Deutschland-Journal.de

Aktuell | Deutschland-Scout | Business | Politik | Tourismus | Lifestyle | Foto | Video | Panorama | Web-A-Z | SHOP | ?

ZDF-„aspekte – on tour“ prüft Vorurteile über die EU

Katty Salié und Jo Schück reisen durch Europa

Mainz (ots)Was ist dran an Vorurteilen oder Skepsis, mit denen viele in Europa der EU begegnen? Kurz vor der Europawahl begeben sich Katty Salié und Jo Schück auf eine ganz persönliche Recherche-Reise durch Deutschland, Polen, Italien und nicht zuletzt nach Brüssel.

Für die ZDF-Kultursendung „aspekte – on tour: Wer braucht noch Europa?“ am Freitag, 26. April 2019, 23.00 Uhr, sprechen sie mit Befürwortern, Ängstlichen und ausgewiesenen Europafeinden.

Katty Salié und Jo Schück vor dem EU-Parlament in Brüssel Quellenangabe: „obs/ZDF/F.Henke“

Ist es wirklich so, dass die Fleißigen für die Faulen zahlen in der EU? Jo Schück forscht nach und spricht mit Ingo Egloff vom Hamburger Hafen über das Vorurteil, Deutschland sei nur Zahlmeister der EU.

In Polen erklärt die deutschpolnische Journalistin Aleksandra Rybinska, warum die EU vielen als „übergriffiger Superstaat“ erscheint. „aspekte“ fragt nach bei Richtern und Aktivisten in Warschau, inwieweit die Justizreform in Polen das Land von der EU entfernt.

In Italien trifft Katty Salié den gebürtigen Kameruner Yvan Sagnet. Der Polit-Aktivist beklagt, dass die EU drängende Probleme nicht in den Griff bekomme, allen voran die Verteilung der Flüchtlinge. Als Konsequenz hausten in Italien Flüchtlinge ohne Papiere unter menschenunwürdigen Bedingungen und arbeiteten auf den Feldern wie Sklaven. Die Soziologin Fiammetta Fanizza von der Universität Foggia legt dar, wie untauglich die Europäische Union in ihrer Wirtschaftspolitik auf das Thema Migration reagiere.

Rechte Parteien finden im EU-Parlament immer größeren Zulauf. Wie sich diese Anti-Europäer von innen gegen die europäische Idee wenden, erfährt Jo Schück beim Zentrum für Rechtsextremismusforschung in Jena. Die Politikwissenschaftlerin Franziska Schmidtke forscht dort über die Entstehung der neuen Rechten in der EU.

In Brüssel schauen sich Katty Salié und Jo Schück an, wie das angeblich „bürokratische Monster“ Europäische Union von innen aussieht. Sie sprechen unter anderen mit Damian Boeselager, dem Mitgründer der ersten gesamteuropäischen Partei, und überprüfen im Herzen der EU, wie es einen knappen Monat vor der Europawahl um die Gemeinschaft bestellt ist.

www.ZDF.de


„Die Buskampagne kommt genau zum richtigen Zeitpunkt!“

Der Unmut über die „Kirchenrepublik Deutschland“ wächst Berlin (ots)Warum müssen Deutsche in die Schweiz reisen, um selbstbestimmt zu sterben? Weshalb müssen sich ungewollt schwangere Frauen einer Zwangsberatung unterziehen? Wieso werden Ärztinnen wie Kristina Hänel kriminalisiert? Aus welchem Grund „schenkt“ der deutsche Staat den Kirchen über 500 Millionen Euro im Jahr und weshalb darf man an […]

weiterlesen »


EU passt Urheberrecht an digitales Zeitalter an

Die EU ändert ihr Urheberrecht, um es an das heutige digitale Umfeld anzupassen. Der Rat hat heute eine Richtlinie angenommen, mit der das geltende EU-Urheberrecht modernisiert wird, um den Weg zu einem echten digitalen Binnenmarkt zu ebnen. Die Neuregelung sorgt für einen angemessenen Schutz von Urhebern sowie Künstlerinnen und Künstlern und bietet gleichzeitig neue Möglichkeiten, […]

weiterlesen »


Putin und die Deutschen: „ZDFzeit“ über ein schwieriges Verhältnis

Mainz (ots)Zwischen Kanzler-Kumpel und Kaltem Krieger: Wladimir Putin hat eine enge, aber komplizierte Beziehung zu Deutschland. Der russische Präsident schätzt Land und Leute, doch viele westliche Werte lehnt er ab. „ZDFzeit“ geht heute am Dienstag, 16. April 2019, 20.15 Uhr, in der Dokumentation „Putin und die Deutschen“ der Frage nach, wie er es wirklich mit […]

weiterlesen »


Die Pressefreiheit verbietet eine Auslieferung von Julian Assange

Berlin (ots) Zu der Verhaftung von Wikileaks-Mitbegründer Julian Assange erklärt Patrick Breyer, Bürgerrechtler und Spitzenkandidat der Piratenpartei zur Europawahl: „Egal, was man von Assange persönlich hält: Wegen der auch für elektronische Medien geltenden Pressefreiheit darf kein Pressevertreter für die Veröffentlichung von ‚Staatsgeheimnissen‘ verfolgt werden, auch nicht wegen ‚Anstiftung‘ seines Informanten. Zudem kann Assange vor einem […]

weiterlesen »


Bundeskriminalamt: Drastischer Anstieg der Bestandsdatenabfragen gegen Internetnutzer

Berlin (ots)Das Bundeskriminalamt nutzte die umstrittene Bestandsdatenauskunft zuletzt fast neunmal so oft wie noch 2013. Dies musste die Bundesregierung in der Verfassungsbeschwerde gegen das Gesetz einräumen, die der Bürgerrechtler und Spitzenkandidat der Piratenpartei zur Europawahl Dr. Patrick Breyer, die Bürgerrechtlerin und Autorin Katharina Nocun und über 6.000 weitere Beschwerdeführer eingereicht haben. Breyer rät Internetnutzern zu […]

weiterlesen »


400 Euro-Spende für Selbsthilfegruppe der Staßfurter Schmerzlotsen

Im Sommer 2018 hat sich in Staßfurt eine neue Selbsthilfegruppe „Die Schmerzlotsen von Staßfurt“ gegründet, die auch im zweiten Jahr ihres Wirkens erneut Unterstützung von Seiten der LINKEN erfährt. Anlässlich seiner jüngsten Wahlkreistour im Salzlandkreis machte der LINKE-Bundestagsabgeordnete Jan Korte im Jugend- und Bürgerhaus in Staßfurt Nord Station und konnte wie im Vorjahr der Selbsthilfegruppe […]

weiterlesen »


1.000.000 Einsätze: Politik dankt der ADAC Luftrettung

Empfang für die Crew von „Christoph 48“ am Schloss Schwerin – Minister Glawe: Luftrettung wichtiger Baustein gerade in ländlichen Regionen München (ots)Besondere Auszeichnung für „Christoph 48“: Die Crew des ADAC Rettungshubschraubers in Neustrelitz ist am Freitag stellvertretend für alle Stationen der gemeinnützigen Organisation am Schloss Schwerin von der Politik geehrt worden. Der Minister für Wirtschaft, […]

weiterlesen »


Jan Korte übergibt LINKE-Spende für „Tag der Regionen“

Burkhard Nimmich, Organisator des „Tag der Regionen“, konnte sich dieser Tage über einen Spendenscheck in Höhe von 500 Euro freuen, den der LINKE-Bundestagsabgeordnete Jan Korte anlässlich seines jüngsten Wahlkreistages in Staßfurt übergab. Mit der Spende unterstützt der „Verein der Bundestagsfraktion DIE LINKE e.V.“ den seit achtzehn Jahren stattfindenden Aktionstag, der die gesamte Bandbreite des gesellschaftlichen […]

weiterlesen »


Hamburger Rechtswissenschaftler erhält Wissenschaftspreis 2019 des Deutschen Bundestages

Der Deutsche Bundestag zeichnet den Hamburger Rechtswissenschaftler Dr. Tino Frieling für seine 2017 veröffentlichte Dissertation „Wille des Gesetzgebers und Gesetzesmaterialien – Fallgruppen verbindlicher Willensäußerungen“ mit dem Wissenschaftspreis 2019 aus. Die Verleihung des Preises durch Bundestagspräsident Wolfgang Schäuble findet am 15. Mai im Reichstagsgebäude statt. Die aus Staatsrechtslehrern, Historikern und Politikwissenschaftlern zusammengesetzte Jury wählte die Dissertation […]

weiterlesen »


Günther Oettinger und Viola von Cramon diskutieren zur Europawahl

Der Berg ruft am 2. April mit der Leitfrage: „Wie machen wir Lust auf Brüssel?“ Goslar. Der Berg ruft und fordert Antworten zur Europawahl. Günther Oettinger, EU-Kommissar für Haushalt und Personal, und Viola von Cramon, Grünen-Kandidatin zur Wahl für das Europäische Parlament, widmen sich dem Thema „Europawahl und keiner geht hin – Wie machen wir […]

weiterlesen »


Urheberrechtsrefrom: Über 150.000 „gekaufte Bots“ protestieren auf Deutschlands Straßen

Berlin (ots) Die heutigen europaweiten Proteste kommentiert der politische Geschäftsführer der Piratenpartei Daniel Mönch: „Wir PIRATEN sind überwältigt, dass soviele Menschen heute ihren Protest gegen Uploadfilter auf die Straße getragen haben. Über 150.000 allein in Deutschland [1] [2] sind friedlich durch die Städte gezogen. Insbesondere möchten wir den ehrenamtlichen Aktivisten von Savetheinternet.info (STI) danken, die […]

weiterlesen »


dpa unterstützt internationale Kampagne für die Reform des Urheberrechts

260 europäische Medienunternehmen und Medienschaffende haben unterzeichnet Berlin (ots)Die Deutsche Presse-Agentur dpa unterstützt einen europaweiten Aufruf für die Reform des Urheberrechts. Rund 260 Verlage, Zeitungen, Nachrichtenagenturen, Rundfunk- und TV-Anbieter sowie Produktionsfirmen und Medienschaffende haben die Initiative unterzeichnet. Im Kern fordern die Reformunterstützer eine faire Beteiligung am Geschäft mit den Inhalten, um damit ein reichhaltiges und […]

weiterlesen »




(C) bei WordPress & Sitemap & Deutschland-Journal.de & Deutschland-Journal.com & Impressum.