Deutschland-Journal.de

Aktuell | D-NEWS.TV | Business | Politik | Tourismus | Lifestyle | Foto | Video | Panorama | Doc-Einstein | Web-A-Z | SHOP | ?

Dr. Wladimir Klitschko ist DDW-Ehrenpreisträger 2019

Der Enabler nimmt den Preis am 9. Mai bei der Verleihung „Innovator des Jahres“ in Düsseldorf entgegen.

Quellenangabe: „obs/DIE DEUTSCHE WIRTSCHAFT/Klitschko Ventures“

Düsseldorf (ots)Das Unternehmerportal DDW Die Deutsche Wirtschaft vergibt zum zweiten Mal einen Ehrenpreis im Rahmen der Verleihung des Wirtschaftspreises „Innovator des Jahres“. Mit ihm würdigt die Redaktion eine Persönlichkeit, die in besonderer Weise für Innovation, aber auch für die positive Wirkung auf Gesellschaft und für die Wirtschaft insgesamt steht. 2018 erhielt Judith Williams („Höhle der Löwen“) diesen Preis aus den Händen des NRW-Wirtschaftsministers Professor Dr. Andreas Pinkwart.

Ehrenpreisträger „Innovator des Jahres“ 2019 wird der am längsten amtierende Box-Schwergewichtsweltmeister und heutige erfolgreiche Unternehmer Dr. Wladimir Klitschko. Sein zweiter Karriereweg als Vermittler der Lebensphilosophie „Challenge Management“ und Entwickler der Methode „F.A.C.E. the Challenge“ steht im doppelten Sinne vorbildhaft für die Fähigkeit, Veränderungen aktiv voranzutreiben.

Die Karriere nach dem Sport

Für das Unternehmerportal Die Deutsche Wirtschaft rührt die Würdigung als Ehrenpreisträger 2019 aus dem, wofür Dr. Wladimir Klitschko nach der offiziellen Beendigung seiner Sportkarriere im Jahr 2017 steht: Klitschko hat es sich zum Ziel gesetzt, seine eigenen Erfahrungen und Erkenntnisse darin, Probleme in Herausforderungen umzuwandeln, weiterzutragen und in die verschiedenen Berufs- und Altersgruppen der Gesellschaft zu vermitteln.

Sein Engagement

Er ist Initiator des Studiengangs „Change & Innovation Management – Grundlagen des Selbst- und Challenge Managements“ an der renommierten Universität St. Gallen. Bereits 2016 hat er diesen dort ins Leben gerufen. Führungskräfte und Manager erlernen hier das Handwerkszeug, um sich beruflich und persönlich auf die veränderten Herausforderungen einer komplexen und immer schnelleren Welt vorzubereiten. 2017 trug Klitschko zudem seine Impulse mit dem Buch „Challenge Management: Was Sie als Manager vom Spitzensportler lernen können“ in die breite Öffentlichkeit. Daraus ist inzwischen die Methode F.A.C.E. the Challenge gereift. Die Methode trainiert die eigene Willenskraft und aktiviert die Umsetzungsenergie sodass sich komplexe berufliche Herausforderungen ganz individuell und methodisch mit einer positiv sportlichen Grundhaltung meistern lassen. Die 2016 gegründete Klitschko Ventures GmbH kümmert sich darum, mit F.A.C.E. the Challenge und neuartigen Weiterbildungs- und Geschäftsmodellen sowie der Entwicklung von Produkten, die die F.A.C.E. Methode im Kern tragen, positiv die Welt zu verändern. In dreitägigen so genannten F.A.C.E. Camps beispielsweise, erlernen Teilnehmer die besondere Wirkung aus dem Zusammenspiel von mentaler und körperlicher Stärke und spüren, wie sich unter Anleitung erfahrener Mentoren berufliche Herausforderungen mit mehr Leichtigkeit bewältigen lassen.

In der Begründung zur Auszeichnung heißt es: Nicht nur die auf vielen Ebenen vermittelten Grundlagen und Erfahrungen, Veränderungen positiv anzunehmen, auch seine Persönlichkeit, sich auf Erfolgen nicht auszuruhen, sondern es zu seiner Lebenshaltung zu machen, sich immer wieder selbst herauszufordern, stehen mustergültig für das, wessen Unternehmen, Führungskräfte und Mitarbeiter heute mehr denn je bedürfen: Aktiv, positiv und offen Herausforderungen anzugehen und, wie er selbst sagt, diesen niemals den Rücken zuzukehren. Dr. Wladimir Klitschko ist Ehrenpreisträger „Innovator des Jahres 2019“ von DDW.

Zusammen mit den in den nächsten Wochen vorgestellten Innovatoren des Jahres 2019, aus Wirtschaft, Unternehmen und Standorten wird Dr. Wladimir Klitschko bei einem Festakt am 9. Mai 2019 im Wirtschaftsclub zu Düsseldorf den Preis erhalten. Der mehrfache Box-Weltmeister wird selbst anwesend sein.

Das Unternehmermedium DDW-Die Deutsche Wirtschaft vergibt mit dem Preis „Innovator des Jahres“, den wohl größten Publikumspreis der deutschen Wirtschaft (gewählt wird von den 80.000 dem Portal per Mail verbundenen Inhabern und Führungskräften). Die Abstimmung verzeichnete letztes Jahr weit über 10.000 Stimmabgaben von Firmeninhabern, Geschäftsführern und Führungskräften. Die Abstimmungsphase geht auch in diesem Jahr wieder sechs Wochen vor dem Festakt los.

Konzerne wie Microsoft oder CHT, Familienunternehmen wie Sedus Stoll und Burg Waechter, Start UPs, wie Vorzeige Helden, Berater sowie große und kleine Mittelständler – sie alle standen in den beiden Vorjahren zur Wahl bei der größten Wirtschaftsjury Deutschlands und präsentierten sich mit ihren Innovationen – oder Lösungen.

Dieses Jahr u.a. nominiert die Grohe AG und Phoenix Contact. Weitere Nominierte folgen in den nächsten Wochen.

Die Redaktion nimmt noch Bewerbungen entgegen: Wer für die dritte Auflage noch ins Rennen geht, das zeigt sich in den kommenden Wochen. Denn noch nimmt die DDW-Redaktion die Bewerbungen entgegen. „Ob klein oder groß, ob Hightech oder ganz praktisch: Wir freuen uns auf alle Ideen, die uns Unternehmen mitteilen“, so Projektleiterin Anna Schäfer. Interessierte Unternehmen melden sich einfach per Mail: innovator@die-deutsche-wirtschaft.de

https://die-deutsche-wirtschaft.de/


Jan Korte informiert über Stiftungspreis 2019: „Das beste kommunale Schwimmbad“

Bundesweit kämpfen Bürgerinnen und Bürger, Vereine und Kommunen um den Erhalt ihrer Bäder. Wie der Erste Parlamentarische Geschäftsführer und LINKE-Bundestagsabgeordnete Jan Korte weiter mitteilt,  rufen die Stiftung „Lebendige Stadt“ und der Deutsche Olympische Sportbund alle Städte und Kommunen auf, sich mit positiven Beispielen für den Stiftungspreis 2019 zu bewerben. Schwimmbäder tragen seit jeher zur Gesundheit, […]

weiterlesen »


LINKE Saale-Wipper spenden für Männerchor

Die LINKE Saale-Wipper hat dem Männerchor Güsten eine Spende in Höhe von 250 € überreicht. Mit dieser Spende wurde der Transport der Seniorinnen und Senioren aus den Ortsteilen Amesdorf, Warmsdorf und dem Seniorenwohnpark zum Seniorenfasching im Bürgerhaus Güsten finanziert. Die Abgeordneten der LINKEN zahlen einen Teil ihrer Aufwandsentschädigungen in einen Solidarfond. Damit unterstützen sie Feuerwehren […]

weiterlesen »


Wurmberg im Harz – Wintersport möglich

Wintersport bei 55 cm Schnee Wurmberg 55 cm / Tal 25 cm Pisten 115 cm 6 Seilbahn/Lifte von 6 geöffnet 10 Pisten von 15 geöffnet 2 Rodelbahnen Der Wurmberg ist das größte und schneesicherste alpine Skigebiet Norddeutschlands. Lange Abfahrten aller Schwierigkeitsgrade, ein phantastisches Panorama und moderne Liftanlagen sind seine großen Stärken. Rodelbahn: offenRodelbereich Hexenritt: offen Das […]

weiterlesen »


Goslarer können ihr Altstadtfest weiterdenken

Feuerwehr und Schachclub stellen sich im MachMit!Haus vor Goslar. Kommende Woche werden im MachMit!Haus am Fleischscharren 7 unter anderem Ideen für das Goslarer Altstadtfest gesucht. Am Mittwoch, 20. Februar, sammelt die GOSLAR marketing gmbh zwischen 10 und 18 Uhr unter dem Motto „Altstadtfest weiter gedacht und Talente gesucht“ Anregungen und Wünsche für die Veranstaltung im […]

weiterlesen »


DrohnenflugVideo – Hamburger Wappen bei Timmenrode Teufelsmauer

Die bizarre Gesteins gruppierung liegt immerhin auf 252 Meter über Normal Null bei Timmenrode im Harz und ist Teil der sagenumwobenen Teufelsmauer. Sie erhielt ihren Namen, weil die drei aufrecht stehenden Gesteins zacken an das Wappen von Hamburg erinnern. Eigentlich ist der Name des Felsgebildes „Drei Zinnen“, aber im Volksmund wird diese Felsanordnung seit geraumer […]

weiterlesen »


Videos – Hamburger Wappen bei Timmenrode als Teil der Teufelsmauer

Hamburger Wappen bei Timmenrode als Teil der Teufelsmauer. Die bizarre Gesteinsgruppierung liegt immerhin auf 252 Meter über Normal Null bei Timmenrode im Harz und ist Teil der sagenumwobenen Teufelsmauer. Sie erhielt ihren Namen, weil die drei aufrecht stehenden Gesteins zacken an das Wappen von Hamburg erinnern. Eigentlich ist der Name des Felsgebildes „Drei Zinnen“, aber […]

weiterlesen »


Videos – Gegensteine bei Ballenstedt im Harz

Zwei Kilometer nördlich von Ballenstedt befinden sich zwei steil aufragende Felsnadeln, die Gegensteine. An der Straße von Ballenstedt nach Badeborn führt nach etwa 2 km ein Weg in westliche Richtung. Die Gegensteine bei Ballenstedt im Harz mit Super Aussicht vom Felsen. Ein Besuch der Gegensteine bei Ballenstedt ist lohnenswert für Ihre Harztour. Nicht ganz so […]

weiterlesen »


Videos – Ascania Pferdefestival im Jahr 2015 in Aschersleben

Das Ascania Pferdefestival im Jahr 2015 in Aschersleben Wieder kamen fast 13.000 Besucher zum Reit- und Fahrverein Westdorf Aschersleben und erlebten die Leistungen der Pferdesportler aus ganz Deutschland. Besucher konnten unter anderem Schimmel, Rappen und Braune bestaunen. Unterstützt wurde der Reit- und Fahrverein Westdorf Aschersleben von der Aschersleber Kulturanstalt, von Sportfreunden der Reitvereine Mehringen und […]

weiterlesen »


(C) bei WordPress & Sitemap & Deutschland-Journal.de & Deutschland-Journal.com & Impressum.
Partnerseiten: Harz-Tourismus.de
& HarzTour.de & DrohnenflugVideo.de & Bilder-Shop.com