschten Ereignissen im Rahmen des klinischen Risikomanagements und trägt maßgeblich zur Steigerung der Patientensicherheit bei. Unser “Asklepios CIRS-Netz” wird seit mehr als 14 Jahren kontinuierlich weiterentwickelt.

Asklepios bewertet die Qualität seines konzernweiten CIRS anhand differenzierter, standardisierter Kennzahlen, die neben der Anzahl der eingegangenen Meldungen (im Verhältnis zur Klinikgröße) insbesondere die Qualität des CIRS-Bearbeitungsprozesses (Annahme, Bewertung und Analyse) sowie den Grad der Maßnahmenumsetzung darstellen. Als Weiterentwicklung wurden diese Kennzahlen vom zentralen Konzernbereich Qualität in einem “Prozessorientierten CIRS-Indikator” zusammengefasst.

“Ich freue mich, dass wir in diesem Jahr mit dieser Auszeichnung die Leistungen und das hohe Engagement der Mitarbeiter:innen der Asklepios Klinik Wandsbek im Bereich Patientensicherheit honorieren können”, sagt Frau Dr. Sara Sheikhzadeh, CMO und Vorstand der Asklepios Kliniken. “Mit diesem Kennzahlensystem haben wir ein Benchmarking für CIRS etabliert, welches die Realität des Gesamtprozesses deutlich gerechter abbildet, als wenn z. B. lediglich die Anzahl der CIRS-Meldungen betrachtet würde”. Catharina Schlaeger, Geschäftsführende Direktorin der Asklepios Klinik Wandsbek, nahm den Preis entgegen. “Wir sind sehr stolz auf die Ehrung. Sie ist Bestätigung und Ansporn zugleich, unsere Anstrengungen zur Stärkung der Sicherheitskultur konsequent fortzusetzen.”

In der Asklepios Klinik Wandsbek konnte im Datenjahr 2023 die Anzahl der CIRS-Meldungen im Vergleich zum Vorjahr deutlich gesteigert werden. Insbesondere waren aber die ausgezeichnete Qualität der Analyse und Bearbeitung der Fälle und die fast 100%-ige Erreichung der Kennzahlen ausschlaggebend für das eindeutige Gesamtergebnis. Ebenso hat die erfolgreiche Umsetzung der identifizierten Maßnahmen zur Fehlervermeidung zu diesem Ergebnis beigetragen.

Der aktuelle Erfolg ist daher eine hohe Wertschätzung für das QM- und Risikomanagement, aber auch insbesondere für alle Mitarbeiter:innen der Klinik, die CIRS durch ihren offenen Umgang mit Fehlern aktiv unterstützen.

Mit dem “Asklepios CIRS-Netz” als Baustein des Klinischen Risikomanagements ist Asklepios seit Jahren führend, was die Etablierung des Themas Patientensicherheit im medizinischen Bereich angeht.

Über den Asklepios Preis Patientensicherheit

Der “Asklepios Preis Patientensicherheit” wird seit 2022 jährlich an Kliniken mit besonderen Leistungen und guten Maßnahmen zur Verbesserung der Patientensicherheit verliehen.

Mit einer Vielzahl unterschiedlicher Instrumente und Methoden, die sich zum Teil auch außerhalb des Gesundheitswesens wie z. B. in der Luftfahrt bewährt haben, sollen Fehler vermieden, die Patientensicherheit gesteigert und das Behandlungsergebnis verbessert werden. Diese sind Bestandteil des seit Jahren etablierten “Asklepios Programm Patientensicherheit”.

Asklepios Kliniken GmbH & Co. KGaA

http://www.asklepios.de